Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:06

@Lerigau:
Moin Holger,

"Der Stick" nicht unbedingt. Es gibt da verschiedene Modelle. Zum Beispiel der RX110 und der RX210 bestimmen auch deine eigene Position. Der RX200 kann "nur" AIS Signale empfangen. In den AIS-Signalen sind natürlich GPS-Daten enthalten, aber nicht deine eigenen - is ja klar.

@captainswordislaw:
Schließt Du da den"YAKKER" an, hast Du noch weniger Kabel. ;)
Könnte dann so ähnlich wie auf dem Foto aussehen.
Gruß Martin
»mde« hat folgende Datei angehängt:
  • AIS-Yakker_kl.jpg (108,35 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Januar 2019, 08:16)

Beiträge: 232

Wohnort: Köln

Schiffsname: Amber

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Workum, It Soal

Rufzeichen: DB 7180

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:33

Schließt Du da den"YAKKER" an, hast Du noch weniger Kabel. ;)


Dann müsste ich aber wohl meine ohnehin schon kreative NMEA-Wurstelei aber wieder aufdröseln 8o !
Dann lieber 20 cm USB-Kabel.
Lee-ho!

Henning

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 210

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:43

aber nicht deine eigenen - is ja klar.

Tja. Irgendwas ist immer.
Der Stick wird ja idealerweise an einem Laptop betrieben. Ich habe hier ein Trekstore Surftab. Eigentlich genau passend mit Win10 , aber kein GPS eingebaut.
Ich habe hier auch noch ein Android-Tablet und iPads: GPS, aber keine USB-Buchse für den Stick.

Also müsste ich mein handliches Tablet (wenn die Tastatur nicht dranhängt) mit einem USB-Hub ausstatten, um sowohl den AIS- als auch einen GPS-Stick anzuschliessen. Was ein Gebaumel. Und das nur, weil man zum einen vorhandene Hardware verwenden will und es zum anderen natürlich recht günstig gelöst haben möchte.
Gibt es keine App, die GPS-Daten eines Smartphones oder Tablet im WLAN bereitstellen kann? Könnte "NMEAsy" heissen oder so :D :ueberlegen:
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

24

Dienstag, 8. Januar 2019, 13:22

@Lerigau:
Hast Du denn schon einen AIS-Empfänger als USB-Stick?
Ich dachte Du suchst noch?
Gruß Martin

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 210

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:37

Ja nee, ich suche noch. Deswegen versuche ich ja, vorab möglichst viele Informationen zu kriegen...
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

26

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:27

Ja nee, ich suche noch. Deswegen versuche ich ja, vorab möglichst viele Informationen zu kriegen...

Ok, dann kannst du den hier nehmen: https://www.seaangel.at/shop/de/SEANEXX/…UHF-BNC-22.html
Hier gibt es noch einen, der Shop scheint aber nicht ganz aktuell zu sein - kein https http://www.aisspotter.com/en/products/pi…g-gps-receiver/

enabled

Moses

Beiträge: 5

Schiffsname: FANES

Bootstyp: ETAP 22

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:30

Ich habe den AIS+GPS Receiver von quark-elec verbaut. Ein mal konfiguriert am PC und im Boot fest installiert - fertig. Ach und günstig ist der auch (btw. klasse Support bei tindie und quark).
https://www.tindie.com/products/Quarkele…r-with-seatalk/
bzw. wer kein SeaTalk braucht
https://www.tindie.com/products/Quarkele…isgps-receiver/
oder auch kein GPS
https://www.tindie.com/products/Quarkele…nnel-with-wifi/

norbert-walter

Proviantmeister

Beiträge: 442

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

28

Freitag, 11. Januar 2019, 11:24

@Nordwest:

Die Frage ist, möchtest Du mit einem Splitter an Deine vorhandene Antenne ran oder möchtest Du eine eigene unabhängige Kurzantenne nutzen? Willst Du weit sehen oder reicht auch eine geringere Reichweite?

Die beste Lösung mit der maximalen Reichweite erzielst Du mit einem Funkgerät, dass AIS gleich drin hat. Das GX2200E von STANDARD HORIZON wäre sowas. Da ist alles optimal aufeinander abgestimmt und Du benötigst keinen extra Splitter. Diese Lösung würde ich favorisieren. Du kannst ja Dein vorhandenes Funkgerät verkaufen und Dir dann das GX2200E besorgen. Mit einer guten Antenne kann man ca. 10 sm weit sehen.

Die externen Geräte mit eigener Antenne können da leistungsmäßig nicht mithalten. Da sieht man nur ca. 2...3 sm weit. Wenn man die an eine Mastantenne anschließt wird es dann wieder etwas besser. Der Mehraufwand für den Splitter lohnt sich aber nicht wirklich, da Du in Summe dann mehr bezahlen wirst und viel Gefrickel rumhängen hast. Da ist die Lösung mit dem GX2200E besser, obwohl sie erstmal preislich nicht so ganz attraktiv aussieht.

Die AIS-Daten kommen beim GX2200E als NMEA0183 raus. Wenn Du von YakBiz das Teil hier dranhängst, hast Du die Daten auch im WLAN für Dein Tablett.

Norbert

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 249   Hits gestern: 2 455   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 229 672   Hits pro Tag: 2 339,09 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 233   Klicks gestern: 18 490   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 155 323   Klicks pro Tag: 18 888,55 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen