Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 11

Schiffsname: Schabernack

Bootstyp: Bianca 28

Heimathafen: Sneek / Holland

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 7. März 2019, 20:31

Hallo Simon,
Also: wenn ich Deine Ausführungen richtig verstanden hab (und die bei Wikipedia) dann ergibt sich für mich folgendes Bild:
Schalter S1 = a_top = LPWM an PIN 9
Schalter S3 = b_top = RPWM an PIN 10
Schalter S2 = a_bottom = L_EN an PIN 2

Schalter S4 = b_botom = R_EN an PIN 3
Wenn ich das so ausprobieren will, geht das Teil (gehört nicht mir, ich habs nur zum ausprobieren) in Rauch auf, oder passt das so?
Im Code steht noch:

digital pin6 determines RC pwm if 1, or Hbridge if 0
Ich nehme an, das bedeutet, dass ich den PIN6 dann nicht an die 5V anschließen darf?

Und hab ich Dich richtig verstanden, da es sich beim IBT2 um einen Regler handelt, brauche ich auch die Widerstände und den Thermistor nicht, richtig?
Wie gesagt, ich mag Redundanzen und hätte gerne zwei Motortreiber an Bord, falls einer die Grätsche macht.

Gruß

Christoph
»tandemsegler« hat folgende Datei angehängt:
  • SimpleHBridge.jpg (27,74 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2019, 14:44)

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 7. März 2019, 21:26

Moin,

Dein Schaltbild ist so nicht auf die FET übertragbar.
Da kannst Du nicht einfach die Polarität umdrehen.
Deshalb auch die H-Brücke, bei Deinem Schaltbild würden ja 2 Komponenten reichen.

Pin 6 muss ein klares Potential haben High oder Low bzw. 5V oder GND.
Wenn Du den offen lässt weisst Du nicht welches Potential er hat.
Also für die H-Brücke auf GND.

Mit der Bemerkung das es ein Regler ist, wollte ich sagen das er sich vermutlich nicht vom Arduino als H-Brücke ansprechen lässt.

Gruß
Simon

Beiträge: 11

Schiffsname: Schabernack

Bootstyp: Bianca 28

Heimathafen: Sneek / Holland

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 10. März 2019, 19:02

Weiter im Text...

Hallo Simon, also ich habe die Versuchsanordnung mit dem brushed-esc einmal kurz ans Laufen gebracht.

Er wetzte nur ein eine Richtung, ließm sich nicht umkehren und sagte dann nichts mehr.
Ich habe einen Arduino UNO und soweit ich das im Netz herausfinden konnte, liegt es wohl daran. Ich werde mir einen Nano besorgen und dann sehen.
Was den IBT-2 angeht:
die kann ich schon über den Arduino ansteuern. Ich hab mal

int LPWM = 5; // LPWM nach pin 5 am arduino
int LEN = 9; // L_EN nach pin 9
int RPWM = 6; // RPWM nach pin 6
int REN = 10; // R_EN nach pin 10
int timeA = 3000; // millisekunden bis der Motor umdreht

void setup()
{
pinMode(LPWM, OUTPUT);
pinMode(RPWM, OUTPUT);
pinMode(LEN, OUTPUT);
pinMode(REN, OUTPUT);

digitalWrite(LEN, HIGH);
digitalWrite(REN, HIGH);
}

void loop()
{
digitalWrite(RPWM,HIGH); //bewegt vorwärts und rückwärts
digitalWrite(LPWM, LOW);
delay(timeA);
digitalWrite(RPWM,LOW);
digitalWrite(LPWM, HIGH);
delay(timeA);
progammiert, alles läuft toll, der Aktuator fährt 3 sec aus und dann wieder aus und ein.
Nur habe ich noch nicht herausfinden können, wie sich der IBT-2 mit der motor.ino ansteuern lässt, bzw. welchen pin ich für welchen Anschluss am IBT verwenden muss. Ich erwarte ja jedesmal, wenn ich was versuche, dass es knallt und raucht.

Wenn Du eine Idee hast: lass mich nicht dumm sterben.

Ein schönes Restwochenende
Christoph

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

44

Montag, 11. März 2019, 18:45

Moin Christoph,

Du bist ja sehr experimentierfreudig!

Wenn das so nicht in Rauch aufgegangen ist, kannst Du es natürlich auch mal mit der motor.ino probieren.

Ich würde das dann so verbinden:
hbridge_a_bottom_pin 2 -> L_EN
hbridge_b_bottom_pin 3 -> R_EN
hbridge_a_top_pin 9 -> RPWM
hbridge_b_top_pin 10 -> LPWM

Grundsätzlich würde ich aber immer die Analyse (Datenblätter und Code lesen und verstehen) vor dem Experiment setzen.
Da ist man weniger auf sein Glück angewiesen.

Wenn ich mich experimentell an eine komplexes Problem heran arbeite, würde ich Schrittweise vorgehen:
Z.B. erst mal die motor.ino ausgiebig testen. Also statt H-Bridge LEDs anschliessen. In diesem Fall pro Ausgang vom Arduino eine LED mit 1kOhm auf GND legen. (https://www.mikrocontroller.net/articles…:_IO-Grundlagen)

Du wirst dann sehen wann welche LED angehen. Und ob sie hell brennen oder durch PWM gedimmt sind.

Falls auf top und bottom PWM ist (der Code lässt das vermuten, habe aber nicht im Detail geguckt) kannst Du die X_EN auch einfach auf 5V legen. Was anderes hat Dein Arduino-Code ja auch nicht gemacht.

Gruß
Simon

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

45

Montag, 18. März 2019, 22:26

Ahoi,


aus dem Urlaub zurück habe ich auch mal angefangen den PP zusammenzustecken.

Prinzipiell läuft alles, allerdings bekomme ich die Meldung, dass kein Motorcontroller angeschlossen ist.
Ich bin mir derzeit nicht so sicher woran es liegt. Sollte es nicht reichen, wenn der Arduino, ich habe leider eine Nachbau von AZ delivery gekauft, Spannung und RX/TX verbunden hat?

Meine derzeitige Vermutung ist das eben dieser DoA ist, bin aber über jeden Tip dankbar.

Als Tasten hatte ich anbei diese bestellt...
https://www.amazon.de/gp/product/B01N8Q1…0?ie=UTF8&psc=1


Werde aber im Boot das alte fünf Tasten Panel meines alten KVH Kompasses verwenden, das dieses je an BB und Stb bereits einegebaut ist.

VG

Christian

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 19. März 2019, 00:20

Moin,

ich nehme mal an, daß Du die motor.ino bereits auf den Arduino geflashed hast.

Du musst RX, TX und GND jeweils mit dem Pi verbinden.
Falls der Arduino keine Spannung anderweitig bekommt (USB, ESC, etc.) kannst Du den auch an 5V am Pi anschließen.

Durchaus auch mal RX und TX tauschen wenn es nicht klappt.

Gruß
Simon

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 19. März 2019, 18:43

Hallo Simon,


oh man, danke dir. Das hatte ich natürlich noch nicht gemacht.
Jetzt geht es, habe den sketch rauf geladen und mich mal etwas mehr mit dem Arduino beschäftigt, weu konnte ich nur denken, dass es ohne Code funktioniert...

Beiträge: 11

Schiffsname: Schabernack

Bootstyp: Bianca 28

Heimathafen: Sneek / Holland

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. März 2019, 17:28

Fast da!

Hallo Simon,
ich habe es jetzt noch einmal mit dem brushed-esc versucht, der Aktuator läuft mit dem Nano auch klasse los- allerdings nur in eine Richtung! Drehe ich den IMU, bewegt sich gar nichts. Dann liegt auch keine Spannung am Motor an.


Jetzt habe ich aus lauter Verzweiflung noch einmal den IBT-2 drangesetzt, so, wie Du es mir empfohlen hast: PIN 6 an Grd, L_EN und R_EN an 5V+ und RPWM und LPWM an Pin 9 und 10. Und siehe da: Läuft!!! und zwar in beide Richtungen. Sogar mit langsam und schnell!Jetzt bin ich dabei, das Nokia-Display anzusetzen und zwar nach dem hier: https://forum.openmarine.net / Pypilot / General DIscussion / ST1000 embedded TinyPilot

CE an 24
DC an 21
DIN an 19
CLK an 23

VCC und Grd ist klar.
außer eine paar Punkten und gelegentlich einem schwarzen Strich - nichts-

Das Display ist ein nice-to-have. lso wenn das nicht klappt, ists auch nicht so dramatisch
Bis hierhin erst einmal vielen Dank für Deine Mühe und Geduld
Christoph
»tandemsegler« hat folgende Datei angehängt:

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 21. März 2019, 17:12

Moin Christoph,

ich habe kein Display im Einsatz. Aber die Pinbelegung, die Du angehängt hast, ist nicht identisch mit der von Sean:
http://pypilot.org/wiki/doku.php?id=tinypilot

Ich würde es erst mal mit dem Original probieren.

Das der ESC nur in eine Richtung läuft könnte an der schon mal diskutierten Neutralpunktkalibration liegen.
Eventuell ist das durch die Einschaltreihenfolge zu beheben:
Erst den Arduino einschalten und dann erst den ESC (der soll sich ja selbst kalibrieren können).
Vereinfacht dargestellt denkt der ESC sonst 0% ist der Neutralpunkt, dabei sollte der Neutralpunkt bei etwa 50% liegen.
<50% rückwärts
>50% vorwärts

Da Sean aber Arduino und ESC Code eventuell aufeinander abgestimmt hat muss das nicht zwingend mehr mit normalen RC - ESCs kompatibel sein.
Da müsste dann der Arduino Code entsprechend angepasst werden.

Gruß
Simon

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

50

Freitag, 22. März 2019, 11:43

Moin Christoph,

mein Nokia display functionary nach dem Anschluss Plan von Sean problemlos.

http://pypilot.org/wiki/doku.php?id=tinypilot


Ich hoffe am We mit dem MC weiterzukommen.

VG

Christian

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 16. April 2019, 14:03

Ahoi!

Ich bin leider noch nicht so richtig vorangekommen, hatte aber gestern endlich mal wieder Zeit alles zusammenzustecken.

Es läuft alles, bis auf den Motortreiber, ich verwende derzeit einen IBT-2, aber der Motor macht nichts anders als etwas herumzuzucken,

Angeschlossen habe ich alles sowohl nach der motor,ino, bzw auch so wie Christoph, aber leider nichts.
Wenn ich die Motor Ino richtig lese

digital pin6 determines RC pwm if 1, or Hbridge if 0.if RC pwm: digital pin9 pwm output standard ESC (1-2 ms pulse every 20 ms) pin2 esc programming input/output (with arduinousblinker script)if Hbridge digital pin2 and pin3 for low side, pin9 and pin10 for high side



Dann erfolgt über PIN 6 Autosenseing für den angeschossenen Treiber

#define pwm_style_pin 6// pwm style, 0 = hbridge, 1 = rc pwm, 2 = vnh2sp30uint8_t pwm_style = 2; // detected to 0 or 1 unless detection disabled, default 2




Hier steht aber default = 2, also vnh2, muss dort also 0 rein

Sorry für die wahrscheinlich blöden Fragen, aber scripten war noch nie so meine Stärke....:(

Danke und Grüße

Christian

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 16. April 2019, 18:30

Moin Christian,

Du hast diese Zeile übersehen:

Quellcode

1
//#define VNH2SP30 // defined if this board is used

Falls Du die nicht auskommentiert hast ist pwm_style per HW Pin-programming an Pin 6 definiert:
GND=0
VCC=1

Gruß
Simon

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 16. April 2019, 21:12

Hallo Simon,

danke, dass habe ich in der Tat überlesen. Dann muss mich mal weitersuchen und ggf. die H-Bridge erneuern.

VG

Christian

ocean sailor

Proviantmeister

Beiträge: 309

Schiffsname: LULU

Bootstyp: Moody 34

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 17. April 2019, 23:01

Pypilot

Hallo,
will auch mit dem Pypilot anfangen. Habe den 9 Achsen Sensor MPU 9255, ESC VNH2SP30, Nokia Display und Optokoppler bestellt. Einen Raspberry 2 B und Arduino Nano habe ich bereits und einen Motor zum Ausprobieren von einem Autohelm Radantrieb. Kann also wenn die Teile da sind mit einsteigen. Mich wundert, dass ihr als Motor Controller den Simon 2-4s 30A verwendet und nicht den VNH2SP30.
Da ich noch einen Raspberry 1 und 2 herumliegen habe, möchte ich auf den Kauf des Tiny verzichten.
Als Antrieb auf dem Boot habe ich den 4000 MK2 Wheel Drive. Den Ruderlage Sensor habe ich auch bereits.
Da es ein paar Wochen dauert bis die Teile kommen und ich im Mai sowieso nicht da bin könnte ich noch irgendwas bestellen. Habt ihr noch Ideen?

S-I-M-O-N

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Schiffsname: PREMUDA

Bootstyp: Shark24

Heimathafen: Hamburg, Rüschkanal

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 18. April 2019, 02:08

Moin,
der VNH2SP30 ist scheinbar nicht sehr zuverlässig:
http://forum.openmarine.net/showthread.php?tid=1561

Von daher am besten noch andere Controller bestellen ;-)

ocean sailor

Proviantmeister

Beiträge: 309

Schiffsname: LULU

Bootstyp: Moody 34

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 18. April 2019, 13:20

Das sieht ja böse aus, denke vor einem Jahr sind wahrscheinlich Restposten von ST auf dem Markt gewesen. Eine Firma wie ST kann sich das normalerweise nicht leisten. Das Merkwürdige, ST baut die nicht mehr....
Die Motor.Ino habe ich kompiliert. Mal sehen...wie es weiter geht. Danke für den Tip.

ocean sailor

Proviantmeister

Beiträge: 309

Schiffsname: LULU

Bootstyp: Moody 34

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 18. April 2019, 14:10

ESC Flashen

Der SimonK ist ja nur als Brushless Version verfügbar und muß daher umgeflashed werden. Habe das noch nie gemacht....und es hängt ja davon ab welche Fuses gesetzt sind....Habe mal solch ein Teil bestellt und mir die Beschreibung für den ISP durchgelesen....denke für meisten Leser dürfte hier Ende sein. Wäre nett von euch ein paar Tips zu bekommen.

sideluxe

Matrose

Beiträge: 63

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 23. April 2019, 09:48

Ahoi!

Ich habe das Setup nun soweit zusammen und zumindest im Schreibtischlabor scheint alles zu funktionieren. Der ST4000 lässt sich sowohl manuell ansteuern und reagiert auch auf Kompassänderungen des IMU im Auto Mode.

Als Motortreiber läuft ein Ardunio Nano mit IBT-2 H Bridge, angeschlossen wie in der motor.ino beschrieben.

Als nächstes werden ich passende Gehäuse suchen und ein zweites Display bestellen.

Ich möchte für mein Setup zwei Tastenfelder und zwei Displays haben, so dass der AP von beiden Seiten bequem zu bedienen ist. Wie schon erwähnt hängt dort eh je ein wasserfestes 5er Panel von einem alten KVH Tactical Compass.

Sobald es dazu Bilder gibt, poste ich die hier..

VG

Christian

ocean sailor

Proviantmeister

Beiträge: 309

Schiffsname: LULU

Bootstyp: Moody 34

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 23. April 2019, 22:18

Hallo Christian,
Habe auch die Teile bestellt. Die Idee mit dem anderen Motor Controller sieht gut aus....habe ich auch zusätzlich bestellt. Kann erst im Juni anfangen, da ich bis 31Mai in USA bin. In der Zwischenzeit sind hoffentlich alle Teile aus China eingetroffen. Hoffe , dass bis dann deine Geschichte funktioniert...Habe auch einen alten 4000er und den Steuerrad Antrieb MK2.....
Bei mir hat der Motor nicht genug Kraft, bei falschem Kurs, kann ich per Hand eingreifen und bei viel Wind ist der Antrieb nicht stark genug. Habe schon über einen Linearantrieb nachgedacht...aber vielleicht ist nur der Ah4000 defekt. Die Berichte von dem Pypilot sehen ja gut aus

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 47   Hits gestern: 2 727   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 738 506   Hits pro Tag: 2 342,73 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 242   Klicks gestern: 18 341   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 560 813   Klicks pro Tag: 18 570,15 

Kontrollzentrum