Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 545

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

61

Montag, 13. August 2018, 11:15

Apropos...am Wochenende ist mein Navigations-Set angekommen und habe mich erstmal über die Übungskarten her gemacht,reinoptisch, dann praktisch und erstmal ein paar kopiert. Ansonsten bestelle ich die ja ständig zu Übungszwecken

Wirst Dich aber leichter tun, wenn es Dir mal einer grundlegend erklärt. ;)
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

62

Dienstag, 14. August 2018, 14:45

Wirst Dich aber leichter tun, wenn es Dir mal einer grundlegend erklärt. ;)
oh ja...ganz bestimmt...aber wer? Freiwillige vor :D der SBF-See startet aber erst Anfang September und bis dahin warten?? nö...bestimmt nicht....you Tube etc...

Viel schlimmer ist, dass im Moment jede Verabredung zum Segeln ausfällt, weil die letzten Wochen hier im Südwesten kaum Wind war....ätzend!
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie

63

Dienstag, 14. August 2018, 15:06

Soderle....ich denke, es ist deutlich geworden und auch nicht überraschend, denn die passende Mischung aus Theorie und Praxis wird´s machen.

Momentan gibts allerdings leider keinerlei Mischung denn die Verabredungen in den wenigen Segel-Clubs in der Umgebung zum "schnuppern" im Rahmen einer
Gastmitgliedschaft sind aus Mangel an Wind, quasi Windstille,quasi ins Wasser gefallen :traurig1:
Mit dieser Mischung wird es also im Moment nichts und deshalb bleib mir gar nichts ausser Theorie und baldmöglichste Planungen Richtung Kurzurlaub an der Küste oder ähnlich.
War aber bezüglich der noch verhandenen Urlaubstage anders gedacht.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 545

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 14. August 2018, 15:21

Soderle....ich denke, es ist deutlich geworden und auch nicht überraschend, denn die passende Mischung aus Theorie und Praxis wird´s machen.
Momentan gibts allerdings leider keinerlei Mischung denn die Verabredungen in den wenigen Segel-Clubs in der Umgebung zum "schnuppern" im Rahmen einer
Gastmitgliedschaft sind aus Mangel an Wind, quasi Windstille,quasi ins Wasser gefallen :traurig1:
Mit dieser Mischung wird es also im Moment nichts und deshalb bleib mir gar nichts ausser Theorie und baldmöglichste Planungen Richtung Kurzurlaub an der Küste oder ähnlich.
War aber bezüglich der noch verhandenen Urlaubstage anders gedacht.

@Hadako: An fast allen größeren Gewässern werden (meist preisgünstige) Segelkurse für jede Fähigkeitsstufe angeboten. Grundkurs, A-Schein, spezielle Kurse wie Spi-Segeln, Segeltrimm usw.. Macht Spaß, man lernt immer etwas und ist meist auch nicht so bierernst. Außer am Abend. Da gibt´s dann auch Bier. :alc:
Ich selber bin Mitglied im OSYC. Die Mitgliedschaft kostet wenig und es gibt ständig Angebote zum Mitsegeln. Sowohl vom Club als auch von Segelfreunden. In Deutschland gibt es da sicher ein Pendant dazu. Oder Du musst nach Österreich übersiedeln (dtsch: umziehen). :D
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 566

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 14. August 2018, 15:43

There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 545

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 14. August 2018, 15:44

Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

67

Dienstag, 14. August 2018, 15:53

Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Was wollt ihr Euch denn da immer von ner dritten "Fachkraft" erklären lassen?!

Wie man durch einen Peilkompass schaut?! Oder nen Kursdreieck anlegt?! Braucht ihr evtl. noch ne Einführung in die Nutzung eines "Fernglases"?!

Das Thema "Sextant" kommt doch sowieso erst viel, viel später. Und da werden bestimmt einige beim Anblick der Kosten, die Notwendigkeit von der Intensität der Nutzung abhängig machen. Feuer hin oder her.

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

68

Dienstag, 14. August 2018, 17:18


Das Thema "Sextant" kommt doch sowieso erst viel, viel später. Und da werden bestimmt einige beim Anblick der Kosten, die Notwendigkeit von der Intensität der Nutzung abhängig machen. Feuer hin oder her.

Zum Üben reicht auch der Pappsextant. Den würde ich nicht unbedingt mit auf's Wasser nehmen, aber selbst der Kauf eines Davis als Lernobjekt wird nicht gleich die Altervorsorge zerstören.

69

Dienstag, 14. August 2018, 18:43

Zum Üben reicht auch der Pappsextant.

Zum Üben vielleicht schon und es gibt ja auch noch Kunststoff. Bloß, wenn mich das Thema wirklich interessiert, wie finde ich es dann, wenn die Ergebnisse meiner Bemühungen durchwegs "kacke" sind?! Das ist ja wie Beschickung mit Rechenfehlern.

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 369

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 14. August 2018, 19:17

Es soll Leute geben, die machen sogar Theorie-Fernuntericht :whistle2:

nur so für die reine Navigation zum ankommen z.B. Seeschein....

für die Praxisprüfung...zumindest die hier Binnen stattfindende... .

musst du nicht einmal segeln können... :rolleyes:

also nich bange machen lassen... lernen, machen, üben und
segeln gehen, wenns dann geht.
Viel Erfolg
;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

71

Dienstag, 14. August 2018, 20:30

Zum Üben reicht auch der Pappsextant.

Zum Üben vielleicht schon und es gibt ja auch noch Kunststoff. Bloß, wenn mich das Thema wirklich interessiert, wie finde ich es dann, wenn die Ergebnisse meiner Bemühungen durchwegs "kacke" sind?! Das ist ja wie Beschickung mit Rechenfehlern.


Ich habe weder den Davis noch den Pappsextanten je ausprobiert, allerdings bleibt die entscheidende Frage die nach der tatsächlich erreichbaren Genauigkeit. Ich glaube nicht, dass ich an Bord meiner schwankenden 23' mit meinem C.Plath Navistar Professional (schönes Gerät!) deutlich besser bin, als mit dem Davis... Mit dem sind schon diverse Leute um die Welt gesegelt und der Pappsextant soll auch recht ordentlich sein. Ich habe diesen neulich einem Kumpel geschenkt, der beruflich mit Messgeräten zu tun hat und auch meinen Navistar schon mal hatte. Mal sehen, was der sagt, wenn er ihn fertig gebastelt hat. Um einen Kompass zu begreifen, ist dessen Schleppfehler auch nicht sonderlich entscheidend.

72

Dienstag, 4. September 2018, 09:59

Der Vollständigkeithalber hier noch ein kleiner Link:
https://www.bobbyschenk.de/n006/sextantfehler.html

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 53   Hits gestern: 2 554   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 078 991   Hits pro Tag: 2 339,24 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 455   Klicks gestern: 19 034   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 150 445   Klicks pro Tag: 19 011,28 

Kontrollzentrum

Helvetia