Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Bucklers

Smutje

  • »Bucklers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Schiffsname: Layla Noa

Bootstyp: Hallberg Rassy 42F

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. August 2018, 12:22

Blende für Gerätewechsel

Hallo,

ich möchte in meiner Navi-Ecke etwas aufräumen und dabei alte Schalter und Geräte austauschen. Weil früher ja meist alles etwas größer war als heute, sind die Montagelöcher im Holz jetzt öfter zu groß. Nun bin ich auf der Suche nach Blenden (oder Abdeckplatten oder Blindplatten - keine Ahnung, wie man das genau bezeichnet), mit denen ich die alten Löcher abdecken und neue Sachen montieren kann. Leider bin ich irgendwie zu blöd, dafür etwas passendes im Web zu finden. Klar könnte ich Alu- oder Edelstahlplatten dafür nehmen oder auch irgendwas aus Kunststoff, aber meistens sieht das am Ende doch ziemlich gefrickelt aus. An zwei Stellen im Boot wurde das vom Voreigner bereits einmal gemacht - und das sieht richtig edel aus. Die Blenden (mit weißer Umrandung) sehen aus, als wären sie genau für diesen Zweck gemacht (der Voreigner weiß davon leider nix mehr).

Habt Ihr ne Idee, wo ich geeignete Blenden finden könnte?

LG Sebastian

zoerbnet

Offizier

Beiträge: 187

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2018, 12:34

Kommt auf die Größe der "Löcher" an.

Für überzählige Bohrlöcher verwende ich entweder Teakholzpropfen oder auch Flachrundschrauben in Edelstahl.
Größere rechteckige Öffnungen würde ich mit einem Teak"brett" schliessen. Wenn man dort eine Umrandung aus entsprechenden Leisten anbringt sieht´s nach was aus.

Poste doch mal Bilder vom Operationsbereich (und von den Blenden vom Voreigner)

Viele Grüße

Andreas

3

Freitag, 10. August 2018, 12:36

Man kann im Netz Frontpatten online bestellen, z.B. bei der Schaeffer-AG. Mit einem bereitgestellten Tool kann man die leicht selber zeichnen, incl. Bohrungen, Radien und Bedruckung. Das sieht dann professionell aus und ist auch nicht übermäßig teuer.
Gruß, Norman

bluelayla

Seebär

Beiträge: 994

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 13:13

https://www.bootsholz.de/

Habe mir dort wunderschönes Holz bestellt für einen neue Navi-Blende (s.Foto). Kann ich empfehlen.
»bluelayla« hat folgende Dateien angehängt:

5

Freitag, 10. August 2018, 13:38

CFK Platten wenn man es einen Tick technischer mag. Verarbeitung ist ok. Die Ränder muss man dehr sorgsam verschleifen und dann am besten lackieren.

Bucklers

Smutje

  • »Bucklers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Schiffsname: Layla Noa

Bootstyp: Hallberg Rassy 42F

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. August 2018, 18:54

Vielen Dank für die guten Tipps!
Werde mich da einarbeiten...

Sebastian

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 184

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. August 2018, 18:59

Schaeffer wäre hier auch meine erste Wahl.

Wir haben unser Schaltpanel in den Niedergang verlegt da an der ursprünglichen Stelle nicht genügend Platz für das neue größere war. Das alte Loch haben wir dann mit einer passenden Platte verschlossen:
Eignerschild anpassen lassen

8

Samstag, 11. August 2018, 07:53

Nimm eine Platte aus Tufnol. Gut zu bearbeiten und kann lackiert werden.
Gruß

9

Samstag, 11. August 2018, 08:20

Beim vorigen Boot habe ich eine Platte aus 1,5 mm starkem Mahagonisperrholz mit Epoxid aufgeleimt und sie dann lackiert. Danach konnte ich die Tafel komplett neu gestalten.

Ebenso musste ich bei unserer neuen Dehler bereits ein Instrument gegen ein kleineres tauschen. Das Problem habe ich mit Schaeffer gelöst. Der Link steht ja oben auch schon einmal. Zusätzlicher Vorteil war dann noch, dass in der schwarzen Aluminiumabdeckplatte, die ich dort bestellt habe, schon der richtige Durchbruch und die richtigen Befestigungslöcher vorhanden waren. Beides erheblich genauer hergestellt als ich das je selbst gekonnt hätte.
:S

Beiträge: 19 700

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. August 2018, 11:02

Suche hier im Forum nach „Frontplattendesigner“

Es gibt da einige Beispiele für das Schaeffer-Tool

z.B.: B-CALMXP - Display Modding







Grußß Svenning

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 165

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. August 2018, 11:24

Moin,

musste auch einen alten Loran Empfänger "beseitigen" und das Loch füllen.
Irgendwo gibt es hier auch noch den kompletten Strang zu den Bildern.
Hier jetzt mal nur die neue Frontplatte.

vorher:


neue Frontplatte von Schäffer (selbst entworfen)
Sie würde jetzt knapp 100,-€ kosten. Größe 145x220mm


und nachher:


Jörg

excos48

Seebär

Beiträge: 1 266

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. August 2018, 12:51

Habt Ihr ne Idee, wo ich geeignete Blenden finden könnte?

Fuer Dein Boot koennte sich eine Anfrage bei HR-Parts lohnen, aus der dortigen Tischlerei bekommt man ggf millimetergenau passenden Ersatz des entsprechenden Bauteils, zB haben wir dort eine Klappe vom Navtisch bestellt und bekommen.

Gruss
excos48

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 639   Hits gestern: 2 646   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 860 896   Hits pro Tag: 2 336,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 641   Klicks gestern: 18 547   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 621 702   Klicks pro Tag: 19 137,8 

Kontrollzentrum

Helvetia