Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 2. Oktober 2018, 17:27

Hat jemand Tipps für die Kieler Innenförde, gegenüber der Schwentinemündung? Hatte Prop-o-Drev, komplett voll, dann auch Trikux, deutlich besser aber auf Prop und Saildrive mind 30 Pocken

Ich hab neulich mal gehört :ueberlegen: dieses VELOX PLUS von SPW soll nicht schlecht sein. Könnte man ja mal ausprobieren. Und wenn's nich klappt, gibt's 2020 wieder einen neuen Anlauf.

Bei mir haben bisher sämtliche Mittelchen versagt. Daher danke für den Tipp. Auf ein Neues ...

Du hast es verstanden. ;)

Das Zeug is ja noch teuerer als Prop o Drew von International!?
Wie wird das aufgetragen? Spritzen ist ja empfohlen, aber kaum machbar für Otto Normal Skipper. Mit der Rolle? Wie ist die Oberfläche?
Bei Prop o Drew ist die ja schön glatt, wegen der Sprühdosen. Das ist für mich wichtig!!
Allerdings ist Prop o Drew bei uns auch mehr Kosmetik und Beruhigung für den Skipper als wirklichen Schutz gegen Bewuchs

Teuer - kann sein, aber hat man was gespart, wenn es nicht wirkt? Und ne dösige Anode kostet auch 40 - 50 EUR.

Verarbeitung - ich hab's gerollt.* Mehrere dünne Schichten. Das war glatt. Ich hab die letzten zwei Jahre Trilux gesprüht, das war auch nicht glatter. Und bei der Größe der Fläche (Saildrive und Prop) wird sich das m.E. höchstens im 1.000stel Knoten Bereich zum Spritzen auswirken.

* mit so ner kleinen Mickimaus-Rolle:

PS: Bei SPW selbst steht: "Um ein besonders wirkungsvolles Ergebnis zu erzielen, empfehlen wir das Aufspritzen der Farbe." :O Und auch was von Nordsee. Und Mittelmeer. Einfach selber lesen.

22

Dienstag, 2. Oktober 2018, 19:18

Äh, sorry, Trilux ist ja Prop-o-Drev. Also wir haben jetzt schon Velox, mit mäßigem Erfolg

Toto7817

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Bootstyp: Comfortina 32 & FAM für zuhause

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 04:40

Danke für die Rückmeldung.
Ich habe mir die Velox Pro-Kombi aufgrund der guten Kritiken schon für die nächste Saison hingelegt. Sie sollte eigentlich schon diese Saison drauf, aber da kam ein Bootswechsel zum Beginn dieser Saison dazwischen ;-)Situation bei mir: LIegeplatz Travemündung, zwischendurch durchaus schon mal 4 Wochen Liegezeit ohne Bewegung.

Bisher in den letzten Jahren bei meinem Festpropeller:
Trilux Prop-o-drev: schlechteste Erfahrung
Tirlux 33: mit Pinsel dickerer Auftrag als Prop-o-drev, Ergebnis ok, aber Farbe hatte sich an einigen Stellen gelöst
Daher zuletzt wieder zurück zu "normalem" Antifouling wie für Rumpf: Ultra EU: durchaus gutes Ergebnis,

Im Moment habe ich vom Vorbesitzer Prop-o-drev auf dem Faltpropeller. Ich bin gespannt, wie der in 2 Wochen beim Kranen aussieht.

Der Preis für Volox Pro incl Primer ist recht hoch, allerdings ist Prop-o-drev incl. Grundierung auch nicht ohne. Das Velox werde ich auch nur streichen oder Rollen. Spritzen sehe ich nicht als notwendig solange alle Ecken abgedeckt sind. Ich war mir bisher nicht sicher, ob ich es auch für das Saildrive nehmen soll oder dort das "Rumpf"-Antifouling. Werde aber dann wohl auch Velox nehmen.
Hier in den Beiträgen lese ich als Erkenntnis nach der Volox-Anwendung: 1x Liegeplatz Travemünde mit guten Ergebnis, 1x Liegeplatz Lübeck mit mäßigem Erfolg. Es bleibt die Frage nach der Vergleichbarkeit, vor allem in Punkto der längeren Liegezeiten zwischendurch. Ich werde Velox in der nächsten Saison auf jeden Fall ausprobieren.

.Gruß

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 09:38

Unser Dampfer liegt zwischendurch auch vier bis fünf Wochen unbewegt am Steg.

Ich hatte letztes Jahr bei SPW gefragt wg. dem Saildrive/Alu. Mit der Grundierung kein Problem.

25

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 09:47

Moinsen,

Velox ist auch bei uns bewuchsfrei. Soweit also klare Empfehlung.
Ach so: Unterelbe, Ostsee.
Aber ich kriege es einfach nicht hin, dass es 100%ig auf Prop und Welle hält... :O


Gruß
Andreas

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:59

:warten: so, ich war jetzt extra am heiligen Feiertag im Keller.....



Hier die Nabe und die Flügel. Warum die Farbe wegfliegt? :nixweiss2: Fliehkraft? Warum aber auf der Innenseite der Flügel viel mehr als außen?

Ich hab's nach Anleitung gemacht; angeschliffen, entfettet, grundiert, 2 oder 3 x dünne Schichten Antifouling.

Weiss der Geier. Mal gucken, wie es nächstes Jahr wird.
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:
  • proppi.jpg (711,87 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. November 2018, 07:40)

Kelt 620

Bootsmann

Beiträge: 145

Schiffsname: MareLina

Bootstyp: Jeanneau Sun Light 30

Heimathafen: Damp

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 14:40

Moin,
Wo ich das hier so lese.
Habe vorgestern ausgekramt in der Schlei.
Auf dem Weg dahin hat mein Boot unter Vollast nur noch 4,3 Knoten gemacht, sonst sind es eher 6,5 Knoten
Nach dem Kranen konnte ich div. Pocken am Propeller, Welle und wenige am Ruder und der Kielunterseite ausmachen.
Meint ihr, das diese der Grund für den Speedverlust sein können ?
Gruß
Martin
Phillip, das ist nicht mehr die alte Gang.
Jetzt kommen die Quäkse, die nassforschen Typen.

Didira

Offizier

Beiträge: 193

Wohnort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Schiffsname: Didira

Bootstyp: Dufour 2800

Heimathafen: Ostseebad Wustrow

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 15:01

Hallo,
ich habe auch das Velox Antifouling auf meinem Propeller und bin sehr zufrieden. . Ich habe auch schon viel probiert aber das Velox hat das beste Ergebnis gebracht. Mein Boot liegt im Brackwasser und wir auch im Salzwasser bewegt.
Gruß Thomas

Toto7817

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Bootstyp: Comfortina 32 & FAM für zuhause

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 17:56

Moin,
Wo ich das hier so lese.
Habe vorgestern ausgekramt in der Schlei.
Auf dem Weg dahin hat mein Boot unter Vollast nur noch 4,3 Knoten gemacht, sonst sind es eher 6,5 Knoten
Nach dem Kranen konnte ich div. Pocken am Propeller, Welle und wenige am Ruder und der Kielunterseite ausmachen.
Meint ihr, das diese der Grund für den Speedverlust sein können ?
Gruß
Martin


Davon ist auszugehen. Vor allem die Pocken am Propeller vermindern die Leistung des Propellers. Damit wird er nur noch zum Schaumschläger.

30

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:16

Leider wurde in der bishergen Diskussion nicht auf das Material des Props eingegangen.
Bei Bronze-Propellern erübrigt sich m.M.n ein Antifouling. .

Einfach gut reinigen und dann bis Korn 1000 hochschleifen und anschließend polieren. Wirkt mindestens die Saison hindurch genau so gut wie die diversen teuren Mittelchen.

31

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:28

Tja.
Bei Dir.
Bei uns nicht.
So doof kann die Welt sein.

@Marinero: so sah unser Prop auch aus. Stur nach Anleitung aufgetragen. Seufz.
Ach so: wir reden von Ende 2017. Ob es dieses Jahr besser wird, wissen wir in einem Monat.

Gruß
Andreas

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 160

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:43


......Bei Bronze-Propellern erübrigt sich m.M.n ein Antifouling.
Einfach gut reinigen und dann bis Korn 1000 hochschleifen und anschließend polieren.
Wirkt mindestens die Saison hindurch genau so gut wie die diversen teuren Mittelchen.....


====> auch meine Erfahrung.
(Fahrtgebiet 75% Wattenmeer, 25% Brackwasser)
.
Reinigung und Entfernung der kalkigen Rückstände durch Einlegen des Props
in ca. 5 % ige Essig-Essenz-Lösung für ein bis zwei Tage. (Maurerbalje aus dem Baumarkt)
Nach dem Schleifen und Polieren (s.o.) wird der Prop mit seewasserbeständigem Fett
von Liqui Moly satt eingefettet und so im Frühjahr wieder an der Welle befestigt.

Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 19:30

Penatencreme
Melkfett
PellerClean
Kupferpaste
erübrigt sich / Einfach gut reinigen
mit seewasserbeständigem Fett von Liqui Moly satt eingefettet

Ich hab auch gehört, bei Neumond aufgetragenes Pulver aus getrocknetem Bullensperma soll sehr gut sein. :macho:

34

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20:46

Ich hab auch gehört, bei Neumond aufgetragenes Pulver aus getrocknetem Bullensperma soll sehr gut sein. :macho:

Vielleicht solltest Du - zumindest bei bootsbezogenen Themen - das Umfeld, von dem Du etwas hörst, mal überprüfen. Dann klappts bestimmt auch besser mit sachbezogenen Kommentaren im Forum.

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 11:23

Dann klappts bestimmt auch besser mit sachbezogenen Kommentaren im Forum

Falls das nicht ironisch gemeint war; ich habe hier (siehe erster Beitrag) lediglich eine positive Erfahrung mit einem Produkt geteilt. Da kann dann jeder für sich selbst entscheiden, ob er es auch mal ausprobieren möchte.

Ich habe nicht gefragt: "Welches Propellerantifouling könnt ihr mir empfehlen?" Insofern sind die reflexartigen Schilderungen von Erfahrungen mit anderen Produkten vollkommen fehl am Platz. Diskussionen über dieses oder jenes Mittelchen gibt's wahrscheinlich schon ein gutes Dutzend weitere.

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 622

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18:03

Diskussionen über dieses oder jenes Mittelchen gibt's wahrscheinlich schon ein gutes Dutzend weitere.

Da hast du natürlich schon Recht.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

Gernegroß

Aluschüssel Segler

Beiträge: 9 394

Schiffsname: ist geheim

Bootstyp: 9 Meter Alu aber nur 0,5m Tiefgang

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18:22

Ich hab auch gehört, bei Neumond aufgetragenes Pulver aus getrocknetem Bullensperma soll sehr gut sein. :macho:
Aber nur auf einer Wiese, selbst von Hand gemolkenes :D:D
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
steht der Wille des gesamten Volkes.
Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

ex-express

Admiral

Beiträge: 817

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18:50

Es wird wohl noch erlaubt sein, eigene Erfahrungen hinzuzufügen. Wenn nicht: es tut mir soooooo leid, dieses getan zu haben. Reinige, schleife, grundiere, male 3x weiter...viel Spaß.
Schön, dass mein Bullensperma bei mir mit 10 Minuten Aufwand so gut funktioniert. Jedem das seine.

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

39

Freitag, 5. Oktober 2018, 11:48

Es wird wohl noch erlaubt sein, eigene Erfahrungen hinzuzufügen. Wenn nicht: es tut mir soooooo leid, dieses getan zu haben

Beleidigte Leberwurst oder was? :D tz tz

Siehe #35.

Wenn jemand etwas fragt, können/sollen alle ihre Meinung dazu kundtun.

Wenn Du aber z.B. schreibst "Ich habe jetzt seit einem Jahr dieses neue Segel ABC aus dem Material XYZ, das funktioniert ganz toll." Dann fängt es irgendwann an zu nerven, wenn ständig wieder jemand schreibt: "Ich habe aber das Segel EFG aus KLM, das ist auch ganz toll."

Das ist genauso nervig wie wenn jemand fragt "Kennt jemand eine Werft in Pusemuckel für die Sanierung eines Teakdecks?" und die ersten 10 Antworten lauten: "Lass das, Teak ist doof."

Host mi? ;)

40

Freitag, 5. Oktober 2018, 12:20

Penatencreme
Melkfett
PellerClean
Kupferpaste
erübrigt sich / Einfach gut reinigen
mit seewasserbeständigem Fett von Liqui Moly satt eingefettet

Ich hab auch gehört, bei Neumond aufgetragenes Pulver aus getrocknetem Bullensperma soll sehr gut sein. :macho:


Nur wenn es von einer Jungfrau bei 12 Bft. geerntet wurde.

Wie die Leute doch der Chemie hinterher rennen obgleich andere das Produkt als schlecht einstufen.....

Vielleicht muss man einfach mal einen Test machen und ein paar Blechstreifen mit den unterschiedlichen Miteln für 1 Monat in die verschiedenen Gewässer hängen. Der Aufwand ist überschaubar, das Ergebnis nützlich. @Segelalex: - für Deine Redaktion als Anregung!

Ohne Penatencreme (als Variable) sitzen bei uns Welle und Propeller voller Muscheln und sonstigem Zeugs. Ja, auch Binnen geht das und teils eben extrem. Musst mal die Segler die auf dem Altmühlsee segeln fragen. Der Bewuchsdruck ist dort IMHO mindestens auf Ostsee Niveau. Aber wir lernen ja immer, im Norden ist es immer am schlimmsten oder am besten :-)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 936   Hits gestern: 2 240   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 141 567   Hits pro Tag: 2 339,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 936   Klicks gestern: 14 159   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 580 534   Klicks pro Tag: 18 970,35 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen