Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

scalar

Admiral

Beiträge: 802

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28 MKII

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

21

Montag, 1. Oktober 2018, 22:48

Warum

Uv Streifen? warum schaumstoff ? Nehmt doch einfach 3 passende vorsegel und wechselt nach Bedarf
Die werden allesamt besser stehen und deutlich länger die Form behalten wie ein Rollvorsegel

Zitat

Lieber in der Hölle regieren als im Himmel dienen.

-John Milton-

ex-express

Seebär

Beiträge: 1 113

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

22

Montag, 1. Oktober 2018, 23:11

Dann wechsel mal ein Vorsegel mit drei senkrechten Latten. Nicht witzig!

scalar

Admiral

Beiträge: 802

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28 MKII

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

23

Montag, 1. Oktober 2018, 23:17

Uv Streifen? warum schaumstoff ? Nehmt doch einfach 3 passende vorsegel und wechselt nach Bedarf
Die werden allesamt besser stehen und deutlich länger die Form behalten wie ein Rollvorsegel

Dann wechsel mal ein Vorsegel mit drei senkrechten Latten. Nicht witzig!

Wir haben keine Vorsegel mit Latten, aber die kann man ohne Probleme rollen ? Ohne Performance einzubüssen ?

Zitat

Lieber in der Hölle regieren als im Himmel dienen.

-John Milton-

Beiträge: 426

Wohnort: Melchow

Schiffsname: Anaticula

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Marina Lagunenstadt Ueckermünde; Zum Strand 2

Rufzeichen: DK8897

MMSI: 211718190

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:21


Jetzt überlege ich, als Kompromiss zwischen Fock und Genua eine etwas kleinere Genua anfertigen zu lassen, etwa 28 qm, Unterliek einen Meter kürzer. Der örtliche Segelmacher hat mir ein Angebot gemacht dafür: mit 350g-Tuch, parallel geschnitten, Schaumstreifen im Vorliek für 2000 €, allerdings plus 550 € für den UV-Schutz. Letzteres kam mir etwas teuer vor, aber er hat mir erläutert, dass er für den UV-Schutz einen besonders kräftigen Stoff verwendet und auch aufwändiger verarbeitet als üblich, damit er lange hält.

(...)

Aber die Preisvorstellungen und die Qualität sollten natürlich stimmen.



Wenn der von Dir gemeinte örtliche Segelmacher Zenk ist: Von dem habe ich von den alteingesessenen Seglern nur Gutes gehört.

UV-Schutzstreifen mag ich auch, werde mir aber auch zusätzlich für die neue Saison ein Verhüterli kaufen. Der kommt dann während der mehrtägigen Segelpausen drauf, für eine Nacht im Hafen habe ich auch keine Lust, den raufzuziehen, für den Abend und den frühen Morgen reicht der Schutzstreifen.
Ich denke, der ist in Deinem Fall tatsächlich etwas teuer, möglicherweise tut es hier eine etwas einfachere (und leichtere) Ausführung.
Viel Spaß mit dem neuen Segel
Thomas

unregistriert

25

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:31

für den Abend und den frühen Morgen reicht der Schutzstreifen.

Also eigentlich braucht man ihn doch dafür gar nicht.

Letztlich ist das Ding für die Charterer und Langzeitsegler "entwickelt worden". Weil da wenig Segelwechsel anstehen, die "Faulheit" und die UV-Belastung im dortigen Revier besonders hoch, dafür das Problembewusstsein ziemlich niedrig ist.
Außerdem fällt das bei dieser Art Segeln gar nicht ins Gewicht. Da muss der Lappen ja nicht stehen, da genügt es, wenn das 5 Jahre alte Dacron noch irgendwie Wind und Sonne abhält ;)

PS: Mich wundert eher, dass sich niemand am "Parallelschnitt" stört.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 394

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 2. Oktober 2018, 08:41

Parallelschnitt ist bei Dacron state of the art. Dacron radial funktioniert nicht, auch wenn es angeboten wird.

27

Dienstag, 2. Oktober 2018, 08:47

Zitat von »Thomas Lamprecht«
für den Abend und den frühen Morgen reicht der Schutzstreifen.


Also eigentlich braucht man ihn doch dafür gar nicht.



Genau, der soll das UV Licht abhalten, sonst garnichts.

Gruß Odysseus

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 619

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 2. Oktober 2018, 08:55

Dann wechsel mal ein Vorsegel mit drei senkrechten Latten. Nicht witzig!
... und deshalb verstehe ich es auch nicht, warum man solchen Kram hat.
SF-Stander gibt es so:
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

29

Dienstag, 2. Oktober 2018, 09:12

Du hast nun ein Angebot vorliegen. Du bist Dir nicht sicher ob das so ok ist, möchtest aber ggf. deinen Segelmacher in der Nähe haben. Aber dann frage ich Dich , warum Du Dich mit Boot nicht mal auf nach Stettin machst, da kannst Du bis vor die Tür des dortigen Segelmacher fahren und an Bord vermessen lassen und hast ein zweites Angebot von einem Segelmacher gleich um die Ecke. Dann ist Deine Frage eventuell schon beantwortet. ?(
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 394

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 2. Oktober 2018, 09:34

Dann wechsel mal ein Vorsegel mit drei senkrechten Latten. Nicht witzig!
... und deshalb verstehe ich es auch nicht, warum man solchen Kram hat.

Uwe, die singst immer das Hohelied auf Rollatten. Mein Segelmacher dazu Samstag noch wörtlich: Nur was, um mal Segel zu bergen. Es muss dann im Hafen aber in den Sack. Nicht ständig aufgerollt lassen.
Fazit: Meine Nutzung ist, dass die G3 immer am Stag ist und Strumpf drüber. Rollatten gehen dann nicht.
Carsten

SKOKIAAN

Seebär

  • »SKOKIAAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 406

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 2. Oktober 2018, 09:58

Vielen Dank für die zahlreichen guten Hinweise.

Als Tuch ist vorgesehen Contender Fibercon 350 g/qm, das ist, wie @Meeresfee: schreibt, die bessere Qualität, und Schaumstreifen im Vorliek auch, kräftige Doppelungen und Verstärkungen an den Hörner haben wir auch besprochen. Soweit wohl ok, für 2000 € bei 28 qm.

Nach Stettin schaffe ich es jetzt nicht mehr mit dem Boot, schade, da hätte ich diese Thema früher anprechen sollen.

Der örtliche Segelmacher sind die Brüder Lange, wurden mir vor Ort von anderen Seglern empfohlen. Die Berechnung der Bahnen erfolgt am Computer und der Zuschnitt per Laser bei einem der großen Lieferanten, die Langes nähen dann die so erhaltenen Segelpuzzle vor Ort zusammen.

Handbreit, Skokiaan

32

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:04

moin mal hier angefragt ?

Segelmacherei TUCHWERKSTATT
Sebastian Hentschel
Salinenstraße 24 / neben Hanseyachts AG
Tel (03 83 4) 77 65 64 • Fax (03 83 4) 8 55 22 59
ahoi@tuchwerkstatt.dewww.tuchwerkstatt.de

Homberger

Kapitän

Beiträge: 706

Wohnort: Ratingen

Bootstyp: Bavaria 30 Cruiser

Heimathafen: Buyshaven

Rufzeichen: PE3215

MMSI: 244010500

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:15

Segelmacherei TUCHWERKSTATT
Sebastian Hentschel


Sebastian Hentschel ist auch der Kontakt für Selselect DE:
http://www.sailselect.de/unsere-stutzpunkte#de

Er hattte mich sehr gut beraten.
Ich bin jedenfalls mit der Qualität aus Thailand (Rolly Tasker) sehr zufrieden.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 394

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:24

Wir sind bei 70,- pro qm. für teures Tuch und gute Arbeit. Das ist günstig. Ich würde da nicht noch zig andere bemühen. Wer macht Lange den Zuschnitt? Weisst du das?

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 496

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:24

Moin,
ich bin wieder dazu übergegangen, drei verschiedene Vorsegel zu fahren und jeweils je nach Wetterlage anzuschlagen. Auf einen UV- streifen verzichte ich, denn der wird frühmorgens oder abends kaum noch Wirkung entfalten und beim Segeln sowieso nicht. Bei leichtem Wind ist sein Gewicht ja eher hinderlich. Mit etwas Übung sind die Segel auch schnell an- und abgeschlagen (Reckmann- System). Ich musste auch mal lernen, dass "andere" das auch können und für mich "erledigten"...also besser "selber" nach dem Festmachen wegbergen....
Handbreit...! F.

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 619

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:35

... wieder dazu übergegangen, drei verschiedene Vorsegel zu fahren ...
Prima Idee!
und jeweils je nach Wetterlage anzuschlagen.
... so macht man das, wenn man segeln möchte ...
Mit etwas Übung sind die Segel auch schnell an- und abgeschlagen
... sogar unterwegs, jedenfalls, wenn man nicht einhand ist. Dann "geht" das zwar, aber ohne Stagreiter an einer Rollanlage ist das schon etwas diffizil.

... Auf einen UV- streifen verzichte ich, denn der wird frühmorgens oder abends kaum noch Wirkung entfalten...

Verzicht finde ich gut, wenn das Segel nach dem Einlaufen konsequent geborgen und weggestaut wird. Ansonsten sehe ich das mit dem UV von morgens um 4 bis 10 schon etwas anders. Für Fälle bei denen das Segel angeschlagen bleibt und keinen eigenen UV-Schutz besitzt, habe ich einen Schlauch zum drüber ziehen. Den haben wir bislang auch konsequent eingesetzt, wenn eben nicht das Segel sowieso vom Stag kam.

Ob das ganze Gehampel etwas bringt vermag ich übrigens nicht zu sagen, weil

a) Wir unsere Segel nicht so wirklich lange fahren
und es

b) an einer Vergleichsprobe mangelt.

Uwe
SF-Stander gibt es so:
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

DavidV.

Proviantmeister

Beiträge: 282

Wohnort: Meißner

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:36

Hallo Zusammen,

Ich habe für eine Fibercon Genua 19qm mit UV und allem drum und dran was man sich so wünscht 1200€ bezahlt zzgl. MwSt.!

Dies war in Holland. Ich hätte für 2500€ nicht gekauft das ist zu viel!

Das ist örtlicher Segelmacher betrug. Würde ich sagen :D

Beste Grüße,
David

————————-

Korrektur: (Danke an pks)

Unter dem Gesichtspunkt das ein 28qm Segel gekauft werden soll ist der Preis tatsächlich gerechtfertigt und man kann über den Kauf nachdenken.
By the way: Ich bin sehr zufrieden mit dem Fibercon Material und das segel steht wie ne eins!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DavidV.« (2. Oktober 2018, 12:03)


pks

Lotse

Beiträge: 1 890

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:40

Hallo Zusammen,

Ich habe für eine Fibercon Genua 19qm mit UV und allem drum und dran was man sich so wünscht 1200€ bezahlt zzgl. MwSt.!

Dies war in Holland. Ich hätte für 2500€ nicht gekauft das ist zu viel!

Das ist örtlicher Segelmacher betrug. Würde ich sagen :D

Beste Grüße,
David

Naja, der TE soll für 28 m2 2.500 löhnen, das sind 50% mehr Fläche, wenn incl MWSt kommt es aufs Gleiche raus
Peter

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 619

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:41

Das ist örtlicher Segelmacher betrug.


Das ist ein starker Vorwurf, David. Inwiefern ist es "Betrug", wenn man ein Angebot abgibt, das ein Kunde annehmen oder verwerfen kann? Bislang kenne ich für diesen Sachverhalt andere Definitionen, Vortäuschung falscher Tatsachen, hintergehen eines anderen beispielsweise.

Uwe
SF-Stander gibt es so:
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

DavidV.

Proviantmeister

Beiträge: 282

Wohnort: Meißner

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:48

Hallo Zusammen,

Ich habe für eine Fibercon Genua 19qm mit UV und allem drum und dran was man sich so wünscht 1200€ bezahlt zzgl. MwSt.!

Dies war in Holland. Ich hätte für 2500€ nicht gekauft das ist zu viel!

Das ist örtlicher Segelmacher betrug. Würde ich sagen :D

Beste Grüße,
David

Naja, der TE soll für 28 m2 2.500 löhnen, das sind 50% mehr Fläche, wenn incl MWSt kommt es aufs Gleiche raus


@pks: Sorry habe das mit seine Fock von 18qm verwechselt! Da muss ich mich noch mal korrigieren. Dann liegt der Preis wirklich gleich!

:O

@ugies: Habe den Eingangströöt falsch gelesen.

Sorry noch mal,
David

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 987   Hits gestern: 2 353   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 659 736   Hits pro Tag: 2 343,77 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 799   Klicks gestern: 14 630   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 036 996   Klicks pro Tag: 18 629,02 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub