Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

hakuna

Proviantmeister

  • »hakuna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Schiffsname: SHANIA

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Gaastmeer Yachthafen "De Terp"

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:01

Bugstrahlruder. Welcher Hersteller?

Der Winter naht und da will ich mal mit einem beliebten Thema einsteigen.

Ich werde im Winter ein Bugstrahlruder einbauen und versuche im Moment das
Richtige zu finden. Bei der Auswahl bin ich nicht an einen bestimmten Hersteller
gebunden, daher habe ich eigentlich alle Optionen.

Es haben sich bisher folgende Modelle aufgedrängt.

Lewmar 140TT mit 2 bzw 2.2kw
SidePower ES 40
Vetus BOW35

Alle sind in der Leistung und im Preis ähnlich, wobei das Vetus etwas nach oben ausreißt.
Ein Unterscheidungsmerkmal ist zb der Durchmesser des Tunnels.
Was wäre da die bessere Wahl? Größerer oder kleinerer Tunnel?

Die Modelle von Lewmar und SidePower gibt es als Komplettpaket, daher sind das meine
Favoriten.

Könnt ihr mit euren Erfahrungen, guten oder auch schlechten, meine Entscheidung unterstützen?

Welcher der Hersteller wäre eine Empfehlung wert, oder habt ihr noch ein Modell das ich gar nicht
in der Auswahl habe?

Bin für alle Tipps und Erfahrungen dankbar.

Carsten

2

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:11

ich bin mit Sidepower und dem Service vom deutschen Händler und vom Werk sehr zufrieden.

Die Leistung der Geräte sind alle ähnlich. Bei Vetus hatte ich etwas zuviel Frust.

Gruß
Krusefix

Herbert 1

Kapitän

Beiträge: 654

Schiffsname: Pegasus 2

Bootstyp: Najad 340

Heimathafen: Gelting Mole

Rufzeichen: DB7258

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 06:03

Ich habe das BOW55 bin damit sehr zufrieden, Zinkanode und Propeller leicht zu wechseln bzw. leicht zu reinigen
LG Herbert

oliverb68

Salzbuckel

Beiträge: 5 934

Schiffsname: Tranquilo

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 08:48

Bei mir ist ein SE 60 von Side Power eingebaut.
Bis auf das Wechseln der Anode, die im Tunnel schwer zu erreichen ist und fest sitzen kann, hatte ich noch keine Probleme.

Hast Du schon getestet ob Du im Vorschiff genug Auftrieb hast?
Es ist nicht nur das Gewicht des Antriebs und ggf. der zusätzlichen Batterie und Leitungen, sondern auch zusätzlich der verminderte Auftrieb durch das Wasser im Tunnel.

Das würde ich durch einen Test mit Gewichten prüfen wenn das Boot im Wasser liegt.
Viele Grüße,
Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oliverb68« (7. Oktober 2018, 09:16)


5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 09:01

Für was für ein Schiff überhaupt?

hakuna

Proviantmeister

  • »hakuna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Schiffsname: SHANIA

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Gaastmeer Yachthafen "De Terp"

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:01

Den Auftrieb habe ich noch nicht berücksichtigt. Das sollte aber kein Problem werden,
da ich vorne den Wassertank habe, der nach Einbau etwas kleiner ausfallen wird.

Das Schiff ist eine Friendship 28.

7

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:38

Segel Equipment

Edit Mod: Text gelöscht.

8

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:34

28?
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

9

Sonntag, 7. Oktober 2018, 16:16

Das Schiff ist eine Friendship 28.

Vernünftige Festmacher und Mannövertraining denn bleibt das Schiff auch verkaufbar

Fegerlein

Offizier

Beiträge: 407

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Oktober 2018, 16:27

Darauf habe ich gewartet schon nach 6 vernünftigen Beiträgen kommt der erste Beitrag über Sinn und Unsinn. Hat ja lange gedauert. Nun was zur Sache ich hatte Vetus war immer sehr zufrieden damit.

Gruß
Andreas

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 563

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Oktober 2018, 16:30

Darauf habe ich gewartet schon nach 6 vernünftigen Beiträgen kommt der erste Beitrag über Sinn und Unsinn. Hat ja lange gedauert.

Hab mich auch gefragt, wann der erste diesbezügliche Beitrag kommt.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

12

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:45

Und eigentlich hättet ihr gerne gleich als erster geantwortet was man bei 28 Füssen ......... :-)
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

Fegerlein

Offizier

Beiträge: 407

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:15

Nein eben nicht, ob das benötigt wird entscheidet jeder selber. Mir hat das Bugstrahlruder oft ein gutes Gefühl gegeben es einsetzten zu können wenn doch mal schnell nötig. In die Boxengasse gefahren Seitenwind doch stärker als gedacht und dann zu spät eingelenkt. Dann ist man doch froh um jede Hilfe. Und nun Schluss damit, hilft ihm nicht bei seiner Frage.

Gruß
Andreas

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 563

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:46

Nein eben nicht, ob das benötigt wird entscheidet jeder selber.

:thumb:
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

15

Sonntag, 7. Oktober 2018, 22:46

Das wäre der erste Thread, in dem die Sinnhaftigkeit nicht zumindest erwähnt würde. Und das ist im Allgemeinen ja auch erwünscht

... zumindest, wenn das Vorhaben nicht kompletter Quatsch ist ;)

Wer will in Zweifel ziehen, dass so eine Röhre im Vorschiff, bei einer Wasserlinie von 7,20 m absolut existenziell ist. Es ist doch eine Freude, zu sehen, wie das Wasser bei jeder Welle gefühlvoll an die Röhrenwand klatscht, um anschließend nach vielen Wirbeln derselben wieder zu "entplätschern". Sowas können nur wahre Segler wertschätzen. Irgendwie müssen doch die Effekte von Faltpropellern und glattem Unterwasserschiff nullifizieren werden. Da macht sich so ne Röhre mit viel Zusatzgewicht und Komplikationen an einer stabilitätsmäßig nicht uninteressanten Stelle im Vorschiff doch perfekt um möglichst viel Vortriebsenergie effizient zu vernichten.

Für solch existenzielle Updates wegen der Dimensionierung, Einbau, usw. einfach mal die fertigen Bugstrahlruder-Sets der großen Klassen anfragen., z.B. fürs H-Boot, R-Boot, Trias, Dyas, ... :D

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

hakuna

Proviantmeister

  • »hakuna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Schiffsname: SHANIA

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Gaastmeer Yachthafen "De Terp"

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Oktober 2018, 23:31

Zunächst mal vielen Dank für so manche sinnvolle Antwort.

Für die anderen, wie z.B TrampMuc hier meine Beweggründe für den Einbau eines BSR.

1. Ich bin zu Blöd zum An- und Ablegen.
2. Ich habe zu viel Geld.
3. Mir ist nichts anderes für das Winterlager eingefallen.

Das sollten genug Gründe sein die eure Meinung bestärkt.

Dann kann man sich jetzt wieder auf die sinnvollen Beiträge konzentrieren.

Kann vielleicht jemand etwas zu der Qualität vom Lewmar 140TT mit 2.2 kw sagen? Lewmar ist mir natürlich bekannt, allerdings
weniger als Hersteller von Bugstrahlrudern.


Carsten

17

Montag, 8. Oktober 2018, 06:59

Für die anderen, wie z.B TrampMuc hier meine Beweggründe für den Einbau eines BSR.

1. Ich bin zu Blöd zum An- und Ablegen.
2. Ich habe zu viel Geld.
3. Mir ist nichts anderes für das Winterlager eingefallen.

Ich verstehe zwar, dass ich nur als (mehr oder weniger) "prominenter" (potenzieller) Kritiker jetzt den Kopf hinhalten muss. Will aber trotzdem anmerken, dass ich zu den Punkten 1-3 überhaupt nix geschrieben habe. Das stünde mir ja unbekannter Weise auch gar nicht zu. Aber wenn die Selbsterke... Quatsch! :D

In diesem Sinne, nix für ungut und viel Erfolg beim Umbau! Mit dem tiefen V-Spant lässt sich das Ding ja evtl. sogar wirkungsvoller einbauen als in manch modernen Riss.

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Herbert 1

Kapitän

Beiträge: 654

Schiffsname: Pegasus 2

Bootstyp: Najad 340

Heimathafen: Gelting Mole

Rufzeichen: DB7258

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. Oktober 2018, 14:57

Wenn genug Geld dann Vetus :P

Sail67

Offizier

Beiträge: 228

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. Oktober 2018, 15:17

Eine Frage: Ist die Friendship 28 überhaupt dafür geeignet? Ich erinnere mich, dass das Bugstrahlruder unter Wasser einen gewissen Abstand zur Wasseroberfläche haben muss, sonst fängt er an auf der Saugseite Luft anzusaugen. Zweitens musss zum Drehpunkt des Schiffes ein gewissese Abstand in Längsrichtung sein, damit der Hebelarm ausreichend ist. Je kürzer der Hebelarm, umso größer muss die Kraft des Bugstrahlruders sein.
Ist der Bugbereich bei der FS28 überhaupt geeignet?

20

Montag, 8. Oktober 2018, 15:56

... ich möchte noch anmerken das ein Bugstrahlruder auch eine gewisse Batteriekapazität benötigt die
a) viele Gewicht mit sich bringt
b) auf 28 Fuss auch irgendwie untergebracht werden muss

Hab mal kurz geschaut - das kleine BOW2512D von Vetus wiegt ohne Tunnel 10kg, und benötigt min 1 x 55ah oder max 1 x 70ah (eine 70er wiegt ungefähr 22kg)

Abstand Wasserlinie -> Proppelernarbe sollte ca 11cm sein bei einer Breite von 22cm //
https://www.yachtzubehoer24.eu/epages/61…oducts/BOW2512D

Könnte etwas eng werden?

Für die Berechung der Größe / Stärke des Bugstrahlruders kannst du mal bei Kavenga schauen (unter Refits / Erneuerungen)
http://www.kavenga-segeln.de/40591.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Timan« (8. Oktober 2018, 16:23)


Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 634   Hits gestern: 1 881   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 088 784   Hits pro Tag: 2 338,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 799   Klicks gestern: 11 073   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 214 046   Klicks pro Tag: 18 999,77 

Kontrollzentrum

Helvetia