Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 627

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:48

Frage an die Motorspezies... Taugt die Opferanode noch oder muss sie getauscht werden

Hallo zusammen,
und.... hallo speziell an die Motorprofis hier im Forum,
ich habe meinen Faltpropeller am Saildrive demontiert und die Opferanoden demontiert.
Nun habe ich zwei Fragen:
1. Soll ich die Opferanoden tauschen oder noch eine Saison warten, dazu anbei ein paar Bilder.Ich habe die Opferanoden nun mit einem Dremel geschliffen. Tendenziell würde ich sagen, das Teil hat noch genug Substanz für eine Saison.
2. Die Schrauben, die die Anode am Saildrive befestigen, soll ich die mit normalen Fett eindrehen oder mit Tikal Tefgel?

Hintergrundwissen:
- Die jetzigen Opferanoden sind seit 5 Saisons in Gebrauch.
- Die Opferanoden sind aus Magnesium
- Revier: Friesland und Ijsselmeer, also Süsswasser, nur tageweise mal auf der Nordsee
- Nutzung des Boots: jeweils 3 Wochen im Frühsommer und 5 -6 Wochen im Spätsommer, sonst steht das Boot auf dem Trailer, das Boot ist also pro Saison nur ca 9 Wochen im Wasser

Nun bin ich gespannt auf eure Antworten.
Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jantar 23 Mythos« (11. Oktober 2018, 22:28)


Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 916

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:23

Das geht nochmal

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 143

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:58


.....Ich habe die Opferanoden nun mit einem Dremel geschliffen....


===> das ist die zweitbeste Lösung !

Die bessere Möglichkeit die Opferanoden gründlich zu reinigen,
ist ein ca. zweitägiges Bad in Essigessenz, nachdem man den groben
Schmutz und Bewuchs mit einer Drahtbürste unter fließendem Wasser
beseitigt hat. :D :P

Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 067

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2018, 07:20

Wenn die schon 5 Jahre alt ist und sich Dein Nurzerverhalten nicht ändert (nur 9 Wochen im Wasser), hält die nochmal 5 Jahre.
Ach ja, mit Fett einschrauben ist wegen der Vibrationen des sich möglichen lösen der Schrauben nicht so eine gute Idee.
Ich würde die Schrauben normal eindrehen und mit einem Tupfer Pantera auf den Kopf fixieren. Du willst die Schrauben ja wieder runter bekommen, was bei einem Schraubenfestmachmittel auf dem Gewinde möglicherweise schwierig werden kann.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 1 605

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:26

Man könnte auch sagen: Wenn sie schon 5 Jahre auf dem Buckel hat und sich nicht opfert, ist es vielleicht ein Plagiat oder das falsche Material. :D Aber 9 Wochen sind wahrlich nicht viel. Ich würd sie wohl auch nochmal nehmen.


PS: Bitte kein Fett, Tefgel oder Pantera. Schrauben eindrehen mit Loctite ! Steht auch in der Propellermontage-Anleitung, welche Schrauben nicht fest, welche fest und welche mit einer Schraubensicherung eingesetzt werden sollen.

Beispiel:
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:
  • Prop Montage.jpg (260,92 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Oktober 2018, 09:27)

6

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:37

Ich würde sie auch weiter nehmen.
Du kannst sie ja mal wiegen und mit einer neuen (vielleicht hat jmd. eine...) vergleichen. Bis 50% sollte gehen.
Schrauben würde ich trocken eindrehen, denn sie sollen ja gerade nicht elektrisch isoliert sein, damit die Anode arbeiten kann. Kannst ja mal gegen die Welle den Durchgang messen.

ocean sailor

Proviantmeister

Beiträge: 266

Schiffsname: LULU

Bootstyp: Moody 34

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:38

Die Anoden mögen noch gut aussehen, aber können ausgezinkt sein. Meine Anode sah auch gut aus, aber eine neue hatte das doppelte Gewicht. Habe sie dann gewechselt....Einmal mit dem Hammer drauf geschlagen und sie zerfiehl in kleine Stücke, der Zinkanteil war weg....

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 627

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:01

Hallo Ocean Sailer,
meine Anode ist aus Magnesium, da ich grösstenteils im Süsswasser unterwegs bin.
@marinero….. Danke, diese Anweisung hatte ich nicht, kommt gerade richtig ;)
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Beiträge: 1 605

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:13

@marinero….. Danke, diese Anweisung hatte ich nicht, kommt gerade richtig ;)

Die Anleitung ist für VARIFOLD

Auf deinem Foto steht VOLVO PENTA. :professor:


https://www.volvopenta.com/content/dam/v…lding-props.pdf

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 627

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:01

Hallo zusammen,
nun ist er wieder fertig für die nächste Saison, mein kleiner Faltpropeller :to_pick_ones_nose2:
hier ein paar Bilder vom fertigen Zustand.

Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 248   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 020 075   Hits pro Tag: 2 337,31 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 404   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 725 403   Klicks pro Tag: 19 026,9 

Kontrollzentrum

Helvetia