Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

nordwind32

Offizier

  • »nordwind32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Oktober 2018, 08:26

Welches Antifouling in der Schlei/Kappeln?

Wie erwartet hat das vom Voreigner auf das neu beschichtete Unterwasserschiff aufgetragene VC17 auf ganzer Linie versagt! Pocke an Pocke und 3 große Miesmuschelteppiche an Kiel und Rumpf.

Hatte ja schon Anfang der 2000er bei meinem Waarschip VC17 drauf und auch da hatte es sich in Kappeln als wahrer Pockennährgrund erwiesen! Damals hatte ich das UW-Schiff bis aufs Holz abgetragen und neu aufgebaut - und mir geschworen so eine Arbeit nie wieder zu machen. Diesen Vorsatz konnte ich etwa 10 Jahre durchziehen bis ich das UW-Schiff von der Hornet 32 neu aufgebaut habe...

Jetzt werde ich das aber garantiert nicht noch einmal tun. Erstens steht das Boot auf einem Trailer und man kommt ganz bescheiden an das UW-Schiff ran und zweitens habe ich jetzt mit kleinen Kindern gar nicht die Zeit für sowas über.

Laut Anstrichfiebel von International kann auf das VC17 nur VC Offshore gestrichen werden, auf das dann aber immerhin alle anderen AFs von International gestrichen werden können.

Taugt VC Offshore für die extrem schwierigen Bewuchsverhältnisse in der Schlei bei Kappeln?

Oder sollte ich auf das VC Offshore gleich ein anderes AF auftragen?

Welches AF funktioniert in der Schlei? Das Boot wird nicht jedes Wochenende bewegt und auch sonst werden keine Meilen gefressen. Das Boot ist ein reiner Wohlfühlgegenstand.

Über sie Suche habe ich einen einzigen Thread von 2007 von "Sea Ya" gefunden in dem MICRON Extra in der Schlei gut funktionieren soll.

Kann das jemand bestätigen?

P.S. Hatte ich erwähnt, dass ein Entfernen des alten AF nicht in Betracht kommt? :stop:


Zweite Frage:
Und was nehme ich für den Propeller und die Borddurchlässe?

Nix machen bzw. Prop poliert ist nicht besser als VC17 am Rumpf. Das sich das Boot mit dem Pockenklumpen überhaupt noch bewegt hat grenzt an ein Wunder.

Borddurchlässe will ich mit Fett behandeln: allerdings nicht das Yachticon Pockenfett sondern FluidFilm Gel BN (das kann ich dann wenigstens noch beim Oldtimer verwenden).

Auf dem Prop macht Fett ja vermutlich weniger Sinn. Auch wenn viele drauf schwören, aber die liegen auch nicht im brackigen nährstoffreichen Wasser der Schlei.

Was soll ich für nächste Saison auf den Volvo Faltprop (Nickel-Bronze-Aluminium Legierung) und den Saildrive machen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nordwind32« (15. Oktober 2018, 08:39)


Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 709

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Oktober 2018, 08:43

Prop: Marine Paint Spray von Osculati, Italien, wirkt bei mir sehr gut.
Rumpf: VC Offshore ist nicht das Übelste. Gibt es VC 17 extra noch? Ein besonders grilliges VC 17 war das, das wohl nicht versagen sollte? C.

3

Montag, 15. Oktober 2018, 08:45

Moin

Die meisten im ASC nutzen Seajet Shogun 33, in diesem jahr habe ich tatsächlich bei meinem Boot am Ruderblatt mal eine Pocke endecken können.
ansonsten ist das AF aber wirklich gut.

Bei einer Empfehlung für die Schraube muss ich passen, alles was ich bisher ausprobiert habe war nicht so toll.

im Moment poliere ich nur und fertig.

grüße Sven

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 709

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Oktober 2018, 08:53

Shogun 1a, Aber hält nicht auf vc 17. Und alles abschleifen will er nicht. Und VC 17, dann Offshore, dann Shogun ist m.E.: Abplatzer vorprogrammiert!

5

Montag, 15. Oktober 2018, 09:11

MICRON Extra

Micron Extra (EU) wird m.W.n. nicht mehr hergestellt bzw. vertrieben. Das Nachfolgeprodukt dafür ist Micron 350.

nordwind32

Offizier

  • »nordwind32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Oktober 2018, 10:10

@Meeresfee
VC17 und VC17extra sind in der Schlei beide ungenügend. Ich wette mit Pocken- und Muschelfutter direkt auf den Rumpf gestrichen hast du weniger Getier am UW kleben :motzen: Jedenfalls in der Schlei. Das ist wirklich nicht vergleichbar mit einem Liegeplatz in normalem Ostseewasser. Oder Ijsselmeerwasser. Oder Bodenseewasser. Oder Nordseewasser...

Warum sollte Shogun nicht auf VC Offshore gehen? Sämtliche anderen normalen PTFE-freien AF von International, die nicht auf VC17 gehen, lassen sich doch auch auf VC Offshore streichen.

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 234

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Oktober 2018, 10:26

Moin

Die meisten im ASC nutzen Seajet Shogun 33, in diesem jahr habe ich tatsächlich bei meinem Boot am Ruderblatt mal eine Pocke endecken können.
ansonsten ist das AF aber wirklich gut.

Bei einer Empfehlung für die Schraube muss ich passen, alles was ich bisher ausprobiert habe war nicht so toll.

im Moment poliere ich nur und fertig.

grüße Sven


Das unterschreibe ich uneingeschränkt...nach fast 40 Jahren Schalei-Secheln bilde ich mir ein, den hiesigen Bewux zur Genüge zu kennen... :totenkopf:
Nach dem teils zweifelhaften Genuß der Hausmarken von AWN, SVB, Compass24 und Co., einem Abstecher über VC17m (Totalversagen) zu VC Offshore(2-) kann ich seajet shogun033 wirklich empfehlen.
Ich habe vor 3 Saisons das UW-Schiff neu aufgebaut : 3x Primer und dann je 1x seajet Shogun blau, weiß und wieder blau.
Das AF hat bis vorgestern über 3 Saisons seinen Job super gemacht - jetzt linst das weiß/grau der 2. Lage etwas durch und ich hau zur näxten Saison 'ne neue Lage 033 blau drauf.
Zum Thema Prop: hat mal jemand dieses Prop-AF von seajet ausprobiert???
Ich hoffe ja immer noch auf ein kleines Wunder am Saildrive/Faltprop... :O
Moin,
Ingo
;D

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 350

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2018, 11:08

Und was nehme ich für den Propeller (…) ?

Bei einer Empfehlung für die Schraube muss ich passen, alles was ich bisher ausprobiert habe war nicht so toll.

Zum Thema Prop: hat mal jemand dieses Prop-AF von seajet ausprobiert??? Ich hoffe ja immer noch auf ein kleines Wunder am Saildrive/Faltprop...

da gab's doch neulich mal was..... :whistle2:

Vielleicht einfach mal den Fuffi investieren und ausprobieren?

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 234

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Oktober 2018, 11:50

Und was nehme ich für den Propeller (…) ?

Bei einer Empfehlung für die Schraube muss ich passen, alles was ich bisher ausprobiert habe war nicht so toll.

Zum Thema Prop: hat mal jemand dieses Prop-AF von seajet ausprobiert??? Ich hoffe ja immer noch auf ein kleines Wunder am Saildrive/Faltprop...

da gab's doch neulich mal was..... :whistle2:

Vielleicht einfach mal den Fuffi investieren und ausprobieren?

falsche Antwort :D - aber wennste was von dem Zeuchs abgibst, mach ich hinterher Fotos ob's was getaugt hat... :dance3:
Moin,
Ingo
;D

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 350

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Oktober 2018, 12:04

wennste was von dem Zeuchs abgibst, mach ich hinterher Fotos ob's was getaugt hat... :dance3:

Ich füll dir ein Pinneken ab, dann kannst du es auf einem Propellerflügel testen :tongue:

Beiträge: 1 769

Wohnort: Uetersen

Schiffsname: Celina

Bootstyp: Feeling 720

Heimathafen: Damp

Rufzeichen: DD6981

MMSI: 211555140

  • Nachricht senden

11

Montag, 15. Oktober 2018, 13:17

Das Shogun 033 hält gut auf VC Offshore, hatte vor einigen Jahren gewechselt und mir kommt nix anderes mehr drauf. Revier: Ostsee / Damp.
Liebe Grüße
Marcel

Warum gibt es nur zwölf Windstärken ? Als Herr Beaufort bei zwölf angekommen war hat er aufgehört zu zählen und angefangen zu beten...

nordwind32

Offizier

  • »nordwind32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

12

Montag, 15. Oktober 2018, 13:36

Das wollte ich hören. :thumb:
Jetzt muss ich noch entscheiden, ob ich eine Saison das VC Offshore nutze und dann das Shogun nehme oder ob ich das alles in diesem Winter umstelle.

13

Montag, 15. Oktober 2018, 15:11

Wohlfühlgegenstand.

Jo meins meist auch.

Ich liege in 2 nm weiter in Arnis.

Seit Jahren verwende ich das "billige" Hart-Antifaul von AWN in blau, und kaum was drauf.
In diesem Jahr das erste mal in schwarz, fast nixx drauf, nur oben auf dem Ruderblatt und hier und da mal eine Pocke.
Grußß Svenning

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 234

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. Oktober 2018, 15:14

Das wollte ich hören. :thumb:
...

Dann hättste selbst lesen müssen... :mosking:
Moin,
Ingo
;D

nordwind32

Offizier

  • »nordwind32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. Oktober 2018, 21:22

Ah ja. Danke. :)

16

Dienstag, 16. Oktober 2018, 22:30

In dieser Saison, Untertrave Travemünde, Inter Micron mit Cu-Pulverzusatz. Keine Pocke gefunden.

17

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:32

VC17 Anstrich kannst du doch mit VC Thinner oder sogar Aceton einfach mit Papier abwischen und dann auf das darunter liegende Epoxy? Mit Haftvermittler dein gew. Antifouling aufbringen...

Beiträge: 199

Wohnort: Gosen

Schiffsname: Profillemaus

Bootstyp: Dehler 28

Heimathafen: SC Aegir Berlin-Müggelheim, Krampenburger Weg 17A (Große Krampe)

Rufzeichen: DG 5239

MMSI: 211392070

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:01

VC17 Anstrich kannst du doch mit VC Thinner oder sogar Aceton einfach mit Papier abwischen und dann auf das darunter liegende Epoxy? Mit Haftvermittler dein gew. Antifouling aufbringen...

Das ist ne Arbeit für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat.
Ich habe vor Jahren die Jantar 21 abgezogen. Mit dem Phön etwas warm gemacht, ließ sich das 10-Jahres-Paket ganz gut abschieben. Dann gründlich durchgeschliffen und mit VC Tar neu aufgebaut. Hatte aber trotzdem noch 2 Jahre mit Blasen zwischen Bootsrumpf und VC Tar zu kämpfen. Habe die richtig rausgeschliffen /mit Messer geschnitten und dann wieder 5 Lagen aufgebaut.
Möchte ich nie mehr haben. Neues Boot nur noch mit selbsterodierender AF. Nehme bisher immer Micron extra EU.
Ob die für die Schlei gut ist, kann ich nicht sagen, war erst einmal da.
LG Thilo
Thilo, Skipper von Profillemaus

19

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:23

Son Quatsch.. schon mal mit nem VC Thinner getränkten Papier auf deine 2 Lagen VC17 gegangen? So schnell kannst du hat mich gucken wie du auf der Epocysperrschicht bist..

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 349

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina / Backdecker

Heimathafen: Schleswig-Wikinghafen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Oktober 2018, 23:47

Pockenbewuchs ?

Fehlanzeige :D
Moin zusammen !
Seitdem ich meine "tofreden" habe (seit2010), verwendete ich das AF "Boatguard" (früher Nautical) von Fa.International. Das habe ich auch in diesem Jahr etwa 2 Wochen vor dem Abslippen aufgetragen. Bereits in den vergangenen Jahren hatte ich nur sehr geringen Pockenbewuchs. In diesem Jahr war das Boot 6 3/4 Monate im Wasser. Auch in diesem Jahr zeigte sich, nach heutigem Kranen, das ganze Unterwasserschiff kompl. Pocken, und Algenfrei. :D Bis auf einige wenige Pocken am Skeg und Ruderblatt.
Liegeplatz: Wikinghafen / Schleswig
Fahrtgebiet: Schlei und Ostsee
»Turmpeter« hat folgende Dateien angehängt:
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 673   Hits gestern: 2 776   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 967 094   Hits pro Tag: 2 355,92 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 166   Klicks gestern: 18 489   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 949 043   Klicks pro Tag: 18 473,77 

Kontrollzentrum