Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 793

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. November 2018, 20:07

Zitat


Zitat von »Magermix«
Deshalb wird es wohl ein IridiumGo werden.


Zitat

Und von welchem Dienst bzw. womit holst Du Dir dann die Grib-Files?


... ist die Frage, ob man wirklich Grib-Files braucht oder ob man sich z.B. von Wetterwelt auf das inReach 'Textroutings' schicken lässt.

Ich habe mich in 2017 2x per 'Textroutings' auf unser inReach routen lassen (Atlantik Ost-West und wieder zurück) und hab nichts (Grib-Files) wirklich vermisst.

Gruß

Carsten

ArAl

Offizier

Beiträge: 414

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. November 2018, 08:23

... ist die Frage, ob man wirklich Grib-Files braucht oder ob man sich z.B. von Wetterwelt auf das inReach 'Textroutings' schicken lässt.

Aber die Software (App) SEAMAN von Wetterwelt ist doch eine sogenannte WEB-App. Funktioniert die denn nicht nur, wenn man richtig mit dem Internet verbunden ist?

Ich glaube, ich verstehe das mit dem "InReach" und dem "Textrouting" noch nicht.

Ich bleibe hier im Thread, weil doch alles, was an Daten über das InReach kommt auch mit dem Iridium GO! gehen müsste, oder?

Könntest Du das kurz erklären, oder einen Link mit einer Beschreibung nennen?

Magermix

Offizier

  • »Magermix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Bootstyp: 45ft Alu-One-Off, 30qm-Binnenkieler

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: DKJD

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. November 2018, 17:31

@CarstenWL

bei meiner letzten Reise zu den Lofoten habe ich mal die Gribfiles von Wetterwelt über die IOS-App ausprobiert und war damit ziemlich zufrieden. In Küstennähe funktioniert das, aber nicht weiter draußen. Über das IridiumGo kann ich mir die gleichen Files auch auf Ozeanüberquerungen als Emil schicken und auf Iphone oder Ipad anzeigen lassen. Das ist eben was ich will. Bei langen Schlägen im freien Wasser lege ich den Kurs nach dem Verlauf der Fronten, aus den Gribfiles ergeben diese sich visuell. Das geht schneller, als dauernd Wetterkarten zu zeichnen, wie ich das früher gemacht habe.
Eine Transat-Reise kann man gut ohne Gribfiles oder Routing machen, wenn man nicht gerade Regatta segelt. Das habe ich zigmal in beide Richtungen gemacht. Nur einmal, bei einer West-Ost-Reise Newport RI/Portsmouth im November hätte ich gerne Gribfiles gehabt. Da gab es das aber noch nicht und entsprechend hart war die Reise. Auf diesen Strecken sind die Pilotcharts ganz hilfreich.

Magermix

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 793

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

24

Montag, 12. November 2018, 18:15

Zitat

"InReach" und dem "Textrouting"


Sorry für die mangelnde Erklärung. Wir haben uns 'reinen Text' mit den Wetterinformationen (Großwetterlage, zu erwartende Windstärke, Richtung, ...) und Routingvorschlägen schicken lassen. Auf dem Hinweg in die Karibik von einem US Dienstleister, auf dem Rückweg dann von WetterWelt.

Würde in der Tat natürlich mit dem IridiumGo genauso gehen (zu einem deutlich höheren Preis), wenn man zusätzlich noch telefonieren möchte ist das IridiumGo natürlich preislich unschlagbar.

Gruß

Carsten

ArAl

Offizier

Beiträge: 414

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. November 2018, 20:20

Auf dem Hinweg in die Karibik von einem US Dienstleister, auf dem Rückweg dann von WetterWelt.
Vielen Dank für diese Zusatzinfo.

Ist der US-Dienstleister im westlichen Atlantik besser?
Magst Du uns den Namen nennen?

Wie groß ist denn so eine Wettermeldung? InReach (ProteGear) rechnet ja je 50 Zeichen = 1 Dateneinheit
Kommt die als eMail oder als SMS?

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 793

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 13. November 2018, 12:05

Zitat

Ist der US-Dienstleister im westlichen Atlantik besser?
Magst Du uns den Namen nennen?


Denke nicht, das der US-Dienstleister besser ist/war. Eigner hatte aber auf anderen Überquerungen mit denen gute Erfahrungen gemacht und die wieder gebucht, konnten dort auch anrufen und uns beraten lassen. Muss mal schauen ob ich an den Namen noch komme, arbeite nicht mehr für diesen Eigner.

Zitat

Wie groß ist denn so eine Wettermeldung? InReach (ProteGear) rechnet ja je 50 Zeichen = 1 Dateneinheit
Kommt die als eMail oder als SMS?


Wir hatten auf dem inReach eine 'Flatrate', Meldungen kamen teilweise mit 3-4 SMS / E-Mail (meine eine SMS/E-Mail war auf 160 Zeichen begrenzt)

Gruß

Carsten

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 971   Hits gestern: 2 635   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 310 423   Hits pro Tag: 2 340,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 956   Klicks gestern: 19 806   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 732 323   Klicks pro Tag: 18 861,72 

Kontrollzentrum

Helvetia