Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

sugus

Moses

  • »sugus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Segelschiff

Bootstyp: Segelschiff

Heimathafen: Basel

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. November 2018, 23:49

Karten von iSailor

Hallo zusammen

Ich bin neu in diesem Forum und stelle mich deshalb kurz vor. Wir, meine Partnerin und ich, leben seit zwei Jahren auf unserem 12 Meter Segelschiff. Unsere Reise führte uns von Griechenland, durchs Mittelmeer zu den Kanaren.
Für die Navigation benutzten wir bis anhin Navionics auf dem iPad. Wir haben uns entschieden für die Weiterreise AIS anzuschaffen. Dieses funktioniert. Da aber Navionics kein überlagern des AIS ermöglicht haben wir uns nach einer alternativen Software umgesehen. Wir haben iSailor geladen, die Atlantik Karte gekauft und sind über die schlechte Qualität im Berich von Hafenanlagen und Ankerbuchten erschrocken. Speziell die Tiefenangaben sind, aus unserer Sicht, unbrauchbar. Zwischen 10 und 0 Meter keine Tiefenlinie. Haben wir, zum Beispiel beim Installieren, etwas falsch gemacht?

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, was wir bei iSailor besser machen könnten. Wir wissen, dass es auch iNavx gibt. Bevor wir mit diesem App einen Versuch starten, wollte ich iSailor noch eine Chance geben.

Freundliche Grüsse aus La Palma
Hajot

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 433

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2018, 08:17

Herzlich willkommen und Gruß in meine zeitweise alte Heimat!
Ich hab den iSailor für Ägäis und Adria, da ist es so, daß detaillierte Darstellungen nur in den eingekastelten Arrealen darstellbar sind. Wenn man in den eingerahmten Bereich geht, öffnet sich die Detaildarstellung. Aber es gibt auch viele Bereiche, die nur in Übersegler-Qualität dargestellt werden.
Gruß Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zooom« (3. November 2018, 12:11)


excos48

Seebär

Beiträge: 1 411

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2018, 08:44

Vielleicht sollte man im Hinterkopf haben, dass man fuer sehr kleines Geld ein Werkzeug zur Unterstuetzung der Navigation bekommt.
Eben letzteres wird einem ja beim Oeffnen der App sofort schriftlich erklaert. Aber im Allgemeinen ist der Nutzwert schon sehr hoch.

Fuer das Seegebiet Kanaren darf man aber mE gerne den spanischen Geodiensten die Schuld geben, wenn es (noch) Ungenauigkeiten gibt.
Wir haben vor ein paar Monaten an der nicht mehr sooo neuen Aussenmole Valle Gran Rey auf Gomera angelegt, die war selbst in den hoechst aktuellen ECDIS-Karten nicht eingezeichnet.

Gruss
excos48

PS Willkommen im Forum :)

MichaelK

Seebär

Beiträge: 1 164

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2018, 09:13

Da ist iSailor eher unschuldig. Der kann auch nur das vorhandene Kartenmaterial anzeigen.

Auch bei Navionics habe ich in Griechenland diverse Bereiche bei denen man meinen könnte, die Vermessung stammt noch von Odysseus. Und die Sonarcharts täuschen lediglich eine bessere Genauigkeit vor. Das meiste sind interpolierte Daten.
Nur wenn da irgendwer mal langgefahren ist und seine Lotungsdaten an Navionics übertragen hat, wird es genauer.
Michael
SY Sioned

Aldebaran

Kapitän

Beiträge: 513

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. November 2018, 12:21

Wir haben iSailor geladen, die Atlantik Karte gekauft und sind über die schlechte Qualität im Berich von Hafenanlagen und Ankerbuchten erschrocken.

Hallo Hajot,
von welchen Häfen redest Du? In der Karte Atlantik sind nur Detailkarten für die atlantischen Inseln, also z.B. Kanaren dabei. Für die Festlandshäfen, muss man die jeweilige Karte z.B. Portugal etc. dazu kaufen. Ich habe teilweise beides. Wenn Du mir sagst, welche Häfen Dir nicht gefallen, kann ich mal gucken, wie es bei mir aussieht. Ich war bisher überall, angefangen von den schwedischen Schären bis hin zu den Kanaren mit iSailor sehr zufrieden.
Gruß,
Manfred

sugus

Moses

  • »sugus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Segelschiff

Bootstyp: Segelschiff

Heimathafen: Basel

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. November 2018, 13:41

Z.B. Tazacorte

Hallo Hajot,
von welchen Häfen redest Du?
Danke für eure Antworten. Ich rede zum Beispiel von Tazacorte (La Palma). Schau dir das Ankerfeld an und vergleiche mit dem Boating App von Navionics. Für mich ist der Unterschied riesig. Natürlich haben wir auch negative Beispiele für Navionics aber meist bin ich erstaunt wie genau diese Karten sind.

Freundliche Grüsse Hajot

Aldebaran

Kapitän

Beiträge: 513

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. November 2018, 15:27

Okay, ich sehe da deutliche Unterschiede. Verstehe nun besser, was Du meinst. Es gibt da zwischen den Karten, neben den Tiefenangaben auch mehrere anderere Unterscheide. Zum Beispiel zeigt Navionics drei rote Molenfeuer, iSailor meint, das südliche Molenfeuer wäre eine Tonne, dafür gibt es zwei Feuer auf der mittleren Mole, aber nur eines bei Navionics. Das nordöstliche Feuer ist laut iSailor ein Leuchtturm, laut Navionics eine auf Land stehende Bake, zumindest gleiche Kennung (Q9).
Ich würde da mal an iSailor schreiben, die haben eine Feedback-Funktion, was es so auf sich hat. Habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Ihrem Support gehabt. Je mehr die erfahren, dass Kunden unzufrieden sind, je eher sind sie vielleicht gewillt etwas zu verbessern.
Gruß,
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aldebaran« (3. November 2018, 17:16)


Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 337

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. November 2018, 16:12

Zum Beispiel zeigt drei rote Molenfeuer, iSailor meint, das südliche Molenfeuer wäre eine Tonne

schau mal auf Google Maps, da kann man erkennen, dass 2 Feuer auf der Mole sind und 50m südlich davon eine rote Tonne. Soweit sollte es stimmen.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rottweiler« (3. November 2018, 16:32)


wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 559

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. November 2018, 17:15

Auch bei Navionics habe ich in Griechenland diverse Bereiche bei denen man meinen könnte, die Vermessung stammt noch von Odysseus.

Ich habe mir beim Chartern in Griechenland ein paar mal sagen lassen, dass die Erstvermessung durchaus von Odysseus stammt, und dass sie bis jetzt nur einmal - durch die Engländer im 19ten Jahrhundert - wirklich neu vermessen wurden.

Der erste Teil ist wohl eher ein Spass, aber viele der Paierkarten, die wir hatten, verwiesen tatsächlich auf englischen Vermessungen im 19ten Jahrhundert. Fels bewegt sich ja auch nicht so sehr.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Schebun

Steuer-Mann

Beiträge: 2 991

Schiffsname: Pebbles

Bootstyp: Elan 210

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. November 2018, 19:34

Isailor bietet für Griechenland einen günstigen und einen teuren Kartensatz an. Der teure ist nach meiner Erfahrung deutlich besser als der günstigste
Seekrankheit: Zuerst befürchtet man sterben zu müssen, danach, dass es noch lange dauert bis es endlich soweit ist.

sugus

Moses

  • »sugus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Segelschiff

Bootstyp: Segelschiff

Heimathafen: Basel

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. November 2018, 12:44

Danke!

Danke für die verschiedenen Meldungen. Ich bin immer wieder am Segeln und habe deshalb nicht immer Internet. Ich habe sämtliche unserer Ankerplätze in den Kanaren auf beiden Karten verglichen. Gut die Hälfte wären für mich auf iSailor kein Problem gewesen. Wir werden jetzt die Karten auf den den Kap Verden weiter testen, das heisst beide Systeme parallel nutzen, und uns später entscheiden.

Ä liebe Gruess
Hajot

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

App, Karten, Software

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 4   Hits gestern: 2 829   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 076 388   Hits pro Tag: 2 339,2 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18   Klicks gestern: 20 907   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 130 974   Klicks pro Tag: 19 011,89 

Kontrollzentrum

Helvetia