Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 457

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

61

Freitag, 11. Januar 2019, 19:52

Ich habe einen Glembring mit Wasserkreis, aber der ist bei mir schon übertrieben. Für ein 27 Fuß-Boot mit, wenn ich die Bilder richtig deute, offener Achterkabine, halte ich das für zu viel.

Generell brauchen solche Öfen eine Menge Raum, nicht nur für den Ofen, sondern auch für das Abgasrohr. Bei aller Begeisterung für das simple Prinzip, der Einbau will gut überlegt sein. Evtl. ist eine kleine wandhängende Variante von Dickinson oder Taylors eine Alternative. Ansonsten würde ich angesichts der Bootsgröße auch eher nach einer Warmluftheizung schauen.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

62

Freitag, 11. Januar 2019, 21:43

Hallo!
Ich habe mich nun für ein Boot entscheiden können. ...

In erster Linie soll das Boot simpel und wartungsarm werden. Der Komfort ist eher sekundär. Hinsichtlich der Beheizung bin ich mir sehr unsicher. ...
Was würdet ihr empfehlen?


Gar keine Heizung einbauen. Ein Kleinkreuzer ist ein Segelboot, auf dem man übernachten kann. Die Saison ist im Allgemeinen im Oktober zuende. Mit ner halbwegs funktionierenden Isolierung bekommt man die Kajüte beim Kaffeekochen erträglich warm. In der Nachsaison hat man gute Schlafsäcke oder warme Decken, wenn man partout an Bord übernachten will. Und die gegenseitige Zuführung menschlicher Wärme hat ja auch was...
Einen Kleinkreuzer betreibt man nach der Methode KISS.

Gruß
"Pusteblume" (der auf dem ungeheizten Jollenkreuzer auch problemlos kalte Herbstnächte ausgehalten hat)
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 080

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

63

Freitag, 11. Januar 2019, 21:52

Die 26er hat über 8m Länge und üppig Lebensraum für zwei Personen. Da bietet sich durchaus auch längere Nutzung an. Wir haben in Friesland auch schnell die Saison auf Ende März bis Anfang November ausgedehnt (bei fast identischer Länge), nur möglich durch effektive Heizung. Und weiten gerade auf Ganzjahresnutzung aus. Das mag in anderen Gegenden anders sein, hat aber durch die Größe der 26er jetzt nicht die Beschränkung...

Mobil mit Tapatalk
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 811

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

64

Freitag, 11. Januar 2019, 21:57

Kommt ja auch drauf an wie die Partnerin die kalte Jahreszeit empfindet. Hast du Glück und eine echte Camperin zur Frau, dann zieht sie auch ne kalte Nacht mit dickem Schlafsack durch und hat Spaß daran. Hast du eher die Pauschal- Hotelurlauberin erwischt, die jeden Morgen ne Steckdose für den Föhn braucht und der es eigentlich immer überall zu kalt ist, dann hast du eh die Axxxxkarte und kannst mit einer Heizung an Bord die Scheidung wenigstens noch etwas herauszögern. ;)

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 272

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

65

Freitag, 11. Januar 2019, 22:54

Moin, also wenn es auf Einfachheit und Gemütlichkeit in Verbindung mit nur einem bisschen Komfort ankommt, schlage ich wie Sqirrel vor, den kleinsten wandhängenden Ölofen von Dickinson- Newport einzubauen (s. Toplicht- Angebot). Für einen ca. 10 ltr fassenden Tank findet sich sicherlich ein Platz im Süll, wobei dieser durch einen außenliegenden Stutzen befüllt werden könnte und von wo aus außerdem genügend Zulaufhöhe vorhanden ist. Wenn ich nicht schon über eine für nördliche Breiten geeignete Anlage (s. Beitrag zum WW- Boiler- Einbau) verfügen würde, wäre der ja ausgereifte und bewährte Dickinson- Newport mit seinem Kaminfeuer- Feeling allererste Wahl - schon wegen des hohen Strahlungswärme- Anteils...Schon beim Anblick dieses Teils aus einer Misching von Moderne und Nostalgie und dann auf norwegischen Yachten und Kuttern war ich fasziniert...
Handbreit...! F.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 418   Hits gestern: 2 060   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 387 473   Hits pro Tag: 2 341,86 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 885   Klicks gestern: 13 457   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 245 936   Klicks pro Tag: 18 812,93 

Kontrollzentrum

Helvetia