Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Magermix

Offizier

Beiträge: 198

Bootstyp: 45ft Alu-One-Off, 30qm-Binnenkieler

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: DKJD

  • Nachricht senden

61

Samstag, 12. Januar 2019, 11:32

Ein Trenntrafo

beseitigt die riskanten Probleme, v.a. mit „Frickeladaptern“.
Auf einem Metallschiff ist er zwingend, besonders bei Alu. Bei jedem anderen Rumpfmaterial ist er kein Fehler und kostet nicht die Welt.

Die Anzeige-LED „Landstrom An“ ist doch einfach mit einem Gleichrichter, einem Kondensator, einem 560-Ohm-Widerstand und einer LED zu basteln. Kostet vielleicht in Summe 3€.

Magermix

62

Samstag, 12. Januar 2019, 13:37

Mit nem 560 Ohm Vorwiderstand an 230 V kannst du einen Grill bauen, im besten Fall für die LED!!!

63

Samstag, 12. Januar 2019, 13:56


beseitigt die riskanten Probleme, v.a. mit „Frickeladaptern“.
Auf einem Metallschiff ist er zwingend, besonders bei Alu. Bei jedem anderen Rumpfmaterial ist er kein Fehler und kostet nicht die Welt.

Die Anzeige-LED „Landstrom An“ ist doch einfach mit einem Gleichrichter, einem Kondensator, einem 560-Ohm-Widerstand und einer LED zu basteln. Kostet vielleicht in Summe 3€.

Magermix

Mit dieser Bauanleitung ist man ganz vorne dabei... bei den Darwin Awards

Kandrzyn

Proviantmeister

Beiträge: 410

Wohnort: Z.Zt. wieder an der Ems , sonst Kłodnica Port / Kędzierzyn

Schiffsname: Kłodnica

Bootstyp: Holzboot ohne Segel

Heimathafen: Kędzierzyn - Kożle Port

  • Nachricht senden

64

Samstag, 12. Januar 2019, 17:35

Steckt euch ein 3 Euro Lämpchen in eine Bordsteckdose .
Es grüßt
Der Janek





:segeln:

65

Samstag, 12. Januar 2019, 18:39

Experten unter sich :D
Gruß Odysseus

66

Samstag, 12. Januar 2019, 19:41

Noch ein kleiner aber wichtiger Hinweis: Fi-Schalter ist nicht gleich FI -Schalter. Da gibt es viele Unterschiede, nicht nur im Auslösestrom !

ArAl

Offizier

Beiträge: 291

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

67

Samstag, 12. Januar 2019, 21:11

Das müsste dann wohl so einer von ABB sein:
https://www.conrad.de/de/abb-2csr255140r…0-v-610954.html

oder einer aus der Liste von Kopp, die ich oben schon verlinkt habe.

So ein Schalter kostet nur zwischen 25 und 35€, aber man braucht auch ein ordentliches Gehäuse (Sicherungskasten, Kleinverteiler).
https://www.ebay.de/itm/Kleinverteiler-I…C-/222741925266

Und in das Gehäuse könnte man sich gleich eine Steckdose reinmontieren.
https://new.abb.com/products/de/2CSM2100…ach-schuko-norm

norbert-walter

Proviantmeister

Beiträge: 441

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

68

Samstag, 12. Januar 2019, 23:42

@zweihand:

Mit dieser Bauanleitung ist man ganz vorne dabei... bei den Darwin Awards


Das ist durchaus möglich. Der Kondensator ist dann ein "Wechselstrom-Widerstand" und funktioniert zusammen mit dem Widerstand von 560 Ohm ohne dass was durchbrennt. Das muss man aber sehr genau auf die LED abstimmen, damit es funktioniert.

Viele Grüße von "Die Erde ist eine Scheibe". ;)

Norbert

69

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:33

Das müsste dann wohl so einer von ABB sein:
https://www.conrad.de/de/abb-2csr255140r…0-v-610954.html

oder einer aus der Liste von Kopp, die ich oben schon verlinkt habe.

So ein Schalter kostet nur zwischen 25 und 35€, aber man braucht auch ein ordentliches Gehäuse (Sicherungskasten, Kleinverteiler).
https://www.ebay.de/itm/Kleinverteiler-I…C-/222741925266

Und in das Gehäuse könnte man sich gleich eine Steckdose reinmontieren.
https://new.abb.com/products/de/2CSM2100…ach-schuko-norm

@ArAl:
In deiner oben verlinkten Liste von Kopp sind auch Fi/LS mit 10mA Auslösestrom aufgelistet. Unter Bemessungstrom steht zwar 0,01mA in der Beschreibung ist es aber richtig mit 0,01A aufgeführt. Ist auch nur bei den 10mA-Typen flasch gemacht worden - aber das nur nebenbei.

Mit 10mA bleibst du gegenüber dem Land FI/LS mit normalerweise 30mA selektiv. Soll heißen zuerst löst der Fi an Bord aus und du brauchst nach Fehlerbeseitung nicht an Land. Wenn beide gleichen Fehlerstrom haben lösen auch beide aus. Außerdem sollte man den FI regelmäßig prüfen - kleben auch gerne mal fest.

Ich habe den festgeklebten bei mir an Bord nach Kauf gegen einen mit 10mA ausgetauscht. Ist bis jetzt auch nur rausgeflogen wenn ich das wollte.

Gruß Martin

ArAl

Offizier

Beiträge: 291

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 13. Januar 2019, 16:23

Mit 10mA bleibst du gegenüber dem Land FI/LS mit normalerweise 30mA selektiv. Soll heißen zuerst löst der Fi an Bord aus und du brauchst nach Fehlerbeseitung nicht an Land.
Gute Idee, aber dann sind wir wohl auch in einer anderen Preisklasse (ca. 100 €).
https://www.conrad.de/de/siemens-5su1154…-v-1419198.html

Mit Siemens habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht und dafür findet man sogar Zertifikate, die sie für Schiffe als geeignet ausweisen.

Der Test sollte eigentlich jedesmal gemacht werden, wenn Landstrom angeschlossen wird.

Dann wäre noch zu prüfen, ob ein Steckdosentester den FI nicht ungewollt ausschaltet.
Hier ein Video:
https://youtu.be/rFHQLnBUmZk
https://www.conrad.de/de/benning-sdt-1-s…at-1514338.html
»ArAl« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ArAl« (13. Januar 2019, 16:49)


norbert-walter

Proviantmeister

Beiträge: 441

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 15. Januar 2019, 11:07

@ArAl:

Das wäre dann die Schaltung dazu, wenn man die Prüfung selbst machen möchte. Man prüft alle Leitungen zueinander. Die Bauelemente gibt es bei Conrad. Die Bedeutung der LEDs ist aber etwas anders.

Norbert
»norbert-walter« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbert-walter« (15. Januar 2019, 22:05)


ArAl

Offizier

Beiträge: 291

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 15. Januar 2019, 11:37

Das wäre dann die Schaltung dazu, ...
Vielen Dank für den Schaltungsplan - sehr interessant.

Ich bin zwar nicht 007, aber auch mit "Lizenz zum Löten" würde ich ein Prüfgerät aus rechtlichen und versicherungstechnischen Gründen niemals selbst bauen und auf dem Boot einsetzen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 363   Hits gestern: 2 455   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 228 786   Hits pro Tag: 2 338,92 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 763   Klicks gestern: 18 490   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 147 853   Klicks pro Tag: 18 887,03 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen