Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Jaho

Leichtmatrose

  • »Jaho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Bosine

Bootstyp: Beason 31

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Januar 2019, 01:01

Breite Wasserlinie ausmessen / berechnen

Moin,

nachdem ich vergeblich in vier Sprachen versucht habe im Web Informationen zur Breite-Wasserlinie für unsere Beason 31 zu finden und dieser Wert offenbar für die Propellerberechnung erforderlich ist, versuche ich es mal in der Runde:

Hat jemand eine Idee/Erfahrungen, wie man die Breite in der Wasserlinie halbwegs sinnvoll ermitteln (messen/rechnen) kann oder ist zufällig ein Beason Eigner unter Euch, der diesen Wert schon kennt und mit mir teilen würde?

Vielen Dank vorab.

Gruß
Jan

Topspin

Offizier

Beiträge: 185

Wohnort: Kewarra Beach (Cairns, Australia)

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: MASRM 720

Heimathafen: Cairns

Rufzeichen: MO714Q

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Januar 2019, 04:12

Hmmm,
hier meine Lösung für Boot im Wasser:
breiteste Stelle abschätzen, Holzlatten an Bb/Stb Reling befestigen so dass sie senkrecht stehen und die Verbindungslinie beider Latten im rechten Winkel zur Bootsachse. Abstand zwischen beiden Latten mit handelsüblichem 20€ Laser-Entfernungsmesser messen. Dann auf Wasserhöhe den Abstand zwischen Latte und Rumpf messen, mit 2 multiplizieren und subtrahieren. Vorgang 5x wiederholen und Mittelwert bilden :rolleyes: .......

LG,

-Richard
Now.... bring me that horizon! (J.Sparrow)

Beiträge: 1 486

Schiffsname: Seewievke

Bootstyp: LM27

Heimathafen: WSG Arnis

Rufzeichen: DB8319

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Januar 2019, 06:37

Wenn das Boot an Land:
2 Lote (Faden mit Gewicht) rechts/ links an breiteste Stelle kleben (Tesa), Abstand der Fäden messen.
LM27 - nicht schnell aber komfortabel

4

Donnerstag, 10. Januar 2019, 08:37

oder einfach bei sailboatdata ...... 3.20

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peterchen« (10. Januar 2019, 10:26)


5

Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:19

Die 3,20 m bei sailboatdata sind die Gesamtbreite; die BWL ist da nicht angegeben...
Schöne Grüße,
Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

6

Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:25

Stimmt natürlich. Kann man an der breitesten Stelle (Bootsbreite) aber nicht auch die BWL erwarten? Wasserwage nach unten und Abstand messen......

7

Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:46

Kann man an der breitesten Stelle (Bootsbreite) aber nicht auch die BWL erwarten?


Nur bei senkrechten Bordwänden, also Tanker und Containerschiffe :D

Gruß Odysseus

P.S. Das mit den Loten war auch meine Idee

8

Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:19

Nein, natürlich nicht. Aber schau Dir das Boot mal an......

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 489

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:20

Ist auch am Boot im Winterlager aussen nicht eine Wasserlinie aufgemalt ?
Wozu will er denn die Breite auf WL haben ? In der Schleuse oder der Box zählt doch LÜA und BÜA ?(

Falls er Eintauchmaß = Länge und Breite brauch , ginge das auch über Verdrängung ? Die steht in den Unterlagen ?
Ansosnten guckst du :

http://www.bootsmotoren.de/propeller-berechnung.html
https://www.mibo.cc/propeller.htm - siehe unten Berechnung :zum ausdrucken : https://www.groever-propeller.de/images/…lleranalyse.pdf

die es ganz genau wissen wollen : http://www.ssi.tu-harburg.de/doc/webseit…n/propeller.pdf

auch andere haben sich nen Kopp gemacht : https://forum.yacht.de/showthread.php?10…ller-ausrechnen

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

10

Donnerstag, 10. Januar 2019, 12:29

Ja klar .... :-)

„....So, nun hatte ich bei 8 (!)verschiedenen Firmen unter Beifügung aller Unterlagen ( Motordaten, Gebtriebeübersetzung,alle Daten des Bootes, Freischlag etc.) dieselbe Frage gestellt, wie nun Du.
Ergebnis:
Acht Antworten, sieben verschiedene Propellervorschläge......“

Beiträge: 1 486

Schiffsname: Seewievke

Bootstyp: LM27

Heimathafen: WSG Arnis

Rufzeichen: DB8319

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:31

Die haben halt verschiedene Lagerbestände :D
LM27 - nicht schnell aber komfortabel

Jaho

Leichtmatrose

  • »Jaho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Bosine

Bootstyp: Beason 31

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Januar 2019, 20:12

Vor allem wollen die fast alle die Breite Wasserlinie..... :rolleyes:
Vielen Dank an alle für die Tipps und Vorschläge, ich werde mich also am WE mal mit Lot, Zollstock und Wasserwaage in die Halle auf machen und messen.
:lupe:
Gruß
Jan

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 257   Hits gestern: 2 455   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 229 680   Hits pro Tag: 2 339,09 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 346   Klicks gestern: 18 490   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 155 436   Klicks pro Tag: 18 888,56 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen