Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Sonntag, 10. März 2019, 08:36

Hab auch vom F-Anker zum Delta Anker gewechselt. Was nützt es, wenn der Anker schön leicht ist, ich ihn aber mehrere Male wieder hochziehen muss, bis der hält. Dann lieber einmal runter mit dem Delta Anker und einmal (dafür schwerer) wieder hoch, wenn es weitergehen soll.
CriSch
(Omega 34)

Magermix

Offizier

Beiträge: 227

Bootstyp: 45ft Alu-One-Off, 30qm-Binnenkieler

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: DKJD

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 17. März 2019, 15:17

So einen Fortress

hatte mein Schiff als Heckanker, als ich es kaufte. Ich habe diesen ohne lange zu überlegen sofort in die Backskiste verbannt, für den Fall, daß ich mal bei Ankersalat meine Kette klar kriegen muß. Das Ding taugt zum Leinenfischen, ist m.E. aber völlig ungeeignet diesem den Gegenwert eines Einfamilienhauses anzuvertrauen - egal auf welchem Grund.
Vorne fahre ich einen 30kg Delta mit Wasi-Ball und 80m Kette, einen 25kg Delta als Reserve, achtern hängt ein 20kg Cobra mit 20m Kellenvorlauf und 20mm-Leine. Mein Schiff mit ca 11t hat damit bisher unter allen Bedingungen sicher gelegen und auch mal 64kn am Ankerplatz abgewettert. Dazu sind noch zwei Reitgewichte a‘ 15kg an Bord.

So ein leichtes Geschirr, wie der Fortress ist allenfalls binnen und bei fast keinem Wind oder/und Welle denkbar. Für mich aber unter keinen Bedingungen etwas, dem ich vertrauen würde.

Magermix

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 3 326   Hits gestern: 2 165   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 671 301   Hits pro Tag: 2 343,37 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 19 755   Klicks gestern: 14 535   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 113 295   Klicks pro Tag: 18 617,99 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub