Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Dorade

Offizier

  • »Dorade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Wohnort: 31139 Hildesheim

Schiffsname: SIRIUS

Bootstyp: "Super Dorade 22", Kimmkieler, Bj 1971, aus Bordeaux/F

Rufzeichen: DC 7 DL mm

MMSI: Auf KW: 14.313 MHz

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Februar 2019, 15:14

Batterie-Überspannungsregler einmal anders

Ich habe auf dem Boot vier unterschiedliche Solarpanels (3x10W, 1x100W) aus Licht- und Platzgründen über das Boot verteilt,
die alle direkt auf den 200 Ah Akku einspeisen, möchte aber nicht vier einzelne Regler verbauen, zur Vermeidung von Überladung.

Wenn die Batterie auf der Ladeendspannung angekommen ist, schalte ich den kleinen Kühlschrank mit seinem rel.hohen Stromverbrauch zu.
Der schöpft dann den "überflüsssigen" Solarstrom "nutzbringend" ab. Vier Längsregler hingegen würden die vier Panele einfach nur abschalten
und die kostbaren Wh gingen einfach verloren.

Das geht gut mit einer sehr simplen Überspannungserkennung - die einen Timer-Schalter triggert. (Flurbeleuchtung, 3€ bei eBay)

Wenn die Überspannungserkennung allein die Last zuschalten würde, bricht die Batteriespannung etwas zusammen und die Erkennung
schaltet die Last sofort wieder ab. Das Schaltrelais würde so dauernd klappern. Deshalb triggere ich einen Timer-Schalter, der dann die Last
für einige Zeit angeschaltet hält. Nach dem Ausschalten wartet die Schaltung, bis sich die Spannung wieder auf die Ladeendspannung "erholt" hat
und schaltet erneut die Last zu. usw.

Hab's mit Bauteilen aus der "Aservatenkammer" schnell zusammengefrickelt.
Nicht schön, aber funkst gut.
»Dorade« hat folgende Dateien angehängt:
Definiere die Risiken, benenne die Probleme, finde Lösungen.

Beiträge: 410

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Februar 2019, 15:24

Uhh spannend.

Aber ist nicht genau dafür der Load Ausgang am Solarregler da? Bei meinem billo-Regler kann man den entsprechend konfigurieren und die Spannung wählen bei dem der Load geschaltet wird, z.B. zwischen 13,1 und 14,4V

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 334

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Februar 2019, 15:53

Tolle Sache! Dafür muss man sich auskennen!
Und Deine Frau vermisst seit einiger Zeit eine Butterdose?

Dorade

Offizier

  • »Dorade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Wohnort: 31139 Hildesheim

Schiffsname: SIRIUS

Bootstyp: "Super Dorade 22", Kimmkieler, Bj 1971, aus Bordeaux/F

Rufzeichen: DC 7 DL mm

MMSI: Auf KW: 14.313 MHz

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Februar 2019, 16:05

Da, stimmt...war schon ausrangiert, aber noch mit Deckel :-) :-)

Stimmt auch: Der Load-Ausgang macht scheints ähnliches, kann eine Last zuschalten.
So was konfortables kenn ich nicht, hab' ich auch nicht - aber wie gesagt 4 Solarpanele.

Dann müßten 3 direkt verdrahtet werden - und eines an einem Längsregler mit Loadausgang
der dann die Überspannung erkennen und die Last zuschaltet ? Mag auch gehen.....
Definiere die Risiken, benenne die Probleme, finde Lösungen.

MERGER

Kapitän

Beiträge: 774

Schiffsname: MERGER

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Waldeck

Rufzeichen: auf Anfrage

MMSI: auf Anfrage

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Februar 2019, 20:45

Die Idee ist vom Ansatz her gut, kann aber noch weiter gedacht werden. Schließlich steht überschüssige elektrische Energie immer dann zur Verfügung wenn die max. Ladespannung der Batterie erreicht ist und damit der Ladestrom kontinuierlich abnimmt. Das passiert nicht nur bei Ladung durch Sokos sondern auch bei Lima, Landstrom, etc. Von daher macht es Sinn nicht am Regler des Sokos einzugreifen, sondern die Batteriespannung zu messen und mit dem Signal die Kühlbox ein paar Grad tiefer zu schalten. Alle mir bekannten Kühlboxen mit Kältespeicher machen das standardmäßig. Es gibt aber auch Nachrüstmöglichkeiten wie den Kühlbox-Tuner bei bei SailnSea.
Martin
Schau mal rein bei merger & friends und SY MERGER. Da findest du Tipps und Tricks rund ums Boot.

Der Beitrag von »S/V Serenity« (Montag, 11. Februar 2019, 20:46) wurde vom Autor selbst gelöscht (Montag, 11. Februar 2019, 20:48).

Dorade

Offizier

  • »Dorade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Wohnort: 31139 Hildesheim

Schiffsname: SIRIUS

Bootstyp: "Super Dorade 22", Kimmkieler, Bj 1971, aus Bordeaux/F

Rufzeichen: DC 7 DL mm

MMSI: Auf KW: 14.313 MHz

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:56

Ich fahre keine Kühlbox mit Kältespeicher.

Meine ist eine ordinäre ca.10L Campingbox mit Pelierelement und kleinem Lüfter.
Ich habe ihr Unterteil so gekürzt, daß es sich der Krümmung der Bordwand/Bilge anschmiegt.
Jetzt gehen nur noch ca. 4L hinein, ist aber ausreichend für eine Person.

Die Batteriespannung messe ich auch direkt am Akku.
Definiere die Risiken, benenne die Probleme, finde Lösungen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 3 385   Hits gestern: 2 165   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 671 360   Hits pro Tag: 2 343,38 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 20 202   Klicks gestern: 14 535   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 113 742   Klicks pro Tag: 18 618,02 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegler finden bei Sailssquare