Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

bastus

Matrose

Beiträge: 69

Wohnort: Essen

Schiffsname: Birla

Bootstyp: Moody S31

Heimathafen: JFB, Warns

Rufzeichen: DA2068

MMSI: 211181300

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 13. März 2019, 11:58

P.S.: das sind 55.4 Ah
Das stimmt, wenn die Platte die ganze Zeit bollert... Aber auf niedriger Stufe hat sie wohl eher 5-15% Einschaltzeit. ( Ich habe bei unserem Induktionsherd zu hause das Gefühl, dass nicht die Leistung geregelt wird, sondern nur seltener eingeschaltet wird, wenn ich runterdreh. )
Meine gelesen zu haben, das @tongji: mit Strom kocht, der kann bestimmt mehr dazu sagen.

Viele Grüße
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bastus« (13. März 2019, 12:27)


HRler

Maat

Beiträge: 94

Wohnort: Nähe Bremen

Bootstyp: HR39 / Zugvogel

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 13. März 2019, 12:09

Ich hatte mich auch bereits mit so einem Teil befasst.

Pro Argumente:
- Günstige Anschaffung/einfacher Ersatz bei Defekt
- Leichter zu reinigen als die Ecken und Kanten des Gas-Herdes
- Universell einsetzbar, auch mal an anderer Stelle an auf dem Schiff

Contra Argumente:
- Nur über Inverter mit "dicker" Batterie oder Landstrom nutzbar
- Nur im Hafen nutzbar da nicht kardanisch
- Benötigt zusätzlichen Stauraum, doch eher unhandlich so ein Teil
- Unterwegs kaum reparierbar

Der Betrieb über Inverter oder Generator dürfte nur für etwas größere Schiffe sinnvoll sein.
Sicher, im Teillastbetrieb zieht das Teil nicht so viel, aber wenn, dann soll es doch auch voll einsetzbar sein.

Wir haben zudem die grauen Standard 6kg Gasflaschen an Board. Die reichen lange und die Füllungen sind recht günstig.
Daher habe ich mich dagegen entschieden.

Vielleicht ist bei dem einen oder anderen auch der Umbau des Gasfaches möglich. klar, viel Aufwand und Platzbedarf.... :S

Grüße, Oliver

Kiji2015

Offizier

Beiträge: 161

Wohnort: Reinbek

Schiffsname: Comeback

Bootstyp: Maxi Fenix, Europe Moth

Heimathafen: Trave Marina

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 13. März 2019, 12:24

Es gibt die günstigen 50€-Kochfelder auch mit vernünftiger Regelung. Einfach mal so ein Ding kaufen und ausprobieren. Bei Nichtgefallen: E-Bay Kleinanzeigen. Geht mit fast allen Kochpötten, auch mit einigen Edelstahltöpfen, denen man das erstmal nicht ansieht. Ich nehme das Kochfeld immer im Hafen, sonst unterwegs den Spirituskocher. Nema Problema....

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 407

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 13. März 2019, 14:58

Moin,

vielen Dank für die vielen Antworten. Da kann ich ja einen Versuch mit so einem Billigteil wagen. Ich koche zuhause seit 12 Jahren mit Induktion und auch im neuen Haus wurde zwar die Küche von uns übernommen, aber das CERAN-Feld gegen Induktion getauscht. Infrarot sagt mir nicht so zu, da alles was überkocht oder sonstwie auf die Platte tropft auch anbrennt, Bei Induktion ist das nicht so, daher ist das Feld leicht zu reinigen. Die Energieersparnis steckt einfach darin, dass nur der Topf nicht aber die Glasplatte erhitzt werden muss. Die wird natürlich von dem Topf trotzdem erwärmt, aber eben geringer.

In NL haben die mir bekannten Häfen überwiegend min. 10 A, oft auch 16 A Absicherungen. Wie das auf der Ostsee ist, weiß ich nicht mehr.

Wenn ich so ein Teil habe, werde ich berichten.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

25

Mittwoch, 13. März 2019, 15:17

Ich habe seit einen Jahr so eine Induktionsplatte von Tefal an Bord. Leistung läßt sich in 9 Stufen von 450 W auf 2100 einstellen. 800 W reichen gut um schnell Wasser zum Kochen zu bringen. Um Wasser am köcheln zu halten (z.B. Kartoffeln kochen) reicht beim Topf mit Deckel die Stufe 1. Es ist auch eine Schaltuhr eingebaut.
Gruß
Manfred

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 407

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. März 2019, 19:39

Ich habe seit einen Jahr so eine Induktionsplatte von Tefal an Bord.
Manfred


Moin Manfred,

weiß Du zufällig die genaue Bezeichnung von dem Teil? Falls nicht, auch nicht schlimm, ich habe die Kleinteile auf meinem Boot auch meist nicht präsent.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

27

Mittwoch, 13. März 2019, 19:52

Es gibt ja inzwischen auch die CG-ähnlichen Propangasflaschen, die etwas preiswerter zu füllen sind, sofern man dafür nicht 30km zur Füllstation fahren muß.


@Klaus13: hier ist der Link dazu: https://www.schroeder-gas.de/. Ich habe seit letztem Jahr zwei der Flaschen, Größe identisch mit den CampingGaz Flaschen.
Eine Induktionsplatte von Aldi benutze ich nur zu Hause wenn ich mal eine Platte mehr brauche, oder draußen wenn es fettig und stinkend (Garnelen) wird.
Die macht auf hoher Leistung schon ordentlich Geräusche. An Bord will ich so ein Gerödel nicht auch noch rumschippern.

Gruß Odysseus

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 9 942

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. März 2019, 19:58

Off Topic: Seit wann stinken Garnelen? ?(
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 288

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 13. März 2019, 20:03

Wir haben eine Infrarotplatte gekauft, damit ich nicht mehr so ein Gerödel mit dem elenden Gas habe. Wer Induktion gewöhnt ist wird mit Infrarot nicht glücklich! Ich glaube auch nicht, dass die vorteilhafter gegenüber einer normalen Platte ist, außer, dass sie nicht rostet.

30

Mittwoch, 13. März 2019, 20:33

Off Topic: Seit wann stinken Garnelen?


Ich glaube fast du hast noch keine gebraten. :S Danach ist stundenlanges Lüften im Haus angebracht. Im Winter nicht so pralle, da stell ich mich lieber auf die überdachte Terasse

Gruß Odysseus

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 407

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 13. März 2019, 20:45

hier ist der Link dazu: https://www.schroeder-gas.de/.


Danke, das klingt ja interessant. Was mir nicht ganz klar ist: unterwegs kann man die doch kaum nachfüllen, da müsste die Nachfüllstation schon hafennah sein. Also nimmt man genügend Flaschen für den gesamten Törn mit? Wenn der dann 3-4 Monate dauert ist das doch nicht mehr praktikabel, oder?

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

32

Donnerstag, 14. März 2019, 08:40

Tja, das Problem hatte ich allerdings mit den CampinGaz Flaschen in Skandinavien auch, die gibt es im Norden nicht mehr. Auch das Auffüllen der braunen Flaschen (passen bei mir leider nicht) ist ein Problem. Bislang bin ich über die Saison aber mit 2 Flaschen ausgekommen.
Dieses Jahr planen wir einen ganz langen Törn fernab der Zivilisation, da nehm ich eine CampinGaz und 2 Schröder Flaschen mit.

Gruß Odysseus

naviculum

Seebär

Beiträge: 1 155

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Greenline 36 hybrid

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 14. März 2019, 10:11

Durch den höheren Brennwert von Propan kommst Du mit den Schröder-Flaschen und Propan-Füllung schon mal ein ganzes Stück weiter als mit CG-Flaschen (Butan).
Grüße vom Schiffchen
Paul :l_speedboat:
www.naviculum.de

http://sirius-forum.de/

34

Donnerstag, 14. März 2019, 10:45

13,98 zu 13,74 kWh/kg. Ist das tatsächlich so ein Unterschied? Ich habe die Kombination gewählt um eventuell für eine Sorte irgendwie Ersatz zu bekommen.

Gruß Odysseus

35

Donnerstag, 14. März 2019, 10:47

hier ist der Link dazu: https://www.schroeder-gas.de/.


Danke, das klingt ja interessant. Was mir nicht ganz klar ist: unterwegs kann man die doch kaum nachfüllen, da müsste die Nachfüllstation schon hafennah sein. Also nimmt man genügend Flaschen für den gesamten Törn mit? Wenn der dann 3-4 Monate dauert ist das doch nicht mehr praktikabel, oder?

Gruß Klaus
Ist ganz einfach, Du besorgst Dir einen Füllstutzen-Adaptersatz für Europa, tust den in die Bilge und kannst dafür 50kg Blei vom Kiel abkratzen. Man muß halt auch ein bißchen wollen!

P.S. Der Brennwertunterschied Propan zu Butan ist was für Hochpotenz-Homöopathen.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

36

Donnerstag, 14. März 2019, 11:15

Ich habe seit einen Jahr so eine Induktionsplatte von Tefal an Bord.
Manfred


Moin Manfred,

weiß Du zufällig die genaue Bezeichnung von dem Teil? Falls nicht, auch nicht schlimm, ich habe die Kleinteile auf meinem Boot auch meist nicht präsent.

Gruß Klaus

Moin Klaus,

das war die hier:

Tefal IH2018 Induktionskochfeld Everyday (6 voreingestellte Programme, 9 Heizstufen automatische Topferkennung, 2.100 W)

Link

Spaßbremse

Offizier

Beiträge: 279

Bootstyp: Bavaria 41

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 14. März 2019, 13:22

Ist ganz einfach, Du besorgst Dir einen Füllstutzen-Adaptersatz für Europa, tust den in die Bilge und kannst dafür 50kg Blei vom Kiel abkratzen. Man muß halt auch ein bißchen wollen!
Jetzt mal langsam, ist ja nicht ganz uninteressant. Die "Schröder"-Flaschen kann man auffüllen lassen? An einer Füllstation, die aber evtl. weit weg ist. Weit weg ist aber besser als gar nicht vorhanden wie u. U. Bei Campingaz.
Ermöglicht mir der Adaptersatz noch andere Optionen, oder benötige ich den schlicht zum Auffüllen (lassen).
Gruß, Norman

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 407

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 14. März 2019, 13:44

Moin,

Schröder hat eine Niederlassung in Hamburg, dahin werde ich mich mal aufmachen, denn eine 2. Flasche benötige ich spätestens im nächsten Jahr ohnehin. Die Schröderlösung kommt auch etwas preiswerter daher, das nehme ich gerne mit.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

Beiträge: 1 175

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Balance

Bootstyp: Nordship 27

Heimathafen: Teerhofinsel Bad Schwartau

Rufzeichen: DF8408

MMSI: 211678660

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 14. März 2019, 14:02

Leider bietet mein Gasfach nur Platz für eine blaue Campinggasflasche und die ist teuer.



Propan Eigentumsflasche 3 kg Grau

Aufgrund ihrer Neutralität, erkennbar an ihrer Farbe Grau, kann sie in jedem Baumarkt oder beim Gashändler getauscht werden.

Durchmesser: 21cm / Höhe: 40cm mit Ventil / mit Schutzkappe 42cm (oder das Modell mit Kragen ist sogar nur 37 cm hoch, siehe Link von Odysseus)

Könnte eine Alternative sein und ist (wenn ordnungsgemäß befestigt) auch recht leise...

Thorsten
Balance! Was ist Balance? In unserem Sprachgebrauch ist Balance sehr positiv belegt.
Im physikalischen Sinne bedeutet Balance, alle an Bord wirksamen Kräfte so auszugleichen, dass durch den
verfügbaren Wind maximaler Vortrieb erreicht wird. Ausgewogenheit auch im mentalen Sinne.

40

Donnerstag, 14. März 2019, 14:09

Da teile ich den Optimismus mit der Tauschbarkeit nicht, 3kg Flaschen sind echte Exoten, mich wundert, daß es die wieder gibt, aber das ändert sich auch ständig.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 535   Hits gestern: 2 233   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 525 710   Hits pro Tag: 2 343,43 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 910   Klicks gestern: 14 286   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 177 890   Klicks pro Tag: 18 733,07 

Kontrollzentrum