Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bruk

Admiral

Beiträge: 838

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 30. April 2019, 18:08

Gas ist exklusiv? Wird beim Camping zu 99% eingesetzt. Wo gehst Du campen?



Ankerbuchten, Häfen, Moorings.

"Ich schlafe nie an Land!" (Rätsel der Sandbank)

22

Dienstag, 30. April 2019, 18:10

Erinnere mich noch an unseren Petroleumkocher Marke Optimus. Da wurde Spiritus zum Vorwärmen benutzt. Allein der Geruch von Spiritus trieb die schon angeschlagenen Gäste blitzschnell an die Reling. Für Notfälle bei leerem Petroleumkanister gab es auch spezielle Spiritusdüsen mit etwas größerem Querschnitt. Die Leistung war dann aber doch merklich geringer. Liegt halt am geringeren Heizwert von Spiritus.
Heizwerte [kWh/kg] im Vergleich: Flüssiggas 12,8 / Petroleum 12,1 / Spiritus 6,8
Grüße vom Kugelblitz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kugelblitz« (1. Mai 2019, 11:57)


Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 314

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 30. April 2019, 19:03

Für uns ist der Geruch von verbranntem Spiritus gleichbedeutend mit dem Gefühl von Urlaub. Und ich habe kein Gerenne mehr mit Gasflaschen und und dem Geruch nach faulen Eiern, wenn der Gasherd in Betrieb genommen wurde. Wen Gas gefällt, dem will ich es nicht ausreden.

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 430

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 30. April 2019, 19:11

Danke!!!!
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 9 979

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 30. April 2019, 19:42

Es gab mal ein Plagiat aus China.
Vielleicht ist es das, was hier in Flammen aufging.
Denken ist wie googeln - nur krasser!

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 351

Wohnort: Florida - Bermuda - Azoren- Europa

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 30. April 2019, 19:50

Das passiert wenn der Kocher überfüllt wird.
Ich vermute dass das Problem auftritt weil der Spritius sich durchs Kochen erwärmt und dann ausdehnt. Wenn die Tanks dann überlaufen während der Kocher an ist wirds gefährlich.
Lösungsansatz:

a. Wenn man 1L-Flaschen benutzt einfach erst auffüllen wenn leer, Flasche reinkippen, fertig. Da die Tanks 1,2L fassen ist genug Sicherheitsreserve da.
b. Wenn größere Kanister genutzt werden, Tank ganz vollmachen und danach durch Anwinkeln des Tanks auf 90° überschüssigen Spiritus zurückkippen.

Dann kann sowas nicht mehr passieren.

Bruk

Admiral

Beiträge: 838

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 30. April 2019, 22:39

Hier noch einmal ein kleiner Querschnitt der 70 Rezensionen von Amazon. 67 positive (82% 5 Sterne, 14 % 4 Sterne). Sie sind deckungsgleich mit meinen eigenen Erfahrungen. Die 3 kritischen Rezensionen sind für mich absolut vom anderen Planeten. Nicht ansatzweise nachvollziehbar.

1.

Da mir Gas im Wohnmobil zu teuer und vor allem zu gefährlich ist, war ich auf der Suche nach einem Spirituskocher der wirklich was taugt.
Hier habe ich ihn gefunden!
Ein gutes Handbuch, eine hervorragende und sehr solide Verarbeitung, nichts klappert, der Regler funktioniert tiptop, selbst wenn man den Kocher auf den Kopf dreht läuft kein Spiritus aus, 1,2 Liter Fassungsvermögen das ewig reicht. Ich hab den Kocher im Wohnmobil und auch outdoor ausgiebig getestet und finde nichts, aber wirklich gar nichts was ich bemeckern könnte.
Ein Test im Vergleich mit meinem heimischen Ceran-Kochfeld erbrachte folgendes Ergebnis:
1 Liter Wasser wurde mit dem Ceranfeld in 7,40 Minuten zum sprudelnden Kochen gebracht... mit dem Spirituskocher dauerte es gerade mal 40 Sekunden länger... was will man mehr?
Von mir glasklare 5 Sterne und eine ebenso klare Kaufempfehlung!

2.

Wenn man auf Gas beim Campen verzichten will, wegen z.B. Gasprüfung oder unförmiger Gasflaschen, ist das eine tolle Alternative. Einfach zu handhaben und man kann damit wirklich leckere Speisen servieren, eine gut kochende Freundin vorausgesetzt.

3.

Wer keine Lust auf das mit Gas verbundene Risiko hat und auch nicht immer wieder zur Gasprüfung laufen möchte, der liegt hiermit genau richtig! Leistung satt und den Brennstoff bekommt man in jedem Supermarkt - zumindest in Europa.

4.

Möchte unterwegs mit keinem anderen Kocher mehr kochen müssen..

5.

Ich kenne die Fa. Origo inzwischen seit 30 Jahren, damals offensichtlich noch anders firmiert. Es gibt einfach keine Alternative zu Spirituskochern, wenn man die Gefahr, die von Gas ausgeht (gerade in der Kajüte ...). Ich war begeistert, wie sich die Origo Kocher inzwischen weiter entwickelt haben. Kein lästiger Trichter mehr zum auffüllen (den man dann auch noch regelmäßig verliert ....), und keine Deckel mehr, die man mit Wurfkunst zum Ausmachen auf die Brenner werfen muss.
Mir ist es selten leichter gefallen, eine so klare Kaufempfehlung auszusprechen.

6.

Einfach zu bedienender und zu pflegender Kocher, den ich jederzeit wieder kaufen würde. Die höhere Sicherheit gegenüber Gas war für mich der Hauptgrund diesen Kocher zu erwerben. Töpfe und Pfannen werden zwar leicht rußig, was mich aber nicht weiter stört, zumal der Ruß leicht zu entfernen ist. Als Brennstoff verwende ich ausschließlich reines Bio-Ethanol eines deutschen Herstellers, (und kein minderwertiges Baumarktgebräu) was sogar einen nahezu geruchsfreien Betrieb im geschlossenen Raum ermöglicht. Die Heizleistung ist m.E. sehr gut. Die Tankfüllung reicht weit über einen vierwöchigen Urlaub hinaus, bei täglichem Gebrauch, was mindestens das morgendliche Kaffeekochen und ein abendliches Kochen von Speisen in mehreren Töpfen/Pfanne beinhaltet.

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 314

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 30. April 2019, 22:47

reines Bio-Ethanol eines deutschen Herstellers

Kannst Du mir sagen, welches Produkt es ist und wo es zu kriegen ist?

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 351

Wohnort: Florida - Bermuda - Azoren- Europa

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 30. April 2019, 23:08

reines Bio-Ethanol eines deutschen Herstellers

Kannst Du mir sagen, welches Produkt es ist und wo es zu kriegen ist?


https://www.bioethanol-versand.de/biofai…er-2x10l/a-102/

Das ist super und die Preise incl. Versand sind sehr gut. Gibt auch viele andere Paketgrößen, je nach Bedarf von 5L-1000L.

Der 10L-Kanister passt super in einen rechteckigen Gaskasten für 2,7L-Campingaz-Flaschen. So kann man auch angebrochene Kanister absolut sicher stauen. Bei originalverschlossenen habe ich persönlich keine Bedenken, das im Innenraum zu stauen.

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 345

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 30. April 2019, 23:18

Ich habe mir hier einen Vorrat angelegt: 100% Bio Ethanol
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 314

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 30. April 2019, 23:39

Danke Euch beiden! Wenn unser Vorrat aus dem Supermarkt alle ist, dann wird das mal gekauft.

Bruk

Admiral

Beiträge: 838

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 30. April 2019, 23:46

Bin auch sehr interessiert an Bioethanol. Welche Unterschiede bestehen denn zu gewöhnlichem Spiritus? Habe das bisher nicht verwendet.

Vielen Dank im Voraus!

Klaus

33

Mittwoch, 1. Mai 2019, 08:27

Vergällter Alkohol (Spiritus) sollte gar nicht rußen! Mit Bio hat das nichts zu tun. Man muss einfach mal verschiedene Produkte prüfen, da es dazu mW keine Norm gibt werden versch. angeboten, was auch die Preisunterschiede erklärt. Auch können verschiedenen. Mittel zum Vergällen zu Einsatz
Wir heizen damit unseren Optimus Petroleumkocher vor. Letzterer ist die perfekte Alternative zu Gas an Bord.
Gruß

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 345

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 1. Mai 2019, 09:23

Bin auch sehr interessiert an Bioethanol. Welche Unterschiede bestehen denn zu gewöhnlichem Spiritus? Habe das bisher nicht verwendet.

Vielen Dank im Voraus!

Klaus


Mit exakten , messtechnisch belegbaren TTD kann ich zum Bio Ethanol nichts beisteuern. Bin aber trotzdem postiv angetan von dem Bio- Zeugs ( sonst eher ein Skeptiker gegenüber allem wo BIO drauf steht). Gefühlt weniger Ruß, mehr Wärmeleistung, geringerer Geruch, weniger Verbrauch. Wie gesagt alles subjektiv im 5% Bereich.
»Spi40« hat folgende Datei angehängt:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 1 757

Wohnort: Uetersen

Schiffsname: Celina

Bootstyp: Feeling 720

Heimathafen: Damp

Rufzeichen: DD6981

MMSI: 211555140

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 1. Mai 2019, 10:02

Hab gerade den Origo 3000 ausgebaut und gegen einen Kartuschenkocher getauscht. Dafür hab ich mir selber eine Kardanik gebaut und den Kocher mit Topfhaltern ausgestattet. Bei Interesse mach ich am Wochenende gerne mal Fotos.
Liebe Grüße
Marcel

Warum gibt es nur zwölf Windstärken ? Als Herr Beaufort bei zwölf angekommen war hat er aufgehört zu zählen und angefangen zu beten...

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 314

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 1. Mai 2019, 11:40

Ich meine mal bei Youtube einen "Test" eines Amerikaners über den 6000 gesehen zu haben, in dem der Herr auch von dem Bioethanol begeistert ist, weil es eben besser brennen und weniger rußen soll.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 9 979

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 1. Mai 2019, 11:53

reines Bio-Ethanol eines deutschen Herstellers

Kannst Du mir sagen, welches Produkt es ist und wo es zu kriegen ist?


https://www.bioethanol-versand.de/biofai…er-2x10l/a-102/

Das ist super und die Preise incl. Versand sind sehr gut.



index.php?page=Attachment&attachmentID=231167
Das stimmt mich doch etwas nachdenklich. Ein Lebensmittel, das zum Erwärmen von Lebensmitteln verfeuert wird? Ich kann darin kein BIO erkennen.
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 517

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 1. Mai 2019, 11:56

Bin auch sehr interessiert an Bioethanol. Welche Unterschiede bestehen denn zu gewöhnlichem Spiritus? Habe das bisher nicht verwendet.

Vielen Dank im Voraus!

Klaus

wichtiger als Bio ist die Konzentration des Spiritus. „normaler“ Spiritus bewegt sich zwischen 92 und 96%, durch das enthalten Wasser sinkt der Heizwert und die Rußgefahr steigt.
Durch die Vergällung sollte es im allg. nicht zum Rußen kommen. Allerdings durch sonstige Verunreinigungen kann die Geruchsbelästigung steigen.
Spiritus für Etahnol Kamine, ist realtiv sauber bzw. greinigt und hochkonzentriert. Oftmals ist das Ethanol (= Spirtus) aus Bio Gas anlagen bzw. aus Biomasse als Abfallprodukt. Daher der Name Bio.

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 314

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 1. Mai 2019, 11:57

Was mich dahingehend nur wundert, wie Ethanol mit gelber Flamme brennen soll. Ich dachte immer, dass Alkohol mit blauer Flamme brennt. Ist das Gelbe nicht ein Hinweis auf Kohlenstoff oder unsaubere Verbrennung? Chemiker vor!

Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 517

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 1. Mai 2019, 12:00

reines Bio-Ethanol eines deutschen Herstellers

Kannst Du mir sagen, welches Produkt es ist und wo es zu kriegen ist?


https://www.bioethanol-versand.de/biofai…er-2x10l/a-102/

Das ist super und die Preise incl. Versand sind sehr gut.



index.php?page=Attachment&attachmentID=231167
Das stimmt mich doch etwas nachdenklich. Ein Lebensmittel, das zum Erwärmen von Lebensmitteln verfeuert wird? Ich kann darin kein BIO erkennen.

Da sprichst Du die grundsätzliche Problematik jeder Biogasanlage an.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 20   Hits gestern: 2 500   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 609 946   Hits pro Tag: 2 344,09 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 123   Klicks gestern: 16 585   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 726 508   Klicks pro Tag: 18 674,91 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegler finden bei Sailssquare