Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Samstag, 25. Mai 2019, 16:42

Ölwanne mit mittigem Ölablass und Opferannode vom DV20
»Lümmel« hat folgende Datei angehängt:
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 4 028

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

42

Samstag, 25. Mai 2019, 16:47

Zitat

Also Diesel möchte ich nicht in den Gleitlagern haben. Ich würde aufs durchdrehen verzichten. Spülen kann man machen, jährlicher Ölwechsel reicht aber aus.


Jörg, es geht hier um einen älteren wenig bis gar nicht gepflegten Motor. Nicht um einen der jedes Jahr die nötwendige Pflege und Durchsicht bekam. Diesel zum spülen schadet den Gleitlagern nicht wenn der Motor per Hand bewegt wird. Was meinst Du wie und womit die Gleitflächen der Dieseleinspritzpumpen geschmiert werden ?

Gruß ronald
Und wie finden sämtliche Lagerstellen im Motor den ersten Start nach der Spülung mit Diesel? Der Schmierfilm ist ja dann überall weggespült....
Kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Motorenbauer einen Motor trocken zusammengebaut hat. Naja, muss ja jeder selbst wissen, was er seinem Motor antut. Ich würde zumindest vor dem Start die Dieselversorgung unterbrechen und länger mit Unterbrechungen (sonst killt man den Anlasser) orgeln, damit sich wenigstens etwas Öl im Motor verteilt.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

43

Samstag, 25. Mai 2019, 16:57

Bisher hat keine Bukh DV20 der so gereinigt wurde einen Motorschaden erlitten. Auch sind die Lager nicht trocken. Der Öldruck der sich nach dem Spülen dann mit neuem Öl aufbaut ist ausreichend schnell da. Da es sich dann um einen Kaltstart handelt, braucht der Motor etwas länger um zu starten. Da muss man nicht extra die Dieselzufuhr unterbrechen. :kez_08:
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

44

Samstag, 25. Mai 2019, 19:58

Moin, ein DV 20 hat allermeist auch ein Dekompressionshebel, das ist das Gestänge oben am Zylinderdeckel wenn man den betätigt kann man den Motor ohne Kompression durchdrehen und so ausreichen Öldruck aufbauen. Wasserdampf unter Last ist beim BUKH eher normal man sollte ab und zu den Termostat ausbauen und prüfen (im Wasserbad) ggf. ersetzen oft ist auch eine temperatur Anzeige verbaut 60-63°C sind da meist normal Gruß und Handbreit Matthias

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 685   Hits gestern: 2 400   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 601 050   Hits pro Tag: 2 344,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 533   Klicks gestern: 16 895   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 671 859   Klicks pro Tag: 18 687,69 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare