Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Sequoia

Matrose

Beiträge: 54

Wohnort: Bonn

Schiffsname: Fidelio

Bootstyp: Sailart 20

Heimathafen: Woudsend, NL

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:07

bei 10m2 Segel sollte die 2:1 Umsetzung, wenn du den Outhaul durch die Öse zurückführst, falls kein Block oder Thimble mehr dazwischen passt schon fast reichen. Sonst noch eine Umlenkung im Baum, dann bist du bei 1:4 was für die Größe wirklich riechen sollte. Dazu einen losen Block und ne ClamCleat unterm Baum um mit ausreichend langem Ende eine bessere Ergonomie zum ziehen ggf auch aus dem Cockpit zu haben. Bierkasten ist nett, aber bei Leichtwind zieht der sich wahrschenlich nicht auseinander, wenn du mehr Bauch haben willst und in dem kleinen Baum gefummel, wenn mal was ist und teuer. Bei den kurzen Wegen würde ich selbst wenn du mehr als 1:4 haben willst eher ne Kaskade mit ner zweiten 1:2 in den Buam basteln als ne Taillie 1:4 - die können gerne mal verdrehen im Baum und dann ists wieder echtes gefummel
Machs einfach schrittweise: durch Öse zurück => 1:2, Kosten und Aufwand 0, ausporbieren, dann einen kleinen Ring im Baum => 1:4 , kosten 20 Euro und ne Stunde Basteln. Ggf. die Rolle am Baum für die Zugrichtung. Wenn das nicht reicht würde ich mich eher fragen, ob irgendwo was hakt.

Liebe Grüße

Mischa

Käpt'n Flint

Steuermann

Beiträge: 382

Wohnort: Stockholm

Bootstyp: IF-Båt / Gaffelketsch

Rufzeichen: SF4698

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. Mai 2019, 22:25

Ich hab uns letztes Frühjahr nach dem angehängten Bild ne Kaskade in den dünnen Baum vom IF gebaut, man muss nur etwas aufpassen, dass man nix vertörnt.

Also ausgemessen
Dyneema gespleißt
Kaskade zusammengebaut und am Lager befestigt
das Ende, dass ans Segel soll, am alten Strecker durch den Baum gezogen
»Käpt'n Flint« hat folgende Datei angehängt:
Err is human - Arr is pirate!

StefanL

Kapitän

Beiträge: 692

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Marlies

Bootstyp: Horizon (24' v.d. Stadt)

Heimathafen: Fahrensodde, Flensburg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Mai 2019, 00:21

Bei unseren 15qm steckt ein simpler Klappläufer im Baum, vorne ist ein Loch nach draußen und - oldschool - 'ne Klampe. 1:2 reicht (mir) dicke.
--
Stefan

pf

SF-Schiffsbarde

  • »pf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 169

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 16. Mai 2019, 06:33

Klappläufer ist ja o.k., bei mir aber nicht vorhanden... Ich stelle also fest, dass praktisch immer irgendeine Art der Untersetzung vorhanden ist, was bei mir völlig fehlt. Damit verstehe ich schon einmal, warum ich nicht ordentlich bedienen kann...

Die Lösungen der letzten beiden Beiträge sind alle mit einem Befestigungspunkt im Baum, an dem ein Ende ja immer fest sein muss. Hier werde ich übermorgen auch prüfen, was hier möglich ist. Vielen Dank auch für die Zeichnung @Käpt'n Flint:
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Käpt'n Flint

Steuermann

Beiträge: 382

Wohnort: Stockholm

Bootstyp: IF-Båt / Gaffelketsch

Rufzeichen: SF4698

  • Nachricht senden

25

Freitag, 17. Mai 2019, 13:35

Da nicht für ;-)

Ich hab mich danach gerichtet, als ich es gemacht hab. Credit gehört eigentlich dem schwedischen IF-Verband, da stammt die Zeichnung her!
Bei mir war das größte Problem, die Endbeschläge vom Profil zu bekommen, da war seit Jahren nieman bei gewesen ;-)
Err is human - Arr is pirate!

Biga-Jo

Offizier

Beiträge: 280

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Biga 24

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

26

Freitag, 17. Mai 2019, 16:30

Guck mal hier,

ich habe das gleiche Problem gehabt und relativ simpel gelöst. Ich glaube auf diesem Zufallsfoto ist der gesamte Unterliekstrecker ganz gut zu erahnen. War eigentlich ein Provisorium, hat sich aber genau so bewährt und es gab daher noch keinen Grund das zu verschlimmbessern. Bei jeder Wende, oder aber mal eben kurz in den Wind - hast du die Nock genau vor der Nase und kannst bei Bedarf mit einem Handgriff nachjustieren. 4mm Leine mit einem Knebel aus Bambus am Ende und eine Kammklemme.

Jo :)
»Biga-Jo« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_7355 (2).JPG (403,67 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Mai 2019, 22:59)

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 9 945

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

27

Freitag, 17. Mai 2019, 19:43

Schicke, einfache Lösung!
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 237   Hits gestern: 2 909   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 528 321   Hits pro Tag: 2 343,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 9 178   Klicks gestern: 21 481   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 196 639   Klicks pro Tag: 18 733,85 

Kontrollzentrum