Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Schleipaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: !

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Mai 2019, 21:05

CO-Warner auch für Dieselabgase?

Nachdem ich hier einiges über die Nützlichkeit von CO-Warnern beim Betrieb von Schiffsheizungen gelesen habe, würde mich interessieren, ob auch bei laufendem Schiffsdiesel (und evtl. Undichtigkeit im Abgassystem) ein CO-Warner in der Kajüte etwas anzeigen würde.
Ich habe da das Bild von Selbstmördern im Kopf, die es sich bei geschlossener Garage und laufendem Motor ein letztes Mal auf ihrem Sportsitz in Liegestellung gemütlich machen...

Szenario wäre also folgendes: an einem Regentag wird bei geschlossenen Schotten der Motor angeschmissen (als Probelauf oder um Batterien zu laden), ohne zu bemerken, dass das Abgassystem ein Leck hat und Abgase in den Innenraum dringen.
Zwar vermute ich, dass man rechtzeitig etwas wahrnehmen würde, aber gerade Regentage machen ja auch schnell schläfrig - da wäre ein anschlagender (CO?) Warner möglicherweise lebensrettend...

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 950

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Mai 2019, 21:19

Ich denke, wenn Du einen Gaswarner installiert hast, der CO schnüffeln kann, dann wird es ihm egal sein, ob das CO Bestandteil von Dieselabgasen oder von sonstwas ist. Der macht sich bemerkbar.

Außerdem riechen Dieselabgase sehr unangenehm, da müsste man schon ein scheintotes Geruchsorgan haben, das das "überriecht" ... Ok, hoffentlich. Aber mein Gaswächter kann CO.

Übrigens sagt die Automobilindustrie, dass das mit dem Sportsitz-Suizid nicht mehr so ganz einfach sein soll, bei der heutigen Qualität der Abgasreinigung. Man würde wohl eher im Auto verdursten oder verhungern ... :oops: . Ich verspüre allerdings keinerlei Neigung, das auf den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Sirius Forum: KLONG

segler66

Seebär

Beiträge: 1 043

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Mai 2019, 21:47

Ich habe eine Planar Dieselheizung und einen Origo Kocher, als auch eine Stelton Petroleumlampe im Boot. Ich habe mir d.h. schon vor Jahren einen CO Warner installiert und getestet indem ich diesem mal nahe des Kochers gehalten habe. Die Dinger Kosten kaum was, bieten jedoch einen enormen Sicherheitsgewinn !
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

SeaMechanic

Offizier

Beiträge: 164

Wohnort: Reken

Schiffsname: Persephone / Elidor

Bootstyp: Etap 20 / 28i

Heimathafen: Sloten

Rufzeichen: DH8927

MMSI: 211713120

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Mai 2019, 12:33

Hi!

CO Warner sollte immer vorhanden sein wenn an Bord irgendetwas "verbrannt" wird!
Nur bei Dieselabgasen hilft er möglicherweise nicht. Ein einigermassen sauber laufender Diesel erzeugt kaum CO (C0² natürlich schon!) weil er immer mit Luftüberschuss arbeitet. Wenn er bei Volllast Luftnot bekommt ist das was anderes aber im Leerlauf oder Teillastbereich CO gegen Null.

Frank
If you're not part of the solution, you're part of the problem!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SeaMechanic« (23. Mai 2019, 09:18)


  • »Schleipaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: !

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Mai 2019, 19:48

Nun ja..."einigermaßen sauber laufend" ist mein Diesel (glaube ich) nicht - eher so ein alter unkultivierter 1-Zylinder-Knödler mit 34 Jahren auf dem Buckel. Tut was er soll, aber qualmt erstmal unwillig beim Gasgeben. Soll ja Volvo Penta 2001-typisch sein...
Habe einfach in der Nicht-Heiz-Saison einen CO-Warner vom Kaminofen übrig und dachte, ich könnte ihn vielleicht sinnvoll im Boot einsetzen. Wahrscheinlich ist aber ein Wasserwarner im Motorraum nützlicher.

6

Mittwoch, 22. Mai 2019, 20:32

Hätte ich , allein unterwegs 2009 beim Motoren mit AP,
aus Fethyie Richtung Marmaris Yatmarin, nicht Kotzen müssen,
wäre ich nie angekommen.
Unbemerkt war durch den gebrochenen Auspuffkrümmer alles voller Abgase.
Bin im Cockpit eingeschlafen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Riehler« (22. Mai 2019, 20:43)


7

Mittwoch, 22. Mai 2019, 22:33

Haben einen CO Warner kn der kajüte liegen. Für den Diesel wie schön ausgeführt unnötig gleiches gilt f d Dieselheizung. Deren Abgase gehen nach außen. Anders beim Herd/Kocher.
Bei geschlossener Kajüte und zwei Flammen steigt der Wert ggf mal an auf 40-50 ppm, dann nölt das Ding los. Das ist aber weit unterhalb der toxischen Wirkung und fällt sofort wenn eine Luke auf gemacht wird.
Gruß

8

Mittwoch, 22. Mai 2019, 23:10

Vielleicht hattest du gedanklich einen Dreher drin...du brauchst letzendlich "2 Sensoren"...einer der CO misst und einen der dein "koch-gas" wahrnimmt. Sind ja häufig Kombinationsgeräte
Das Leben ist zu kurz, um nur Motorboot zu fahren...deswegen segel ich lieber :-)

9

Donnerstag, 23. Mai 2019, 06:10

Klar, wenn man mit Gas kocht ist das sinnvoll. Allerdings reicht für CO ein Gerät in der Kajüte, für Gas wird man mehrere Sensoren; vorsehen, je nach Bauart des Schiffes.
Gruß

Hirion

Bootsmann

Beiträge: 102

Wohnort: Bayern

Schiffsname: Koi

Bootstyp: Moody 346

Heimathafen: Warns, Jachthaven De Vrijheid

Rufzeichen: DJ7738

MMSI: 211700850

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20:40

Kann jemand ein Kombigerät empfehlen? Bei Amazon gibt es ja z.B. die Kategorie für Kombigeräte, aber die Geräte sind alle entweder oder....
Vielen Dank & mfG, Handbreit und so,

Benjamin

11

Donnerstag, 23. Mai 2019, 21:11

CO Unfälle auf Sportbooten kommen von Zeit zu Zeit vor, hier einige Beispiele von der Marine Accident Investigation Branch, UK (MAIB)

Carbon monoxide poisoning on motor cruiser Vasquez with loss of 1 life
Carbon monoxide poisoning on board the motor cruiser Love for Lydia with the loss of 2 lives

Wichtig: nicht nur einen CO Detektor verbauen sondern auch den Einbauort sowie Einbauhöhe beachten.

12

Donnerstag, 23. Mai 2019, 21:27

Hätte ich , allein unterwegs 2009 beim Motoren mit AP,
aus Fethyie Richtung Marmaris Yatmarin, nicht Kotzen müssen,
wäre ich nie angekommen.
Unbemerkt war durch den gebrochenen Auspuffkrümmer alles voller Abgase.
Bin im Cockpit eingeschlafen



Nur zum besseren Verständnis: Bist Du im Cockpit von den Abgasen eingeschlafen oder musstest Du Dich da draussen vom aufsteigenden Abgasdunst schlafenderweise übergeben?
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

13

Donnerstag, 23. Mai 2019, 21:37

Dann warst Du ja schon "infiziert" ( kotzen Abgase ) und es war 5vor 12 ! Gaswarner sind ein Muss, keine Luxus!
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

  • »Schleipaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: !

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. Mai 2019, 00:46

Dann werde ich doch mal den CO-Warner probeweise in der Nähe des Krümmers platzieren und schauen, ob das Display mehr als Null anzeigt - quasi als Frühwarnsystem für Undichtigkeiten...
Eine weitere Einsatzmöglichkeit wäre die Pantry - Origo Spirituskocher. Den halte ich bis jetzt für harmlos.

15

Freitag, 24. Mai 2019, 16:17

Halte die Sorge für unbegründet:
Kocherbetrieb 30 min 3 Flammen Petroleum mit je 2,4 kw bei uns bei wirklich geschlossener Kajüte zeigt das Gerät vielleicht 45 ppm an. Aber nur wenn die Kajüte wirklich zu ist, was die nie ist. Wikipedia ordnet das ein siehe Tabelle.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kohlenst…xidintoxikation
Heizung oder Dieselmotor erhöhen den CO Gehalt nicht weil Auspuff Außenbords geht
Es müssen schon sehr ungünstige Bedingungen herrschen... ein Warner dafür kostet unter 20€, Batterie hält ewig und man kann ihn einfach ins Boot legen.
Vom motorauspuff dürfte man austretendes CO sehr schnell bemerken. In trockenen Teil (normalerweise sehr kurz) bemerkt man das Abgas an Geruch und Russ. Bei Leckage im nassen Teil kommt schnell Wasser, bevor man einen Effekt von CO bemerkt.
Thietronik hat(te?) einen Warner, dessen Sonden neben LPG auch CO konnten. Ggf dort mal schauen
Gruß

ArAl

Kapitän

Beiträge: 540

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. Mai 2019, 17:23

Kann jemand ein Kombigerät empfehlen?
Kann ja irgendwie nicht funktionieren.

CO ist so schwer wie Luft. Der Melder soll auf 1,5 Meter Höhe installiert werden, im Schlafbereich vielleicht tiefer.

Der Gasmelder am Boden oder an der Decke, je nach Gas.

Und der Rauchmelder an der Decke.

Kombinieren kann man da nichts, auch weil der CO-Melder nur eine bestimmte Zeit hält und sich intern zersetzt.

Hier sind weitere Infos: https://www.kohlenmonoxidmelder.com/co-melder-testen/

17

Freitag, 24. Mai 2019, 18:28

I

Übrigens sagt die Automobilindustrie, dass das mit dem Sportsitz-Suizid nicht mehr so ganz einfach sein soll, bei der heutigen Qualität der Abgasreinigung. Man würde wohl eher im Auto verdursten oder verhungern ... :oops: . Ich verspüre allerdings keinerlei Neigung, das auf den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Gruß, Manfred

Das ist eine auch unter Toxikologen gerne erzählte Geschichte vom schiefgegangenen Suizid wegen Katalysator.
Hier https://www.seilnacht.com/Lexikon/Auto.htm#toxikologie kann man aber nachlesen, dass das Abgas von Dieselmotoren (nach Abgasreinigung) immer noch 0,025 % CO enthält. das sind meiner Rechnung nach 250 ppm, also doch schon einiges. Der Otto-Motor wird da sogar mit 0,258% angegeben, also das 10-fache. Auch wenn das durch die Luft im Wageninnenraum noch verdünnt wird, kommt man da schon auf schädliche Konzentrationen.

Sicher geht das nicht mehr so schnell wie früher, aber grundsätzlich halte ich Deine Idee, das nicht auszuprobieren doch für eine gute ;)
Schöne Grüße,
Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

18

Freitag, 24. Mai 2019, 18:55

ja - aber, da geht es um Autos, haben Eure Boote alles eine Abgasreinigung ?(
Weiteres siehe hier -> 94/25/EG

19

Freitag, 24. Mai 2019, 22:45

Kann jemand ein Kombigerät empfehlen?
Kann ja irgendwie nicht funktionieren.

CO ist so schwer wie Luft. Der Melder soll auf 1,5 Meter Höhe installiert werden, im Schlafbereich vielleicht tiefer.

Der Gasmelder am Boden oder an der Decke, je nach Gas.

Und der Rauchmelder an der Decke.

Kombinieren kann man da nichts, auch weil der CO-Melder nur eine bestimmte Zeit hält und sich intern zersetzt.

Hier sind weitere Infos: https://www.kohlenmonoxidmelder.com/co-melder-testen/


Hier das System von thitronik, wenn man nicht einen der billigen stationären Geräte bei zb amazon kaufen will. Auch die arbeiten ausgezeichnet.
https://www.thitronik-automotive.de/gasw…kt/gas-pro.html
Gruß

ArAl

Kapitän

Beiträge: 540

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Červar-Porat

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

20

Freitag, 24. Mai 2019, 23:59

Wer getrennte Melder installieren möchte müsste folgenden Aufbau haben:
- Rauchmelder an der Decke (eigene Batterie) ab 5€
- CO-Melder auf halber Höhe, nahe der Feuerstelle (eigene Batterie), z.B. Kidde X10-D.2 ca. 35€
- Gas-Melder (Propan/Butan) am Boden (Anschluss an 12V) ab 35€

Die Geräte sollten regelmäßig geprüft werden, ggf. kann man spezielle Geräte nehmen, die "Marine"-geeignet sind.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 51   Hits gestern: 2 238   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 591 874   Hits pro Tag: 2 344,4 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 319   Klicks gestern: 14 048   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 608 402   Klicks pro Tag: 18 690,57 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare