Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Sonntag, 7. Juli 2019, 13:45

Supercool LK-03 Peltier umrüsten auf Kompressor-Kühlschrank?

Hallo Zusammen,
wir haben, vermutlich seit Anbeginn vor 30 Jahren, einen Kühlschrank mit Supercool LK-03 Peltier-Element und "Automatic Cool Down" Steuerung an Bord. Das funktioniert tadellos, die Kühlleistung ist auch bei höheren Temperaturen unter Deck ausreichend und der Stromverbrauch dank wenig Ankern und regelmäßigen Übernachtungen in Häfen erträglich. Die Steuerung sorgt automatisch dafür, dass mehr gekühlt wird, wenn der Motor an ist oder Landstrom anliegt.
Trotzdem überlege ich jetzt auf einen Kompressor umzustellen und hatte da an den hier gedacht https://www.koesling.de/_heizen/kompress…7-setpreis.html. Motivation zum Umbauen sind zum einen der niedrigere Stromverbrauch aber auch die Möglichkeit im O-Verdampfer Eiswürfel herzustellen.
Hat jemand so einen Umbau vielleicht schon hinter sich und kann Tipps geben? Ich bräuchte natürlich auch noch wieder eine intelligente Steuerung, da hat Squirrel (Kühlboxtuning) ja schon toll vorgearbeitet. Ärgerlich wäre nur, dass wohl die bisherige Aussparung in der Pantry für die Steuerung nicht mehr passen würde und deshalb gleich die nächste Frage: meint Ihr, man könnte vielleicht die Supercool-Steuerung beibehalten? Im Prinzip ist es ja auch nur ein Temperatur- und Spannungsmesser, der dann einen Verbraucher steuert. Hat jemand das schon mal ausprobiert oder weiß näheres zur Verkabelung der Supercool?
Dank & Gruß
Jakob
»jackwidu« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4754.jpg (1,69 MB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2019, 07:39)
  • IMG_4756.jpg (960,47 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 08:49)

Beiträge: 59

Schiffsname: HansJ Punkt

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juli 2019, 17:10

Supercool Umbau

Hallo Jakob,

Wenn du den Umbau vom Supercool Aggregat auf einen Kompressor
umstellst, dann hätte ich Interesse an deinem alten Gerät. Ich suche lediglich
das im Kühlschrank verbaute Kühlteil, die Steuerung benötige ich nicht.
Wie in deinem Bericht gelesen scheint das Gerät ja noch perfekt zu kühlen.
Bei meinem Boot ist das gleiche Gerät verbaut und macht manchmal Ärger.

Freue mich von dir zu hören.
Ein Gruß Dirk

3

Sonntag, 7. Juli 2019, 21:06

Moin Moin

Auf unserem Boot war auch diese Kühleinheit verbaut. Im letzten Sommer ist sie mit dem Kühlen nicht mehr hinterher gekommen. Die Anlage lief im Urlaub die ganze Zeit. Dazu hat noch ein Ventilator ab und zu Geräusche gemacht.
Wir haben in diesem Frühjahr auf eine Isotherm ASU Anlage umgebaut.
Die Aussparung in der Kühlbox haben wir im inneren der Kühlbox mit einer Kunstoff Platte verschlossen und dann von der Außenseite Isoliert.
Die Steuerung war in dem Schrank verbaut, wo auch die Ausseneinheit zu sehen war.

Die ASU Anlage hat auch eine spannungsgesteuerte Regelung.

Die Kühlbox hat nun unabhängig von der Außentemperatur eine gleichbleibende Temperatur.
ihr Dr. Bob :D

sam

Maat

Beiträge: 92

Wohnort: Kiel

Bootstyp: Bianca 27

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Juli 2019, 12:13

Ich habe gerade den Kompressor von Dometic eingebaut, ging soweit problemlos, auch das Anziehen der Kupplungen ging gut. Von Dometic gibt es ein System das "intelligent" kühlt, damit habe ich allerdings keine Erfahrung.

Das original Bedienteil ist bei Dometic wirklich billiges Plastik, bin gespannt wie lange das hält. Evtl ist isotherm da besser aufgestellt?

Schneide die Löcher zum durchführen der Kupplungen aus der Kühlbox großzügig! Das macht das hantieren deutlich einfacher.

Die Kühlleitungen habe ich mit PU Rohrummantelung aus dem Sanitär Bereich zusätzlich isoliert.

Der Kompressor brummt natürlich (angenehm leise, gehe davon aus dass das mit steigendem Lebensalter mehr wird). Daher ist der bei uns in der Backskiste gelandet, weit weg von den Kojen.

Ich bin der neuen Anleitung von Dometic gefolgt (ist ja ursprünglich Waeco gewesen). Die schreiben man soll die Kupplungen vor dem anziehen leicht ölen. Das steht in den Waeco Anleitung nicht drin. Während dem anziehen der Muttern hat es am Ende kurz gezischt. Ich weiß nicht ob das normal ist, evtl zu viel Öl drauf war und Kühlmittel verloren gegangen ist? Zumindest funktioniert alles einwandfrei ;) ich würde beim nächsten Mal aber auf das Öl verzichten glaube ich.

Fram

Bootsmann

Beiträge: 126

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: HR Monsun 31

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Juli 2019, 12:46

Ich habe auch so ein Supercool-ACD Peltier durch ein Isotherm ASU ersetzt. Ging eigentlich recht problemlos, man muss halt das entstehende Loch in der Box abdichten, so dass sich der Wärmeverlust an der Stelle in Grenzen hält. Zumindest bei mir saß das Supercool-Dings in der Boxwand; wenn Du das ausbaust, entsteht ein Loch, wenn Du das nicht ausbaust, hast Du dort trotzdem einen starken thermischen Austausch mit der Umgebung. Sonst einfach nach Anleitung einbauen und endlich ist der Kühlschrank kalt. :-)

BL

Offizier

Beiträge: 241

Schiffsname: ...ach was?!

Bootstyp: Dehler34/Optima106

Heimathafen: Greifswald

Rufzeichen: DF5853

  • Nachricht senden

6

Gestern, 08:46

Ich sitz grade auf meinem Dampfer und habe vorgestern eben diesen Umbau -eigentlich- abgeschlossen.
Jetzt frage ich mich aber, wie merkt denn der Kompressor, ob er 12 oder 24V kriegt? In der Beschreibung steht lediglich, dass er jeweils eine Batterieschutz-Spannung kennt unterhalb derer er abschaltet.

Wenn er aber nun glaubt, 24V zu brauchen und nur 12V kriegt, vielleicht könnte es dann sein, dass das Ding so erschreckend wenig kühlt, wie meiner grade.


Zum Abdichten des alten Lochs habe ich eine PUR-Isolier-Platte aus der Baubranche genommen. Die ist beidseitig mit ALU kaschiert. Ging eigentlich prima, ausgesägt, angepaßt und so eingeschoben, dass das Alu die Schnittstellen überlappt. Festgeklebt und richtig abgedichtet hab ich‘s noch nicht. Wer weiß, ob ich‘s noch mal aufmachen muß.

Wer so‘n Pur-Zeug braucht, ich habe davon noch ohne Ende und weiß eh nicht, wohin damit. Liegt aber in Südthüringen, da müßte man sich absprechen, wie abholen oder transportieren.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 38   Hits gestern: 2 353   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 658 787   Hits pro Tag: 2 343,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 158   Klicks gestern: 14 630   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 031 355   Klicks pro Tag: 18 630,86 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub