Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

neonerl

Smutje

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: starnberg

Bootstyp: noch offen

Heimathafen: Tutzing

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Juli 2019, 17:46

Großfall erneuern

Hallo, mein Großfall am H-Boot (Artekno) zeigt Auflösungserscheinungen am Drahtvorlauf.



Ich muß es also erneuern. Zum Nachmachen möchte ich gerne ein Blindfall einziehen damit ich das derzeitige Großfall zum Nachmachen geben kann.
Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich die beiden Falle / Seile verbinde, so daß sich durch den Mast und die Öffnungen passen ohne sich im Mast voneinander zu trennen. Normale Knoten werden wohl zu dick werden. Verspleissen geht nicht da ich das nicht kann. Kleben mit Gewebetape? Vernähen?
Über Tips wäre ich recht dankbar.

Gruß
Boris

H-Dieter

Seebär

Beiträge: 992

Schiffsname: Volante

Bootstyp: Compromis 999

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DD 5298

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juli 2019, 17:59

Hallo Boris,

Ich habe an dem alten Fall den Spleiß und den Schotschäkel (Befestigung für den Großsegelkopf) abgetrennt und das untere Ende des neuen Falls daran mit Takelgarn festgenäht. Außerdem habe ich noch eine Lage Panzerband um diese Stelle gewickelt. So konnte ich es problemlos durchziehen, bis das neue Fall richtig saß.

Viele Grüße

Dieter
Das Land ist des Seemanns größter Feind!

Südwind

Offizier

Beiträge: 154

Wohnort: Reichelsheim

Schiffsname: Decision

Bootstyp: Maxi 84

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DF2057

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18:21

Hallo Boris,

Ich habe an dem alten Fall den Spleiß und den Schotschäkel (Befestigung für den Großsegelkopf) abgetrennt und das untere Ende des neuen Falls daran mit Takelgarn festgenäht. Außerdem habe ich noch eine Lage Panzerband um diese Stelle gewickelt. So konnte ich es problemlos durchziehen, bis das neue Fall richtig saß.

Viele Grüße

Dieter
So haben wir es schon mehrfach mit den Fallen gemacht. Funktioniert problemlos. Wir verwenden Malerklebeband. Das ist etwas flexibler.
Viele Grüße und gutes Gelingen,
Wolfgang

nikod

Maat

Beiträge: 89

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Friendship 28

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18:48

Mit Takelgarn vernähen tut's. Ich hab das erwa 5 Mal bei mir gemacht. Je nur mit zwei Loops.

Überleg' Dir, ob Du den Drahtvorläufer wieder haben willst. Ich habe durchgehend 8mm Tau ohne Spleiß genommen. Ich war froh, dass das über die Scheiben gepasst hat. Jetzt kann ich jedes Jahr oben 10cm abschneiden. So verschieben sich belasteten Bereiche.

Handbreit, Niko.
Schifflos. Noch.Nicht mehr schifflos. imkreistanz

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 328

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18:50

Verbinden der beiden Enden mit Takelgarn funktioniert prima. Tape braucht man nicht unbedingt.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 392

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Juli 2019, 19:06

Markus ohne Tape gehts wohl nicht durch die Rolle. Ist eng da bei H Boot oben.

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 328

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Juli 2019, 19:38

Markus ohne Tape gehts wohl nicht durch die Rolle. Ist eng da bei H Boot oben.

Da hilft dann nur probieren ... mein Boot ist ja auch in etwa H-Boot Größe, da und bei der Sudar eines Freundes klappt es ohne Tape prima. Mein erster Versuch, damals mit Tape, war schwieriger als ohne, das Tape trägt auf und wollte nicht durch die engen Fallenauslässe am Mast. Wir haben allerdings beide textile Fallen, mit Draht fehlt mir die Erfahrung.

Aber wie gesagt, probieren geht über Studieren
:cheers:

Hufi

Offizier

Beiträge: 169

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Juli 2019, 19:55

Bei uns mit wenigen Stichen mit Takelgarn die Enden aneinander genäht, eine Runde Tape drum, ging problemlos. Kann nur empfehlen, auf den Drahtvorläufer zu verzichten, Dyneemafall ist um Längen besser. Das neue Fall läuft auch prima über die Scheibe. Kein Tausch der Fallscheibe nötig. Gutes Gelingen!
Bernd

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 616

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Juli 2019, 09:35

Markus ohne Tape gehts wohl nicht durch die Rolle.

... Carsten, das verstehe ich nicht. Mit Tape wird die Verbindung doch noch dicker. Ich nähe immer, das hat sich doch auch bei anderen tausendfach bewährt. Den Draht wird man ja kaum zurückziehen können, weil der ja wahrscheinlich eine Kausch am Ende hat. außerdem näht sich das eher schlecht. ;) Aber auf dem anderen Ende eine Pilotleine annnähen wird immer gehen.

Uwe
SF-Stander gibt es so:
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 392

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Juli 2019, 09:50

Dann näht ihr besser als ich....

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 616

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juli 2019, 09:56

ich mache das immer ungefähr so wie auf dem Foto, das ich beim Lijnen Spezialist fand. Geht gut.
»ugies« hat folgende Datei angehängt:
  • 0 Nähen.jpg (130,95 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Juli 2019, 17:32)
SF-Stander gibt es so:
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 556

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Juli 2019, 10:11

Drahtvorfall abschneiden und die andere Leine mit Takelgarn 3-4 Stichen annähen. Bei mir läuft es ohne Tape.Wenn du auf das Drahtvorfall verzichten willst, Probief vorher aus, ob ein normales Fall vernünftig auf der Mastwinsch läuft. Bei mir war das nicht so.
Gruß


Volker


13

Samstag, 13. Juli 2019, 10:14

ich mache das immer ungefähr so wie auf dem Foto, das ich beim Lijnen Spezialist fand. Geht gut.
Ja und dann Dein handiges Fall mit Dyneemavorlauf... War ausgezeichnet
Gruß Jens

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 41   Hits gestern: 2 353   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 658 790   Hits pro Tag: 2 343,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 167   Klicks gestern: 14 630   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 031 364   Klicks pro Tag: 18 630,85 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare