Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Mittwoch, 21. August 2019, 11:52

Stirling-Regler

moin moin
auf meinem Boot habe ich 2 gleiche 88AH Gelbatterien, Motor Volvo MD11C mit originaler Drehstomlichtmaschine. Über einen Hauptschalter kann ich nur aus Batterie I oder II Strom entnehmen. Für Licht und zum Motorstart. Ebenso lädt das Landstromladegerät mit IuOU-Kennlinie nur den Akku, der eingeschaltet ist. Die Batterien sind meiner Ansicht nach nie ganz voll. Anzeige sind je Akku ein vermutlich Spannungsmesser der aber nur einen Bereich rot, gelb grün anzeigt. Der grüne Bereich wird man gerade so angekratzt (voll= Ende grüner Bereich) wird nie erreicht. Ladestrom der Lichtmaschine 35A, lt Typenschild

Ich denke jetzt an einen Stirling-Regler, aber welchen? Denke mir das so, das der beide Batterien gleichzeitig lädt.Welcher Stirling eignet sich und wie anschließen (Trenndioden?)
andere Ideen?
Handbreit
bukh1

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 409

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2019, 12:17

Moin,

ich würde das Lichtmaschinen zu Batterie Ladegerät von Sterling empfehlen.
Keine Eingriffe in der LiMa notwendig, arbeitet gleichzeitig als Trenndiode.
Gleichzeitig sollten die Batterien anders aufgeteilt werden: Starter- und Versorgungsbatterie sollten auf jeden Fall
getrennt werden. Geht wunderbar mit oben genannten Ladegerät. Dazu entweder die beiden vorhandenen Batterie
teilen, oder eine zusätzliche Starterbatterie einbauen. Ich würde persönlich eine weitere Batterie einbauen. Für den Motor
langt auch eine 40Ah Batterie.
Der Umschalter wird dann natürlich abgeklemmt, für mich der letzte Schrott.

Jörg

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 438

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2019, 12:36

:gooost:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

4

Mittwoch, 21. August 2019, 14:04

Kann das nur bestätigen: die Regler sind letztlich überholt. Wenn Sie voll aufdrehen erwärmt sich die LiMa und verringert temperaturbedingt ihre Leistung. Ich habe mit dem Ding viel Ärger gehabt.
Ggf solltest du parallel über eine intelligente Lösung zur Trennung der beiden Batterien nachdenken
Gruß

5

Mittwoch, 21. August 2019, 15:07

Moin,

wie Kalkgrund und noch eine Anmerkung zu Deiner Spannungsmessung.
Zur Verteilung der Ladung auf die beiden Batterien gibt es je nach eigenen Vorzügen en detail unterschiedliche Lösungen.
Bei uns wird durch ein Trennrelais die Starterbatterie priorisiert. Wenn die voll ist, öffnet das Relais zur Verbraucherbatterie.

Wenn Deine Spannungsmesser schon länger eingebaut sind und an längeren Leitungen hängen, ist nicht auszuschließen, dass die zugehörigen Leitungen an Schnittstellen ankorrodiert sind, erhöhte Leitungswiderstände auftreten und bis zur Anzeige ein latenter Spannungsverlust eintritt. In diesem Fall wird das Instrument nie voll anzeigen. Ist bei uns auch so; die analogen alten Anzeigen aus der Frühzeit des Bootes sind noch verbaut, zeigen jedoch rd. 0,3 bis 0,4V weniger an, als direkt im Netzwerk gemessen werden kann. Kann man erneuern/ersetzen oder wenn man es weiß, einfach ignorieren bzw. im Kopf umskalieren.

Gruß
Andreas

Willbur

Matrose

Beiträge: 47

Wohnort: Köln

Schiffsname: La Vita e Bella

Bootstyp: Dufour 38 Classic

Heimathafen: Samos Marina

Rufzeichen: DF8395

MMSI: 211678590

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. August 2019, 18:16

Der Frage nach dem Sterling Regler würde ich eine andere Frage vorausstellen: Wie oft machst Du die Maschine an, weil Du die Batterien laden musst?
Wir müssen das nie machen. Weil: Verhältnis Motor-Stunden zu Segel- und Anker-Stunden / Häufigkeit Landstromnächte zu kein Landstrom / sowie Solor + Stromverbauch. Wir haben also keinen Sterling!

Wenn Du häufig die Maschine anmachst um die Batterien zu laden verkürzt der Sterling die nötige Ladezeit drastisch! Und er nutzt die Motorlaufzeit bei leeren Batterien deutlich besser.

- - - - - - - - -
"Ebenso lädt das Landstromladegerät mit IuOU-Kennlinie nur den Akku, der eingeschaltet ist"
Das ist komsich. Das Ladegerät sollte wissen, ob gerade ein Bleiakku oder eine Gel-Batterie geladen wird weil sich die Lade-Kurven unterscheiden.


Warte mal .... ich dachte, du hast zwei 88AH Gel als Service Block und eine Blei als Starter? Man könnte Deinen Text auch so verstehen, dass Du zwei Batterien hast und mal die eine für Start und Service benutzt und mal die Andere. Dann ist mein Einwurf bezüglich der Ladekurven Unsinn.Wir hatten auf unserem alten Boot auch noch diese historische Umschalt Installation. Die Dicken 0-1-0-2- Schalter bekommt man immer noch überall. Ich habe die korrekte Umschaltstrategie mehrmals vorgetragen und überall zettel dazu aufgehängt, Dann habe ich auf Diode umgebaut.

Zum KIS Ansatz;
Je komplizierter die Batterietechnik umso besser die Performance ABER umso aufwendiger die Ladeprozedur." (Schlau, aber nicht vor mir)
Wenn Du es KIS haben willst, nehme offene Bleiakkus. Preiswert, überall zu haben, einfach zu laden.
Geschlossene sind schon nicht mehr so einfach aber auch ok.
Aber warum willst Du drei Mal soviel für den Akku zahlen um dann die Lebensdauer durch falsches Laden oder Entladen schnell zu einem Ende zu bringen?
(m.E. wird eine Gel als Starter Akku nicht lange halten weil die nicht für so hohe Ströme ausgelegt ist).

Willbur

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willbur« (21. August 2019, 18:31)


7

Freitag, 23. August 2019, 18:04

moin moin
ja es ist so, 2x gleiche Gel-Batterien. Es wird immer nur eine geladen oder entleert..Somit habe ich immer ungleichmäßige Ladezstände in den Batterien. Man muß auch darauf achten, manuell umzuschalten, sei es beim laden oder entnehmen. Mein Stromverbrauch liegt bei 5A (hauptsächlich durch den laptop mit der Navigationssoftware). Bei Nachtfahrten oder am Ankerplatz muß ich nachladen, und sollte schon ein max Ladestrom in die Batterien gehen. Deswegen ein Stirlingregler (das Lichtmaschine zu Batterie-Ladegerät ist somit kein sterling-Regler? was schafft das denn an A?)
Handbreit
bukh1

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 409

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. August 2019, 18:15

moin moin
ja es ist so, 2x gleiche Gel-Batterien. Es wird immer nur eine geladen oder entleert..Somit habe ich immer ungleichmäßige Ladezstände in den Batterien. Man muß auch darauf achten, manuell umzuschalten, sei es beim laden oder entnehmen. Mein Stromverbrauch liegt bei 5A (hauptsächlich durch den laptop mit der Navigationssoftware). Bei Nachtfahrten oder am Ankerplatz muß ich nachladen, und sollte schon ein max Ladestrom in die Batterien gehen. Deswegen ein Stirlingregler (das Lichtmaschine zu Batterie-Ladegerät ist somit kein sterling-Regler? was schafft das denn an A?)
Handbreit
bukh1

Moin,

es ist kein "Sterling"regler im herkömmlichen Sinne. EIn "Sterling"regler basiert auf die "Manipulation" der Erregung der LiMa.Dafür muss an der LiMa unter Umständen eine weitere Leitung herausgeführt werden.
Ein LiMa zu Batterieladegerät arbeitet anders. Er benutzt den vorhandenen Regler weiter, simuliert zum Regler hin eine Batterie, und zur Batterie hin ein IUoU-Ladegerät mit Ladekurve. So wie Dein 230V Ladegerät.
Bei der IUoU Kennlinie wird zuerst mit maximalen Strom geladen. Im besten Falle mit dem Strom, den die LiMa maximal liefern kann.

Jörg

9

Freitag, 23. August 2019, 22:35

hallo Kalkgrund
und jetzt noh mal für dummies: dieses spezielle stirling Ladegerät lädt dann beide Batterien gleichzeitig? Das wäre ideal, beide Batterien beim laden immer voll zu haben
bukh1

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 409

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. August 2019, 09:42

Moin,
ja, beide Batterien werden gleichzeitig geladen.
Die Verbraucherbatterie mit Kennlinie, die Statrterbatterie so, als ob sie direkt an die LiMa angeschlossen wäre.

Für die Starterbatterie ist dieses vollkommen ausreichend, da sie ja nur beim starten belastet wird.

Jörg

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 120   Hits gestern: 2 066   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 817 855   Hits pro Tag: 2 343,46 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 522   Klicks gestern: 8 427   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 090 393   Klicks pro Tag: 18 527,62 

Kontrollzentrum