Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Gerdchen13

Leichtmatrose

  • »Gerdchen13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: LiNi

Bootstyp: C-Yacht 11.30 DS

Heimathafen: SSV Bad Schwartau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 14:24

Lautsprecherwechsel

Hallo liebe Sportsfreunde,
die Segelsaison geht zu Ende und die Bastelsaison geht los. Da mein externer Lautsprecher an meinem Navman Funkgerät zu leise war, habe ich mir nun im Angebot einen aktiven Garmin Lautsprecher gekauft.
Da ich ihn manuell anschließen muss, habe ich das Kabel getrennt und folgende Anschüsse gefunden, gem. Auskunft Garmin sind es: Rot= Spannung, Schwarz/Abschirmung= -, Braun: Open-Alarm cont, Blau: Open-Mute Cont und Orange: Rx AT.
Wenn ich das richtig sehe, muss ein extra Stromversorgung an Rot/Schwarz erfolgen, und zuätzlich das Lautsprechsignal vom Fungerät +/- angeschlossen werden oder nur noch + und womit muss ich es verbinden?
Ich müsste probieren oder könnte jemand helfen?

Liebe Grüsse Gerdchen

Kandrzyn

Proviantmeister

Beiträge: 505

Wohnort: Wechselweise an der Ems oder an der Odra /Oder Kłodnica Port / Kędzierzyn

Schiffsname: Kłodnica

Bootstyp: Holzboot ohne Segel

Heimathafen: Kędzierzyn - Kożle Port

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Oktober 2019, 10:28

Gerdchen,
Da der Lspr. Einen eingebauten Verstärker hat, braucht er , wie du schon weißt , plus und Minus Versorgung.
Aber jetzt kommt das Problem , auch wenn's keins sein muss: der Lspr. Ausgang deiner Funke besteht aus 2 Leitungen , welche nicht gleichspannungsfrei sind. Eine liegt an plus oder Minus, die andere liefert das Tonsignal.
Du musst feststellen, auf welche Eingangsleitung des Garmin Lspr die passende Ausgangsleitung von der Funke kommt. In einer Garmin Funke wird der Stecker einfach reingesteckt und fertig. Bei Mischung kann immer ein Problem auftreten. Hilfreich ist , nach Anschluss von plus und Minus die Tonleitung über einen 20 nF oder mehr Kondensator zu verbinden , das blendet Probleme der unbekannten internen Spannungsverbindungen aus .
Viel Erfolg

Ach ja , wenn die Funke aus ist , musst du auch die Spannungsversorgung am Lspr abschalten. Eine Garmin Funke macht das von selbst.
Es grüßt
Der Janek





:segeln:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kandrzyn« (12. Oktober 2019, 10:49)


3

Sonntag, 13. Oktober 2019, 09:37

Häng einen Converter dazwischen. Kostet 10,- und macht dann keine Probleme mehr. Das Lautsprechersignal wird in ein NF Audiosignal gewandelt mit dem Du dann Deinen Aktivlautsprecher betreiben kannst. Du hättest aber auch einfach einen Lautsprecher mit niedrigerer Impedanz anhängen können. Sollte natürlich im Rahmen der Möglichkeiten des Verstärkers der Funke sein.

Gerdchen13

Leichtmatrose

  • »Gerdchen13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: LiNi

Bootstyp: C-Yacht 11.30 DS

Heimathafen: SSV Bad Schwartau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Oktober 2019, 13:18

Danke für Eure Antworten, ha mir sehr bei meiner Entscheidung geholfen. Ich habe nun einfach den Verstärker abgeklemmt und bin direkt auf den Lautsprecher gegangen.
Es funktioniert prima und ist nun auch laut genug.
LG und danke, Gerdchen

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 247   Hits gestern: 2 611   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 875 740   Hits pro Tag: 2 344,2 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 408   Klicks gestern: 16 830   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 435 279   Klicks pro Tag: 18 479,22 

Kontrollzentrum