Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rollo196

Matrose

  • »Rollo196« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Wohnort: Schwerin

Schiffsname: Ostwind

Bootstyp: Fähnrich 34

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DB 7976

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Oktober 2019, 09:42

Propeller verloren

Moin,
leider stellte ich beim Kranen fest, das ich den Propeller verloren habe. Weil ich keinen Vortrieb hatte ging ich von einem
Getriebeschaden aus.
Meine Frage an euch:
Alten Zweiflügel Propeller aus der Backkiste anbauen oder wieder Dreiflügel von Vetus kaufen oder richtig Geld in die Hand nehmen und
Faltpropeller kaufen?
Die Ostwind ist ein Langkieler mit Volvo Penta MD 2030 von 2006 mit 500 Betriebsstunden und 6,5 Tonnen.

Grüße Rollo
»Rollo196« hat folgende Datei angehängt:

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 316

Wohnort: Hannover Land

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Oktober 2019, 09:48

moin Rollo

du kennst doch die Antwort selber oder ?

mach es richtig und nehm was anständiges ! Einmal kurz ärgern und dann nur Freude oder einmal sparen und immer Ärger ?!

Sicherungssplint beim nächsten Propeller nicht vergessen !
Vielleicht kannst du ja noch einkreisen, wo der Propeller liegen könnte und mal einen Taucher runterschicken.

Schiff fängt mit S.C.H. an

handbreit

Frank

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 232

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Oktober 2019, 10:07

Das ist ärgerlich. Gut dass du ordentlich bis in den Heimathafen und jetzt zum Kran gekommen bist.

Die Entscheidung hängt so'n bisschen von deinen weiteren Plänen ab. Wenn du mit dem Boot viel Spaß hast und nie den Gedanken an Veränderungen hegst, dann würde sich für mich das Investment in einen Drehflügler lohnen. Ansonsten würde ich persönlich den alten 2-Flügler dranhängen und gut is'. Bei ordentlich Wind bist du auch nicht langsamer und die Hafenmanöver hast du wohl mit dem alten Prop auch gemeistert.

Volker

Hagi63

Admiral

Beiträge: 822

Wohnort: im wunderschönen Mecklenburg

Schiffsname: Elise

Bootstyp: Colin Archer 11.4 Spitzgatt

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DC 5791

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Oktober 2019, 10:12

Für einen Faltpropeller dürfte dir eventuell der Platz fehlen, ich hatte bei meinem Langkieler denselben Gedanken und habe mich dann zwangsläufig für den dreiflügeligen entschieden. GGf. noch mal rechnen lassen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann mit Erfahrung :D

Rollo196

Matrose

  • »Rollo196« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Wohnort: Schwerin

Schiffsname: Ostwind

Bootstyp: Fähnrich 34

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DB 7976

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Oktober 2019, 11:39

Moin

Danke für die schnelle Antwort, werde mal mit meiner Werft des Vertrauens das Ganze diskutieren

Grüße Rollo

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 229

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Oktober 2019, 13:03

Und wenn Faltpropeller , schau auch mal bei Radice ( https://www.elicheradice.com/product-lin…des-propellers/ ) z.B. über https://www.segelladen.de/Inhalt-untergr…ePropeller.html
kosten etwa die Hälfte von anderen Marken .
Ich benutze schon seit über 20 jahren so einen zur vollen Zufriedenheit.

Ad

nordwind32

Bootsmann

Beiträge: 150

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. Oktober 2019, 13:06

Ein Drehflügelprop wird auf jeden Fall passen

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 8 178

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. Oktober 2019, 13:57

Im Propellerbrunnen kannst Du keinen Faltpropeller montieren. Wenn Du den Segeleigenschaften auf die Sprünge helfen möchtest, erwirbst Du einen dreiflügeligen Drehflügelpropeller. Du wirst mehr Laufruhe, mehr Rückwärtsschub und bessere Segeleigenschaften haben. Ich präferiere Maxprop.
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

9

Samstag, 12. Oktober 2019, 15:52

Ich hatte früher an einem klassischen Langkieler einmal einen 2-Flügler. Aufbau ähnlich wie Dein Propellerbrunnen.
Nach Motorwechsel dann einen 3-Flügler:
Ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Der zusätzliche Drag ist m.E. bei einem Langkiel und Propellerbrunnen vernachlässigbar.

10

Samstag, 12. Oktober 2019, 16:34

Moin ich hatte ein ähnliches Schiff mit Dreiflügelfestprop, der war gut.
Zweiflügel läuft unrund, weil beide Flunken gleichzeitig im toten Wasser verschwinden.
Klappprop passt nicht weg. des zu dichten Ruderblatts, das sagten schon die Vorposter.
Wenn man möchte, ginge ein Drehflügler. Du bist natürlich etwas schneller und du läufst auch mehr Höhe, aber ob das beim Fähnrich so von Belang ist..... Ist ja eh eher ein schweres (und tolles)Seeschiff.

sam

Bootsmann

Beiträge: 118

Wohnort: Kiel

Bootstyp: Bianca 27

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Oktober 2019, 19:11

Ich würde an unserem Langkieler wieder einen Dreiflügel Propeller nehmen. Der Geschwindigkeitsvorteil eines Dreh- oder Faltpropellers wäre meiner Meinung nach vernachlässigbar klein. Da ist das geld an anderer Stelle besser investiert.

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 8 178

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Oktober 2019, 19:14

Du bist natürlich etwas schneller und du läufst auch mehr Höhe, aber ob das beim Fähnrich so von Belang ist.....

... ich denke ja!
Uwe
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

13

Samstag, 12. Oktober 2019, 21:13

wenn es finanziell kein Problem ist, nimm einen 3er Drehflügel. Meine Erfahrungen mit SPW sind gut.

Krusefix

Rollo196

Matrose

  • »Rollo196« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Wohnort: Schwerin

Schiffsname: Ostwind

Bootstyp: Fähnrich 34

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DB 7976

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Oktober 2019, 09:40

Moin,

Danke für die Hilfe für die Entscheidung, werde euch informieren was meine Werft anbaut

Grüße Rollo

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 197   Hits gestern: 2 611   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 875 690   Hits pro Tag: 2 344,19 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 117   Klicks gestern: 16 830   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 434 988   Klicks pro Tag: 18 479,22 

Kontrollzentrum