Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Sonntag, 10. November 2019, 19:23

Die Frage ist aber, wie kann man dem beikommen, das ist kein AGM Problem. Die Lima liefert ja bis zu 15V im Motorbetrieb. Da wäre wohl eher ein Spannungsbegrenzer vor dem AP angebracht.
Gruß Thomas


now in the Roaring Seventies

oliverb68

Salzbuckel

Beiträge: 6 186

Schiffsname: Tranquilo

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. November 2019, 19:55

Ich tausche den Antrieb gegen einen Raymarine Linearantrieb aus.
Der ist, am Rumpf anlaminiert, bedeutend leiser als der im Cockpittisch mit großer Resonanzfläche verbaute Lewmar.
Außerdem hat er weniger toten Weg, weil er direkt an die Ruderwelle greift.

In meinem Umfeld habe ich noch nie etwas von solchen Problemen mit dem Ray wahrgenommen.

Hätte ich den Lewmar behalten, hätte ich einen 12,5 V low drop Spannungsregler verbaut.
Viele Grüße,
Oliver

23

Sonntag, 10. November 2019, 19:57

Zitierfunktion geht irgendwie nicht, also...
Lädt man, z.B. eine AGM Batterie mit 14,8 V über längere Zeit mit der
Maschine und fährt dabei unter Autopilot, kann das den Motor oder
Kupplung überlasten.


Ich habe einen Raymarine EVO 100 Pinnenpiloten. Ich denke der hat die gleiche Schubeinheit wie der vorherige S2 oder der ST 4000+. Die habe ich mal gemessen. Die ganze Schubeinheit wird zwar mit 12 V Bordspannung angesteuert, aber der Motor läuft mit 7,2 V. Dafür sorgen dann wohl die vorgeschalteten Elektronikteile. Weiß nur nicht, inwieweit die Spannung auch stabilisiert wird, falls die Bordspannung steigt.

oliverb68

Salzbuckel

Beiträge: 6 186

Schiffsname: Tranquilo

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. November 2019, 21:45

Um den Motor würde ich mir weniger Gedanken machen, der wird nur sporadisch angesteuert und setzt dann die Energie auch in mechanische Arbeit um.
Bei einer Kupplung ist das anders. Nach dem Anziehen wird die Leistung nur noch in Wärme gewandelt.
Hat die Kupplung bei 12 V 29 W hat sie bei 14,8 V dann schon 44 W. Das ist mehr als 50 % mehr.
Die Spannung geht da zum Quadrat rein. P = U²/R.

Das Ganze ist dann noch in Kunststoff gekapselt und die Wärme wird schlecht abgeführt.
Viele Grüße,
Oliver

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 343   Hits gestern: 2 847   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 962 988   Hits pro Tag: 2 355,51 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 773   Klicks gestern: 19 945   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 920 161   Klicks pro Tag: 18 472,07 

Kontrollzentrum