Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Freitag, 8. November 2019, 15:50

Spezifischer Verbrauch...ich versteh da mal wieder was nicht...

Angeblich braucht man doch rund 2,5kW um 1t auf rumpfgeschwindigkeit zu beschleunigen.

Bei einem vorsichtigen spezifischen Verbrauch von 0.25kg Diesel pro kWh und einem 30t Boot waren das bei einer Dichte von 0,82 gleich 22.8Liter pro h.
Verbraucht wird aber meist nur ein Drittel davon...
Denke ich falsch oder sind 2.5kW schon viel zu hoch gegriffen?
Oder fahren alle mit viel weniger als rumpfgeschwindigkeit?
Sagen wir 80% davon?
Gruss
Ralph

Beiträge: 1 565

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. November 2019, 16:09

Meine Rumpfgeschwindigkeit liegt bei knapp über 8 kn.
Mit Hebel on the table erreiche ich die auch mit 54PS bei 14t.

Normalerweise fahre ich aber nicht schneller als 6 - 6,5 kn. Da hast du deine 80 %.
Dabei brauche ich dann bei glattem Wasser ca. 3 l/h.
Michael
SY Sioned

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 502

Wohnort: Raum Ahrensburg

Bootstyp: Mit Decksalon....kommt nächstes Jahr

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. November 2019, 16:28

Einen Zusammenhang zwischen Gewicht, Rumpfgeschwindigkeit und Verbrauch herzustellen ist abwegig.

Edit:
Ein Verdränger mit 10 m Wasserlinie kann 1 Tonne oder 10 Tonnen wiegen, der Verbrauch bei x % Rumpfspeed (die bei beiden identisch ist) wird sehr ähnlich sein; die Beschleunigung hingegen wird sehr unterschiedlich ausfallen.

Edit 2:
Du folgerst von hinten durch die Brust ins Auge. Die Motorisierungsrmpfehlungen orientieren sich nicht am exakten Erreichen der Rumpfgeschwindigkeit, auch deshalb ist der Ansatz nicht zielführend.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PushingTin« (8. November 2019, 16:44)


space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 1 906

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. November 2019, 16:38

Oder fahren alle mit viel weniger als rumpfgeschwindigkeit?

Das ist des Rätsels Lösung. :P

Osttief

Kapitän

Beiträge: 592

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. November 2019, 16:51

Denke ich falsch oder sind 2.5kW schon viel zu hoch gegriffen?


Moin, man braucht diese Leistung vielleicht um die 1t auf Rumpfgeschwindigkeit zu beschleunigen, aber mit Sicherheit nicht um diese dann zu halten. Da könnte der Unterschied herkommen.
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

6

Freitag, 8. November 2019, 21:22

Denke ich falsch ...?


Du rechnest falsch.
Geh wir mal davon aus, dass deine Leistungsangabe so schlecht nicht ist.

Gruß Ralf

7

Freitag, 8. November 2019, 21:27

was ist den der use case? Winterblues? :-) :-)

8

Freitag, 8. November 2019, 22:59

Wir rechnen mit einem Standardverbrauch von 125 g/h PS für einen Dieselmotor bei Marschfahrt. Das ist ein grober Mittelwert.
Gruß

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 014

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. November 2019, 09:47

Mit der Annahme käme ich bei meinem alten 45 PS Motor auf einen Verbrauch von knapp 5 L/Std. bei Marschfahrt. Tatsächlich verbraucht er 2.7l/Std
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Beiträge: 835

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. November 2019, 10:03

Denke ich falsch oder sind 2.5kW schon viel zu hoch gegriffen?


Moin, man braucht diese Leistung vielleicht um die 1t auf Rumpfgeschwindigkeit zu beschleunigen, aber mit Sicherheit nicht um diese dann zu halten. Da könnte der Unterschied herkommen.
Osttief trifft hier den Nagel auf den Kopf, wenn der Kahn fährt zählt nur der Reibungswiederstand im Wasser und der hängt nicht nur vom Gewicht ab (Größe der benetzten Fläche) sondern auch von desen Form und Oberfläche ab. Die Berechnung ist im Vorfeld sicherlich alles andere als trivial, deswegen macht hier nur der Versuch Klug. Fahr einfach mit dem Kahn und dann siehst du was er verbraucht oder Frag den Verkäufer und hoffe das er dir eine korrekte Antwort gibt, oder ist der noch nie mit dem Teil im Wasser gefahren?


Zum Schätzen hilft dir die Seite vielleicht weiter

http://www.bootstechnik.de/2013/04/29/verbrauch/

grauwal

Seebär

Beiträge: 1 115

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. November 2019, 10:53

Mit der Annahme käme ich bei meinem alten 45 PS Motor auf einen Verbrauch von knapp 5 L/Std. bei Marschfahrt. Tatsächlich verbraucht er 2.7l/Std
.

Bei Marschfahrt leistet der Motor ca. 25PS, sagen wir mal. Ein Diesel braucht das, was man ihm abverlangt und schon passt das mit den 2,7 l/h. Da sind moderne und altertümliche gar nicht so weit auseinander. Hinzu kommt allerdings noch ein Zuschlag für falsch dimensionierte Motoren. Die meisten Boote haben zu große Maschinen [;)] wegen der Sicherheit und wenn es mal gegen die Strömung geht [/ ;)].
Die streng wissenschaftlich Formel lautet: 20PS reichen, 30 wären besser, nehmen wir 40.

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 014

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9. November 2019, 11:29

Franz, die Maschine hab ich mir nicht eingebaut, sie war drin, als ich das Boot gekauft habe. Aber ich habe das Gefühl, die Leistung passt. ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

grauwal

Seebär

Beiträge: 1 115

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

14

Samstag, 9. November 2019, 11:42

Franz, die Maschine hab ich mir nicht eingebaut, sie war drin, als ich das Boot gekauft habe. Aber ich habe das Gefühl, die Leistung passt. ;)


Wird sie auch, Volker,
und ein wenig Angstzuschlag ist ganz ok. Für die Marschfahrt zu erreichen braucht eine richtig dimensionierte Maschine nur ein Bruchteil ihrer Leistung, und das ist gut so. Kein Mensch will beim normalen Dahintuckern fast mit Höchstdrehzahl fahren. Zwischen Marschfahrt und Höchstfahrt steigt der Verbrauch mit der geforderten Leistung exponentiell. Für 1, 2 kn mehr wird dann leicht der doppelte Verbrauch fällig.

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

15

Samstag, 9. November 2019, 12:14

Der genannte Wert von 125 wird auf praktisch alle schiffsmotoren angewendet und berücksichtigt natürlich nicht die individuelle Fahrweise. Für maximale Effizienz werden die Motoren so ausgelegt, dass sie den für den Rumpf ausgelegten Vortrieb ermöglichen. Die zusätzliche Marge für Sicherheit ist zB in der Großschifffahrt gering.

Gerade auf Yachten ist das ganze immer eine Abwägung: die heutige Sicht Motoren überzudimensionieren ist für Diesel eher ungünstig, weil Diesel im Gegensatz zu Benzinern nie zu einem Lambda von 1 kommen. Motoren auf Yachten, die wie heute oft der Fall, bei unter 50% ihrer Drehzahl laufen sind zwar schön leise, arbeiten aber ineffizient, verschleißen schneller. Ihre dauerhafte Unterdeckung mit Sauerstoff kann man schnell sehen, weil die Motorenöle schnell verrußen. Ihr relativer Verbrauch ist zwar geringer aber nicht unter dem einer korrekt dimensionierten Maschine. Fazit: die geringere Lautstärke im Betrieb wird durch eine nur angenommene Sicherheitsmarge, höheren Preis und Verschleiß bei gleichem Verbrauch erkauft.
Gruß

grauwal

Seebär

Beiträge: 1 115

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. November 2019, 12:34

Franz, die Maschine hab ich mir nicht eingebaut, sie war drin, als ich das Boot gekauft habe. Aber ich habe das Gefühl, die Leistung passt. ;)


doppelter Beitrag - gestrichen
halber Wind reicht völlig

17

Samstag, 9. November 2019, 14:53

Meine Rumpfgeschwindigkeit liegt bei knapp über 8 kn.
Mit Hebel on the table
Meine Rumpfgeschwindigkeit liegt bei knapp über 8 kn.
Mit Hebel on the table erreiche
Meine Rumpfgeschwindigkeit liegt
Meine Rumpfgeschwindigkeit liegt bei knapp über 8 kn.
Mit Hebel on the table erreiche ich die auch mit 54PS bei 14t.

Normalerweise fahre ich aber nicht schneller als 6 - 6,5 kn. Da hast du deine 80 %.
Dabei brauche ich dann bei glattem Wasser ca. 3 l/h.



Super danke.
Wenn ich die fisher panda Grafik hernehme dann sind 80% rumpf nur noch 35% verbrauch zu v rumpf max.
Wenn ich für deine Amel lwl von 11m annehme ergeben sich bei 80% v rumpf theoretische 27.5 Liter pro 100km oder 54sm.
Bei dir sind es 27.

Passt doch wie Faust aufs Auge.
Danke.
Gruss
Ralph

18

Samstag, 9. November 2019, 19:59

Wir rechnen mit einem Standardverbrauch von 125 g/h PS für einen Dieselmotor bei Marschfahrt. Das ist ein grober Mittelwert.


Der genannte Wert von 125 wird auf praktisch alle schiffsmotoren angewendet und berücksichtigt natürlich nicht die individuelle Fahrweise. Für maximale Effizienz werden die Motoren so ausgelegt, dass sie den für den Rumpf ausgelegten Vortrieb ermöglichen. Die zusätzliche Marge für Sicherheit ist zB in der Großschifffahrt gering.


Das wären 170 g/kWh. Dieser Wert erscheint mir für kleine Schiffsdiesel sehr optimistisch. Sind nicht Werte von 200 (optimierter CR-Diesel) bis 250 g/kWh üblicher? Zumal diese Werte ja auch noch von der Last und der Drehzahl abhängig sind.
Maat et joot.

19

Samstag, 9. November 2019, 22:00

Zu CR kann ich wenig sagen, ihr spezifischer Verbrauch Sollte unter dem eines Saugdiesels liegen. Aber das war’s dann auch schon
Im übrigen beziehen sich diese Werte auf Marschfahrt (die bei min 3/4 Last geschätzt liegen sollte ). Wie oben ausgeführt ist alles darunter für einen Diesel nachteilig.
Gruß

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 86   Hits gestern: 2 567   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 991 403   Hits pro Tag: 2 356,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 482   Klicks gestern: 15 332   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 116 465   Klicks pro Tag: 18 470,33 

Kontrollzentrum