Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. August 2017, 10:31

O-CPN auf Raspbian installieren, fehlende Repo's und rudimentäres Raspbian

Ich versuche gerade als Teststellung ein OpenCPN auf Raspbian zu installieren. Mit magerem Erfolg. Raspbian hat nur rudimentäre Repos, hinzufügen mit sudo apt-add-ropsitory ppa://opencpn/opencpn scheitert. Raspbian hat generell Probleme mit apt-get etc.
Die Installation anhand dieser Anleitung scheitert bei sudo make J3...

Hat jemand eine Idee, wie ich OpenCPN auf Raspbian bekomme?
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

2

Montag, 28. August 2017, 11:14

hi,

als erstes verrate uns was für raspbian hast du installiert? Ist das schon "stretch" ( debian 9) oden noch "jessie" ( 8) ?

Andreas29

Salzbuckel

Beiträge: 2 029

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. August 2017, 17:43

Hi,

mit dem letzten "Jessie" war es eigentlich ganz einfach:

Jessie installieren
Dann gemäß Anleitung. Man startet dazu hier unter "Debian" steht dann, dass man die Ubuntu PPA nutzen soll. Dann kann man hier nachlesen wie man den Signing Key bekommt. Die Repos muss man manuell in /etc/apt/sources.list eintragen. Auf der vorher genannten Seite kann man den genauen Text lesen wenn man unter der Auswahl "Trusty" bei den "Technical Details about this ppa" auswählt, dann wird der einzutragene Text angezeigt. So übernehmen, nicht´s aus der Datei rauslöschen.

Dann neu starten, sudo apt-get update. Dann entweder manuell über abt-get install "Name" oder aus der Oberfläche heraus unter Einstellungen Software Pakete installieren oder so und dann unter der Suche einfach OpenCPN eingeben und dann mal munter anklicken.

Für eine evt. WLAN-Anbindung (also Aufbau eines kleinen WLANS) über den RAspi braucht man, wenn der EDIMAX-Stick verwendet wird, KEINE neue Datei von hostapd. Geht mit der vorhandenen.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. August 2017, 07:16

so...da isser wieder..
konnte gestern erst meinen Raspi von Bord holen
Also.
Drauf ist Raspbian Stretch ( ...oder Streß :O )
ich hab alles bisher bis zum Einbinden des OpenCpn Repo geschafft. Wenn ich jetzt allerdings installieren will, bemängelt er lib-Anhängigkeiten, die er nicht auflösen kann. Ich schick heute abend mal die genaue Terminal-Ausgabe

Ich habe den doofen Verdacht, dass alle Anleitungen und ToDo's sich noch auf Jessie beziehen, werd heute abend mal Jessie ziehen und dann versuchen.. :D
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

5

Mittwoch, 30. August 2017, 15:20

wie wär es mit ubuntu Mate for raspi?
Der läuft auf meinem Raspi3 ohne probleme und opencpn for ubuntu ebenso!
Mate for raspi
Mate Anleiitung

andros762

Proviantmeister

Beiträge: 365

Wohnort: Marl

Schiffsname: Juwel

Bootstyp: Ventura 30 Race

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. August 2017, 18:17

Oder mal openplotter anschauen.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. August 2017, 18:48

Oder mal openplotter anschauen.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk

hebb ick... die selben problems ...das Programm brach bei sudo make j3 ab...
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

8

Mittwoch, 30. August 2017, 20:47

Ich Opencpn den ganzen Sommer auf dem Pi3 auf Mate 16.04 betrieben. Lief super stabil ohne Probleme.

Kann ich nur empfehlen.

Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. August 2017, 06:31

@bonobo: Die gleiche Konfig habe ich eigentlich auch, wie speist du GPS und (evtl) AIS ein? ich verlier nämlich immer das GPS Signal zeitweise. Daher auch der Versuchsaufbau mit Raspbian...

@all: Habe gestern problemlos alles mit Jessie installieren können, alle Todo's sind auf Jessie ausgerichtet und funzen problemlos...
jetzt kann ich in den nächsten Tagen real testen...
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

10

Donnerstag, 31. August 2017, 20:37

Moin,

ich habe als GPS am PI so einen kleinen USB-Empfänger (Corkea Vk-172 Gmouse Usb GPS Dongle Glonass Ublox), hatte ich von Amazon, ist bei denen im Moment nicht lieferbar, ist aber überall zu bekommen. Der läuft auf ttyUS** mit gemütlicher Baud-Zahl (Ist alles im Moment auf dem Boot, deshalb kann ich nicht nachschauen).

Das AIS-Signal kommt vom meinen RO-4800. Dafür habe ich einen Seriell-USB-Wandler. Der wird als ttyp* (eben nicht USB) erkannt. Läuft mit 32KBaud, Ist in OpenCPN als zweiter Eingang definiert. Ich habe keine Filter-Definitionen und nix weiter eingestellt.

Schöne Grüße

Markus

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. September 2017, 10:59

@bonobo: hast du mal versucht, das GPS vom RO4800 weiterzuleiten ? ( geht über Setup AIS : GPS redir: yes )
ansonsten habe ich das AIS auch auf 38400 über einen UART auf ttyUSB0 und bekomme AIS ohne Probleme.
Hatte alles vorher auf einem Toughbook unter ubuntu 12.04 mit den gleichen Daten-Quellen und -Geschwindigkeiten, aber ohne Wandler und auf seriellem EIngang, da hatte ich keine Aussetzer beim GPS...
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

12

Freitag, 1. September 2017, 19:41

Nein, sorry. Am RO4800 hängt noch mein alter Kartenplotter als GPS-Empfänger. Im Winter bekommt die Funke eine kleine GPS-Maus und der PI behält sein eigenes GPS. Damit habe ich die Funke dann autark, wenn mal was sein sollte.

Netter Gruß

Markus

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. September 2017, 20:10

Nein, sorry. Am RO4800 hängt noch mein alter Kartenplotter als GPS-Empfänger.

bei mir auch, und man kann das GPS-Signal dann weiterleiten... daher hab ich (noch) keine GPS-Maus am Raspi
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. September 2017, 18:38

so.... nach einem Installationsmarathon ( habe den Raspi zum Accesspoint gemacht um mit RDP darauf zugreifen zu können ) konnte ich heute testen....läuft :yippee: , er verliert kein GPS-Signal. Ergo, Ubuntu mate bleibt außen vor und ich bleib bei Raspbian Jessie.

Jetzt muss ich nur noch die oeSenc-Karten neu einspielen

Danke an alle, die sich mit mir Gedanken gemacht haben
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

15

Sonntag, 3. September 2017, 19:06

Moin, sag mal, läuft in der Konstellation xrdp vernünftig? Ich habe das nur unter Mate (wegen Ubuntu) richtig ans laufen gekriegt.

Schöne Grüße Markus

Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:45

so, da will ich das Thema mal wieder aufwärmen...

hab meinen Raspi wieder zuhause und erneut versucht neu aufzusetzen mit "Stretch", Ergebnis ist immernoch Abbruch wegen fehlenden Repo's und jede Menge Haken...
wie siehts bei euch aus, bitte nicht Avnav ( was aber herorragend ist ) oder ähnliche Vorschläge, ich wollte halt Raspbian "Stretch" und OpenCpn haben ;)

Keine Angst, auf dem Navi-Raspi ist immer noch "Jesie" Raspbian mit funktionierender Konfoguration..
Ich operiere ja nicht am offenen Herzen
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

17

Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:09

Zitat


hab meinen Raspi wieder zuhause und erneut versucht neu aufzusetzen mit "Stretch", Ergebnis ist immernoch Abbruch wegen fehlenden Repo's und jede Menge Haken...


Was hast du schon gemacht? Und wie lauten die Meldungen?

18

Dienstag, 11. Dezember 2018, 13:04

... tuts bei mir ohne große Probleme.

Habe die Ubuntu PPA's genommen und akzeptiert, dass der Key nicht stimmt. Danach mit sudo apt-get install installiert.

Bei jedem Update bekomme ich wieder die Warnung, dass der Key nicht in Ordnung ist, das wars aber auch.

Schöne Grüße

Markus

P.S: Kann heute abend noch mal im Detail schauen, wie bei mir die Konfiguration aussieht.

columbus488

Schief-made

  • »columbus488« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 903

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. Dezember 2018, 15:09

Habe die Ubuntu PPA's genommen und akzeptiert, dass der Key nicht stimmt

die hatte ich auch, wollte er auch nehmen, aber es gab Abhängigkeitsprobleme, die Stretch nicht auflösen konnte/wollte.
Wie hast du das mit Schlüssel akzeptieren gemacht?
das Leben beginnt, wenn der Mast steht und die Segel angeschlagen sind....

20

Dienstag, 11. Dezember 2018, 15:48

da du die fehler nicht verraten möchtest ;) würde ich nur raten, dass es dir ein Package namens "dirmngr" in System fehlt...

Quellcode

1
sudo aptitude install dirmngr

danach GPG key von OpenCPN (C865EB40) importieren

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 052   Hits gestern: 2 479   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 537 328   Hits pro Tag: 2 344,25 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 920   Klicks gestern: 17 385   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 261 083   Klicks pro Tag: 18 734,59 

Kontrollzentrum