Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 338

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina / Backdecker

Heimathafen: Schleswig-Wikinghafen

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 25. April 2012, 22:27

Heckstrahlruder für`ne Carina 20

Moin zusammen!
Wie ich ja weiter oben schon beschrieben hatte, ist bei meiner Carina 20 der AB bauartbedingt auch durch das nach außen gestellte Yachtheck, recht weit achtern und damit nur umständlich zu erreichen, angebracht. Der Motor wird über eine Einhebelschaltung (Gas/Voraus/Zurück) aus der Plicht bedient. Nun habe ich den Umbau auf "Heckstrahlruder" :D fertig und konnte es bereits mehrfach testen. Es funzt einfach Klasse! Das Boot lässt sich jetzt "auf dem Teller" drehen und außerdem spielend auch sehr kontrolliert rückwärts manövrieren!
Ich habe hinten an der unteren Motorschale 2 M5-Augbolzen montiert. Außen mit einer Kunststoffscheibe, innen mit einer (größeren) Karosserie-U.Scheibe versehen, zur sicheren Kraftübertragung auf die Motor-Unterschale. Damit ich mir meine alte, schön aufgearbeitete Pinne nicht mit Bohrungen verhunzen muss, habe ich eine Schelle angefertigt und mit einem M6-Niro-Gewindestift und links und rechts jeweils einen M6-Augmutter sowie einem Gummistreifen als Unterlage, an der Pinne befestigt. Somit war ich auch leicht durch Verschieben der Schelle in der Lage, die optimale Position zu finden, wo die Schelle befestigt sein muss damit der Motor synchron im gleichleibenden Winkel zur Pinnenbewegung mitdreht. Soll der Motor auf Geradaus-Marschfahrt fixiert werden, lässt sich das sehr einfach machen, in dem die beiden Leinen an den beiden achteren Relingsstützen befestigten Klampen entsprechend belegt werden. Soll das "Heckstrahlruder" aktiviert werden, bei.z.B. engen Hafenbecken, Boxengassen etc., sind beide Leinen nur von den Klampen zu nehmen und diese dann mit den Karabinerkaken in die Augmuttern an der Pinne einzuklinken ... fertig ! Die unterschiedliche Höhenanordnung der beiden Umlenk-Rollenblöcke war notwendig, damit sich die beiden Leinen bei der Drehbewegung frei bewegen können und nirgends hinterhaken können.(z.B. Unterkante der Motorhaube an Bbd.) Ich habe bei der Gelegenheit auch umgerüstet auf Anheben/Absenken des Motors mittels einer kleinen Talje.Damit lässt sich nun der Motor sehr einfach und ohne viel Kraftaufwand (z.B. auch von meiner Frau) in Betriebsstellung bringen oder wieder aufholen. Nun sind nur noch einige optische Feinarbeiten nach, wie z.B. Ablängen der noch zu langen Schrauben, das Einspließen der Leinen etc.
So ... und hier nun die versprochenen Bilder zu dem Umbau, auf denen Ihr sicherlich alles erkennen könnt! Sollten dennoch Fragen auftauchen ... bitte mailden !
»Turmpeter« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMGP0110 Kopie.jpg (282,38 kB - 422 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. August 2019, 10:11)
  • IMGP0112 Kopie.jpg (231,7 kB - 358 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. August 2019, 10:35)
  • IMGP0114 Kopie.jpg (296,88 kB - 333 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. August 2019, 10:35)
  • IMGP0099 Kopie.jpg (255,23 kB - 293 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. August 2019, 10:35)
  • IMGP0101 Kopie.jpg (222,96 kB - 271 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. August 2019, 10:35)
  • IMGP0110 Kopie.jpg (282,38 kB - 143 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 21:21)
  • IMGP0112 Kopie.jpg (231,7 kB - 122 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 21:23)
  • IMGP0114 Kopie.jpg (296,88 kB - 125 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 21:23)
  • IMGP0099 Kopie.jpg (255,23 kB - 116 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 21:24)
  • IMGP0101 Kopie.jpg (222,96 kB - 122 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 21:24)
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 338

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina / Backdecker

Heimathafen: Schleswig-Wikinghafen

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 25. April 2012, 22:29

Heckstrahlruder Carina 20

und hier die restlichen Bilder
»Turmpeter« hat folgende Dateien angehängt:
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

43

Donnerstag, 4. Juli 2019, 19:24

Danke für die infos. und die Parallität von Ruderblatt und Motor Schaft bleibt erhalten ? auch bei unterschiedlichen Drehpunkten ?
mfg

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 338

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina / Backdecker

Heimathafen: Schleswig-Wikinghafen

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 4. Juli 2019, 20:26

Danke für die infos. und die Parallität von Ruderblatt und Motor Schaft bleibt erhalten ? auch bei unterschiedlichen Drehpunkten ?
mfg

JMoin !
Jou ... die Anordnung, wie von mir beschrieben u.bebildert funktioniert tatsächlich so prima ! Der Motor dreht, auch bei unterschiedlichen Drehpunkten, immer parallel zum Ruder , bzw. Pinnenstellung mit. Das kann man auch gut auf den Photos erkennen.
Noch etwas dazu: ... ich habe die beiden Zugleinen zum AB so lang eingestellt, dass der Motor synchron mitdreht, wenn ich die Pinne ganz nach unten drücke. Also im Stehen in Handhöhe.
Für längere Geradeausfahrt ist die Synchronsteuerung zu direkt, weil sie sofort bei auch geringer Pinnenbewegung anspricht. Das ist bei längerer Geradeausfahrt nicht praktisch. In dem Fall stelle ich den AB auf geradeaus hebe dann einfach die Pinne an, dass die beiden Leinen lose sind. Dann kann ich, ohne die Zugleinen abzunehmen, nur mit Ruder und Pinne steuern, ohne dass der AB mitdreht. Der bleibt dann in seiner Geradeaus-Stellung. Will ich dann manöverieren mit der Synchronsteuerung, brauche ich nur die Pinne nach unten drücken... die beiden Leinen kommen stramm und die AB-Synchronsteuerung ist aktiv.
Eigentlich viel zu einfach das Ganze .... aber funzt perfekt mit meiner Carina ... und das seit 2012 :D
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

45

Montag, 8. Juli 2019, 12:53

Bastelarbeit am Heck

hallöchen,
ich habe den Motor und die Pinne fast verbunden ,und suche jetzt den genauen Anschlagpunkt an der Pinne.
so wie ich die Fotos sehe ist ein Tampen immer lose .
ich habe die Befürchtung wenn man nicht voll das Ruder legt (der Tampen ist dann gespannt) ist das ok
Der Motor wird in die Anschlagstellung gezogen .und kann nicht auswandern.
Auch bei gerade aus Fahrt ..beide Tampen sind gespannt ist das ok

nur die Zwischenstellungen beide Tampen sind dann lose.....
ich werde eine Feder einbauen so dass beide Tampen immer gespannt sind
oder ???
mfg

Turmpeter

Musicus Humorensis

Beiträge: 1 338

Wohnort: Schleswig

Schiffsname: tofreden

Bootstyp: Carina / Backdecker

Heimathafen: Schleswig-Wikinghafen

  • Nachricht senden

46

Montag, 8. Juli 2019, 15:17

hallöchen,
ich habe den Motor und die Pinne fast verbunden ,und suche jetzt den genauen Anschlagpunkt an der Pinne.
so wie ich die Fotos sehe ist ein Tampen immer lose .
ich habe die Befürchtung wenn man nicht voll das Ruder legt (der Tampen ist dann gespannt) ist das ok
Der Motor wird in die Anschlagstellung gezogen .und kann nicht auswandern.
Auch bei gerade aus Fahrt ..beide Tampen sind gespannt ist das ok

nur die Zwischenstellungen beide Tampen sind dann lose.....
ich werde eine Feder einbauen so dass beide Tampen immer gespannt sind
oder ???
mfg

Moin ! .... mich verlässt der Eindruck nicht... dass Du es Dir im Kopf viel zu theoretisch und unnötig kompliziert vorstellst !
Vergiss dass mit den Federn!
Aber evtl. hilft Dir ja noch diese zusätzliche (letzte) Ergänzung: .... für längere Geradeausfahrt setze ich den AB in der Geradausposition fest, mittels der beiden Leinen, die ich dann jeweils an einer Klampe (Bbd +Stb) die sich am Heckkorb befinden, belege. Ist auch gut zu erkennen auf dem 2.Photo in Beitrag #42 Natürlich nehme ich die vorher mittels Karabinerhaken am Ende der Leinen von der Pinne ab. Dann ist der AB so fest auf Geradeausfahrt fixiert (ohne ihn in der Klemmung festzuklemmen)
Alles klar nu ?? .... wenn nicht, komm vorbei, wie ich schon angeboten hatte. ;)
Es grüsst aus`m Turm ! Peter :Laie_22:

die einzige Möglichkeit, das Leben (gefühlt) zu verlängern ... ist ... langsam segeln ! ;) ... klappt bei mir :D

47

Montag, 8. Juli 2019, 20:06

Das darf man doch auch nicht zu akademisch sehen. Da kommts nicht auf das 10tel Grad Ruder an.
Greta find ich dufte!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 488   Hits gestern: 2 258   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 749 593   Hits pro Tag: 2 342,53 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 032   Klicks gestern: 15 646   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 636 917   Klicks pro Tag: 18 562,75 

Kontrollzentrum