Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

61

Montag, 30. Juli 2007, 14:54

Für die Fock könntest du eine Schere nehmen. ;) :D Nein im ernst, da solltest du dir dann mal eine kleinere zulegen, damit du etwas zum wechseln hast. Nur mit dem Groß geht auch, aber denke mal über eine kleinere Fock nach. ;)
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

62

Montag, 30. Juli 2007, 15:00

Ich glaub da fehlt nur was Übung sieht alles ganz normal aus ?( Vielleicht hat das Boot zu wenig Ballast oder sogar nur Schwert :-)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Bengta

Salzbuckel

Beiträge: 2 357

Schiffsname: Zwergl

Bootstyp: Altena Trawler

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

63

Montag, 30. Juli 2007, 15:20

:-) Es gibt bei einer Stagreiterfock auch die möglichkeit ein oder zwei reffs einnähen zu lassen. Das Groß muß dringend Reffs bekommen da es den größten Anteil an der Lage verursacht wenns zu groß ist.
Fazit der Segelplan muß immer ausgeglichen sein oder man bleibt lieber im Hafen oder motort unter Stützsegel gegenan
Michael :baden:


Geschwindigkeit ist keine Hexerei ! Aber wer hexen kann ist schneller

Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal vorab und bitte die dadurch entstandene Verwirrung zu verzeihen ;(

64

Montag, 30. Juli 2007, 17:50

Servus Krissi,

Bin zwar auch Anfänger, aber wenn's eines von den Verleihbooten von der Segelschule war (die haben 6,30m und 20qm Segelfläche), dann kann ich mitreden. Wenn nicht, dann ignorier den Beitrag. Mit denen bin ich am Samstag und Sonntag auch bei BFT 5-6 gesegelt bin bis die Sturmwarnung anging.



Wenn Du die Fock am Vorstag hochziehst, dann kannst sie SIW nicht reffen, sondern nur die Fock wechseln. Aber ich laß mich da gern korrigieren.

Die kleinen Kajütboote legen sich am Wind selbst mit Sturmfock und Reff (wir sind 1. Reff gefahren) sehr stark schräg. Das läßt sich gar nicht vermeiden. Wir hatten da schon ein ums andere Mal die Vorschot im Wasser ;-) Aber das kriegt man mit ein wenig auffieren der Großschot und ein paar Grad abfallen wieder hin. Mit der normalen Fock hätte ich aber nicht fahren wollen.
Wir hatten unseren Heidenspaß damit *g* Wenn die Landratten da Schiß kriegen, kann ich das schon verstehen aber ich denke ein bißchen Schräglage bleibt bei starkem Wind einfach nicht aus. Das fiese sind halt die plötzlichen Böhen, die das Boot dann gleich mal wieder um ein paar Grad kippen. Und wenn man das nicht gewöhnt ist, dann kann man da schonmal erschrecken.

Übrigens: Die Verleihboote von der Ammersee Segelschule in Dießen haben immer eine Sturmfock an Bord! Wie das in Utting aussieht weiß ich leider nicht.

65

Montag, 30. Juli 2007, 19:32

Ich glaub ja dass alles gut war.. bis auf den Versuch es den Gästen zuliebe etwas grader zu machen.

Wie gesagt: etwas Krängung gehöhrt dazu....
Gruß
der Michael

:D

66

Montag, 30. Juli 2007, 19:40

Und die Gäste ( Landratten ) sind nun gekränkt. ;) :D
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 437

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 31. Juli 2007, 07:14

Außerdem heißts es ja auch [SIZE=4]WASCHBORD[/SIZE]
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Bengta

Salzbuckel

Beiträge: 2 357

Schiffsname: Zwergl

Bootstyp: Altena Trawler

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 31. Juli 2007, 07:50

;) Wie wärs mit Catsegeln das krängt nich so
Michael :baden:


Geschwindigkeit ist keine Hexerei ! Aber wer hexen kann ist schneller

Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal vorab und bitte die dadurch entstandene Verwirrung zu verzeihen ;(

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 162

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 31. Juli 2007, 11:06

segler müssen doch krängen, um richtig zu laufen, jedenfalls einige modelle....
ich hab 50% ballast unten im flossenkiel, aber irgendwann schräge ich auch ein, und das ist geil, solange bis zuviel druck aufs ruder kommt.
passiert doch nix, das müssen die landratten einfach akzeptieren!
ja, kat ist ne alternative, oder heftig untertakelte motorsegler. aber man muss sich doch sein boot für sich zulegen und nicht für die (gelegentlichen) mitsegler, oder eben diese auswechseln...
naja, trimm ist ein kapitel für sich, aber allein unter vorsegel wird ein schiff nunmal leegierig.....
Vuffelig Vov

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 437

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 31. Juli 2007, 13:34

Liebe Nixxe! Das Booote gekrängt schneller laufen ist mir ganz neu!!
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

71

Dienstag, 31. Juli 2007, 15:25

Einige Boote bekommen durch die Krängung eine längere Wasserlinie und dadurch werden sie eben schneller ;) Wird sie allerdings zu groß ist es vorbei mit der Schnelligkeit. Bei Jollen hingegen, Bsp. 470er, ist es schneller wenn sie aufrecht segelt. Pauschalisieren kann man es eben nicht.

dnmeid

Matrose

Beiträge: 59

Bootstyp: Bavaria cruiser 33

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 1. August 2007, 12:42

Das abgebildete Böötchen dürfte nicht unbedingt eine massive Bleibombe am Kiel haben, ich schätze den Ballast eher gering ein, also ist eine gewisse Schräglage eher normal. Die Mutmaßung ob sogar nur ein Schwert dran ist gab es ja auch schon.
Neben den bereits gegeben Hinweisen möchte ich noch einen Faktor ansprechen, der die Krängung zwar nicht dramatisch reduziert, aber doch dazu beiträgt. Gerade auf Amwindkursen bei Starkwind haben wir gelernt die Segel möglichst flach zu trimmen. Wenn das Segel dann schon etwas ausgeblasen und bauchiger ist, passiert es dabei häufig, dass das Achterliek zu geschlossen gefahren wird (Traveller in Lee und Niederholer durchgesetzt). Dadurch erhöht sich der statische Druck auf das Segel und das führt einerseits zu einer stärkeren Krängung und andererseits zu weniger Fahrt.
Wenn Du also so einen Lappen hast, so flach wie möglich trimmen, ohne das Achterliek zu zumachen.
Wenn du keine Reffmöglichkeit hast, z.B. bei einer odinären Stagreiter-Genua (ich habe auch so eine, aber mit zwei Reihen Reffbändsel), dann kannst Du auch Krängung verringern, indem Du den Segeldruckpunkt nach unten holst. Erreicht wird das durch den sonst eher geschmähten Twist, also segel unten dicht und oben offen. Für die Fock also die Holepunkte nach achtern und den Traveller eher mittschiffs.

Dorian
Life's too short to sail a slow boat __/)__

73

Donnerstag, 2. August 2007, 17:04

super!
also... mir reichen die Antworten erst mal... und wenn ich das nächste Mal Landratten dabei hab, dann probier ich ein paar der Tipps aus.
Und ich werd den Landratten den Tipp geben, dass sie sich auf die Luv-Seite setzen sollen... da fliegen sie später ins Wasser als wenn sie in Lee sitzen... :D
Und zu dem Bötchen, das ich segel: es hat zwar nen Kiel (glaub ich) und ein Schwert aber viel Balast ist da garantiert nicht drin.

@ Cpt. Archer: ja... das könnte der gleiche Bootstyp sein. Für mich sehen fast alle Kajütboote irgendwie ziemlich gleich aus. ;) und in Utting ist es leider so, dass man nehmen muss, was auf dem Boot vorhanden ist oder man fragt extra nach ner anderen Fock. Wenn ne Genua aufm Boot ist, dann ist meistens noch ne Sturmfock mit drauf aber wenn nur ne normale Fock aufm Boot ist, dann muss man sich irgendwoher ne andere noch organisieren. Ist ziemlich nervig, wenn sich hinter einem die Landratten über die Farbe des Boots beschweren. :rolleyes:

Naja... wie sagt man so schön? Aus Fehlern lernt man? und ich hab draus gelernt, dass ich keine Landratten mehr mit aufn See nehm, wenn ich nich 100%ig sicher bin, dass die nicht plötzlich anfangen zu schreien!

74

Donnerstag, 2. August 2007, 17:09

Learning by Duoing ;) :D :thumb::thumb:
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 740   Hits gestern: 2 549   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 662 038   Hits pro Tag: 2 343,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 524   Klicks gestern: 14 901   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 051 622   Klicks pro Tag: 18 627,58 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegler finden bei Sailssquare