Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Februar 2017, 19:33

DSC-Bedienung: Lang lang ist es her.

Moin,

heute hatte ich mal wieder so ein Erlebnis der Art: hast Du es vergessen oder nur nie gelernt, was im Ergebnis auf das gleiche rauskommt. Frage: Wenn ihr einen DSC-Notruf absetzen wollt, was macht ihr in den ersten drei Schritten? Nicht schummeln, einfach antworten.

Hier die Story: Aus Langeweile habe ich unter YouTube mal nach Schulungsvideos zum Thema DSC-Notruf gesucht. Da haben unsere Freunde von der Insel einiges auf Lager. Ich habe auch Beiträge aus AU gefunden, die waren aber grenzwertig. Ich war baß erstaunt, als ich die Bedienung des DCS-Notschalter (das ist der rote) dann mal vorgeführt bekam. Ich verrate jetzt aber nix. ;)

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 067

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Februar 2017, 20:08

Roten Knopf kurz drücken
Dann Notfall auswählen
Dann roten Knopf länger wie 3 sek. drücken
Dann auf Sendeknopf drücken und Notmeldung lostreten. (K16 stellt meine Kiste automatisch ein)
Gruß Torsten

kis
keep it simple

3

Mittwoch, 15. Februar 2017, 20:46

Oder nur roten Knopf >3s drücken, unselektierter Notruf

Gruß Odysseus

4

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:25

mhh... mein SRC-Kurs ist noch nicht soo lang her. Mal schauen was hängengeblieben ist ;)

Variante 1 (etwas Zeit zur Verfügung):
MENU -> Distress Setting -> Variante auswählen ---> roten Distress länger als 5 sek gedrückt halten

Variante 2 (keine Zeit mehr..):
Distress 5 sek gedrückt halten

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 079

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:57

Je nach Funke muss/sollte man noch die Position ins Gerät eingeben, ggf. UTC eingeben/kontrollieren, dann distress-Settings (flooding, abandoning, piracy etc) dann senden über Knopf. Dann warten auf ACK :)

Und natürlich die Sprechfunkmeldung, aber das ist ja kein DSC mehr und danach wurde nicht gefragt :O

VG
Holger
Lorca war ein guter Captain

Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:11

Ok ihr drei Vorposter, dann seid ihr alle fiter als ich. Ich wußte nämlich nicht mehr, dass man mit einen KURZEN Druck auf die Distresstaste ein Selektionsmenü erhält, indem man wählen kann, ob man nur abbrennt oder doch schon sinkt. Ich dachte immer: entweder über "call" eine Grund für den MAYDAY suche ODER die rote Taste drücken.

Ich sag ja, lang ist es her. Irgendwie habe ich das Gefühl, da mal einen Auffrischungskurs machen zu müssen. Gibt es das?

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 58 623

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:20

Hast Du vielleicht ein paar Videoempfehlungen: DSC-Distress?
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 304

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:22

Meinen UKW-Schein habe ich 1982 gemacht und mir damals geschworen, dass das die letzte Prüfung in meinem Leben war. Daran habe ich mich gehalten.

Kurzzeitig habe ich mal überlegt, den neuen Funkschein zu machen, wegen DSC. Als ich die Preise für die ykurse sah, habe ich mich an meinen alten Schwur erinnert und es sein lassen.

Deshalb habe ich ein normals Funkgerät ohne DSC und muss im Notfall meinen Mayday-Ruf "händisch" absetzen, mit Positionsangabe. Die gibt mir mein Raymarine.

Kann mir einer sagen, weshalb man DSC haben soll?

Handbreit, Skokiaan

JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 2 649

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:26

Kann mir einer sagen, weshalb man DSC haben soll?


Der wichtigste Grund: Weil DSC digital übermittelt wird und dadurch höhere Reichweiten möglich sind. Ein weiterer Grund: Fehlerfreie Übermittlung, denn Gesprochenes kann möglicherweise am anderen Ende kaum/unverständlich sein.

Grüße Jürgen

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 58 623

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:29

Der wichtigste Grund: Weil DSC digital übermittelt wird und dadurch höhere Reichweiten möglich sind.

falls auf der Gegenseite gerade niemand zuhört wird die Meldung trotzdem im Gerät gespeichert und und ein Alarm geht an
die Meldung muss nicht unbedingt mitgeschrieben werden
...
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 304

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:34

O.k., das ist ein gutes Argument. Wenn meine Funke defekt ist, kommt eine mit DSC (d.h. meine ist dafür auch vorbereitet, ich habe sie nur nicht angeschlossen, wegen des fehlenden Funkscheines dafür). Dann braucht man auch ein MMSI oder wie das heißt? und dann müsste ich doch erst den erweiterten Funkschein machen.

Handbreit, Skokiaan

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:42

Moin @skokkian:,

der wichtigste Punkt für ein DSC Funkgerät dürfte wohl sein, dass man nur einen Knopf drücken muss (5 Sekunden) um einen Notfall und die Position zu übermitteln. Für die Position muss natürlich irgendwo ein GPS-Signal eingespeist sein.
Man kann das selbstverständlich auch händisch eingeben, aber wer will/kann das schon, wenn das Boot lichterloh in Flammen steht und das jüngste deiner zwei Kinder mit schweren Verbrennungen apathisch im Cockpit liegt, während Deine Frau Deine älter Tochter tröstet, die wie am Spieß brüllt, weil sie Angst hat.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus13« (15. Februar 2017, 23:00)


JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 2 649

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:57

Dann braucht man auch ein MMSI oder wie das heißt?.


Die MMSI bekommst Du dann bei der Anmeldung zugewiesen.

Cocomax

Proviantmeister

Beiträge: 346

Wohnort: Den Haag / NL

Schiffsname: Allioth II

Bootstyp: Django 670

Heimathafen: Scheveningen

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:59

Möchte Klaus beipflichten -

Mein bisher einziger Notruf - ohne DSC - in einer ziemlichen Stresssituation (und einhand unterwegs) war ziemlich unverständliches Gebrabbel auf Kanal 16.
Wundere mich heute noch dass Sweden Rescue geantwortet hat - und die Kavallerie kam dann auch sehr schnell. Waren sehr nachsichtig !
Ulrich

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 304

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:06

Ja, Klaus, man kann sich solche Szenarien vorstellen. Auch dass man vor Stress nicht mehr alle Sinne beisammen hat, um in Ruhe die Position durchzugeben.

Aber wie ich hörte, waren die meisten DSC-Meldungen Fehlalarme. Weil zu einfach zu bedienen.

Und ehrlich gesagt, habe ich bei meiner Küstensegelei - auch in schwierigen Gewässern - noch nie das Gefühl gehabt, ich müsste mich für etwaige Notfälle weiter aufrüsten. Die heutigen Boote sind so sicher, dann noch GPS und Kartenplotter, Funke, Handfunke, Handy (in Schweden, Schottland, Irland mit großer Reichweite im Küstenbereich), Beiboot klar, Rettungsinsel, alles da. Aber man kann es auch übertreiben.

Handbreit, Skokiaan

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 517

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:12

Funke, Handfunke, Handy
Unterliegen alle drei dieser Einschränkung:
Auch dass man vor Stress nicht mehr alle Sinne beisammen hat, um in Ruhe die Position durchzugeben.

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:21


Aber man kann es auch übertreiben.

Handbreit, Skokiaan


Korrekt. Man weiß nur nie, wo man übertrieben und wo man gespart hat, bis der "Fall" eingetreten ist. ;)

Gruß Klaus

Ein Beispiel aus meiner Vergangenheit als Flieger. Ich war Kunstflugpilot, hatte trainiert und hatte dabei ein schwerwiegendes technisches Problem. Meine Cockpithaube war geplatzt, ich saß im Freien und hatte aufgrund der Splitter Verletzungen im Gesicht. Dazu ein ein teilweises Versagen der Steuerung. Der Funk war defekt (Headset war mir weggeflogen), mein Transponder = AIS/DSC aber intakt. Ich gab die Codierung für Notfall" ein und landete das beschädigte Flugzeug. Der Rettungswagen stand schon an der Piste bereit und hat mich versorgt. Ich war sehr dankbar.

So funktioniert DSC.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 517

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:23

:gooost:

Musikanto

Admiral

Beiträge: 722

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. Februar 2017, 00:34

Ein Beispiel aus meiner Vergangenheit als Flieger. Ich war Kunstflugpilot, hatte trainiert und hatte dabei ein schwerwiegendes technisches Problem. Meine Cockpithaube war geplatzt, ich saß im Freien und hatte aufgrund der Splitter Verletzungen im Gesicht. Dazu ein ein teilweises Versagen der Steuerung. Der Funk war defekt (Headset war mir weggeflogen), mein Transponder = AIS/DSC aber intakt. Ich gab die Codierung für Notfall" ein und landete das beschädigte Flugzeug. Der Rettungswagen stand schon an der Piste bereit und hat mich versorgt. Ich war sehr dankbar.

So funktioniert DSC.


Moin Klaus
kann ich nur bestätigen. Ich konnte kurz vor meinem Absturz mit meinem Ultraleichtdrachen auch noch einen Notruf absetzen. Alle Helfer standen auf Stand by. Da bist du froh, wenn du nur noch einen Knopf drücken musst. Für alles andere bleibt keine Zeit.
Klaus

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 299

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Februar 2017, 06:25

O.k., das ist ein gutes Argument. Wenn meine Funke defekt ist, kommt eine mit DSC (d.h. meine ist dafür auch vorbereitet, ich habe sie nur nicht angeschlossen, wegen des fehlenden Funkscheines dafür). Dann braucht man auch ein MMSI oder wie das heißt? und dann müsste ich doch erst den erweiterten Funkschein machen.

Handbreit, Skokiaan
Was anderes wie eine DSC -Funke bekommst Du nich legal eingebaut.

Ein erweiterten Fukschein für DSC kenne ich nicht, gibt es meines Wissen auch nicht.

Noch ein Argumet für DSC. Skipper über Bord, dann kann der Laien Mitsegler schneller den Notruf absetzen.

Gruß Klaus
Konzept für ein gutes Leben : Ein schlechtes Gedächtnis und eine gute Gesundheit.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 150   Hits gestern: 2 227   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 018 217   Hits pro Tag: 2 337,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 040   Klicks gestern: 14 697   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 714 660   Klicks pro Tag: 19 032,39 

Kontrollzentrum

Helvetia