Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 23:57

Wahrschau.
Das Thema ist Notfall/Hilfeleistung auf der Elbe. Mit Becks kommt man da nicht weit :D

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 8 917

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

22

Freitag, 8. Dezember 2017, 23:42

Aber wenn jemand mit Holsten winkt, dreh ich ab! :stop:
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

Beiträge: 1 810

Wohnort: Babensham

Schiffsname: Chrismi II

Bootstyp: Elan 31S

Heimathafen: Trget (HR)

Rufzeichen: in Arbeit

MMSI: in Arbeit

  • Nachricht senden

23

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:28

Gibt doch den guten Holsten Bölkstoff :Kaleun_Cheers:
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

24

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:56

Nachdem ich einsehe, dass ich mit Becks an der Elbe evtl. doch nicht weiter komme (gibt es eigentlich auch Jever in Dosen? Nee, oder?), nochmal zurück.

Was also tut er? Jemanden, der auf seinem Boot winkt, wird kaum jemand beachten.


Doch, sofern die Sicht ausreichend ist, ist das m.E. ein wirklich eindeutiges und gutes Signal. Evtl. kann man noch die Leine in die Hand nehmen, wie auch schon Quallenschubser schrieb. Im richtigen Leben: Wenn ich Boot fahre, dann sehe ich mir natürlich auch alles um mich herum an. Ausguck halten eben, ich bin ohnehin dazu verpflichtet und außerdem möchte ich doch sehen, wer um mich herumschwimmt (Bekannte?, coole Konstruktionen?, schlimme Schiffe zum Ablästern?) . Wenn auf einmal ein Boot nicht mehr zu sehen ist, das ich noch 2 Minuten vorher gesehen habe, mache ich mir Gedanken und sehe intensiver nach. Und wenn jemand in Entfernung auf seinem Boot herumhampelt, dann fahre ich ggf. auch schon mal näher und sehe nach. Vielleicht fragt man auch über UKW nach.

Sicherlich gibt es auch Ignoranten, aber die würden vermutlich auch bei einem Rauchzeichen vom Grillfest ausgehen:-(

Sollte er zusätzlich zum LED-Notlicht für tagsüber ein Rauchsignal dabei haben? Oder ist ein Horn für akustische Signale die bessere Variante?


Ein Horn brauche ich ohnehin an Bord. Und ein paar Mal hineintröten schadet wenig. (Und für Asthmatiker gibt's die auch mit Druckluft.) - Was spricht dagegen, beides mitzuführen?

25

Samstag, 9. Dezember 2017, 16:27

Wer mit einer Dose Holsten winkt, ist ein Notfall!
Natürlich gibt es Jever in Dosen, aber kennen Hamburger dieses hervorragende Bier?

Als Seenotsignalmittel hat sich tagsüber auch Rauch bewährt. Der sparsame Segler führt ein Ölfass mit, in dem er bei Bedarf ein Bad nimmt oder es mit Altöl und Plastikabfall befüllt und es anzündet. Die Aufmerksamkeit sehr vieler ist ihm gewiss.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 808

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

26

Samstag, 9. Dezember 2017, 16:40

Zitat : ein Gelegenheits-MoBo-Fahrer, der sich mit Freunden ein kleines Motor-Boot mietet, es ist kein Funk an Bord. Er fährt so über die Elbe

* das ist kein Seenotfall, sondern eher Sehnot ? :tit:

* da er anscheinend nur die Elbe überquert "über die Elbe ?" erreicht er wohl baldigst das andere Ufer ? :paddeln:

* heute hat doch jeder solcher Gelegenheits-Bootsbeweger eine Schmatzfone dabei. :rufan:

* ansonsten hilft alles, was laut ist, optisch auffällt oder nicht den dortigen Usancen entspricht.
Obwohl.... :ueberlegen: wenn man so bedenkt, was manche Mobos da so alles veranstalten... :Mauridia_44:

im übrigen sollte in einem Mietboot vorgeschriebenes Notsignal sein. z.B. rote Flagge usw.

:rolleyes:
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

27

Samstag, 9. Dezember 2017, 16:44

Natürlich gibt es Jever in Dosen, aber kennen Hamburger dieses hervorragende Bier?


Ich bin zugewandert.

Als Seenotsignalmittel hat sich tagsüber auch Rauch bewährt. Der sparsame Segler führt ein Ölfass mit, in dem er bei Bedarf ein Bad nimmt oder es mit Altöl und Plastikabfall befüllt und es anzündet. Die Aufmerksamkeit sehr vieler ist ihm gewiss.
.. und die So-richtig-Alten denken sich, dass sie auch mal einen Seagull-Außenborder hatten ...

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 175   Hits gestern: 2 432   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 306 469   Hits pro Tag: 2 349,57 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 356   Klicks gestern: 17 328   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 714 264   Klicks pro Tag: 19 693,66 

Charterboote

Kontrollzentrum