Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bootster

Smutje

  • »Bootster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: Heidelberg

Bootstyp: muß leider immer mieten bzw. chartern

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:17

oh, das ist auch ne gute Idee - da ich mich mit dem Schlauchboot alleine immer etwas schwer tue auf den Charterschiffen und im Weg sind sie auch immer:
hinterherziehen, warum nicht, werde ich mal ausprobieren

und dann noch die Fender dranlassen - klingt ganz easy und entspannt.


also, wenn ihr soetwas nächsten Frühsommer in den Kornaten sehen solltet - das bin dann ich :-)

Seebeer

Proviantmeister

Beiträge: 287

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: SPIRIT

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lübeck - Schlutup, Am Fischereihafen 10

Rufzeichen: DA 7570

MMSI: 211 204 560

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:20

Der Knoten selbst geht schnell, etwas länger könnte die Anpassung an die Länge dauern. Wenn's gar nicht anders geht, würde ich aber dann lieber einen Karabiner einknoten, aber nötig war's noch nicht.
Die Anpassung der Länge passiert bei mir zeitgleich mit dem Knoten knoten: Fender auf passende (voraussichtlich benötigte) Höhe raushängen und halten -> rum-rum-durchsteck (Webeleinstek, bei Bedarf auch auf Slip) -> Fender unter Relingsdraht hinter Relingstütze auf Deck ziehen -> fertig (meist unter 10 Sekunden), nächster...

Karabiner würden wohl nur überall gegenklötern, Schrammen oder schlimmeres machen und sind nicht so einfach verstellbar.

Für "Einhänder" mögen aber einige Sekunden Zeitgewinn bei Rollen und Stampfen unter AP durchaus diese Clips sinnvoll machen.
Navigo ergo sum! :wickie:

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 11 801

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:21

..... so kann weiter gehen. :D

Chips und Cola stehen bereit :Connie_cleaning-glasses:
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Bootster

Smutje

  • »Bootster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: Heidelberg

Bootstyp: muß leider immer mieten bzw. chartern

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:30

ja, alles kein Problem.


nur: meine Regierung hat da etwas einfacheres verlangt, deshalb bin ich auf der Suche noch einem Helferlein (also technisch, manuell - für den zweibeinigen Helferlein)
wenn ich es richtig verstehe, siehst Du zwei Probleme:

1. Das Rausholen der Fender
2. Das richtige und rechtzeitige Hintüdeln

zu 1: Man sieht des öfteren Crews, die ihre Fender nicht in die Backskiste tun, sondern am Heckkorb gesammelt festbinden. Wäre vielleicht eine Lösung, um den Aufwand zu reduzieren.
zu 2: Mit genügend Abstand vorm Hafen holt Ihr doch eh die Segel ein, danach die 2 Minuten für das Festbinden der Fender durch Deine Crew plus 1 Minute Kontrollgang durch Dich einzuplanen sollte eigentlich möglich sein. Und den Knoten dafür einfach vorher ein paar Mal üben - ich halte nichts von Ersatzknoten wie halbe Schläge plus Rundtörns, weil die Verstellung auf die richtige Höhe viel zu lange dauert. Ich nehme auf Slip gelegte Webeleinsteks, habe noch nie einen verloren und kann extrem schnell umhängen (lassen).


Neptun 25

Salzbuckel

Beiträge: 2 104

Wohnort: Unna NRW

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Steht daheim, wird bei Bedarf getrailert.

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:52

Karabinerhaken funktionieren sehr gut wenn man damit umgehen kann, kratzen tun sie auch nicht.

Willy
Neptun 25 KS in Gelb

Skimmy

Leichtmatrose

Beiträge: 43

Wohnort: Bayern

Schiffsname: ehem. Skimmy

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:00

Hallo Leute!
wir sind diese Jahr auch wieder nur zu weit auf dem Boot im Urlaub *freu*
D.h. aber auch Hektik, wenn es heißt die Fender vor dem Hafen anzubringen: Fender hochholen und dann mit dem Webelein an die Reling.
Ist gefühlt immer ein Theater, da ich vom Rude weg muß zum helfen und und natürlich noch mal kontrollieren möchte.

Habt ihr bessere Ideen als jedesmal alles von vorne? Es gibt ja div. Fender "Einhängevorrichtugen" mit denen das fix gehen sollte...
sowas wie "Fender Tender"
was taugt denn da??

Danke euch!
Ich bin der Meinung eine Crew muss mindestens einen Palstek einen Webelein und das belegen der Klampe an Bord beherrschen.
YOLO - YOU ONLY LIVE ONCE

27

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:07

Der Knoten selbst geht schnell, etwas länger könnte die Anpassung an die Länge dauern. Wenn's gar nicht anders geht, würde ich aber dann lieber einen Karabiner einknoten, aber nötig war's noch nicht.
Die Anpassung der Länge passiert bei mir zeitgleich mit dem Knoten knoten: Fender auf passende (voraussichtlich benötigte) Höhe raushängen und halten -> rum-rum-durchsteck (Webeleinstek, bei Bedarf auch auf Slip) -> Fender unter Relingsdraht hinter Relingstütze auf Deck ziehen -> fertig (meist unter 10 Sekunden), nächster...

Karabiner würden wohl nur überall gegenklötern, Schrammen oder schlimmeres machen und sind nicht so einfach verstellbar.

Für "Einhänder" mögen aber einige Sekunden Zeitgewinn bei Rollen und Stampfen unter AP durchaus diese Clips sinnvoll machen.


So wie Du mache ich es mit "Stammcrew" (= Familie) auch. Die Karabinerlösung habe ich bei einem Kumpel gesehen, als er tatsächlich immer einhand fuhr. Wichtig war ihm weniger die "eine Sekunde", sondern die Möglichkeit, es tatsächlich mit einer Hand zu erledigen (das Stampfen hattest Du ja schon beschrieben).

Seebeer

Proviantmeister

Beiträge: 287

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: SPIRIT

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lübeck - Schlutup, Am Fischereihafen 10

Rufzeichen: DA 7570

MMSI: 211 204 560

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:11

Karabinerhaken funktionieren sehr gut wenn man damit umgehen kann, kratzen tun sie auch nicht.

Willy
na klar, funktionieren tun sie bestimmt..

"damit umgehen können" ist das Stichwort

... denn ich selbst hätte die Sorge, dass sie auf dem Weg zur Reling, an der Fenderleine herunterhängend, versehentlich irgendwo gegenklötern könnten, sofern der Fendergast sie dabei nicht ständig sorgfältig abhält oder direkt festhält (alle)...

Aber jedem das, was ihm am besten passt, egal ob Clip, Karabiner oder Knoten.

Wenn der zweiten Hand an Bord des TE die Clips ein plus an Sicherheit (-sgefühl) geben, ist das doch okay (für ihn).

Handbreit
Werner

Spoiler Spoiler

PS:
Lasst mir ein paar Chips über, Jungs!
Navigo ergo sum! :wickie:

Skimmy

Leichtmatrose

Beiträge: 43

Wohnort: Bayern

Schiffsname: ehem. Skimmy

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:14

Karabinerhaken funktionieren sehr gut wenn man damit umgehen kann, kratzen tun sie auch nicht.

Willy

Karabinerhaken gehen gar nicht, beim nächsten Hafen liegt der Steck 30 cm tiefer und die Fender hängen zu hoch. Wie schon oben angesprochen, Beschädigungen sind vorprogrammiert. Ferner bin ich der Meinung, eine Kontenkunde kann sehr lustig sein. Gehört in jede Törnbesprechung, wenn diese noch nie miteinander gesegelt sind.

Fender hängen lassen oder das Dingi hinter her ziehen, Handtücher hängen lassen ect. würde für mich nie in Frage kommen. Aber wie überall, gibt es da bestimmt auch eine 2 Meinung. Aber für mich nicht.

Gruß Roland
YOLO - YOU ONLY LIVE ONCE

Vodies

Proviantmeister

Beiträge: 340

Wohnort: Rosenheim

Bootstyp: Sunbeam 25KS

Heimathafen: Urfahrn (Chiemsee)

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:15

ja, alles kein Problem.


nur: meine Regierung hat da etwas einfacheres verlangt, deshalb bin ich auf der Suche noch einem Helferlein (also technisch, manuell - für den zweibeinigen Helferlein)


Eine einfachere Regelung wäre du lässt deine Regierung steuren und du bringst die Fender an. Danach übernimmst du wieder oder lässt gleich deine Frau den Anleger fahren und du belegst Leinen, korrigierst Fender, übernimmst Mooring (im Mittelmeer) ...
Franz
Viele Gruesse aus Rosenheim

31

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:40

nur: meine Regierung hat da etwas einfacheres verlangt, deshalb bin ich auf der Suche noch einem Helferlein (also technisch, manuell - für den zweibeinigen Helferlein)

Manchmal gibt es aber einfach nichts einfacheres...

Vielleicht hat Deine Regierung hier eine falsche Komplexitätswahrnehmung. Ich vermute, Sie kann sich die Schuhe mit verbundenen Augen und den Bikini hinter dem Rücken binden und trägt nicht nur Slipper und Badeanzug. Beides ist eigentlich deutlich schwieriger als der hier gefragte Knoten. Ich würde noch mal sachte in ein Blickveränderung investieren statt in zweifelhafte Hardware. Viel Glück.

32

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:48

Ernsthaft jetzt? Ihr wollt ne Krise heraufbeschwören wegen so nem Knoten? Für den es doch offenbar auch eine (hier für gut befundene) Alternative gibt?

Nichts gegen steehl. Nur was heißt der Vorschlag denn? "Schatz, Du bist zu doof. Du erkennst nicht die Einfachheit des Knotens, ..."

Cooler Ansatz. Vor allem für so ne Lappalie ;-)

Klammern kaufen; ausprobieren; und wenn Schrott, dann hat man guten Willen gezeigt und der andere erkennt womöglich, dass der Knoten besser ist. Oder aber die Dinger funktionieren und der Familienfrieden ist sicher, weil man lösungsorientiert an das Problem gegangen ist!

Wobei das nicht grundsätzlich heißen soll, dass die Frau nicht auch die Hafenmanöver fahren kann, ... manchmal ;)

VG

https://www.amazon.de/Fenderclip-Kunstst…62HAVRHDX63W2GE
https://www.amazon.de/Plastimo-BEWEGLICH…J8W7XYT8045JHJN
https://www.amazon.de/Fastfender-Fenderh…62HAVRHDX63W2GE
https://www.amazon.de/Bootskiste-Fenderh…0YT80EH1590SZT4


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (3. Januar 2018, 16:04)


Bruk

Offizier

Beiträge: 287

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:58

Diese anspruchsvolle und hochkomplexe Problemstellung, die nur durch ein ausgewiesenes Expertenteam gelöst werden kann, hat mich in der Überzeugung bestärkt, in der kommenden Saison die Kaskosumme deutlich zu erhöhen! :blaulicht:

Ahoi!

Klaus

34

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:02

Diese anspruchsvolle und hochkomplexe Problemstellung, die nur durch ein ausgewiesenes Expertenteam gelöst werden kann, hat mich in der Überzeugung bestärkt, in der kommenden Saison die Kaskosumme deutlich zu erhöhen! :blaulicht:

Ahoi!

Klaus

Achso ... Du willst die Fender ganz sparen? :D

Immer gut, Problem mit Stumpf und Stiel rauszurupfen :wacko3:


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


zooom

Lotse

Beiträge: 1 667

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:05

Der Trend geht eindeutig zum Seitenairbag.
Gruß Thomas von ZOOOM

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

36

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:23



"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


Bruk

Offizier

Beiträge: 287

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:26

Diese anspruchsvolle und hochkomplexe Problemstellung, die nur durch ein ausgewiesenes Expertenteam gelöst werden kann, hat mich in der Überzeugung bestärkt, in der kommenden Saison die Kaskosumme deutlich zu erhöhen! :blaulicht:

Ahoi!

Klaus

Achso ... Du willst die Fender ganz sparen? :D

Immer gut, Problem mit Stumpf und Stiel rauszurupfen :wacko3:



Ich kann nicht die gesamte Woche an Bord sein. Ausweg: Anbringen einer Bord-Cam zur Beweissicherung.

Ich erwarte jetzt die Problemstellungen: "Wie bekommt ihr den Kraftstoff an Bord"; "Woran lässt sich erkennen, dass der Mast steht"; "Wie bekommt ihr den Baum an den Mast"; "Wie geht Segeln".

Fängt ja gut an, 2018! :blind:

Philipp-K

Leichtmatrose

Beiträge: 30

Wohnort: Köln

Schiffsname: Little Bird

Heimathafen: Roermond

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:29

Hallo,
Habe als Einhandsegler auch nach einer schnellen Lösung gesucht, die vor allem erlaubt, mit einem Gang alle Fender einer Seite mitzunehmen und schnell zu plazieren.
Der einhändige Webelein war mir zu schwierig!
Habe mich für die "Einhand-Fenderhalter" entschieden z.B. bei AWN in Zweiersets erhältlich - ist glaube ich eine schwedische Erfindung. Ist keine preiswerte Lösung und verlangt eine bestimmte Leinenstärke aber ich finde sie sehr praktisch.

Bin auch oft Einhand ohne Autopilot unterwegs und kenne das Problem.

Halten die Dinger zuverlässig? Lässt Du die auch bei Abwesenheit dran oder knotest Du dann im Hafen um?

Welche Leinenstärke braucht man?

Die Beschreibung bei AWN ist nicht sehr aussagekräftig - zumal ohne Foto. Gemeint ist doch das hier, oder?
https://www.awn.de/bootsausrustung/ausru…set-100081.html

Schon mal Danke für den Tipp!

Neptun 25

Salzbuckel

Beiträge: 2 104

Wohnort: Unna NRW

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Steht daheim, wird bei Bedarf getrailert.

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:47

Karabinerhaken funktionieren sehr gut wenn man damit umgehen kann, kratzen tun sie auch nicht.

Willy

Karabinerhaken gehen gar nicht, beim nächsten Hafen liegt der Steck 30 cm tiefer und die Fender hängen zu hoch. Wie schon oben angesprochen, Beschädigungen sind vorprogrammiert. Ferner bin ich der Meinung, eine Kontenkunde kann sehr lustig sein. Gehört in jede Törnbesprechung, wenn diese noch nie miteinander gesegelt sind.

Fender hängen lassen oder das Dingi hinter her ziehen, Handtücher hängen lassen ect. würde für mich nie in Frage kommen. Aber wie überall, gibt es da bestimmt auch eine 2 Meinung. Aber für mich nicht.

Gruß Roland


Wir haben die Karabiner ja nicht angeschweißt und mehrere Möglichkeiten sie einzuhängen. Da wir die Relingsdrähte öffenen/lösen wenn wir das Boot verlassen, ist eine Befestigung an den Drähten sehr unzweckmäßig und die Fender werden in die Fußreling gehängt. In Schleusen, vor Brücken und bei anderen "Kurzhalten" kommen die Fender wie üblich, ohne Karabiner, an die Reling.
Binnen bleiben sie, wenn einige Brücken oder andere Aufenthalte zu erwarten sind, hinter der Fußreling, ansonsten verschwinden sie in Ankerkasten und Backskiste.
Bei 25Fuß kann man eine kleine Gummiwurst nur hinter sich her ziehen.

Ich akzeptiere allerdings, je nach Situation, eine zweite Meinung, wenn nicht, wäre ich nicht 40Jahre ununterbrochen verheiratet.

Wenn Handtücher trocknen müssen, dann müssen sie trocknen, darum sind sie mir draußen hängend lieber, als eine feuchte, muffige Kajüte aber da hat jeder so seine Vorlieben.

Gruß
Willy
Neptun 25 KS in Gelb

40

Donnerstag, 4. Januar 2018, 07:25

Moin,
bei uns werden die Fender am Handlauf auf dem Kajütdach belegt, unterwegs liegen die auf dem Dach,
ein Fender im Cockpitbereich wird vom Rudergänger an der Klampe belegt.
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 70   Hits gestern: 2 579   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 470 786   Hits pro Tag: 2 347 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 508   Klicks gestern: 16 878   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 883 138   Klicks pro Tag: 19 531,25 

Charterboote

Kontrollzentrum