Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Ahora

Bootsmann

  • »Ahora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Konstanz

Bootstyp: Laurin Koster 32

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20:39

Zeppelinstek

Ich wette jetzt kommen wieder Kommentare wie: "braucht kein Mensch", "gab es früher nicht, ist also doof", "super unsicher, weil meine Oma mal drüber gestolpert ist". ;-)

Trotzdem wage ich mich mal vor und stelle den neuen Knoten des Monats vor: den Zeppelinstek.

Das Ding ist recht wenig bekannt, aber wie ich finde ein wirklich genialer Knoten. Muss man natürlich nicht können, aber die weniger konservativen Segler finden vielleicht ihre Freude daran... :-)

Liebe Grüße und frohes Knoten

Jan
Segelblog: www.ahora.de
Bastelseite: www.klabauterkiste.de

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 50 113

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:04

Ich kenne Ihn. Vor vielen Jahren hat ihn mir mal ein Skipper gezeigt und ich habe ihn gelernt. Ein paar Jährchen später habe ich mich daran erinnert und ihn wieder neu gelernt. Das selbe Spielchen wieder ein paar Jahre später. Dank Deiner Erinnerung :good2: werde ich mich wohl am WE in ein paar ruhigen Minuten wieder mit dem Zeppelinsteg beschäftigen. Das neu Erlernen wird vermutlich viel schneller gehen als beim ersten Mal. Ich fürchte nur, wenn ich ihn irgendwann mal brauchen könnte wird mir so aus dem Stegreif doch nur der Kreuzknoten gelingen. :O :schleifer:
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:10

Hallo Jan,

danke auf den Hinweis zum eher ungebräuchlichen Zeppelinstek.

Eines ist mir auf deiner Seite aufgestoßen: Der Hinweis auf den Kreuzknoten zum Verbinden zweier Leinen. Das würde ich in dieser Allgemeinheit so nicht stehen lassen, da werden nur falsche Assoziationen geweckt. Der Kreuzknoten ist nur zum Abschluss aufliegender Verschnürungen gedacht, für sonst nichts. Leider gibt es auch etliche Segelbücher, die die Verwendung des Kreuzknotens falsch oder zumindest sehr ungenau, als "Verbinden zweier Leinen" benennen.

Gruß Ralf

4

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:00

Moin,

mir ist der Knoten als Hunterstek bekannt.
Ich mag die Symetrie und das leichte Aufbrechen des Knotens auch nach hoher Last.
Deutlich sicherer gegen slippen als der Kreuzknoten.


huttingoderwas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »huttingoderwas« (11. Januar 2018, 22:12)


5

Freitag, 12. Januar 2018, 01:52

Finde den Zeppelinstek auch genial. Viel besser als der Keruzknoten zum Verbinden von 2 Leinen.
Der Hunterstek ist sehr ähnlich, aber eben nicht symmetrisch und lässt sich nach der Belastung auch nicht wieder so gut lösen wie der Zeppelinstek

Gruss
Will

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 701

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Januar 2018, 17:56

Wieder was dazugelernt 8o
Gruß Torsten

kis
keep it simple

7

Freitag, 12. Januar 2018, 18:05

Hier noch ein Link mit der Beschreibung von Zeppelin- und Hunterstek:
https://iblog.ikarius.net/index.php/2014…-hunter-knoten/

Gruss
Will

mapi

Leichtmatrose

Beiträge: 32

Wohnort: Neuthard

Bootstyp: Häfele 370

Heimathafen: Garage

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 19:24

Ich dachte immer dass der Zeppelinstek und der Hunterstek das gleiche wäre. Der Unterschied ist mir nie aufgefallen, obwohl ich beide schon gemacht habe. Wieder etwas dazugelernt, das wahrscheinlich keinen Nutzen hat, aber Spaß macht.

Gruß
Martin

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 874

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 20:30

Hallo Jan,

danke auf den Hinweis zum eher ungebräuchlichen Zeppelinstek.

Eines ist mir auf deiner Seite aufgestoßen: Der Hinweis auf den Kreuzknoten zum Verbinden zweier Leinen. Das würde ich in dieser Allgemeinheit so nicht stehen lassen, da werden nur falsche Assoziationen geweckt. Der Kreuzknoten ist nur zum Abschluss aufliegender Verschnürungen gedacht, für sonst nichts. Leider gibt es auch etliche Segelbücher, die die Verwendung des Kreuzknotens falsch oder zumindest sehr ungenau, als "Verbinden zweier Leinen" benennen.
Gruß Ralf

Nööö Ralf eigentlich alle....zumindest die sogenannten Lehrbücher , wo man erzählt bekommt,
dass man eigentlich garkeine Knoten braucht.... und wenn, dann diese Handvoll.....
Was man alles damit machen könnte... bleiben die Autoren einem schuldig.
Da ist jedes Pfadfinderbüchlein lehrreicher bzw. praxisnäher.

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 874

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 20:37

Ich kenne Ihn. Vor vielen Jahren hat ihn mir mal ein Skipper gezeigt und ich habe ihn gelernt. Ein paar Jährchen später habe ich mich daran erinnert und ihn wieder neu gelernt. Das selbe Spielchen wieder ein paar Jahre später. Dank Deiner Erinnerung :good2: werde ich mich wohl am WE in ein paar ruhigen Minuten wieder mit dem Zeppelinsteg beschäftigen. Das neu Erlernen wird vermutlich viel schneller gehen als beim ersten Mal. Ich fürchte nur, wenn ich ihn irgendwann mal brauchen könnte wird mir so aus dem Stegreif doch nur der Kreuzknoten gelingen. :O :schleifer:
Aber Mattze
du wirst doch noch zwei Buchten gegeneinander dröseln können ? :D
Iss eben ein doppelter Teich in den die obere Schlange eintaucht und wo die untere dann heraus zu Besuch kommt....

:tauziehen:

üben...üben...üben...

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Beiträge: 9

Wohnort: Palma de Mallorca

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Januar 2018, 23:00

Vielen Dank a@Ahora:

Und -- Klabauterehrenwort ;) -- ich habe mich gleich für den Newsletter angemeldet ... als "Knotensammler" freue ich mich schon auf den nächsten!

Ahora

Bootsmann

  • »Ahora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Konstanz

Bootstyp: Laurin Koster 32

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Januar 2018, 23:40

Eines ist mir auf deiner Seite aufgestoßen: Der Hinweis auf den Kreuzknoten zum Verbinden zweier Leinen. Das würde ich in dieser Allgemeinheit so nicht stehen lassen, da werden nur falsche Assoziationen geweckt. Der Kreuzknoten ist nur zum Abschluss aufliegender Verschnürungen gedacht, für sonst nichts. Leider gibt es auch etliche Segelbücher, die die Verwendung des Kreuzknotens falsch oder zumindest sehr ungenau, als "Verbinden zweier Leinen" benennen.
Danke für den Hinweis, ich habe den Text entsprechend angepasst...
Und -- Klabauterehrenwort ;) -- ich habe mich gleich für den Newsletter angemeldet ... als "Knotensammler" freue ich mich schon auf den nächsten!
Vielen Dank, das freut mich sehr! So schnell werden mir die Knoten sicher nicht ausgehen... ;-)
Segelblog: www.ahora.de
Bastelseite: www.klabauterkiste.de

13

Samstag, 13. Januar 2018, 07:03

Hab ihn grad gelernt. Einfach, schnell und sicher auch nützlich.
Ahoi, Mario Falko.

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 50 113

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Januar 2018, 08:06

üben...üben...üben...

bin dabei
:fragen:
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 086

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. Januar 2018, 12:41

Hab ihn grad gelernt. Einfach, schnell und sicher auch nützlich.
+ 1
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

16

Freitag, 2. Februar 2018, 04:26

Weiß schon lange von ihm. Habe ihn auch mal durchprobiert als ich ihn das erste mal kennengelernt habe, aber nie wirklich eingeübt. In der ganzen Zeit seitdem nie in die Verlegenheit gekommen, wo ich in gerne mal eingesezt hätte aber nicht (mehr) parat.

Deswegen meine Frage. Wer von Euch hat ihn schon mal im Ernstfall benutzt, und wenn ja, wofür und wie häufig (bzw. wann das letzte mal)?
~sx

17

Freitag, 2. Februar 2018, 07:10

Ich kann nur über die Nichtbenutzung berichten. Der Zeppelinstek war mir schon früher über den Weg gelaufen, letztlich habe ich mich über für den Spierenstich (einfach oder doppelt) zum Verbinden zweier Leinen entschieden.
Nachteile sehe ich beim Spierenstich keine oder habe sie nicht erfahren, außer das mögliche Crewmitglieder den Knoten schneller lernen ;)

Gruß Ralf

18

Freitag, 2. Februar 2018, 21:16

Den Spierenstich habe ich mal einer Gruppe Drittklässler beigebracht. Ging problemlos und sie hatten großen Spaß ihn hin und her zu schieben. Den Zeppelinstek hätte ich nicht rübergebracht.

Einsatz findet der Spierenstich bei mir wenn ich auf der Jolle einhand. Damit mache ich die Fockschot zur endlos Leine.

Für diese Anwendung würde ich den Zeppelinstek nicht als Verbesserung empfinden.
~sx

19

Mittwoch, 7. Februar 2018, 06:54

Ich wette jetzt kommen wieder Kommentare wie: "braucht kein Mensch", "gab es früher nicht, ist also doof", "super unsicher, weil meine Oma mal drüber gestolpert ist". ;-)

Du hast Deine Wette verloren. :frech:
Ahoi, Mario Falko.

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Ahora

Bootsmann

  • »Ahora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Konstanz

Bootstyp: Laurin Koster 32

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:58

Herzknoten

Du hast Deine Wette verloren. :frech:
Stimmt, ich bin positiv überrascht ;-)

Dann werfe ich jetzt mal zur Abwechslung einen wirklich nutzlosen (aber romantischen) "Knoten des Monats" für Februar in den Raum:

Den Herzknoten


Der ist komplett nutzlos, sieht aber hübsch aus und ist zum Valentinstag sicher origineller als die üblichen Blumen...

Ich bin gespannt ob sich jemand von euch traut den seine(r/m) Herzallerliebsten zu schenken...

Jan
Segelblog: www.ahora.de
Bastelseite: www.klabauterkiste.de

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 52   Hits gestern: 2 326   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 475 616   Hits pro Tag: 2 347,27 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 360   Klicks gestern: 15 668   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 916 286   Klicks pro Tag: 19 528,72 

Charterboote

Kontrollzentrum