Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 727

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 31. Januar 2018, 14:18

Du hast recht, Klaus. Als ich grad Claus' Beitrag las fiel es mir auch wie Schuppen aus den Haaren ;) . Das war's, OXO, auch gut. Aber erstmal volle Lotte einmal rum war zumindest richtig - nur zur Ehrenrettung meines Kleinhirns ... :S

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 515

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 31. Januar 2018, 14:49

bei uns wurde de Dampfer auch manchmal festgemacht indem der Festmacher um einen einzelnen Rundpoller gewickelt wurde und oben der letzte Törn untergeschlagen wurde... hat knapp 40000 to gehalten ... mit noch anderen Leinen
lässt sich aber wohl schlecht auf unseren Bötchen anwenden :O
wollte damit nur sagen, dass der Kopfschlag nicht für das Halten des Bootes verantwortlich ist sondern die vorherigen Törns
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Beiträge: 184

Wohnort: Gosen

Schiffsname: Profillemaus

Bootstyp: Dehler 28

Heimathafen: SC Aegir Berlin-Müggelheim, Krampenburger Weg 17A (Große Krampe)

Rufzeichen: DG 5239

MMSI: 211392070

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:35

Ich mache grundsätzlich vor den beiden Kreuzschlägen mindestens einen vollen Rundtörn um die Klampe. Bei Bedarf (wenn am Ende der Kopfschlag so liegen würde, dass ich ihn von außen her legen müsste) sogar anderthalb Rundtörns.
Ich habe mal gelernt, dass die meiste Zugkraft durch die Reibung in den Rundtörns aufgenommen wird. Die Kreuzschläge sind erst die 2. Linie, und der Kopfschlag dient lediglich dazu, dass die vorherigen Törns und Kreuzschläge nicht aufgehen können.

LG Thilo
Thilo, Skipper von Profillemaus

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:40

Moin,
ich glaube da trügt Dich Dein Gedächtnis oder Sie hat Dich nicht erwischt. Der im nächsten Beitrag erwähnte OXO war ihr Favorit und zwar OHNE Kopfschlag. Der fällt einem in Deutschland ausgebildeten Segler mental jedoch schwer, zumindest mit. :D

Gruß Klaus
Warum wundert es mich nicht, wenn das Belegen einer Klampe bei den Engländern sich etwas sehr vom allgemein üblichen in Kontinentaleuropa unterscheidet? ;)
Ich halte es so wie im Beitrag #12 von "sailorbrand" beschrieben: Es kommt auf die gegebenen Umstände an.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:19



Gruß Klaus
Warum wundert es mich nicht, wenn das Belegen einer Klampe bei den Engländern sich etwas sehr vom allgemein üblichen in Kontinentaleuropa unterscheidet? ;)
[/quote]

Das macht sie mir ja so sympathisch. Und ja, ich liebe diese Mentalität. Schließlich muss ich auch mal eine Leidenschaft haben, die über den Kopf nicht zu erklären ist :D Und letzten Endes haben sie eine Form der Seemannschaft, die ich im allg. sehr schätze. Vor allem das "unaufgeregte" im Umgang mit allem, was mit Wasser und Meer und Booten zu tun hat.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 334

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:09

der ordentliche teutsche Bootsbeweger dröselt soviele Törns - egal ob die kreuz und die quer -
auf die Klampe oder den Poller, bis die komplette Leine restlos ordentlich aufgewickelt ist.

Ein unordentlich herausragendes Ende - :erschrocken: geht garnicht....
und es erspart die sogenannte Schnecke - ein veritabler Fussabtreter mit Festmacherresten.

und wer es im Kreuz hat, sollte sich das mit dem Kopfschlag :zus(10): vonwegen bücken.... überlegen.
btw. wer schon mal über den Poller oder die Winsch eine Leine - mit Musik drauf - abgebremst hat, weiß
wofür zwei bis drei Törns gut sind.

:rolleyes:
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 443

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 1. Februar 2018, 01:30

Der Link aus Beitrag 6 zeigt genau wie es...

So machen es die Seepfadfinder ( Sea Scouts) , jedenfalles in Holland.
https://nl.scoutwiki.org/Kikker_beleggen

Und die müssten es ja wissen. ;)
Ad

...nicht nur meiner Überzeugung nach optimal ist.

Optimal, weil

1. die Einlaufrichtung beachtet wurde
2. kein kompletter Rundtörn als erste Lage gemacht wurde
3. mit der Leine die Klampe einmal überkreuzt wurde (= um das zweite Horn der Klampe ein Törn)
4. ein Kopfschlag als Abschluss gemacht wurde
5. nicht mehr als nötig auf die Klampe gewickelt wurde.


1. Wichtig ist dabei auf die Zugrichtung zu achten. Je nach Einlaufrichtung des Festmachers ist das entferntere Horn der Klampe zuerst zu umschlingen. Wenn man das anders macht kann beim dichtholen die Leine leichter komplett von der Klampe rutschen, und man hat, solange aus der Hand gefahren wird, mehr Umschlingungswinkel = mehr Macht über die auftretenden Kräfte. Dito beim Loswerfen.
Wenn man aus dieser Position sinngemäß weitermacht folgt entweder
- die Vollendung des Rundtörns. Das halte ich für wirklich falsch, denn dabei könnte die Leine bereits bekneifen und somit nicht mehr kontrolliert gehandlet werden; Änderungen der Zugrichtung (Tide, Winddreher) können das Problem verschärfen;
oder
2. die Überkreuzung. M.E. deshalb richtig weil die Alternative falsch ist.

Wer will, kann ein Shibari-Kunstwerk auf die Klampe basteln- besser halten wird es deshalb nicht. Mehr Überkreuzungen sind deshalb unnötig, aber nicht falsch, auch wenn ein eventuell nötiges schnelles Manöver dadurch verlangsamt wird.

3. Der Kopfschlag sichert ab, damit sich nichts von allein abtüddelt, und hält durch Bekneifen final, falls Zug bis dorthin durchkommt.

Bei allen halbwegs sinnvollen Konstruktionen und Materialien ist mehr nicht nötig, aber m.E. auch nicht wirklich falsch. Ich will nicht ausschliessen, dass es bei exotisch geformten, sehr runden und glatten Klampen und superglatten/kriechenden Leinen sinnvoll oder gar nötig sein kann, mehr Kreuzschläge oder einen zweiten Kopfschlag zu machen.

Die Klampe dürfte damit aber für eine weitere Leine blockiert sein, was ich nachteilig und unnötig finde.

Das Bessere ist der Feind des Guten!
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »PushingTin« (1. Februar 2018, 02:05)


28

Freitag, 2. Februar 2018, 04:10

Ich kenne das mit oder ohne vollem Rundtörn je nachdem (aber mit Kopfschlag).

Der Widerstand beim Belegen mit Rundtörn soll exponential mit dem Winkel zunehmen. Meine mich an eine entsprechende Formel erinnern zu können.
~sx

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 234

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

29

Freitag, 2. Februar 2018, 08:06

Meine mich an eine entsprechende Formel erinnern zu können.


Korrekt! Das ist die Euler-Eytelwein-Formel. ;)
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

toolbar

Proviantmeister

Beiträge: 456

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Stella

Bootstyp: Farrier F-32RX

Heimathafen: Skagerrakufer, Kiel

  • Nachricht senden

30

Freitag, 2. Februar 2018, 08:28

Hier auch OXO. Aber vor allem, weil ich auch nach 35 Jahren auf Booten mit 70% Wahrscheinlichkeit den Kopfschlag falsch herum drehe. :-)

Paul

Woga

Offizier

Beiträge: 224

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Frida

Bootstyp: HR 34

  • Nachricht senden

31

Freitag, 2. Februar 2018, 08:48

Bei meinen relativ glatten und weichen Festmachern hält es mit nur einem Kreuzschlag und einem Kopfschlag nicht gut genug. Die Leine rutscht bei starker Belastung langsam durch. Mit vorher einmal rund, zwei Kreuzschlägen und einem Kopfschlag hält es...

Das flache Ankarolina Gurtband des Heckankers rutscht auch dann noch durch. Da brauche ich noch mehr Kreuzschläge wenn richtig Druck drauf ist...

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 066

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

32

Freitag, 2. Februar 2018, 08:51

Meine mich an eine entsprechende Formel erinnern zu können.


Korrekt! Das ist die Euler-Eytelwein-Formel. ;)


Heißt, diejenigen welche elektropolierte Edelstahlklampen in Hochglanzoptik montiert haben nutzen die OXO Methode (wusste garnicht das die Engländer so auf Bling Bling stehen), der "verarmte" Rest :verstecken: , welcher oxidierte Aluklampen oder angerostete Stahlklampen hat macht es nach Lehrbuch Post #5. :frech:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

windwaerts

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Erolzheim

Schiffsname: PARAMITA

Bootstyp: Kutterketch

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DCAJ

MMSI: 211623940

  • Nachricht senden

33

Freitag, 2. Februar 2018, 08:56

Es gibt keine 'Lehrmeinung', nur sinnvoll und weniger sinnvoll. Hinzu kommt, daß viele Segelschüler einen Teil der erlernten Knoten schon kurz nach der Prüfung wieder vergessen haben. So wird Halbwissen tradiert.
  • Wieviele Kreuzschläge man macht hängt davon ab, wie glatt und rutschig die Leine ist.
  • Zuviele Kreuzschläge verhindern, daß man eine weitere Leine auf der Klampe befestigen kann
  • Viele Kreuzschläge ohne Kopfschlag halten nicht und können bei Schiffsbewegungen sich öffnen
  • Kopfschlag falsch herum hält ebenfalls nicht (das Ende muß parallel zum vorherigen Kreuzschlag liegen)
  • Wenn der Kopfschlag richtig herum gebunden wurde, bekommt man ihn auch wieder auf, auch wenn schon Moos schon drauf wächst.
  • Kür ist, daß das lose Ende ins Schiff 'reinläuft.(senkrechte Klampe nach unten)
Viele Grüße
Markus

34

Freitag, 2. Februar 2018, 09:46

Kopfschlag falsch herum hält ebenfalls nicht (das Ende muß parallel zum vorherigen Kreuzschlag liegen)



Hierzu behaupte ich das Gegenteil.

Das reine "Verhindern dass es auf geht" funktioniert auch "falsch" herum.
Gruß
der Michael

:D

windwaerts

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Erolzheim

Schiffsname: PARAMITA

Bootstyp: Kutterketch

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DCAJ

MMSI: 211623940

  • Nachricht senden

35

Freitag, 2. Februar 2018, 09:51


Das reine "Verhindern dass es auf geht" funktioniert auch "falsch" herum.
Eben nicht, weil es dann durchrutscht!
Viele Grüße
Markus

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 443

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

36

Freitag, 2. Februar 2018, 10:59


Das reine "Verhindern dass es auf geht" funktioniert auch "falsch" herum.
Eben nicht, weil es dann durchrutscht!

Das unterstütze ich:
Beim falschen Kopfschlag (es dürfte einen Grund haben dass es ein „richtig“ und „falsch“ gibt) findet das bekneifen kaum statt, und zwar weder auf dem Kreuz- noch auf dem Kopfschlag.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 443

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

37

Freitag, 2. Februar 2018, 11:22

Hier bringe ich mal einen völlig neuen Aspekt ins Spiel:

- zumindest mir war der Zusammenhang neu.

Schaut euch doch mal unter dem Link (S.2) das Thema Arbeitslast/SWL für die Klampe an:
Edit: Der Link direkt zum Dokument funzt leider nicht. Bitte auf der Seite gem. Link auf „Technical info PDF“ klicken.
http://www.antal.it/data/files/pdf/Acces…15933228225.pdf

Demnach hat (mal abgesehen von der grottig belegten Klampe) neben der Zugrichtung auch die Belege-Art Einfluss auf die SWL der Klampe!
Erscheint mir auch nicht ganz abwegig, es ist erkennbar dass ggf. nur ein Teil der Bolzen trägt.

Die Auswirkungen dürften in Praxis allerdings überschaubar sein.


Link editiert, PDF öffnet sich ;)
C488 als Mod
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PushingTin« (2. Februar 2018, 13:11) aus folgendem Grund: Habe lange mit dem Link gekämpft.


windwaerts

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Erolzheim

Schiffsname: PARAMITA

Bootstyp: Kutterketch

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DCAJ

MMSI: 211623940

  • Nachricht senden

38

Freitag, 2. Februar 2018, 11:26

Der Link ist leider unvollständig!
Viele Grüße
Markus

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 066

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

39

Freitag, 2. Februar 2018, 11:46

Der Link ist leider unvollständig!


Passt doch zum Tröt...... :rolleyes:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 443

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

40

Freitag, 2. Februar 2018, 12:03

Der Link ist leider unvollständig!

Ist repariert, mit einem kleinen Workaround. Eine Verlinkung zum Dokument ist (mir) nicht möglich.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PushingTin« (2. Februar 2018, 13:12)


Verwendete Tags

belegen einer Klampe, Klampe

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 413   Hits gestern: 2 687   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 013 253   Hits pro Tag: 2 337,96 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 997   Klicks gestern: 20 495   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 679 073   Klicks pro Tag: 19 037,5 

Kontrollzentrum

Helvetia