Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Fegerlein

Offizier

  • »Fegerlein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. April 2018, 21:00

Stern Briddle ist Murks

Hallo zusammen,
hier wurde mal ausführlich mit Video über das Anlegen mit Briddle, also Leine von Mittelklampe über Achterklampe auf Winsch. Nun habe ich das mehrfach ausprobiert und jedesmal war es Sch...... Im Video wird das mit Stegklampen gezeigt. Bei den in Holland üblichen Pollern funktioniert das überhaupt nicht, zumindest nicht wenn die Bootsklampe höher als der Poller ist. Sobald Last draufkommt, springt die Leine sofort nach oben ab. Wenn oben lange Querstangen oder Stegklampen angebracht sind geht das vielleicht. Ist mal wieder ein tolles Theorie Video. Für die Praxis absolut unsicher und nicht zu empfehlen.
Gruß
Andreas

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 082

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. April 2018, 21:07

Das ist etwas zu vereinfacht - mit Klampen am Steg klappt die Stern Bridle prima. Mit dänischen Ringen auch, wenn man mit einem Karabiner in der Bridle arbeitert.
Wie machst du es dann mit den Pollern? Eine Mittelspring auf Slip sollte ja auch abrutschen?

Fegerlein

Offizier

  • »Fegerlein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. April 2018, 21:09

Nein eine Spring rutscht nicht ab weil die Leine ja 180 Grad zurück läuft und ein enges Auge bidet.Die Briddle steht aber weit auf und da springt sie ab.
Gruß
Andreas

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. April 2018, 21:13

Ist mal wieder ein tolles Theorie Video. Für die Praxis absolut unsicher und nicht zu empfehlen.
Gruß
Andreas


Na ja, soooo ist das nun auch nicht. Sicher ist natürlich, dass der "Briddel" einen Poller nicht umschließt, wie z.B. eine Schlaufe im Festmacher, der hin und zurück aufs Boot geführt wird. Die Schlaufe umschlingt den Poller mit 180 Grad, der Briddel je nachdem mit 90 Grad. Damit rutscht er schneller nach oben, wenn der Poller tiefer als das Deck liegt, was ja oft so ist. Aber auch ein Schlaufe kann nach oben abziehen. Ich nutze die beschrieben Technik öfter, habe aber eigentlich noch nie Poller ohne Quersteg angetroffen. Die Poller, die ich meine sind ja auch eher die kleinen Dinger, die man in jedem Sportboothafen in NL am Steg findet.

Für mich ist das Fazit eher, man muss mehrere Anlegetechniken parat haben, eben je nach Situation. Was sollen erst die Ostseefreunde sagen, die in Dänemark allenthalben Ringe am Steg vorfinden. Das ist erst richtig Ka..e :D

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 490

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2018, 21:23

Aus aktuellem Anlaß: In den letzten 3-Wochen mindestens 10mal gebridelt. Wenn der Lassowerfer es kann, gibts nix Vergleichbares. Wichtig: Vorn und hinten kugelfendern, dann klappts auch mit der Nachbarin.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

Fegerlein

Offizier

  • »Fegerlein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2018, 22:08

Was nützt der beste Lassowerfer wenn die Leine dann nicht draufbleibt ? Vor dem Restaurant in Galamadammen Poller mit Ca. 10 cm langen Stäben zu beiden Seiten, da ist die Leine abgesprungen. Heute in Heeg ähnliche Pollerform wieder abgesprunge.

Geht nur bei Klampen, ich mache das wieder wie immer mit Mittelleine .

Gruß
Andreas

stoecki

Matrose

Beiträge: 69

Wohnort: CLP

Schiffsname: Quo Vadis

Bootstyp: Phantom 31

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. April 2018, 23:58

Ich habe hier im Forum das erste Mal vom Briddle gelesen und benutze ihn häufig, gerade wenn man mal allein unterwegs ist finde ich das als riesen Hilfe. Einige Mitsegler und auch andere Sportbootfreunde im Bekanntenkreis haben das Anlegen mittels Briddle geübt und auch für gut befunden.
Natürlich gibt es viele Situationen bei denen der Briddle nicht optimal geeignet ist, wie z.B. unpassende Poller oder Klampen. Es ist somit natürlich kein Allheilmittel, trotzdem bin ich davon begeistert.
Gruß, Thomas

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 082

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. April 2018, 08:03

Ist mal wieder ein tolles Theorie Video. Für die Praxis absolut unsicher und nicht zu empfehlen.
Gruß
Andreas


Na ja, soooo ist das nun auch nicht. Sicher ist natürlich, dass der "Briddel" einen Poller nicht umschließt, wie z.B. eine Schlaufe im Festmacher, der hin und zurück aufs Boot geführt wird. Die Schlaufe umschlingt den Poller mit 180 Grad, der Briddel je nachdem mit 90 Grad. Damit rutscht er schneller nach oben, wenn der Poller tiefer als das Deck liegt, was ja oft so ist. Aber auch ein Schlaufe kann nach oben abziehen. Ich nutze die beschrieben Technik öfter, habe aber eigentlich noch nie Poller ohne Quersteg angetroffen. Die Poller, die ich meine sind ja auch eher die kleinen Dinger, die man in jedem Sportboothafen in NL am Steg findet.

Für mich ist das Fazit eher, man muss mehrere Anlegetechniken parat haben, eben je nach Situation. Was sollen erst die Ostseefreunde sagen, die in Dänemark allenthalben Ringe am Steg vorfinden. Das ist erst richtig Ka..e :D

Gruß Klaus

So sehe ich das auch - man sollte immer mehrere Pfeile im Köcher haben. Für die gefürchteten Ostsee-Ringe sind das bei uns offene 12cm Karabiner: eingeklinkt in Palstek oder Bridle verliert jeder Ring seinen Schrecken :D

Übrigens: Bridle nicht "Briddel" oder so, da klappen sich dem Engländer ja die Fussnägel hoch :S

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 490

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. April 2018, 09:30

Ich werde mal mit einem längeren Festmacher mal bow to stern probieren.
PS: Noch mal mit Michael zusammen drüber nachgedacht, ist Unsinn. So ein bridle ist ja quasi eine ambulante Achterspring, in die man eindampft und damit das Boot fixiert.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »zooom« (28. April 2018, 22:52)


Musikanto

Admiral

Beiträge: 748

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. April 2018, 17:15

Gerade bei heftigem Seitenwind bei mir am fingersteg angelegt, mit Stern bridle,
Ich habe in der festmacherleine so einen Karabiner, der mit dem bootshaken aufgehalten wird. Rein in den Bügel, bootshaken zurseite legen und ganz entspannt Gas geben, bis sich das Boot an "den Steg schmiegt"

11

Samstag, 28. April 2018, 17:52

Ich habe in der festmacherleine so einen Karabiner, der mit dem bootshaken aufgehalten wird.
@Musikanto: wie sieht das denn aus bzw. was ist das für ein Karabiner? Mir fehlt grade die Vorstellungskraft...

naviculum

Seebär

Beiträge: 1 115

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. April 2018, 18:08

mehrere Varianten findest Du hier.
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

Musikanto

Admiral

Beiträge: 748

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. April 2018, 18:32

Genau den habe ich, den Kong. Funktioniert super.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. April 2018, 20:12


Übrigens: Bridle nicht "Briddel" oder so, da klappen sich dem Engländer ja die Fussnägel hoch :S


Tschulligung: Ich neige im Onlineverkehr zur Schlampigkeit in der Orthographie, insbesondere der angelsächsischen.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 405

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:07

Ich weiß ja nicht, wo und wie der Bridle-Gegner so anlegt...

aber an Pollern ohne Stege bzw. Seitenverdickung rutsch jede Leine ab..... wenn der Poller tiefer liegt.
Vielleicht in der Schleuse mal den nächst Höheren nehmen ? (|

meine ja nur mal sooo...
ist nämlich mehr oder weniger der Erste, der mit Bridle solche Probleme hat.
Jetzt kommt wieder das böse Wort : :erschrocken:
S......sch... ist nämlich, wenn man stets diverse Lösungen oder Knoten drauf hat...

niemand hat hier gesagt, dass man mit dem Brrridddel immer und überall festmachen muss.

:D
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Fegerlein

Offizier

  • »Fegerlein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:35

Ist jetzt auch mein letzter Beitrag hierzu, führt zu nichts. In Holland ist der Poller mit kurzen seitlichen Stangen üblich. Hierbei springt die Leine ab und das ist bei mir mehrfach passiert. Wenn ich längsseits am Steg anlege lege ich die Mittelleine um den Poller und da springt absolut nix ab. Daher halte ich das definitiv für die bessere Lösung. Mit Klampen oder hohen Pollern in der Schleuse geht das wohl mit der Briddle. Im Video wird das als sichere Universallösung verkauft. Das ist es aber nicht . Natürlich muß man verschiedene Anlegeverfahren drauf haben, bin bisher auch immer ohne Briddle ausgekommen. Aber man sollte doch hier auch schlechte Erfahrungen teilen dürfen oder ? Nutzt jemand das bei stark ablandigem Wind bei ungeeigneten Pollern wie in Holland häufig vorhanden , dann gibt es vielleicht Bruch und genau darauf wollte ich hinweisen.

Over and out

Andreas

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 490

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:47

Vielleicht solltest Du mal ein Bild von den Pollern posten, es geht nicht darum, daß es bei Dir nicht klappt, ich versteh nur nicht, warum.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

Fegerlein

Offizier

  • »Fegerlein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft, warte auf das neue

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:01

Foto von Poller. Der Winkel der Briddle ist so stumpf, das die Leine hochspringt.
»Fegerlein« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0563.PNG (937,19 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juli 2018, 20:06)

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 490

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:20

Seltsam, der Traumpoller dafür. Ich werfe eine sehr große Schlinge die dann am Steg flach liegt und zieh dann über die Winsch via Heckklampe dicht. Warum das bei mir klappt und bei Dir nicht, who knows. Das Problem ist ja, daß man, gerade einhand sehr fix sein muß, da ist ein Fehler nicht so leicht wieder glattzubügeln. Vielleicht würde ein Ring oder Block helfen, durch den die Schlaufe geführt wird und der die Schlinge am Poller stranguliert.
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 355   Hits gestern: 2 240   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 140 986   Hits pro Tag: 2 339,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 509   Klicks gestern: 14 159   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 576 107   Klicks pro Tag: 18 969,6 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen