Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:02

Ausweichen oder Überholen?

Moin!

Folgendes Erlebnis vom 6.5. treibt mich um:

Auf dem Weg von Lohme nach Nexö kurz vor den Windparks kommt von steuerbord achtern ein Schiff, eines dieser Wachboote für die Baustelle. AIS zeigt mit 50 m CPA an, da allerdings platte See und Sonne pur anstanden, ließ ich meinen Kurs so wie er war. Schlussendlich hupt der mich an und passier mich 30 m hinter meinem Po. Meine Frage: Wenn er mit einem Winkel von weniger als 45° kommt, gilt er dann nicht als Überholer? Der Winkel war so spitz dass ich auch nicht recht wusste, wo ich überhaupt hin sollte. Die ganze Situation war nicht brenzlig und das Boot war auch nur ne 20 m Karre, also kein behäbiger fetter Pott. Und ich glaube er war auch nicht sauer, denn wir winkten uns noch freundlich zu.

Bin auf Eure Meinung gespannt...
M.B.

Beiträge: 591

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: lilla flicka

Bootstyp: Folkeboot

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:08

was hat er denn gehupt? - ja wenn er aus dem Bereich deines Hecklichtes kommt, ist er Überholer...
vllt wollte er nur auf sich aufmersam machen, nicht das bei dir der Kaffeepott von der Back fällt.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie :D

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:09

Grundsätzlich sind es wohl sogar 22,5 Grad:

"Ein Fahrzeug gilt als überholendes Fahrzeug, wenn es sich einem anderen aus einer Richtung von mehr als 22,5 Grad achterlicher als querab nähert ..." (KVR 13)

VG


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


4

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:39

Der wollte wohl nur grüßen. Der ist auch Segler.
Mich hat letzten Sonntag um bei Grömitz ein dicker Zollkreuzer angetutet. Der wollte nicht nur Grüßen :D

......nee, war pottendicker Nebel und er hat mich auf dem Radar gesehen (1Kabellänge) ich ihn auf dem AIS.

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 885

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:52

Wir sind nicht im Straßenverkehr!
Einmal kurz heißt: er ändert seinen Kurs nach Steuerbord, was er ja wohl auch tat, wenn ich den Eingangströt richtig gelesen/verstanden habe.
Mehr wollte er Dir nicht kundtun.

Allerdings hättes Du ihn noch einfach per DSC Call anrufen können und nachfragen, was seine Absicht ist.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:56

Aha. Also hätte ich vielleicht doch agieren müssen, zumindest mit m Zirkel... Zur Funke hatte ich keine Lust, bei der Sonne geht man doch nicht unter Deck... 8o
M.B.

Beiträge: 591

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: lilla flicka

Bootstyp: Folkeboot

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:59

mancheiner geht auch zum lachen unter Deck bzw. in den Keller...

aber im Ernst, da steht nix von Kursänderung - die Veringerung des CPA allein ist kein Indiz - kann auch nen Schätzfehler sein oder er hat die Geschwindigkeit erhöht - und außerdem steht da auch nicht ob er 1 Kurz getutet hat...
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie :D

8

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:04

Ja also die CPA war immer um die 50 m wir haben beide Kurs gehalten (bei mir der Autopilot, bei ihm sicher auch). Und er hat einmal kurz gehupt. Wenn er nach Steuerbord gefahren wäre hätte er mich versenkt ;(
M.B.

Hugo

Offizier

Beiträge: 259

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:09

Typisches Ostseesegler- Problem:-)

Wenn der dich mit 30m Abstand passiert hat ist doch alles gut, da ist noch mehr als satt Platz:-)

Das Hupen würde ich geflissentlich ignorieren.

Fahr mal an einem Wochenende wie Himelfahrt oder Pfingsten über das Heeger Meer in NL... da relativiert sich vieles. Mache ich mit Freunden, die das Revier nicht kennen, regelmäßig. Denen steht dann immer sofort der Angstschweiß auf der Stirn :-)

Beiträge: 1 674

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:13

Hi,

der hat Dich nur kurz angehupt um einfach sicher zu sein, dass Du ihn wahrnimmst und weil er Dich Grüßen wollte. Wenn er sauer gewesen wär´ hätte er nicht "freundlich zurückgewunken".
Wenn da was nicht gepasst hätte wär da mehr getute gekommen.

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

11

Dienstag, 15. Mai 2018, 13:15

Sonne , leichter Wellengang , AP und zack ist der Skipper indruselt .
Da ist so ein Weckruf manchmal ganz nützlich .

12

Dienstag, 15. Mai 2018, 13:55

Sonne , leichter Wellengang , AP

...und noch das eine oder andere Bierchen...
und zack ist der Skipper indruselt .
:tit:

@Bloofi: Wenn er Dir nicht mit dem Tau-Ende gedroht hat, wollte er nur grüßen oder eben sich bemerkbar machen.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

13

Dienstag, 15. Mai 2018, 14:05

Hey! Da ich mit meiner Frau unterwegs war gab es immer erst im Hafen Bier ;(

Sonnenstich? Naja vielleicht... :D
M.B.

14

Dienstag, 15. Mai 2018, 14:22

Hey! Da ich mit meiner Frau unterwegs war gab es immer erst im Hafen Bier

Kriegt sie die Flasche nicht auf? :eeek: ;(
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

15

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:28

An diese Ursache habe ich noch gar nicht gedacht... :D Werde das beim nächsten Mal sensibel anbringen ;)
M.B.

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 52 349

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:30

Hey! Da ich mit meiner Frau unterwegs war gab es immer erst im Hafen Bier

Kriegt sie die Flasche nicht auf? :eeek: ;(
Möglicherweise trinkt sie ihm das Bierchen dann weg, wenn er das Steuerrad noch in der Hand hat.
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 398

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:53

Mehr als Meinung:

Moin!

Folgendes Erlebnis vom 6.5. treibt mich um:

.. Meine Frage: Wenn er mit einem Winkel von weniger als 45° kommt, gilt er dann nicht als Überholer? ...

Bin auf Eure Meinung gespannt...

Grundsätzlich sind es wohl sogar 22,5 Grad:

"Ein Fahrzeug gilt als überholendes Fahrzeug, wenn es sich einem anderen aus einer Richtung von mehr als 22,5 Grad achterlicher als querab nähert ..." (KVR 13)

VG


Öhem...eure Aussagen bekomme ich nicht übereinander. TrampMuc, du hast vermutlich angenommen, querab sei Bloofis Referenz.
Bloofi: Was ist denn deine Referenzrichtung für die 45°-Aussage?

Egal wie, 45° kommen diesbezüglich nicht vor.

Die von TrampMuc zitierte KVR (Regel 13) halte ich für eindeutig, insofern ist es keine Meinung sondern ein Faktum:

Mithin ist jeder ein Überholer, der sich bei Blick genau nach achtern zwischen 67,5° Backbord und 67,5° Steuerbord nähert. Wenn die Vorausrichtung die Referenz sein soll, dann ist es halt jeder der sich achterlich von 112,5° BB bzw. 112,5° STB nähert. Die dritte Variante mit "querab" als Referenzrichtung formuliert die KVR 13. Damit fällt mir zum Kernthema nichts weiteres mehr ein.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PushingTin« (15. Mai 2018, 20:28)


18

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:49

Mithin ist jeder ein Überholer, der sich bei Blick genau nach achtern zwischen 67,5° Backbord und 67,5° Steuerbord nähert. Wenn die Vorausrichtung die Referenz sein soll, dann ist es halt jeder der sich achterlich von 112,5° BB bzw. 112,5° STB nähert. Die dritte Variante mit "querab" als Referenzrichtung formuliert die KVR 13. Damit fällt mir zum Kernthema nichts weiteres mehr ein.

Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

19

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:55


Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.

Wie? Du hast kein Peilkompass an Bord? :D


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


20

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:58


Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.

Wie? Du hast kein Peilkompass an Bord? :D

Keinen mit Kommastellen. :O
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 348   Hits gestern: 1 623   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 686 876   Hits pro Tag: 2 343,25 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 997   Klicks gestern: 9 680   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 415 238   Klicks pro Tag: 19 330,85 

Kontrollzentrum

Helvetia