Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 2 947

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:01

Wenn der Käptn des Wachbootes dich zum "regelkonformen Verhalten" hätte auffordern wollen, hätte er 5 Mal oder öfter kurze Schallsignale geben müssen. Auf der Ostsee habe ich das allerdings noch nie so gehört, und auch 1 Kurzes Signal für "ändere meinen Kurs nach Stb" kommt praktisch nicht vor. Die Realität bei Schallsignalen, zumindest auf der Ostsee, ist deutlich anders als die Theorie...

50 m CPA auf der freien Ostsee sind mir allerdings deutlich zu wenig. Ich weiche dann aus.

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 430

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:04

Mithin ist jeder ein Überholer, der sich bei Blick genau nach achtern zwischen 67,5° Backbord und 67,5° Steuerbord nähert. Wenn die Vorausrichtung die Referenz sein soll, dann ist es halt jeder der sich achterlich von 112,5° BB bzw. 112,5° STB nähert. Die dritte Variante mit "querab" als Referenzrichtung formuliert die KVR 13. Damit fällt mir zum Kernthema nichts weiteres mehr ein.

Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.

Ich lese aus deinem Posting Kritik an den KVR heraus, Ich frage mich nur welche Erkenntnisse im Sinne der Fragestellung des Trööt man aus deinem Beitrag ziehen kann. Wie lautet denn deine konkrete Antwort auf die Frage wann man Überholer ist?

Mein Menschenverstand sagt mir, dass andere (die nicht nur kompetenter sind als ich, sondern auch das Mandat hatten solche Dinge festzulegen) den ihren in die KVR eingebracht haben und lese lieber noch mal nach.

Dabei finde ich Absatz c) (siehe unten) und bin mir plötzlich sicher, dass das von dir kritisierte halbe Grad gar nicht so wichtig ist.

Und ich komme darauf, dass mir mein Kompass auch ohne Peilaufsatz einen ziemlich guten Anhaltspunkt gibt wo ich zwei Strich achterlicher als querab verorten sollte. Und da kommen sogar Viertelgrad drin vor!

Zu der von dir angeführten Winkeländerung finde ich dann noch Absatz d) und brauche auch hierzu meinen Verstand erstmal nicht zu aktivieren.

Damit wir uns nicht falsch verstehen:
Ich begrüße den Einsatz von Menschenverstand sehr. Nur halt erst da wo mein Interpretationsspielraum beginnt und nicht schon früher, sonst ist man schnell bei der Annahme dass z.B. 45° das Maß der Dinge beim Überholen sind. Oder dass Peilwinkeländerungen einen Unterschied bei der Beurteilung einer Überholsituation machen.

„Regel 13 Überholen

a) Ungeachtet der Regeln des Teiles B Abschnitte I und II muß jedes Fahrzeug beim Überholen dem anderen ausweichen.
b) Ein Fahrzeug gilt als überholendes Fahrzeug, wenn es sich einem anderen aus einer Richtung von mehr als 22,5 Grad achterlicher als querab nähert und daher gegenüber dem zu überholenden Fahrzeug so steht, daß es bei Nacht nur dessen Hecklicht, aber keines der Seitenlichter sehen könnte.
c) Kann ein Fahrzeug nicht sicher erkennen, ob es ein anderes überholt, so muß es dies annehmen und entsprechend handeln.
d) Durch eine spätere Änderung der Peilung wird das überholende Fahrzeug weder zu einem kreuzenden im Sinne dieser Regeln noch wird es von der Verpflichtung entbunden, dem anderen Fahrzeug auszuweichen, bis es dieses klar passiert hat.“
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

23

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:26

Moin.

Also nach dieser Definition war er Überholer! Denn er kam achterlich von StB mit ca. 45°, das sind deutlich mehr als 22,5° achterlicher als querab (was ja 90° wären). Es sei denn er verwechselte den rechten Winkel mit dem Siedepunkt von Wasser, aber das gehört eher in die Rubrik Witzetrööt :D
M.B.

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 8 710

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Charterskipper

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:36

Mithin ist jeder ein Überholer, der sich bei Blick genau nach achtern zwischen 67,5° Backbord und 67,5° Steuerbord nähert. Wenn die Vorausrichtung die Referenz sein soll, dann ist es halt jeder der sich achterlich von 112,5° BB bzw. 112,5° STB nähert. Die dritte Variante mit "querab" als Referenzrichtung formuliert die KVR 13. Damit fällt mir zum Kernthema nichts weiteres mehr ein.

Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.

Ich lese aus deinem Posting Kritik an den KVR heraus, Ich frage mich nur welche Erkenntnisse im Sinne der Fragestellung des Trööt man aus deinem Beitrag ziehen kann. Wie lautet denn deine konkrete Antwort auf die Frage wann man Überholer ist?
Mein Menschenverstand sagt mir, dass andere (die nicht nur kompetenter sind als ich, sondern auch das Mandat hatten solche Dinge festzulegen) den ihren in die KVR eingebracht haben und lese lieber noch mal nach.
Dabei finde ich Absatz c) (siehe unten) und bin mir plötzlich sicher, dass das von dir kritisierte halbe Grad gar nicht so wichtig ist.
Und ich komme darauf, dass mir mein Kompass auch ohne Peilaufsatz einen ziemlich guten Anhaltspunkt gibt wo ich zwei Strich achterlicher als querab verorten sollte. Und da kommen sogar Viertelgrad drin vor!
Zu der von dir angeführten Winkeländerung finde ich dann noch Absatz d) und brauche auch hierzu meinen Verstand erstmal nicht zu aktivieren.
Damit wir uns nicht falsch verstehen:
Ich begrüße den Einsatz von Menschenverstand sehr. Nur halt erst da wo mein Interpretationsspielraum beginnt und nicht schon früher, sonst ist man schnell bei der Annahme dass z.B. 45° das Maß der Dinge beim Überholen sind. Oder dass Peilwinkeländerungen einen Unterschied bei der Beurteilung einer Überholsituation machen.

@PushingTin: Na dann ist doch alles bestens.
Und Deine Frage an mich hast Du ja schon selbst beantwortet. :good2:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

25

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:40


Ich denke, da ist man mit gesundem Menschenverstand besser unterwegs als mit dem Winkelmesser. Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert. Außerdem ändert sich der Winkel sicherlich auch ständig.

Wie? Du hast kein Peilkompass an Bord? :D

Keinen mit Kommastellen. :O

:D Ja, stimmt. Ist ja auch doof. Bis man sowas rausholt und die KVR eingehend diskutiert hat, muss man sich dann ja auch noch entscheiden, ob man das linke oder das rechte "Weiß" im Auge des gegenüberliegenden Steuermanns anpeilt. Wenn man da lange genug wartet, kommts auch auf die Kommastelle nicht mehr an ;D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Beiträge: 1 735

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:48

:D Ja, stimmt. Ist ja auch doof. Bis man sowas rausholt und die KVR eingehend diskutiert hat, muss man sich dann ja auch noch entscheiden, ob man das linke oder das rechte "Weiß" im Auge des gegenüberliegenden Steuermanns anpeilt. Wenn man da lange genug wartet, kommts auch auf die Kommastelle nicht mehr an ;D


Hi,

ach was, solange das AIS einen CPA von >0m errechnet und anzeigt ist doch alles gut. :rolleyes: ;) :D

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 990

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:54

Wenn der Käptn des Wachbootes dich zum "regelkonformen Verhalten" hätte auffordern wollen, hätte er 5 Mal oder öfter kurze Schallsignale geben müssen. Auf der Ostsee habe ich das allerdings noch nie so gehört, und auch 1 Kurzes Signal für "ändere meinen Kurs nach Stb" kommt praktisch nicht vor. Die Realität bei Schallsignalen, zumindest auf der Ostsee, ist deutlich anders als die Theorie...
.


Ich gebe Dir recht, das Schallsignale erher selten gegeben werden. Selten heißt aber nicht nie und als hupen sollte man das schon gar nicht auffassen. Schiffe haben, so diese entsprechend ausgerüstet sind, Signal- oder Schiffshörner.

Im Hiddenseefahrwasser und auch auf den Kanälen nach Berlin ist es mir gegenüber schon angewendet worden. Dann wusste ich wenigstens immer woran ich war.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 105

Wohnort: Palma de Mallorca

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:09

Ich werde mich ja nicht erst an das Radar unter Deck setzen (wenn überhaupt an Bord) um herauszufinden, in welchem Winkel genau sich ein Schiff nähert.
brauchst Du auch nicht!
Regel 13 c) KVR
im Zweifel ist der Überholer ein Überholer :professor:
da braucht es keinen Peilkompass mit Kommastellen :phil_25:
Ein Franzose und ein Deutscher stehen am Strand.
Da geht der Franzose los und ruft "Sieh! Ich kann über das Wasser laufen!"
Da murmelt der Deutsche "nicht mal schwimmen kann der..."

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 8 710

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Charterskipper

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:44

Das diese Kollisionsverhütungs-Threads immer so aus dem Ruder laufen. ;(
(Was für ein schönes Gleichnis... :Connie_cleaning-glasses: )
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

30

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:46

Das liegt daran, dass viele im Herzen einfach Korinthenkacker sind ... und die anderen verhalten sich so, als wenn sie welche wären :D

PS: Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ich, die KVR ins Feld führe ... War ganz überrascht, dass man sowas auf hochoffiziellen Seiten unter Gesetz/Verordnung abrufen kann ;-)

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (16. Mai 2018, 11:07)


Hugo

Offizier

Beiträge: 284

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Elli

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Sloten NL

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:13

Hatte mich auch schon gewundert:-)

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 8 710

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Charterskipper

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:15

Das liegt daran, dass viele im Herzen einfach Korinthenkacker sind ... und die anderen verhalten sich so, als wenn sie welche wären

...oder welche sein möchten. Vor allem vor Weihnachten ist es sehr nützlich, wenn man Korinthen kacken kann. :professor:

PS: Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ich, die KVR ins Feld führe ... War ganz überrascht, dass man sowas auf hochoffiziellen Seiten unter Gesetz/Verordnung abrufen kann ;-)

Ja, ich habe mich auch gewundert. :Mauridia_44:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

33

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:42

Äm.
Ich zähle jetzt #28 und Ihr diskutiert von #1 bis #27 die Überholer-Frage und es hat bisher keinen interessiert, ob Bloofi segelte? Ich habe jedenfalls keine Information darüber gelesen (falls überlesen, bitte ich um Entschuldigung) Oder gehen wir mittlerweile davon aus, dass eine Segelyacht mitten auf See motort, solange nicht explizit etwas anderes angegeben ist? Würde mich andererseits auch nicht wundern, seufz.
Unter Segeln wäre die Frage, aus welchem Winkel der Wachkahn kam, nämlich vollständig egal.
Denkt doch mal darüber nach, welche schwachsinnigen Erkenntnisse unbedarfte Mitleser aus einem solchen Trööt ziehen könnten.
@Bloofi: => ?

Danke + Grüße
Andreas

34

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:58

Ich bin gerade irritiert, weil ich versuche das von Dir (verständlicher Weise) angeführte "Wegerecht" des Segelboots aus der KVR zu ziehen.

Da fällt einem der 18er ein. Aber der bezieht sich doch auf den 13er?!
https://www.gesetze-im-internet.de/seest…R008160977.html

Regel 18: "Sofern in den Regeln 9, 10 und 13 nicht etwas anderes bestimmt ist, gilt folgendes: ... a) Ein Maschinenfahrzeug in Fahrt muß ausweichen ... IV) einem Segelfahrzeug.

D.h. doch, wenn Überholer, sticht dieser die Regel 18 ... wobei das dann ja eh egal ist ;-)

D.h. eigentlich haben wir uns bisher mit der einzigen - (fast) alles stechenden Frage auseinandergesetzt :D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 990

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:03

Äm.
Ich zähle jetzt #28 und Ihr diskutiert von #1 bis #27 die Überholer-Frage und es hat bisher keinen interessiert, ob Bloofi segelte? Ich habe jedenfalls keine Information darüber gelesen (falls überlesen, bitte ich um Entschuldigung) Oder gehen wir mittlerweile davon aus, dass eine Segelyacht mitten auf See motort, solange nicht explizit etwas anderes angegeben ist? Würde mich andererseits auch nicht wundern, seufz.
Unter Segeln wäre die Frage, aus welchem Winkel der Wachkahn kam, nämlich vollständig egal.
Denkt doch mal darüber nach, welche schwachsinnigen Erkenntnisse unbedarfte Mitleser aus einem solchen Trööt ziehen könnten.
@Bloofi: => ?

Danke + Grüße
Andreas


Ach, bloofi hat das schon kund getan, dass er bei spiegelglatter See motort ist. Wie hätte er auch segeln wollen ohne Wind, er wollte ja nicht mal unter Deck, um ja keinen Sonnenstrahl zu verpassen :D
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 8 710

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Charterskipper

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:21

Denkt doch mal darüber nach, welche schwachsinnigen Erkenntnisse unbedarfte Mitleser aus einem solchen Trööt ziehen könnten.

Ich glaube nicht, dass es die hier gibt. ;)
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 430

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:28

Äm.
Ich zähle jetzt #28 und Ihr diskutiert von #1 bis #27 die Überholer-Frage und es hat bisher keinen interessiert, ob Bloofi segelte? Ich habe jedenfalls keine Information darüber gelesen (falls überlesen, bitte ich um Entschuldigung) Oder gehen wir mittlerweile davon aus, dass eine Segelyacht mitten auf See motort, solange nicht explizit etwas anderes angegeben ist? Würde mich andererseits auch nicht wundern, seufz.
Unter Segeln wäre die Frage, aus welchem Winkel der Wachkahn kam, nämlich vollständig egal.
Denkt doch mal darüber nach, welche schwachsinnigen Erkenntnisse unbedarfte Mitleser aus einem solchen Trööt ziehen könnten.
@Bloofi: => ?

Danke + Grüße
Andreas

Was bisher vollkommen ungeklärt ist, ist die Frage ob der Gegner nicht ein Wachkahn unter Segeln war. Und auch an welcher Seite ggf. seine längste Spiere stand. Und ob er sich segelnd in einem vorderen Quadranten mit 45° Seitenpeilung näherte. ;( :O

Gottseidank ist das, wie bereits festgestellt wurde, genau so egal wie die Frage nach Bloofis Vortriebsquelle.

Mir fehlt die Fantasie dafür - wie könnte eine schwachsinnige Erkenntnis unbedarfter Mitleser aussehen?
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 8 710

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Charterskipper

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:43

wie könnte eine schwachsinnige Erkenntnis unbedarfter Mitleser aussehen?

@PushingTin: Zum Beispiel, dass man um jeden Preis den Kurs halten muss, wenn man der Kurshalter ist, weil der andere in einem bestimmten Winkel angefahren kommt.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

39

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:35

wie könnte eine schwachsinnige Erkenntnis unbedarfter Mitleser aussehen?

@PushingTin: Zum Beispiel, dass man um jeden Preis den Kurs halten muss, wenn man der Kurshalter ist, weil der andere in einem bestimmten Winkel angefahren kommt.

Nee. Eigentlich gehts doch darum den eigenen Kurs möglichst unauffällig so zu "korrigieren", dass die >22,5 Grad hergestellt sind :D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

40

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:48

Also bei mir ist alles klar. Ich motorte mit Stohhut bei Windstille und er kam von hinten. Ich war nüchtern und braungebrannt, er hupte und hatte kein Segel oben. ;( (| :D

Man könnte diesen Trööt also schließen, wenn er nicht so schön wäre 8o
M.B.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 11   Hits gestern: 2 307   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 864 154   Hits pro Tag: 2 336,8 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 90   Klicks gestern: 16 496   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 644 693   Klicks pro Tag: 19 136,72 

Kontrollzentrum

Helvetia