Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Freitag, 8. Juni 2018, 13:04

Vor ca. 25 Jahren beim BR-Ausbildungstörn beim Anlegen 2cm vorm Steg.

(| Was für eine Peinlichkeit...
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

22

Freitag, 8. Juni 2018, 13:12

Ich bin vor zwei Jahren im Hafen in voller Montur, ohne R-Weste, beim Verpacken des Vorsegels ins Wasser gefallen.
Selbst da war das Aufsteigen ein Akt. Ich bin ums Schiff geschwommen und Hilfe meiner Taucher- Badeleiter wieder auf Deck gestiegen.
Mit den vorhandenen Kaileitern war es nicht machbar. So etwas sensibilisiert.

Das glaube ich Dir gerne! Die Dinger sind ja auch nie da, wo sie sein sollen. Aber beruhigend, dass es mit der bootseigenen Ausrüstung wenigstens ging.

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

23

Freitag, 8. Juni 2018, 13:48

Vom Segelboot das bisher einzige Mal beim Mastlegen auf meinem Plattboden, von dem ich manchmal schreibe. Hatte mich an der Baumschere festgehalten - so wie sonst - aber die Großschot war schon ab. Auf dem Kanal war an dem Morgen eine dünne Eisschicht, die meinen Fall aber nicht gebremst hat. Hatte keine Weste an aber warme Klamotten, bin zur Strijkklamp geschwommen, dort raus, neue Klamotten vorgekramt und erstmal ein Bier auf den Schreck. Ist garnicht so kalt wie man meint.

Wenn das Risiko erkennbar ist im Wasser zu landen, gehöre ich durchaus zu den Schwimmwestenfans. Bei Dickschiffen, die ja hier überwiegend bewegt werden, ist es während der Fahrt noch besser erst garnicht reinzufallen, weswegen ich viele Vorteile in Lifebelts sehe.

Ente 24

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. Juni 2018, 14:17

In den letzten 8 Jahren 2. Mal, immer im Hafen .... und die Badeleiter kam mir nie in den Sinn. :gh:

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 438

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. Juni 2018, 14:33

Irgendwann in den späten 80ern. Ich wollte an Bord eines mit dem Heck zum Kai liegenden Bootes gehen. Der Skipper hatte aber seine Heckleinen recht lose . Als ich mittig auf der Gangway war, dümpelte der Kahn nach vorn und ich ging in Landklamotten abwärts. ;(

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 2 951

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

26

Freitag, 8. Juni 2018, 14:43

Vor ca. 5 Jahren im Sommer vom Steg - ein beherzter Schritt rückwärts, und plötzlich lag ich überraschend im Wasser. PEINLICH! Aber problemlos.

Letztes Jahr im April ein anderer Schnack: das Deck war vereist, und ich bin samt Sanitärzeug um ein Haar im 8 Grad kalten Wasser gelandet. Nur die Seereling hat mich gerettet. Hätte übel ausgehen können, ich war der Einzige am Steg. Seitdem gehe ich bei Frostgefahr mit Rettungsweste zum Duschen (kein Witz!)

27

Freitag, 8. Juni 2018, 14:47

Und anhand dieser „Umfrage“ wird dann der Wert einer Rettungsweste festgelegt?

28

Freitag, 8. Juni 2018, 14:51

Und anhand dieser „Umfrage“ wird dann der Wert einer Rettungsweste festgelegt?

Nöö. Der Wert einer Rettungsweste ist etwas ziemlich individuelles und den wird wohl jeder für sich ausmachen müssen. Habe ich Eingangs aber schon geschrieben.

Aber es ist doch mal ganz nett zu sehen/hören, wie es zu so nem "Rheinfall" (Achtung: KarlAuer) kam/kommt, wo evtl. besondere Risiken bestehen und dass das durchaus nicht (unbedingt) täglich zu erwarten ist. Das hilft dann auch das eigene "Risikoprofil" zu entwickeln/-schärfen. ;)

Kam mir ja schon wie ein Exot vor, weil ich mich an mein "letztes Mal" nicht mehr richtig erinnern konnte.

Also nicht gleich gereizt reagieren ... wir müssen ja nicht bei allem einer Meinung sein :D


VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Stör

Proviantmeister

Beiträge: 320

Wohnort: Itzehoe

Schiffsname: Kairos

Bootstyp: Maxi 84

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

29

Freitag, 8. Juni 2018, 15:08

Und auch wenn ich noch nicht vom Schiff ins Wasser gefallen bin, habe ich immer eine Weste an auf See - vielleicht ja auch, um bei der nächsten "Umfrage" dann überhaupt noch mitschreiben zu können.

30

Freitag, 8. Juni 2018, 15:24

Bin vor zwei Jahren fast im Teich gelandet.
Ich war einhand unterwegs, der Wind frischte plötzlich ziemlich auf und ich bin einen Sonnenschuss gefahren. Beim wegholen der Genua gab es Probleme mit der Rollanlage. Musste zügig aufs Vorschiff. Auf dem Weg zum Bug wollte ich mich festhalten und habe dabei leider in eine Biene gegriffen. Ich bin nicht allergisch aber irgendwie verkrampfte mein ganzer Arm und ich bin fast über Bord gegangen.
Hatte zwar eine Weste an aber war nicht eingepickt, da es bis dahin sehr entspanntes segeln war.
Manchmal kommt halt alles zusammen: Fahrfehler (Sonnenschuss), Materialfehler (Rollfock defekt) und Pech (Biene). Bei mir kam gottlob Glück dazu und ich bekam im Straucheln mit der anderen Hand die Oberwant zu fassen und konnte mich fangen.

31

Freitag, 8. Juni 2018, 15:48

1983 bin ich ohne Weste in Rosas (Spanien) aus der Jolle geflogen :D ;)

war ein geiler Ritt nachher, quer rüber nach San Pere de Peskador und auf dem Rückweg haben wir noch einen Surfer vorm ersaufen gerettet :D ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rollef« (8. Juni 2018, 16:20)


Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 147

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

32

Freitag, 8. Juni 2018, 16:07

von meinem eigenen Boot bin ich noch nie ins Wasser gefallen. Das einzige Mal 1980 Mitte Oktober 2 Meilen vor Enkhuizen. Das war, trotz Weste, eine sehr grenzwertige Sache. Der Skipper hat fast 20 min gebraucht, um mich wieder aufzufischen. Ich hab schon gedacht, das wars.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 210

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

33

Freitag, 8. Juni 2018, 17:21

Jouw....mit Weste....im Hafen von Vlieland... bei einem Trainingstörn.... :kez_08: coram Publico ( Plattboden, Segler, Mobos...) :O

ähemmm...wollte nur mal zeigen, wie man es nicht machen sollte.... :whistle2:

beim Verholen vor dem Auslaufen ...Schiff drehen... Skipper mit Festmacher an Land...
Trainees mit laufendem Motor an Bord... Die Bö kam und das Boot entfernte sich unerlaubt vom Steg...
Skipper wollte noch an Deck springen... hing an der Reling...Spagat war out ....

die Crew bekam ihn nicht in der Höhe vom Want an Deck.... (mit Weste ca. 110 kg... (|)...Skipper rutschte in Wasser... die Rettungsweste war noch nicht richtig angezogen bzw. offen...
die Airbags bliesen sich auf .... der Skipper hatte Ohrschützer... ohne Musik...



Man verholte ihn längseits nach achtern zur Badeleiter... das Boot war mittlerweile vertrieben, aber von zwei netten Schlauchbootfahrern zurück an den Steg gedrückt...
Skipper stieg triefend an Bord...brausende Jubelrufe auf ca. 4 Plattboden...donnernder Beifall von den Segelbooten am Steg... Skipper fragt die Crew : "Und...jemand aufgenommen..."

Kopfschütteltn und : "Was hätten wir denn gemacht, wenn du abgesoffen wärst ?"....

Skipper : "Mit Motor an den Steg gefahren und irgendwie das Teil festgetüdelt !
Sonst seid ihr ständig auf dem Schmatzfone am daddeln, aber wenns drauf ankommt..."
Das mit dem Vorführeffekt haben sie mir nicht so abgenommen...Hauptsache Hafenkino... for everybody...
:D

"
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Sail67

Offizier

Beiträge: 185

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad-Haven

  • Nachricht senden

34

Freitag, 8. Juni 2018, 17:59

Vor etlichen Jahren auf einem Motorboot. Schleuse rein...festmachen wollen....Rechter Fuß unbeabsichtigt auf Kante aufgesetzt..abgerutscht...Und weg war ich zwischen 11m Brummer und Schleusenwand. Mein Vater hat geistesgegenwärtig beide Maschinen ausgekuppelt.. ich verdattert zum Schleusentor geschwommen wo eine Leiter montiert war.
Schreck fürs Leben. Die 600PS hätten mich wohl zerlegt.

Spindex

Leichtmatrose

Beiträge: 31

Bootstyp: Jollenkreuzer GFK

  • Nachricht senden

35

Freitag, 8. Juni 2018, 18:23

3. Oktober 2017.
Waren mit ner Jeton in Roermond unterwegs. Eine Bö war so stark dass Trapez und Ausreiten nicht mehr geholfen haben, also musste ich das Großsegel sehr weit öffnen. Gut 5 Sekunden später war die Bö wieder weg und auf einmal hatten wir so viel Luvkrängung, dass weder ich noch mein Vorschoter aus unserer Ausreitposition bzw. aus dem Trapez schnell genug wieder ins Boot kamen. Da ich schon halb im Wasser hing, beschloss ich dann, mich aus den Gurten zu befreien, damit ich im Falle einer Kenterung nicht in den Ausreitgurten hängen bleibe. Habs auch geschafft und konnte dann mit ansehen, wie die Jeton mit meinem Vorschoter im Trapez noch gut 20 Meter weitergefahren ist, bevor er abrutschte und den Mast mit runterzog. Das Boot kenterte durch, aber nach wenigen Minuten gings schon weiter.
Hatte dabei eine Regattafeststoffweste an, und bin echt froh darüber. Ohne diese wäre es wohl kaum möglich gewesen, in schwimmender Position den Mast hochzudrücken und so zum Aufrichten beizutragen.

Gruß Spindex

Kandrzyn

Proviantmeister

Beiträge: 381

Wohnort: Z.Zt. wieder an der Ems , sonst Kłodnica Port / Kędzierzyn

Schiffsname: Kłodnica

Bootstyp: Holzboot ohne Segel

Heimathafen: Kędzierzyn - Kożle Port

  • Nachricht senden

36

Freitag, 8. Juni 2018, 19:01

2000 ins Oldenburger Stau Dreckwasser. Ohne Weste.
Es grüßt
Der Janek





:segeln:

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 715

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

37

Freitag, 8. Juni 2018, 19:39

Vom Kielboot: Noch nie! >3-mal-auf-Holz-klopf<

Aber letztes Jahr auf dem Weg vom Bäcker aufs Boot ins Hafenbecken. Gab am Liegeplatz nur aufgeschichtete grobe Wackersteine hinter Spundwand. Hatte großes Glück, dass ich im Fallen noch einen Hechtsprung weg von der Kante der Spundwand machen konnte. Keine Rettungsweste - und danach auch keine Brötchen. ;(

Volker

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 248

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

38

Freitag, 8. Juni 2018, 20:25

Noch nie.

Aber was ist der Grund der Frage, wenn ich fragen darf?

Gruß Klaus
Konzept für ein gutes Leben : Ein schlechtes Gedächtnis und eine gute Gesundheit.

39

Freitag, 8. Juni 2018, 20:54

Noch nie.

Weder Jolle noch Dickschiff.

Am Steg sind gelegentlich andere, die auf dem selben Boot waren, hineingefallen (oder gelegentlich beinahe). Beim Festmachen.

In früher Jugend vielleicht mal mit dem Kanu gekentert - das entzieht sich inzwischen dem genauen Gedächtnis. . .
~sx

40

Freitag, 8. Juni 2018, 21:01

Also ..Hand aufs Herz.. wer noch niemals mit der Jolle gekentert..durchgekentert ist..oder gar ins Wasser fiel..der hat noch nie richtig Jollen gesegelt :D
Mit meiner Jolle bin ich mindestens 10 mal durchgekentert.. vom Surfbrett mindestens 1000 mal ins Wasser gefallen.. so waren die Anfänge..

Meine Jolle war eine Häfele 370 ..das erste Surfbrett eine Hifly 365..


https://youtu.be/Q6JSd0Mhn50
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (8. Juni 2018, 21:36)


Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 67   Hits gestern: 1 795   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 870 739   Hits pro Tag: 2 336,42 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 344   Klicks gestern: 11 447   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 690 056   Klicks pro Tag: 19 128,45 

Kontrollzentrum

Helvetia