Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 65

Wohnort: Palma de Mallorca

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

21

Samstag, 7. Juli 2018, 14:25

soweit ich weiß heißt der Kurs und das Manöver

Anluven!
AN LU VEN !!
DAS ANDERE ANLUVEN!!
Scheiße! zu spät!
Ein Franzose und ein Deutscher stehen am Strand.
Da geht der Franzose los und ruft "Sieh! Ich kann über das Wasser laufen!"
Da murmelt der Deutsche "nicht mal schwimmen kann der..."

22

Samstag, 7. Juli 2018, 20:18

"Überplatt" zu fahren kann durchaus trimmtechnische und vor allem taktische Vorteile haben.

"Überplatt" scheint mir logisch. Man dreht, bis man platt or dem Wind fährt. Wenn man weiter dreht, ist man überplatt.
Welche taktischen Vorteile ? Dass man Vorang hat?
(ähhh Kurshaltepflicht, sorry :P )

23

Sonntag, 8. Juli 2018, 07:31

Genau. An Tonne 3.
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 331

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 8. Juli 2018, 10:03

Leute!!!!!!

einfach ÜBERACHTERLICH


halt einfach aufmerksam steuern...…..
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 568

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 8. Juli 2018, 10:18

übergeigt. Typisch bei Regatten für kurze Zeit, um den Kahn noch zu ner Tonne runterzudrücken , ohne für 200 m noch ne Halse fahren zu müssen.

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 100

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:09

"Überplatt" zu fahren kann durchaus trimmtechnische und vor allem taktische Vorteile haben.
"Überplatt" scheint mir logisch. Man dreht, bis man platt or dem Wind fährt. Wenn man weiter dreht, ist man überplatt.
Welche taktischen Vorteile ? Dass man Vorang hat?
(ähhh Kurshaltepflicht, sorry :P )

der taktische Vorteil besteht darin, dass man dann vorne eventuell wieder die Anderen sehen kann, bevor man diese
überplättet


;(
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

27

Montag, 9. Juli 2018, 07:38

Wenn ich bis auf Vorwind abfalle und das Boot dann weiter drehe,ohne zu halsen. Dafür gibt es ein Fachwort. Wie heißt das?

M.E. gibt es dafür kein Wort, weil man das gar nicht machen sollte.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

horstj

Lotse

Beiträge: 1 679

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

28

Montag, 9. Juli 2018, 08:13

das lernen alle Optikinder und Jollensegler als "übergeigt", wie schon ganz am Anfang angegeben. Bei den Kleinjollen ist das aber auch leichter, weil keine Wanten das weite öffnen des Groß behindern.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

29

Montag, 9. Juli 2018, 08:42

Wenn ich "segeln" und "übergeigen" in der Suche eingebe, kommt nicht viel dazu und wenn, fast immer in " ". Also gehe ich mal davon aus, dass es sich um einen Slang handelt.
Aber gut, warum nicht... Man kann beim Segeln "übergeigen". :acute:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

pks

Lotse

Beiträge: 1 607

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

30

Montag, 9. Juli 2018, 09:10

Wenn ich "segeln" und "übergeigen" in der Suche eingebe, kommt nicht viel dazu

das "Geigen" beschreibt auch nicht den Kurs sondern den Zustand, nämlich das Rollen platt vorm Laken, und da hab ich schon die eine oder andere Patenthalse und Kenterung erlebt

"Übergeigen" ist mir auch neu, aber die Sprache ändert sich, wer kannte vor 50 Jahren "googeln" :D

Zitat

Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muß, wenn ich nicht hinter ihr stehe.



Gruß aus Mittelfranken
Peter

horstj

Lotse

Beiträge: 1 679

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

31

Montag, 9. Juli 2018, 10:24

das zeigt eher, dass man vieles nicht ergooglen kann. Der Begriff ist m.W. schon lange in (jedem?) Trainingsplan und -konzept präsent, bspw. hier: DSV Trainingsplan von 1996 www.bayernsail.de/images/bsv_pdf/rahmentrainingsplan.pdf
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

pks

Lotse

Beiträge: 1 607

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

32

Montag, 9. Juli 2018, 10:39

DSV Trainingsplan von 1996

@horstj: naja, ich hab Anfang der 60er das Handwerk im SCM bei Papa Haverkamp auf dem Aasee gelernt, und da gabs den Begriff jedenfalls noch nicht

Zitat

Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muß, wenn ich nicht hinter ihr stehe.



Gruß aus Mittelfranken
Peter

33

Montag, 9. Juli 2018, 12:41

das zeigt eher, dass man vieles nicht ergooglen kann. Der Begriff ist m.W. schon lange in (jedem?) Trainingsplan und -konzept präsent, bspw. hier: DSV Trainingsplan von 1996 www.bayernsail.de/images/bsv_pdf/rahmentrainingsplan.pdf

Ich habe mir die 317 Seiten jetzt - bitte um Verständnis - nicht durchgelesen. Wozu auch... Ich habe mit einem sehr überschaubarem Skript die Grundbegriffe gelernt. Und der Rest war :segeln: , :segeln: und :segeln: .
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Moonday

Proviantmeister

Beiträge: 421

Wohnort: Münsterland

Schiffsname: Aglaia

Bootstyp: HOE 26

Heimathafen: Leeuwarden

  • Nachricht senden

34

Montag, 9. Juli 2018, 13:08

Taktik wurde ja schon genannt, aber die Feinheiten der KVR scheinen nicht jedem klar zu sein. Die angehängte Skizze zeigt eine etwas überzeichnete Begegnung zweier Segelfahrzeuge. Das luvwärtige Fahrzeug hat Wegerecht, da es nach KVR 12b den Wind von Steuerbord hat. Nach dieser Regel kommt der Wind nämlich von der Seite, die dem gesetzten Großsegel gegenüber liegt - auch wenn die Realität anders aussieht. Es empfiehlt sich daher bei Kursen platt vor dem Laken, Butterfly oder auch beim Beiliegen das Großsegel wenn möglich an Backbord zu setzen.
»Moonday« hat folgende Datei angehängt:
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

Lerigau

Seebär

Beiträge: 999

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

35

Montag, 9. Juli 2018, 13:48

das Großsegel wenn möglich an Backbord zu setzen.

Oder, was ich mir merken kann: "Baum links bringts!"
:D
„kommen sie, Rory, das ist keine Raketenwissenschaft! Das ist nur Quantenphysik“ (Dr. Who)

horstj

Lotse

Beiträge: 1 679

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

36

Montag, 9. Juli 2018, 13:53

neben Wegerecht können erhöhter Lift, Anpumpen vor der Welle, je nach Bootstyp sogar stabilere Lage uvm. ein Grund für by the lee sein. Das Boot wird aber natürlich sehr lebendig. :buchlesen:
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Moonday

Proviantmeister

Beiträge: 421

Wohnort: Münsterland

Schiffsname: Aglaia

Bootstyp: HOE 26

Heimathafen: Leeuwarden

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. Juli 2018, 14:57

by the lee
Ah, danke dafür!
"Erhöhter Lift" verstehe ich nicht. Klär mich bitte auf, wenn es kein Fehler ist.

Edit: Alles, klar. Für mich war ein Lift bisher immer an der Kreuz. Da Lifte aber auch abwärts fahren kann man das natürlich auch auf Vorwindkurse übertragen ;)
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moonday« (9. Juli 2018, 15:55)


horstj

Lotse

Beiträge: 1 679

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Juli 2018, 17:40

by the lee
Ah, danke dafür!
"Erhöhter Lift" verstehe ich nicht. Klär mich bitte auf, wenn es kein Fehler ist.

Edit: Alles, klar. Für mich war ein Lift bisher immer an der Kreuz. Da Lifte aber auch abwärts fahren kann man das natürlich auch auf Vorwindkurse übertragen ;)


Lifte ?( naja fast. Wenn vor dem Wind noch weiter abgefallen wird, die Segelstellung aber beibehalten wird, beginnt etwas Wind über das Achterliek um das Segel zu strömen -> aerodynamischer Lift.
Dazu lassen sich viele Videos/Bilder googlen, bspw. hier: http://fleet20.blogspot.com/2011/11/down…ing-by-lee.html :click-me:
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 331

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

39

Montag, 9. Juli 2018, 21:52

Es ist doch anfangs nicht darum gegangen was man wie wo macht sondern wie der Fachbegriff heisst.

Mir ist es ja prinzipiell wurscht wo ihr alle herumgeigt oder plattet.

Es heißt trotzdem Überachterlich


könnt ja mal einer auf die Idee kommen und das bei Googl eingeben. Löst das Rätsel schon von selbst.
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

horstj

Lotse

Beiträge: 1 679

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

40

Montag, 9. Juli 2018, 22:15

niemals. "Überachterlich" hat der Wolfgang Püschl aus Österreich mal in einem Vortrag verwendet, bis mir aufging, der meint vielleicht "übergeigt" (siehe DSV oben). :D Der Püschl ist mittlerweile emeritiert. :rolleyes:
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 067   Hits gestern: 2 324   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 802 418   Hits pro Tag: 2 339,78 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 150   Klicks gestern: 17 972   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 207 005   Klicks pro Tag: 19 202,96 

Kontrollzentrum

Helvetia