Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 360

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 29. November 2018, 10:30

Wer Seekarten kauft, investiert wissentlich ein Produkt mit Halbwertzeit. So eine Karte ist - ja nach Standpunkt des Karteneigners - nach einiger Zeit sowieso nichts mehr wert.

Das ist genau der Kritikpunkt. iSailer ist mit dem Versprechen der zukünftig kostenlosen Updates verkauft worden. Das gilt auch für den Rechtsnachfolger. Die Bestandskunden sind entsprechend von Kosten für Updates für diese Karten freizustellen.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

22

Donnerstag, 29. November 2018, 10:36

Bei allem gebotenen Respekt... wenn ich eine Sache kaufe, bin ich nicht für Versprechungen verantwortlich, die der Vorbesitzer gemacht hat. Ich muss nicht mal ansatzweise über die Versprechungen nachdenken.
Das wäre ja genau so, als wenn ich ein Mietshaus kaufe und freiwillig keine Miete einnehme, weil der Vorbesitzer das versprochen hat.
Schräg, oder?

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 97 680

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. November 2018, 10:41

Wenn die Versprechungen ein Vertrag sind , ist der Käufer daran gebunden. Auf ihn gehen alle Rechte und Pflichten über.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 707

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 29. November 2018, 10:48

Mal im Ernst.
Neuer Besitzer......neue Regeln.
Und ich glaube kaum, dass die ca. 30€ pro Jahr fuer aktuell gehaltenes Kartenmaterial und eine gute App jemanden in den finanziellen Ruin stürzen :rolleyes:
Ich würde es aber langsam mal begrüßen, dass Nordsee und Ostsee West mal wieder aufgenommen werden. Das macht mir mehr Sorgen/Probleme
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 360

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. November 2018, 11:28

Mal im Ernst.
Neuer Besitzer......neue Regeln.
Und ich glaube kaum, dass die ca. 30€ pro Jahr fuer aktuell gehaltenes Kartenmaterial und eine gute App jemanden in den finanziellen Ruin stürzen :rolleyes:
Ich würde es aber langsam mal begrüßen, dass Nordsee und Ostsee West mal wieder aufgenommen werden. Das macht mir mehr Sorgen/Probleme

Vielleicht solltes du dich mal mit deutschem und internationalen Vertragsrecht vertraut machen. Mit dem Kauf einer Firma wird man Rechtsnachfolger und damit sind alle von der gekauften Firma rechtsgültige Verträge auch für den Rechtsnachfolger verbindlich.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

26

Donnerstag, 29. November 2018, 12:30

@Kaie:
Ich gebe zu, der Begriff Shitstorm ist das vielleicht nicht angebracht, es geht um sachliche Kritik. Insofern kann ich Dir in dem Teil folgen.

ABER: inhaltlich stehe ich dazu, dass der Verkauf der Firma sie nicht aus Ihren Verträgen befreit. Dann hätten Sie einen Asset-Deal machen müssen und nicht den ganzen Laden verkaufen. Und im europäischen Endkundenmarkt bin ich mir ziemlich sicher, dass die jahrelang auf der Website ganz vorne geführte Argumentation, dass man iSailor benutzen soll, weil man dann in der Zukunft umsonst Updates bekommt, ein einzulösendes Leistungsversprechen ist, aus dem man sich nicht per Ankündigung einfach rauslösen kann.
Anbei zwei Screenshots mit dem Versprechen der Website aus Juni 2012 und August 2018. Dazwischen war es auch immer so.
»steehl« hat folgende Dateien angehängt:

27

Donnerstag, 29. November 2018, 12:47

Das wäre ja genau so, als wenn ich ein Mietshaus kaufe und freiwillig keine Miete einnehme, weil der Vorbesitzer das versprochen hat.
Schräg, oder?

Nein, überhaupt nicht schräg. Du übernimmst beim Kauf eines Mietshaus die Mietverträge und kannst diese nicht einfach ändern. Wenn dort drin steht: Miete 1,-, dann gilt das erstmal auch für Dich als neuer Vermieter.

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 893

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 29. November 2018, 12:51

Shitstorm bei Facebook? Schade, kann nicht mitmachen. Bei dem unseriösen Datenvertriebsladen bin ich nicht mehr dabei :D

Volker

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 707

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 29. November 2018, 12:54

Ja, ist es denn im Vertragswerk festgehalten? Hat das schon jemand geprüft?
Bin mit den Gesetzen sehr gut vertraut. Viel Spaß beim Durchsetzen ;)
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

30

Donnerstag, 29. November 2018, 13:13

Das ist in der Tat der spannende Punkt. Im europäischen Verbraucherrecht ist es aber so, dass Marketingversprechen zum zu erfüllenden Vertragsinhalt werden, und im anderswo Kleingedruckten weder negiert noch präzisiert werden können. Deshalb sind bei den Mobilfunk-Angeboten immer so unendlich viele Fußnoten direkt an den Werbeaussagen dran.
Ist aber bei iSailor eben nicht der Fall. Auf der Website steht "Free regular Updates" ohne jede Einschränkung (und witzigerweise immer noch) , und nun sind die Updates nicht mehr "free", sondern "costly", in Wirklichkeit für die meisten meiner Karten ist die jährliche Update-Gebühr sogar höher als der ursprüngliche Kaufpreis.

Rollo196

Leichtmatrose

Beiträge: 34

Wohnort: Schwerin

Schiffsname: Ostwind

Bootstyp: Fähnrich 34

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DB 7976

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 29. November 2018, 16:09

Moin,

ist dieses Vorgehen nicht etwas für eine Sammelklage durch eine Verbraucherschutz Organisation. Vielleicht kann man den neuen Herren (Heuschrecken) ja mal einen Schrecken einjagen.
Habe jetzt NV runtergelassen auf mein IPAD und bin mal bespannt wie es nächste Saison läuft. Schade ISailor war ziemlich gut auf allen Mac-Produkten!!
Rollo

32

Donnerstag, 29. November 2018, 16:40

Warte mal, jetzt geht hier etwas durcheinander. Transas ist von Wärtislä gekauft worden, das sind definitiv keine Heuschrecken, sondern einfach ein größerer Anbieter, der zumindest auch das Marktsegment von Transas bedient. Sie wollten sich durch mehr Softwareknowhow und Produkte für maritime Anwendungen verstärken.

Auch wenn ich mich vera....t fühle, würde ich jetzt nicht gleich den ganzen Laden in schlechtes Licht stellen wollen. Was die gerade mit iSailor-Bestandskunden machen, ist nicht ok, aber mehr gibt es auch nicht zu sagen.

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 356

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

33

Freitag, 30. November 2018, 07:26

Update: jetzt sind offenbar weitere Sätze zu haben, auch DK

Für Android rührt sich bisher überhaupt noch nichts.
»Brynja« hat folgende Datei angehängt:
  • image.png (277,38 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:58)
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

34

Freitag, 30. November 2018, 13:04

habe jetzt auch mal aktualisiert. Bei mir sieht das jetzt so aus:

Jeweils mein Kaufpreis mit Update-Versprechen / jetzt geforderte Update-Gebühr für ein Jahr.

Baltic West: €21,99 / €52,99
Carribean: €21,99 / €43,99
Adriatic Sea: €21,99 / €33,99
Bodensee: €13,99 / € 14,99

Das finde ich schon ganz schön dreist. Der Oberhammer aber ist:
Ich habe am 24. Juli 2018 für €38,99 Aegean Sea gekauft, nie ein Update erhalten und jetzt steht in meiner App: Correction Service until 11.03.18., Verlängerung für 33,99. Das bedeutet, das erste Jahr kostet mich €73.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steehl« (30. November 2018, 13:41)


Mac

Kapitän

Beiträge: 519

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

35

Freitag, 30. November 2018, 13:11

Ich seh das auch so, dass hier Kunden fett über den Tisch gezogen werden sollen.

Zumal die Update-Preise echt saftig sind. Teurer als die zuvor gekauften Karten.

Würde man bestehenden Kunden einen Bestandsschutz und eine moderate Fee anbieten, fände ich das ja noch ok.
Aber so wird hier Kundenbindung im großen Stil verbrannt.

@steehl: an wen hast du um Erstattung geschrieben? Das finde ich eine gute Idee !
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

36

Freitag, 30. November 2018, 13:15

ich habe nicht um Erstattung gebeten, sondern um eine Stellungnahme, wie sie dazu stehen, dass sie ihre Leistungsversprechen aus der Vergangenheit gegenüber Bestandskunden brechen. Bisher nur über Facebook im Chat mit dem Mutterkonzern Wärtsilä.
(Einen Vorteil hat die Diskussion: Mittlerweile kann ich sogar diesen äußerst kryptischen Firmennamen schreiben ;) )

37

Freitag, 30. November 2018, 13:47

Es gibt ein Statement von Wärtsilä auf Facebook, ca 30 Minuten alt.
»steehl« hat folgende Datei angehängt:
  • statement.jpg (141,68 kB - 55 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Dezember 2018, 21:57)

Mac

Kapitän

Beiträge: 519

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

38

Freitag, 30. November 2018, 14:24

kam auch per Mail
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

39

Freitag, 30. November 2018, 14:52

ich habe jetzt eine Mail an den Support geschickt, meine Position erläutert und darum gebeten, zu ermöglichen, dass ich nach wie vor kostenlose Updates wie versprochen erhalte. Ich bin sehr gespannt, wann was passiert, bin aber nicht optimistisch. Wenn aber ganz viele mit der gleichen Frage nerven, könnte vielleicht doch was passieren. Also an die Tastaturen...

Schebun

Steuer-Mann

Beiträge: 3 006

Schiffsname: Pebbles

Bootstyp: Elan 210

  • Nachricht senden

40

Freitag, 30. November 2018, 16:33

Es ist nicht davon auszugehen, dass da irgendwas gutes passiert aus Sicht der geprellten Kunden.

Dass das Geschäftsmodell mit kostenlosen Updates ggf. nicht wirklich tragbar ist hat man sich ja gedacht. Dass die Karten immer Kleinteiliger wurden und die Zusatzfeatures im Abo daherkamen hats ja schon angedeutet.

Ich denke die meisten Kunden hätten auch Verständnis gehabt, wenn man gesagt hätte "Liebe Kunden, es tut uns wirklich leid, aber so geht es nicht mehr. Zukünftig werden wir für die Updates Geld verlangen müssen, je nach Kartengröße.. annehmbarer Betrag."

Ist ja alles irgendwo nachvollziehbar. Navionics hat Riesen Gebiete für ich weiß nicht auswendig 50? EUR jährlich?. Ok, hmmm, ja... naja, zahlt man halt. Papierkarten kosten auch Geld.

Was iSailor jetzt aber gemacht hat ist finde ich wirklich unverschämt. Wenn man die Karten zusammenrechnet und das vergleicht kommt man auf ein vielfaches von Nacionics UND hat bei iSailor die Karten zusätzlich gekauft.

Das ist einfach unverschämt und so mit der Brechstange, dass, zumindest ich, das nicht damit honorieren werde, dass ich mir jetzt die Updates kaufe. Wirklich schade. Ich hab die App gerne verwendet und Navionics und iSailor haben sich gut ergänzt, aber nutzen werd ich sie nicht mehr, leider.

Gibts sonst noch gute Alternativen? Damit meine ich nicht "mit kostenlosen Updates" sondern von der Funktionalität her. Darf ruhig was kosten, das ist nicht der Punkt der mich ärgert, sondern wie sie mit den Kunden umgehen ärgert mich und der beste Weg das auszudrücken ist für mich eine schlechte Bewertung im AppStore und dem Unternehmen den Rücken zu kehren.
Seekrankheit: Zuerst befürchtet man sterben zu müssen, danach, dass es noch lange dauert bis es endlich soweit ist.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 529   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 151 850   Hits pro Tag: 2 339,93 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 367   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 652 714   Klicks pro Tag: 18 966,26 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen