Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 294

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 09:32

ich überlege gerade auf invx umzusteigen.
Nutzt das jemand und kann berichten.

insbesondere was kosten dort die Karten mit update.
Geshen habe ich z.B. das dort die Navionicskarte für die gesamte Ostsse bis stockholm und nordsee bis oslo um die 108 € kostet inkl. 1 jahr update. Weiß jemand was dann jeweilige update in einem Jahr kostet?

102

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 09:50

Preispolitik

Hallo! Ich habe damals - vor ca 6 Jahren - unter 50 EUR in den Topf geworfen, um mein Fahrtgebiet "Baltic Sea Western part" zu bezahlen. Das hat immer gut funktioniert; die Qualität der Karte war gut genug, mich vor Grundberührung zu schützen. Mit jedem (kostenfreien) Update des Kartenmaterials habe ich mich zwar gefreut, aber gleichzeitig gefragt, ob das wohl noch lange so geht. Gerade im Vergleich mit den Navionics-Plotterkarten, wo es allgemein akzeptiert ist, alle zwei Jahre ca. 150 EUR zu bezahlen.
Insofern: Danke für den Fisch, Transas!

Martin

Mac

Kapitän

Beiträge: 519

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 10:26

Hallo! Ich habe damals - vor ca 6 Jahren - unter 50 EUR in den Topf geworfen, um mein Fahrtgebiet "Baltic Sea Western part" zu bezahlen. Das hat immer gut funktioniert; die Qualität der Karte war gut genug, mich vor Grundberührung zu schützen. Mit jedem (kostenfreien) Update des Kartenmaterials habe ich mich zwar gefreut, aber gleichzeitig gefragt, ob das wohl noch lange so geht. Gerade im Vergleich mit den Navionics-Plotterkarten, wo es allgemein akzeptiert ist, alle zwei Jahre ca. 150 EUR zu bezahlen.
Insofern: Danke für den Fisch, Transas!

Martin

Das mag sein, dass die sich verhoben haben - aber, Preisanpassungen für Karten hatte es ja
auch schon 2015/2016 gegeben, da wurden die Karten plötzlich doppelt so teuer.

Gegen Kosten für Updates hab ich auch gar nix, ich wäre auch bereit, dafür zu zahlen.

ABER: wenn du deine Karte für 50 EUR kaufst und jetzt Updatekosten von jährlich 50 EUR anfallen
sollen, dann ist das in meinen Augen ein gravierender Bruch eines Verkaufsversprechens.

Hätte ich das gewusst, hätte ich mir kaum die Karten von der Ostsee bis in's Mittelmeer besorgt.

Und dass jetzt von tollen Neuigkeiten wie ein kommendes Auto-Routing und Service gesprochen wird... geschenkt.
Der Service war und ist nicht existent, Antworten brauchen 4 Monate und mehr.
Und Auto-Routing.. wer braucht denn sowas?


Ich hätte zumindest Bestandsschutz für bestehende Kunden erwartet, eine Übergangszeit, oder ein reduzierter Updatepreis.
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:51

Ja, für nächstes Jahr werde ich auch neu vergleichen, zunächst für den Ostseeraum etwa zwischen Oslo und Helsinki.
Schnickschnack interessiert mich nicht, nur AIS ist Pflicht und integrierte Strömungsdarstellung wäre nett. Am wichtigsten ist mir nachvollziehbare Aktualität der Karten. Die Auswahlmöglichkeit ist ja ein Vorteil der Tablet-Navigation.
Ob iSailor dann überhaupt noch im Rennen ist kann man derzeit offenbar nicht einschätzen.
Ganz weit nach vorne gedrängelt hat sich in letzter Zeit OpenCPN mit den o-charts, auch wenn ich deren gerätegebundenen Lizenzen ärgerlich finde und die Software für ältere oder leistungsschwache Tablets zu anspruchsvoll ist.
NV und DK auf verschiedenen Apps bieten zu wenig Abdeckung.
Tipps für weitere Apps, die meine Wünsche abdecken, wären mir sehr recht.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

105

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 13:50

Nachdem vom Support keine Antwort kommt, habe ich jetzt an den Chef eine Mail geschickt.
Wer das auch möchte: Der Mann heißt Andrey Sitkov.

Die Wärtsilä-E-Mail-Adressen folgen der Form Vorname(punkt)Nachname(ÄT)wartsila.com

Meine kam zumindest nicht mit Fehler zurück.

excos48

Seebär

Beiträge: 1 487

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

106

Freitag, 7. Dezember 2018, 08:52

...und integrierte Strömungsdarstellung wäre nett. ...
Darfs noch etwas mehr sein?? :rolleyes:
Wenn eine vollwertige Plotterkarte auf Tidenkalender basierte Hintergrunddaten verabreitet und anzeigt, ist das okay. Aber wir reden ja immer noch ueber Apps.
Davon abgesehen, aktuelle (auf Wetter und Wind basierende) Stroemungsdaten und -Vorhersagen bekommt man online am einfachsten.

Gruss
excos48

Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 294

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

107

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:10

Ja, für nächstes Jahr werde ich auch neu vergleichen, zunächst für den Ostseeraum etwa zwischen Oslo und Helsinki.
Schnickschnack interessiert mich nicht, nur AIS ist Pflicht und integrierte Strömungsdarstellung wäre nett. Am wichtigsten ist mir nachvollziehbare Aktualität der Karten. Die Auswahlmöglichkeit ist ja ein Vorteil der Tablet-Navigation.
Ob iSailor dann überhaupt noch im Rennen ist kann man derzeit offenbar nicht einschätzen.
Ganz weit nach vorne gedrängelt hat sich in letzter Zeit OpenCPN mit den o-charts, auch wenn ich deren gerätegebundenen Lizenzen ärgerlich finde und die Software für ältere oder leistungsschwache Tablets zu anspruchsvoll ist.
NV und DK auf verschiedenen Apps bieten zu wenig Abdeckung.
Tipps für weitere Apps, die meine Wünsche abdecken, wären mir sehr recht.


da AIS als Pflicht geannt wurde, ist eigentlich nur noch INAVx zu nennen. NV wurde ja ausgeschlossen
Mit den Navionicxkarten ist inavx auch von der Abdeckung stimmig.

Strömmungsdaten geht wohl auch, duch das einblenden von entsprechenden Wetterdaten.

Bin wie oben geschrieben auch am überlegen umzusteigen. Verstehe bei inavx aber noch nicht die Kartenpreise bzw. updatekosten.

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

108

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:20

...und integrierte Strömungsdarstellung wäre nett. ...
Darfs noch etwas mehr sein?? :rolleyes:
Wenn eine vollwertige Plotterkarte auf Tidenkalender basierte Hintergrunddaten verabreitet und anzeigt, ist das okay. Aber wir reden ja immer noch ueber Apps.
Davon abgesehen, aktuelle (auf Wetter und Wind basierende) Stroemungsdaten und -Vorhersagen bekommt man online am einfachsten.

Gruss
excos48


Die bisherige Strömungsdarstellung bei iSailor war sehr brauchbar, der jährliche Aufpreis kein Thema.
Auf online-Verfügbarkeit möchte ich nicht angewiesen sein.
"Vollwertige Plotterkarten" als Qualitätsmerkmal gegenüber offenbar nicht so vollwertigen Apps halte ich für eine unhaltbare Behauptung. Das dürfte längst eher umgekehrt sein, beisielsweise wenn ich mir die Möglichkeiten bei WinGPS oder OpenCPN ansehe.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

109

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:30

Ja, für nächstes Jahr werde ich auch neu vergleichen, zunächst für den Ostseeraum etwa zwischen Oslo und Helsinki.
Schnickschnack interessiert mich nicht, nur AIS ist Pflicht und integrierte Strömungsdarstellung wäre nett. Am wichtigsten ist mir nachvollziehbare Aktualität der Karten. Die Auswahlmöglichkeit ist ja ein Vorteil der Tablet-Navigation.
Ob iSailor dann überhaupt noch im Rennen ist kann man derzeit offenbar nicht einschätzen.
Ganz weit nach vorne gedrängelt hat sich in letzter Zeit OpenCPN mit den o-charts, auch wenn ich deren gerätegebundenen Lizenzen ärgerlich finde und die Software für ältere oder leistungsschwache Tablets zu anspruchsvoll ist.
NV und DK auf verschiedenen Apps bieten zu wenig Abdeckung.
Tipps für weitere Apps, die meine Wünsche abdecken, wären mir sehr recht.


da AIS als Pflicht geannt wurde, ist eigentlich nur noch INAVx zu nennen. NV wurde ja ausgeschlossen
Mit den Navionicxkarten ist inavx auch von der Abdeckung stimmig.

Strömmungsdaten geht wohl auch, duch das einblenden von entsprechenden Wetterdaten.

Bin wie oben geschrieben auch am überlegen umzusteigen. Verstehe bei inavx aber noch nicht die Kartenpreise bzw. updatekosten.



NV finde ich eigentlich gut. Sowohl die Karten als auch die Software sind schön übersichlich und für meine Bedürfnisse voll ausreichend. Es fehlt lediglich die Abdeckung in der östlichen Ostsee.
INavX werde ich mir mal näher ansehen.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

excos48

Seebär

Beiträge: 1 487

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

110

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:06

Die bisherige Strömungsdarstellung bei iSailor war sehr brauchbar, der jährliche Aufpreis kein Thema. Auf online-Verfügbarkeit möchte ich nicht angewiesen sein.
"Vollwertige Plotterkarten" als Qualitätsmerkmal gegenüber offenbar nicht so vollwertigen Apps halte ich für eine unhaltbare Behauptung. Das dürfte längst eher umgekehrt sein, beisielsweise wenn ich mir die Möglichkeiten bei WinGPS oder OpenCPN ansehe.

Mit online-Verfuegbarkeit war auch eher die tagesaktuelle Darstellung der Stroemungsvorhersage gemeint, die sich nicht aus einem Tidenkalender ableiten laesst, sondern aus der Wetterlage heraus, zB Belte/Sund, Kattegat...
Wenn eine Plotterkarte fuer ein bestimmtes Seegebiet 300Euro oder mehr kostet, erwarte ich eine bestimmte Leistung nach dem Prinzip "man bekommt was man bezahlt". Welches Anspruchsdenken sich aus diversen Apps ableitet, sieht man ja an diesem Thema. Da muss es "alles" sein, fuer moglichst wenig Geld, besser umsonst.
Das entspricht nicht meiner Philosophie, auch wenn ich das Geld nicht zum Fenster raus werfe.

Gruss
excos48

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

111

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:27

Sehe ich genauso. Für Leistung bezahle ich auch. Allerdings lieber an kleine Firmen oder gute Open Source-Projekte als an Riesenunternehmen, was natürlich nicht immer machbar ist.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

ArAl

Bootsmann

Beiträge: 107

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: ELAS

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

  • Nachricht senden

112

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:09

iNavX scheint in den USA sehr verbreitet zu sein, das ziegt auch der Vergleich mit anderen Produkten.
http://inavx.com/comparison

Für das iPad kostet die App 16,99 € und hat 76 MB.

Die Karten kauft man wohl von anderen Anbietern, wie in diesem Video zu sehen ist:
https://youtu.be/DcxxhFC1uu4

In den FAQ wird auch viel erklärt:
http://inavx.com/faq

Hier die Kompatibilitätsliste:
»ArAl« hat folgende Datei angehängt:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 624

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

113

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:45

Auch wenn's immer wieder bestritten wird: Die NV App kann AIS über WiFi (jedenfalls bei mir).
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

spliss

Hafensänger

Beiträge: 538

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

114

Freitag, 7. Dezember 2018, 11:51

Welche der Alternativen hätte einen ordentlichen Nachtmodus? Damit meine ich nicht einfach so das Bild zu Dimmen. AIS / externes GPS via WiFi von meinem QuarkElec hätte ich auch gerne wieder.

bG! spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

115

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:36

OpenCPN, NV und iSailor haben einen ernsthaften Nachtmodus. Bei iNavX habe ich so auf die Schnelle nichts gefunden.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

Brynja

Salzbuckel

  • »Brynja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 355

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

  • Nachricht senden

116

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:42

Auch wenn's immer wieder bestritten wird: Die NV App kann AIS über WiFi (jedenfalls bei mir).


Funktioniert bei mir auch, sogar sehr schön. Die AIS-Targets ziehen sogar einen kurzen Track hinter sich her, das ist manchmal nützlich.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

117

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:50

iNavX hat natürlich einen Nachtmodus....


Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 294

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

118

Freitag, 7. Dezember 2018, 13:06

Auch wenn's immer wieder bestritten wird: Die NV App kann AIS über WiFi (jedenfalls bei mir).


Funktioniert bei mir auch, sogar sehr schön. Die AIS-Targets ziehen sogar einen kurzen Track hinter sich her, das ist manchmal nützlich.



AIS geht bei NV. Wird glaube ich auch nicht bestritten. Umsetzung ist wirklich gelungen.

Seaskip

Proviantmeister

Beiträge: 294

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

119

Freitag, 7. Dezember 2018, 13:27

iNavX scheint in den USA sehr verbreitet zu sein, das ziegt auch der Vergleich mit anderen Produkten.
http://inavx.com/comparison

Für das iPad kostet die App 16,99 € und hat 76 MB.

Die Karten kauft man wohl von anderen Anbietern, wie in diesem Video zu sehen ist:
https://youtu.be/DcxxhFC1uu4

In den FAQ wird auch viel erklärt:
http://inavx.com/faq

Hier die Kompatibilitätsliste:


Die infos zum Karten kauf sind veraltet. Ebenso die Infos der nutzbaren Karten.
Die Karten können jetzt nur noch als in app kauf getätigt werden.
NV Karten können nicht mehr vewendet werden.
Navionics sind aber weiterhin verfügbar.

120

Freitag, 7. Dezember 2018, 13:46

Update: Mir hat der Chef von Wärtsilä Voyage Andrey Sitkov (oder jemand, der sein Postfach bedient) tatsächlich zurückgeschrieben, und noch ein paar Leute aus der Firma auf CC: gesetzt. Die Marketing Chefin aus Hamburg, einen Solution Manager aus Russland, und eine externe PR-Dame aus UK.

Ich kopiere das hier nicht im Original rein, da ich das in meiner Mail nicht angekündigt hatte, aber inhaltlich kann ich es ruhig wiedergeben:

Ich hatte 4 Punkte in meiner Mail an ihn angesprochen:
1. Ich glaube, dass die Änderung der Bedingungen für Bestandskunden mit europäischem Recht nicht vereinbar ist
2. Ich bin überzeugt, dass die neue Preispolitik im Wettbewerb auch für Neukäufe schwierig ist
3. Die Situation für Kartenkäufe im Sommer 2018 ganz besonders die Käufer benachteiligt
4. Seine PR- und Support-Leute nicht vernünftig reagieren

Seine Antwort war:
Wir wollen sicherstellen,dass die Benutzer auch ein tolles Produkt in der Zukunft und gute Kartenupdates bekommen
Wir haben gelernt, dass wir es früher hätten kommunizieren müssen
Die hydrographischen Ämter haben ihre Bedingungen geändert, daher müssen wir auch unsere Bedingungen ändern
Alles sei rechtlich sauber und in sync mit den T&Cs
Wir haben ganz tolle Features (lange Liste) und alles, was one-off war, bleibt auch one-off
Wir werden in unseren Kundensupport verbessern, um schnellere Antworten zu erzeugen.

Insgesamt nicht ganz so glattpoliert wie der Facebook Post, aber inhaltlich keine Erhellung. Mein Punkt 3 wurde gar nicht adressiert (der selbst wenn man das Recht zur Regeländerung annimmt, die größte aller Frechheiten ist).

Update zum Update: Auf Facebook und auf der iSailor-Homepage gibt es jetzt eine Infographik und neue FAQs. Da steht im wesentlichen das Gleiche wie in der Mail.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steehl« (7. Dezember 2018, 15:32)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 583   Hits gestern: 2 460   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 144 674   Hits pro Tag: 2 339,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 685   Klicks gestern: 17 653   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 601 936   Klicks pro Tag: 18 969,56 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen