Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Dienstag, 17. September 2019, 16:42

Segeltragzahl... Mit allen verfügbaren Lappen oder nur mit 100% Fock berechnen?

Ich weiss es nicht.
Welche Segel "am Wind" rechnet man mit ein?
Gruss
Ralph

Moonday

Offizier

Beiträge: 511

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. September 2019, 17:09

Mit allen verfügbaren Lappen

Auf alle Fälle, und für jeden Satz die Segeltragzahl bitte separat angeben :D
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

3

Dienstag, 17. September 2019, 17:48

Ohne korrekt berechnete Tragzahl bleibt das Boot im Hafen. Wo kämen wir denn hin, wenn statt korrekter STZ von 4,25 mit 4.50 lossegelt wird.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Moonday

Offizier

Beiträge: 511

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. September 2019, 17:57

wenn statt korrekter STZ von 4,25 mit 4.50 lossegelt wird.

Vergiss es, das ist ja wie ne 7/8 Takelung! Das gibt Abzug im Yardstick...
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

5

Dienstag, 17. September 2019, 18:25

Hauptsache mal was gesagt.... Junge junge...

Falls hier auch Erwachsene sind die ne klare korrekte Antwort zur Definition haben würde mich das freuen.
Gruss
Ralph

cross2502

Admiral

Beiträge: 920

Wohnort: Flensburg

Schiffsname: vela

Bootstyp: Cross 25

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. September 2019, 18:27

STZ= Quadratwurzel der maximalen Segelfläche am WInd geteilt durch die Kubikwurzel der Verdrängung.

Wenn du eine klassische G1 mit 130 oder mehr Prozent LPG Maß hast, dann die.
... born to sail .... but forced to work....

7

Dienstag, 17. September 2019, 18:28

DANKE
Gruss
Ralph

Moonday

Offizier

Beiträge: 511

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. September 2019, 18:58

...und welche Segeltragzahlen bekommst du für:
Sturmbesegelung (gerefft), normales Zeug und Vorwind Gennaker oder Spi?
Bei welcher Verdrängung/Bootstyp?
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

reinglas

Bootsmann

Beiträge: 126

Wohnort: Berlin

Schiffsname: demnächst: "THEA"

Bootstyp: GFK-Kajütboot (Hai 590)

Heimathafen: Berlin Spandau /Johannisstift

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. September 2019, 19:18

Segeltragzahl

... endlich ist es mir gelungen, den Sinn der Segeltragzahl herauszufinden. Sie wird zur Ermittlung der Yardstick-Zahl benötigt.
Am 15.8.19 tauchte schon einmal in der Rubrik "Seemannschaft/Segeltragzahl" die Frage auf. Ich fragte damals nach der Sinnhaftigkeit dieser für mich ominösen Zahl. Ich erhielt alles - Zurechtweisungen, bewußte Mißdeutungen - nur keine einfache Antwort.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 181

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. September 2019, 19:29

Welche Segel "am Wind" rechnet man mit ein?

Die Standard Segelfläche. Das kann ne Selbstwendefock, ne 105%, ne 120% sein.

Das, was du bei Kauf serienmäßig als Groß- und Vorsegel von der Werft bekommst.

Das, was der Konstrukteur als Serie 08/15 festgelegt hat.

Keine Sonderausstattung wie Sturmfock, Genua, Code Zero.

11

Dienstag, 17. September 2019, 19:39

ach - ich liebe diese Foren - es gibt die "Hater" die nur Mist schwafeln und sich darin austoben fremde Menschen anonym anzugehen (und einfach nur deren Zeit verschwenden) und diejenigen die versuchen zu helfen und nach gutem Wissen und Gewissen antworten - und nach 3 Posts haste 4 Meinungen :D

Also Genua oder nicht Genua?
Im konkreten Fall hat das Kauf-Kandidatenboot eine Segeltragzahl mit Standard Fock von 3,2 und mit Genua 3,75. Ich weiß nicht ob das noch als Boot zählt oder schon als Buhne...
Gruss
Ralph

12

Dienstag, 17. September 2019, 19:47

Das Boot ist entweder richtig untertakelt (Was u.U. in hohen Breiten nicht so schlimm ist, dann muss man halt später reffen) oder - was ich befürchte - deutlich zu schwer geworden. Das kann (!) zu Lasten der Seetüchtigkeit gehen...
Schöne Grüße,
Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 5 687

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. September 2019, 20:08

Ich weiß nicht ob das noch als Boot zählt oder schon als Buhne...

Da müsstest Du schon etwas konkretere Angaben zum Boot machen. Motorsegler?

Grüße Jürgen

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 181

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. September 2019, 20:13

Also Genua oder nicht Genua?

Wie willst du verschiedene Boote miteinander vergleichen, wenn du nicht die vom Konstrukteur festgelegte Standardbesegelung jeweils als Maßstab nimmst?

Moonday

Offizier

Beiträge: 511

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. September 2019, 20:20

Ich verstehe nicht, was man an der Segeltragzahl nicht verstehen kann?!? Sie wird möglicherweise zur Berechnung des Yardsticks herangezogen, aber sie wurde nicht dafür "entwickelt". Es gibt sie auch schon viel länger und ist neben vielen anderen Proportionen ein dimensionsloser aber nicht sinnloser Wert im Leben eines Schiffbauers. Man müsste jetzt auch noch z.B. den Blockkoeffizienten mit ins Spiel bringen, aber ich will jetzt nicht abschweifen. Ohne jede weitere Info sagt die Segeltragzahl GARNICHTS! Und ich glaube das wollte @reinglas: an dieser "ominösen" Zahl einfach nicht verstehen. Auch ein Baumstamm mit Segel hat eine Tragzahl... ;D
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moonday« (17. September 2019, 21:00)


horstj

Lotse

Beiträge: 1 913

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. September 2019, 20:41

Moin,

wäre mir neu, dass die STZ für Yardstick herangezogen wird. Einfache Beschreibung zum Yardstick DSV gibs hier: https://www.dsv.org/app/uploads/yardstickzahlen_2019_web.pdf
Gültig ist die "übliche"/Standard am Wind Garderobe, kann also auf Deutsch Fock oder Genua sein. Wobei es dann mit den wirren deutschen Begriffen schon wieder losgeht, da ja ein Fock <100% J ist, mithin eine Standardfock meist eine Genua 3 usw. :rolleyes:
Die Seefahrtnationen sehen das einerseits reichlich entspannter und nehmen die STZ genauso wie Länge, Verdrängung, Ballastanteil usw. zur Beschreibung einer Yacht herbei. Andererseits sind sie aber auch genauer, weil die berechnete am Wind Fläche herangezogen wird (also 100%): https://www.yachtingmonthly.com/yacht-re…tatistics-30154
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

17

Dienstag, 17. September 2019, 20:47

Hauptsache mal was gesagt.... Junge junge...

Falls hier auch Erwachsene sind die ne klare korrekte Antwort zur Definition haben würde mich das freuen.
Wenn Erwachsene Fragen stellen, wird im Allgemeinen auch ein gewisses Fragenniveau erwartet. Deine Frage wird im ersten Treffer einer beliebigen Suchmaschine von Tante Wiki beantwortet. Falls ein Taschenrechner nicht zur Hand ist, hilft http://www.cross25.de/segeltragezahl.phtml weiter. Wer es noch genauer habe möchte, klickt auf Physik des Segelns.
Unter Umständen weiß man bei einem gebrauchten Boot nicht, ob es die Besegelung in Originalgröße hat. Notfalls misst man selbst, die Genauigkeit ist so lala, reicht aber meines Erachtens aus. Wenn Du drei Vorsegel hast, wird dreimal gerechnet.

Und jetzt würde ich gerne wissen, wozu man in Praxis diese Zahl gebrauchen kann. Denn wenn ich zum Beispiel bei https://sailboatdata.com/sailboat/pogo-36?units=metric nachschaue, kann ich nicht nur die ominöse Zahl berechnen, sondern erhalte einen ersten Eindruck vom Boot und kann grob abschätzen, ob es sich um einen Renner, ein Fahrtenboot oder um ein Stück Treibholz handelt.
Das Schreiben dieses Textes hat ein vielfaches der Zeit gekostet, die die Internetzsuche gebraucht hat
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Käptn Blaubär« (17. September 2019, 21:04)


horstj

Lotse

Beiträge: 1 913

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. September 2019, 20:59

Weder im Wiki Eintrag, noch bei Püschls Physik des Segelns noch auf den verlinkten Webseiten wird die oben gestellte Frage beantwortet. 8o
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Moonday

Offizier

Beiträge: 511

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. September 2019, 20:59

wäre mir neu, dass die STZ für Yardstick herangezogen wird.


Mist jetzt hast du reinglas Illusion von dieser Zahl zerstört :/
over :P
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

20

Dienstag, 17. September 2019, 21:16

Weder im Wiki Eintrag, noch bei Püschls Physik des Segelns noch auf den verlinkten Webseiten wird die oben gestellte Frage beantwortet. 8o
OMG. Eine Hansebavbene wird standardmäßig mit einer XY-Fock ausgeliefert, dafür benennt die Werft die SZT. Wenn der Eigner seine Vorsegelgadrobe verfünffacht, muss er viermal rechnen. Polemikmodus ein Wer die Antwort den Seiten nicht entnehmen kann, sollte Sonntags die Sendung mit der Maus gucken. Polemikmodus aus
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 465   Hits gestern: 2 611   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 877 958   Hits pro Tag: 2 344,58 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 060   Klicks gestern: 16 830   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 449 931   Klicks pro Tag: 18 480,87 

Kontrollzentrum