Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

unregistriert

21

Dienstag, 14. Mai 2019, 08:51

omFg!!
"Er" hat JEHOVA gesagt ...
.
aber im ernst.
Die deutsche Übersetzung der KVR sagt in § 25 e) "ein Segler, der gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt...(...)"
"Maschinenkraft" heißt NICHT "mit Motor".
Denn unter "mit Motor" könnte man auch den Batterie-Lade-Modus unter Segeln verstehen.

Und dem ist NICHT so. Es geht um den MaschinenANTRIEB.
.
Besser verständlich wird es, wenn man die englischen (Original-)ColRegs zitiert."A vessel proceeding under sail when also being propelled by machinery ...(...)"
Deutlicher geht es mE nicht mehr! (den Begriff "propellert" als Antriebsmöglichkeit kennt die dt. Sprache [leider] nicht)
Dazu ergänzend der englische Kommentar "The final paragraph [ Anm. § 25 e) ] requires that a conical shape (point down) be displayed on a sailing vessel propelled by both sail and machinery. The
conical shape indicates to other vessels that the "sailing" vessel is a power-driven vessel for purposes of the navigation rules." (aus Handbook of the Nautical Rules of the Road by Chris Llana & George Wisneskey, Third Online Edition, zuletzt geändert 2011)
.
.
.
Aber gleich kommen die Bullshiteers und Nationalflaggenfahrer und werden Dir, fast schon anarchistisch, eindringlich erklären, und nachdrücklich nahelegen, dass der Motorkegel .... in der Ostsee .... und bei ihnen im Verein .... und die Dänen sowieso .... nur das Groß ....
.
.
EDIT: @Löhni: so isset! ich kann leider nicht zustimmen wegen 24h Regel, werde dies aber morgen gern nachholen.
.
.
.
EDIT 2:
@Admins/Mods: wieso ist es so schwer (geworden?), einen Text zu editieren iSv Leerschritte, Absätze etc ..? Oder mach ich wat falsch?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Alegría Yacht« (14. Mai 2019, 09:53)


Beiträge: 1 523

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:02

Vindö Eigner sind da gut raus. Die haben den Kegel immer oben, wenn das Groß steht :D
Michael
SY Sioned

dolphin24

Kapitän

Beiträge: 644

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:08

Ab und an laufe ich Maasholm oder Schleimünde (Giftbude) an. Bei Wind aus dem ersten und zweiten Quadranten natürlich bis zur Hafeneinfahrt unter Segel.
Beim Einlaufen ist es mir nicht nur einmal passiert, dass mir bei der Auslaufhatz bis zu drei Booten in der Enge entgegenkamen, und mir selbst auf der rechten Seite kaum Platz blieb.
Seither lasse ich den Motor mitlaufen, ja sogar eingekuppelt um besser reagieren zu können. Natürlich setze ich wegen der 2 oder 3 Minuten keinen Kegel.
Die Kappelner WSP in Schleimünde einmal darauf angesprochen wurde mir entgegnet, dass sie diese kurze Sicherheitsmaßnahme ohne Kegel tolerieren, nicht aber, wenn auf der Autobahn zwischen Kappeln und Schleimünde bei Schwachwind zusätzlich der
Jockel ohne Kegel zur Unterstützung herangezogen wird. Diese Vorgehensweise der WSP ist verhältnismäßig und damit OK, wenn Sicherheitsaspekte kurzzeitig die Mißachtung einer Regel notwendig machen.

24

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:19

Zitat von »Sander 850«
Mich würde aber auch mal interessieren wie das mit dem Kegel auf dem Ijseelmeer gelebt wird.

Rüm Hart: Niederländer: 0 (null)
Interessant. Wenn die sich zu uns verirren (Cux - Kiel), verhalten die sich plötzlich sowas von v-o-r-b-i-l-d-l-i-c-h.
Hat denen jemand gesagt, dass das Boot versenkt wird, wenn es bei den Preußen ohne Kegel motorend ertappt wird?

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 7 092

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:15

Vermutlich. Es hat sich auch bis zu unseren Nachbarn herumgesprochen, dass wir da - na, sagen wir - eine exaktere Mentalität haben und unsere Polizei eben sehr viel weniger tolerant ist als ihre eigene. Das ist möglicherweise vergleichbar mit unserem Verhalten auf niederländischen Autobahnen. Ich zumindest weiß, dass die dort sehr "knapp" blitzen und preislich gleich richtig zulangen. Also fahre ich brav per Tempomat 133 (mein Tacho geht wie alle ein bisschen vor :) ).

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Sirius Forum: KLONG

columbus488

Schief-made

Beiträge: 14 230

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:40

Besser verständlich wird es, wenn man die englischen (Original-)ColRegs zitiert."A vessel proceeding under sail when also being propelled by machinery ...(...)"
Deutlicher geht es mE nicht mehr! (den Begriff "propellert" als Antriebsmöglichkeit kennt die dt. Sprache [leider] nicht)

richtig, sonst wäre der Eigner dieser Yacht fein raus...
"Das Meer ist der letzte freie Ort auf der Welt." - Ernest Hemingway

kassebat

Stowaway

Beiträge: 21 727

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:43

Besser verständlich wird es, wenn man die englischen (Original-)ColRegs zitiert."A vessel proceeding under sail when also being propelled by machinery ...(...)"
Deutlicher geht es mE nicht mehr! (den Begriff "propellert" als Antriebsmöglichkeit kennt die dt. Sprache [leider] nicht)

richtig, sonst wäre der Eigner dieser Yacht fein raus...


:lautlachen:
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 7 092

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 14. Mai 2019, 12:22

:D :D :D
Rüm Hart Blog: KLICK
Sirius Forum: KLONG

29

Dienstag, 14. Mai 2019, 13:25

"propelled" wird normalerweise mit "angetrieben" übersetzt, obwohl das dt. "angetrieben" im Vergleich etwas weniger auf die Fortbewegung, und etwas mehr auf die ausgeübte Kraft focussiert. Der Einwand, dass es für viele Worte keine 100prozentige Äquivalente gibt ist sicher richtig. Trotzdem lassen sich technische Texte relativ verlustfrei in die meisten Sprachen übersetzen.

Trotzdem würde ich in deutschen Problemzonen wie Schlei und Ostsee nicht auf dem englischen Text bestehen.

cesi666

Proviantmeister

Beiträge: 397

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Mamma Mia

Bootstyp: Sturgeon 22 Baujahr 1974 , Nummer 236

Heimathafen: Bremen - Hasenbüren

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 14. Mai 2019, 13:58

um sicher zu gehen, egal welches Revier oder nur kurz Motor an, immer Kegel setzen sobald du ein Segel oben hast und den Motor an hast! Hatte ich letztes Jahr vor Kiel auch, Wind da dann wider Flaute ich Motor an, Wind wieder da Motor aus, und bei dem Spielchen mit dem Wind kam dann als ich den Motor grad an hatte die WaPo, hat es aber nur moniert, ich den Kegel hoch und gut war.
One World -> One Future

columbus488

Schief-made

Beiträge: 14 230

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 14. Mai 2019, 14:59

was wäre denn, wenn ich sagen würde. "....nee Jungs, der läuft nur um die Batterien zu laden" :D
nach Regelement wäre ich dann ja reines Segelfahrzeug :whistle2:
"Das Meer ist der letzte freie Ort auf der Welt." - Ernest Hemingway

Sander 850

Admiral

Beiträge: 867

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:02

In der Theorie wärst du dann raus. In der Praxis würden die Beamten alle bezeugen können das Schraubenwasser genau gesehen zu haben...

33

Dienstag, 14. Mai 2019, 16:53

In der Theorie wärst du dann raus. In der Praxis würden die Beamten alle bezeugen können das Schraubenwasser genau gesehen zu haben...

Schraube und Diesel treiben die Lichtmaschine zusammen an.

Moonday

Offizier

Beiträge: 517

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 14. Mai 2019, 18:56

Den Motor-Kegel setze ich immer dann, wenn ich damit anderen zeigen kann, dass ich nicht die Wegerechte eines Segelfahrzeugs hab. Blöd finde ich die Position auf dem Vorschiff, wenn man mit überlappender Genua den Kegel nicht immer gut sehen kann. Also wenn ich zB. in eine Flaute segle und die gemeinen IJsselmeerfliegen meine Segel befallen, dann gebe ich schon mal Gas und setze den Kegel auch am Achterstag (vor allem wenn ich Einhand unterwegs bin).

In den friesischen Kanälen oder wenn ich dem Fahrwasser folge, dann setze ich den Kegel nicht, da mir die Segel dann auch kein Wegerecht bzw. Vorfahrt gegenüber anderen verschaffen.
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 7 029

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:06

Ich kegele nicht... auch wenn ich wegen Fahne nicht motorisiert fahren darf...

oder so ähnlich ;(

ich setze mich auch nicht auf den Ankerball....

fliegender Wechsel vom Flaggen- zum Kegeltrööt :tauziehen:
immerhin...ohne Suchfunktion zu bemühen....
Reschbägggd...
:calle:

Moonday

Offizier

Beiträge: 517

Schiffsname: Aglaia

Heimathafen: Wesel

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:48

Ich kegele nicht... auch wenn ich wegen Fahne nicht motorisiert fahren darf...

oder so ähnlich ;(

ich setze mich auch nicht auf den Ankerball....

fliegender Wechsel vom Flaggen- zum Kegeltrööt :tauziehen:
immerhin...ohne Suchfunktion zu bemühen....
Reschbägggd...
:calle:

Was laberst du von deiner Fahne? Soll das ein konstruktiver Beitrag sein oder ist das eine deiner berüchtigten Rezensionen?
look up at the stars and not down at your feet
Stephen Hawking

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 538

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:50

Zur eingangs Frage.
Wenn die Segel oben sind und der Motor läuft egal ob ein oder aus gekuppelt, dann hast Du den Kegel zu setzten.

Es ist wie mit dem Handy beim fahren , in der Hand halten genügt.

Der Rest der hier erzählt wird, ( Intresiert doch keinen u.s.w ) ist schon richtig, aber nicht korrekt.

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

querbeetrutscher

Nordsee-MOD

Beiträge: 10 207

Wohnort: HB

Bootstyp: '81>'08 Pionier 830; '08>'15 D32 i

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: keines mehr

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 14. Mai 2019, 21:37

@Yachtcoach: Post 35 und
@iMoonday: Post 36
So, da geht ja mal wieder das Fairnessgebot über Bord - es reicht!


Die Regeln für das Setzen des Kegels wurden ja hier zitiert, damit ist da Thema erledigt !!!
Allerbest

Rolf


As he geiht! . :segeln: . Soltwaters .......... https://sites.google.com/site/moiwicht/

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 108   Hits gestern: 2 417   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 887 674   Hits pro Tag: 2 344,41 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 737   Klicks gestern: 19 078   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 520 868   Klicks pro Tag: 18 476,81 

Kontrollzentrum