Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bavaria 56 V

Labsklaus

  • »Bavaria 56 V« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 521

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juni 2019, 08:58

Hat jemand Erfahrung mit ,,Mola" Schadensabwicklung

Eine Mola Charter Jacht hat mir beim anlegen den Heck Korb verbogen. Der muss wohl neu.

Die Crew konnte gestern bei Mola Flensburg niemand erreichen, ist mir unverständlich.

Wie ist das nun kann ich gleich in die nächste Werft gehen und das machen lassen?

Hat jemand Erfahrung mit Mola?

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

cross2502

Admiral

Beiträge: 918

Wohnort: Flensburg

Schiffsname: vela

Bootstyp: Cross 25

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Juni 2019, 09:52

Einfach losgehen und machen lassen solltest du lieber nicht. Heckkörbe können eine Schadenshöhe erreichen, daß eventuell jemand im Auftrag der Versicherung das sehen will. Ich würde in jedem Fall die Schadensmeldung erstmal bei Mola bekanntmachen, bevor "Action" ist. DIe Charterschiffe sind ganz sicher versichert.
... born to sail .... but forced to work....

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 050

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Juni 2019, 09:56

Schaden melden.
Rückmeldung abwarten.
Kostenvorschlag erstellen (lassen) und einreichen.
Freigabe abwarten.
Reparieren lassen.
Rechnung einreichen.

4

Montag, 10. Juni 2019, 10:32

Photos machen! Ablauf des Geschehens schriftlich fixieren und von Skipper der Charteryacht signieren lassen!

Gruß Odysseus

tuff-57

Offizier

Beiträge: 382

Schiffsname: Saga

Bootstyp: NC40 Ketch

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DG8916

MMSI: 211715500

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Juni 2019, 10:57

.... auf der Charteryacht muss es eine Kopie der Versicherungsbestätigung geben. Da steht der Versicherer drauf.
A bad day on the boat... is better than a good day at Work :segeln:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 12 020

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Juni 2019, 10:59

Ich würde auch die eigene Kasko-Versicherung informieren. Die kann dich auch beraten.
Segelyacht Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

THM

Moses

Beiträge: 6

Wohnort: Windach

Schiffsname: Whisky

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Barth

Rufzeichen: DC3051

MMSI: 211 114 650

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Juni 2019, 11:09

Ruf den Base-Manager Henrik Hussi an. die Mobil-Nummer findest Du hier .
Gruß
Thomas

Sander 850

Admiral

Beiträge: 803

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Juni 2019, 11:11

Wenn du es gleich machen lässt vernichtest du die Beweise.

9

Montag, 10. Juni 2019, 13:30

Das ist für Dich ein Haftplichtschaden! Du hast das Recht auf einen eigenen Gutachter und ggf. auch Rechtsanwalt! Kosten muss Mola tragen!
Not on facebook.

Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 2 989

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo war er mal

Bootstyp: früher mal Sunbeam 33 Ocean

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Juni 2019, 15:45

Warum sollst du ein Recht auf einen Gutachter und Rrchtsanwalt haben wenn Mola den Schaden gar nicht abstreitet. Und warum sollten sie das machen.
Sind ja versichert und Charter trägt den Selbstbehalt.

Goeni
Jetzt bootlos - trotzdem glücklich


www.namastetwo.npage.at

11

Montag, 10. Juni 2019, 15:55

Weil er den Schaden hat. Auch wenn Mola das nicht abstreitet, kann es nur im eigenen Interesse sein, einen von Mola bzw. deren Versicherung unabhängigen Gutachter/RA einzuschalten. Das liegt an der - vereinfacht gesagt - gegenläufigen Interessenlage.

Mola/Versicherung wird den Schaden so günstig behoben haben wollen, wie möglich. Klaus möchte es dagegen so gut wie möglich repariert haben. Im Haftpflichtfall hat der "Gegner" verschiedenen Möglichkeiten, den Schaden kleinzurechnen. Davor kann - wie gesagt - nur eine eigene Interessenwahrnehmung schützen.
Not on facebook.

Seaskip

Kapitän

Beiträge: 557

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Juni 2019, 16:05

Du schreibst nichts zum Unfallhergang. Für Schäden im Zusammenhang mit einer Yacht gilt nicht automatisch die Verursacher Haftung. Haftpflicht Schäden ähnlich wie beim Kfz gibt es so nicht. Evtl. ist Mola daher nicht zum Ausgleich des Schadens verpflichtet.
Daher parallel auch deiner eigenen, hoffentlich vorhandenen, Kakaoversicherung melden.

james d

Proviantmeister

Beiträge: 251

Bootstyp: BA 30

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Juni 2019, 16:47

Schadensersatz muss derjenige leisten, der den Schaden schuldhaft verursacht hat, also ggf. der Skipper der gegnerischen Yacht, wenn ihm ein Verschulden vorzuwerfen ist.

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 391

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Juni 2019, 18:18

Charter trägt den Selbstbehalt.

Bei Haftpflicht gibt es normalerweise nicht mal Selbstbehalt. Den gibt es nur bei der Kasko

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 399

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Juni 2019, 19:06

Und mach dich darauf gefasst, lieber Klaus, dass die Haftpflichtversicherung des Gegners Abzüge "alt für neu" vornehmen wird. Aus eigener leidvoller Erfahrung mit Eerdmans weiß ich, dass die z.B. Heckkörbe mit 20 Jahren Nutzungsdauer ansetzen. D.h., wenn dein Boot 10 Jahre alt ist, kriegst du nur die Hälfte, nach 20 Jahren keinen einzigen Cent für den Heckkorb.
Hat mich auch schockiert, ist aber so.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 4 087

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Juni 2019, 20:54

Und mach dich darauf gefasst, lieber Klaus, dass die Haftpflichtversicherung des Gegners Abzüge "alt für neu" vornehmen wird. Aus eigener leidvoller Erfahrung mit Eerdmans weiß ich, dass die z.B. Heckkörbe mit 20 Jahren Nutzungsdauer ansetzen. D.h., wenn dein Boot 10 Jahre alt ist, kriegst du nur die Hälfte, nach 20 Jahren keinen einzigen Cent für den Heckkorb.
Hat mich auch schockiert, ist aber so.

Meine 15 Jahre alte Teakscheuerleiste wurde vor 2 Jahren von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegeners anstandslos ohne Abzüge ersetzt. Falls mir die gegnerische Versicherung Abzüge aufdrängen sollte, würde ich sofort mit einem Anwalt drohen, das käme die Versicherung wohl teurer als ein neuer Heckkorb.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

18

Mittwoch, 12. Juni 2019, 21:46

Hallo Klaus Du Pechvogel,
google mal nach Gefährdungs- und Verschuldenshaftung und suche Dir einen sachkundigen Anwalt.
Gruß aus Travemünde

19

Mittwoch, 12. Juni 2019, 21:54

Was soll der sofortige Ruf nach einem Anwalt?

Gruß Odysseus

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 4 087

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Juni 2019, 21:58

Steht dir zu und spätestens, wenn die gegnerische Versicherung merkwürdig reagiert, sollte man sich einen Profi an Bord holen. Zum Glück bin ich bis jetzt immer ohne Anwalt ausgekommen.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 27   Hits gestern: 2 915   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 805 234   Hits pro Tag: 2 343,29 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 163   Klicks gestern: 20 413   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 012 833   Klicks pro Tag: 18 537,11 

Kontrollzentrum