Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 774

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 3. Juli 2019, 21:48

Zumindest hat doch alles soweit geklappt.
Schäden repariert und beglichen

Ja, und die Anwältin soll auch leben. Aber solche Prophylaxe-Geschütze bezahlen wir alle mit. Man kann den Anwalt auch später dazu nehmen, wenn es hakt und nicht schon vorher / vorsichtshalber.


Hat ein Versicherungsnehmer (Mola) überhaupt Einfluss auf die Regulierungsgeschwindigkeit des Versicherers :kopfkratz:

Null

starkiter

Proviantmeister

Beiträge: 331

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 3. Juli 2019, 23:25

Aber solche Prophylaxe-Geschütze bezahlen wir alle mit.


Aber auch nur wenn es über eine Versicherung läuft sonst zählt er es aus eigener Tasche

Bavaria 56 V

Labsklaus

  • »Bavaria 56 V« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 448

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. Juli 2019, 05:17

Und wäre das Geld jetzt ohne die Anwältin später gekommen? :rolleyes:


Ja. Weil bis zum Diestag neimand mit mir direkt gesprochen hat.

Gruß Klaus
Konzept für ein gutes Leben : Ein schlechtes Gedächtnis und eine gute Gesundheit.

64

Donnerstag, 4. Juli 2019, 07:46

Ich hatte nur 1 x was. Und das war vorbildlich von dieser bekannten Hamburger Segler-Versicherung aus der Hafencity geregelt worden.


Dafür zahlt man auch etwas mehr. Ärgerlich ist nur, dass die Billigheimer das auf den Unfallgegner abwälzen.
Zuerst Geiz ist geil, dann Schäden verursachen und den Gegner zahlen lassen.Ganz toll.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 348

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 4. Juli 2019, 10:03

am Donnerstag 27.6. war der Heckkorb neu,und am Freitag war das Geld von der Versicherung da.


Ohne jeden Abzug? Dann hast Du wirklich Glück gehabt.
...bzw. ich hatte damals Pech.

Das interessante an Klaus´ Fall ist, dass ich ja vor einigen Jahren fast exakt den gleichen Schaden (Heckkorb, Haftpflichtfall) verursacht hatte. Und meine Versicherung damals die Materialkosten für den Heckkorb zu 0% beglichen hat, weil er bereits 21 Jahre alt war. Nur die Lohnkosten und ein bisschen Gelcoat wurden bezahlt.

Ärgerlich ist nur, dass die Billigheimer das auf den Unfallgegner abwälzen.


Tja, die Frage ist, wie wir als Kunden uns davor schützen können, bzw. woran wir die schwarzen Schafe in der Versicherungsbranche erkennen? Nur am Preis vermutlich nicht. Billig = schlecht mag ja noch gelten, aber teuer = gut, daran habe ich große Zweifel.
Vielleicht sollte jeder von uns mal bei seiner Versicherung anfragen, ob und wenn ja, nach welcher Tabelle "Alt für Neu"-Abzüge im Haftpflichtfall vorgenommen werden. Vielleicht am Beispiel häufiger Schäden. (Heck-/Bugkorb, Positionslaterne, Seezaun, Rumpf/Gelcoatschäden, usw....)
Das Ergebnis könnten wir hier in einem separaten Thread veröffentlichen.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 830

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 4. Juli 2019, 10:53

So eine Liste gibt es, aber daraus eine Allgemeingültigkeit abzuleiten kannst Du vergessen. Jeder Schaden ist anders. Bootstyp, Alter, Pflegezustand, usw.. Dazu tickt bei größeren Schäden jeder Gutachter anders. Kleine Schäden werden oft (nicht immer) einfach in voller Höhe bezahlt, weil es billiger ist, als wenn der Sachbearbeiter den Schaden noch 2-3 mal anpacken und bearbeiten muss. Dazu kommt Ermessensspielraum und Tagesform des Sachbearbeiters. Und andere Versicherer lassen es lieber auf eine Klage ankommen. Das hält viele Geschädigte ab und am langen Ende wird so das Geld gemacht.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Sander 850

Kapitän

Beiträge: 537

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 4. Juli 2019, 12:18

Zwischen Haftpflicht und Vollkasko Schaden können aufgrund anderer Vertragsbedingungen ganz andere Voraussetzungen bei der Schadenregulierung herrschen.

Letztendlich werden bei der Versicherung irgendwelche Versicherungsmathematiker sitzen und genau ausrechnen ob es sich für die Versicherung lohnt schnell zu regulieren oder den Schaden zu drücken und auf Zeit zu spielen.

So an die 10 Tage sollte man einer Versicherung aber geben um einen KVA und den Schaden zu prüfen.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 774

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 4. Juli 2019, 18:26

Letztendlich werden bei der Versicherung irgendwelche Versicherungsmathematiker sitzen und genau ausrechnen ob es sich für die Versicherung lohnt schnell zu regulieren oder den Schaden zu drücken und auf Zeit zu spielen

Vielleicht stellst du dir das so vor, aber Nein, so ist das überhaupt nicht.

Bavaria 56 V

Labsklaus

  • »Bavaria 56 V« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 448

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 4. Juli 2019, 19:42

Ohne jeden Abzug? Dann hast Du wirklich Glück gehabt.


Ja ohne jeden Abzug.

b.t.w. ich habe nix aber auch garnix mit Mola oder deren Versicherung zu tun, sondern nur mit dem Schädiger Herrn XY.....

Die Schadensersatzvorderung ging auch nicht an Mola, sondern das den Schädiger xy, und ich nehme an das der richtig Druck gemacht hat.

Deshalb ist die TO-Frage falsch, aber das wusste ich vorher nicht.

Gruß Klaus
Konzept für ein gutes Leben : Ein schlechtes Gedächtnis und eine gute Gesundheit.

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 336

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 4. Juli 2019, 20:04

Soll das heissen, dass du mit dem Charterer zu tun hattest? Das wäre merkwürdig, der ist doch nicht einmal Versicherungsnehmer der Yacht.

Oder mit dem Eigner (der vermutlich nicht Mola ist)?

71

Donnerstag, 4. Juli 2019, 20:40

Womöglich auch ein Fall der Skipperhaftpflicht des Charterers?
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 119   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 665 929   Hits pro Tag: 2 343,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 672   Klicks gestern: 15 405   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 079 677   Klicks pro Tag: 18 624,93 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare