Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Mittwoch, 21. August 2019, 17:34

CE Kennzeichnung

Hallo ,

meine Frage: müssen Hafentrailer ein CE Kennzeichnung haben ?
unter was für eine EU Richtlinie fallen Hafentrailer ?
Der Hafenmeister zickt etwas rum.

mfg

mona

Lotse

Beiträge: 1 484

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2019, 19:29

Zielt deine Frage auf deutsche Häfen?
Gruß SY mona Willi

3

Mittwoch, 21. August 2019, 19:43

also die Fehmarn Trailer haben weder eine CE Kennzeichnung noch eine Zulassung. Habe von einer CE Kennzeichnung für Hafentrailer auch noch nie gehört.
Verkauft dein Hafenmeister sowas?

Gruß Odysseus
P.S. ist das Ernst gemeint?

beduine

Offizier

Beiträge: 275

Wohnort: Klütz

Schiffsname: Honey Pie

Bootstyp: Aprem

Heimathafen: Tarnewitz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. August 2019, 21:20

Nach meiner Meinung ist der Hafentrailer ein Sammelbegriff für alle Bootstransporter die nicht im öffentlichen Bereich eingesetzt und entsprechend reglementiert sind. Nichtsdestotrotz muss der Trailer wie auch ein Standbock statisch stabil sein. Es wäre interessant , ob der Hafenmeister die Statik eines evtl. selbstgebauten Trailers anfordern kannn. Wenn der Trailer im Winterlager bricht und der Hafenbetreiber für Folgeschäden haftbar wäre , könnte man die Neugier des HM verstehen. Mit ce hat das nix zu tun-

5

Donnerstag, 22. August 2019, 07:50

Grundsätzlich nein! Ausser Deine Versicherung oder der „Lagerort“ verlangt es oder im schlimmsten Fall eine EU Richtlinie sagt „Hafentrailer müssen....“. Gibts aber nicht. Lies einfach mal was CE eigentlich ist und wie die EU das regelt. Daraus wird auch Deine Frage beantwortet und durchaus wert die Details zu verstehen (10 Minuten Lesedauer). Über ein Abo bei mir zu 1fufzich gibts den Link *lol*. Sorry, stecke noch voller JK28 Adrenalin ;-)

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 8 196

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. August 2019, 08:18

Sorry, stecke noch voller JK28 Adrenalin ;-
Und hast Du denn auch unterschreiben?
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

7

Donnerstag, 22. August 2019, 11:08

War auf nem "Kundenboot". Ich hätte, wäre meine Frau nicht dabei gewesen und ich die Scheine in der Tasche......

Nein, ein wirklich saumäßig tolles Boot aber es wäre, vor allem für meine Frau, ein starker Kompromiss.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 991

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. August 2019, 12:48

Hafentrailer brauchen keine Kennzeichnungen. Wenn sie mit 6 km/h (gekennzeichnet) durch die Gegend brettern, verlangt der TÜV Nord eine Abnahme. Dann bekommt man einen Wagenpass. Hatten wir im Verein vorm Aufslippen / Kranen mal kollektiv gemacht. 178,- € dafür, dass ein TÜV Mensch Länge und Breite gemessen hat. X( Zustand der Räder muss gut sein und die Tragfähigkeit ausreichend. Die meisten Hafentrailer hier sind Selbstbauten. Nix EU-Recht.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

9

Donnerstag, 22. August 2019, 12:51

Geh zum Werbefuzzi, lass dir einen CE Aufkleber plotten, und klebe ihn ran.

Wenn der Hafenmeister so leicht zufriedenzustellen ist... :D
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

10

Donnerstag, 22. August 2019, 23:01

Geh zum Werbefuzzi, lass dir einen CE Aufkleber plotten, und klebe ihn ran.

Wenn der Hafenmeister so leicht zufriedenzustellen ist... :D
Da wäre mir der Aufwand zu hoch. Die portugiesische CE-Erklärung vom Dampfbügeleisen oder Bobby Car vorzeigen.
Wenn ich mir Hafentrailer angucke, aus LKW- und Anhängerachsen vor der Zeit der römischen Verträge zusammengebruzzelt ...
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 679

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. August 2019, 08:58

Geh zum Werbefuzzi, lass dir einen CE Aufkleber plotten, und klebe ihn ran.

Wenn der Hafenmeister so leicht zufriedenzustellen ist... :D

Oder er bestell einen Trailer aus China. Der kommt dann auch mit einem CE Zeichen.

Steht dort allerdings, wegen fehlendem Anstand zwischen C und E, für „China Export“ und nicht für „Conformitee Europenne“ :drohen:

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 991

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. August 2019, 09:47

Ja, so ist es
CE ist gut.
C E ist China.
Man kann sich diese Buchstaben auch aussschneiden und auf den Trailer kleben. Oder noch ganz andere Zertifikate..... :D
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

13

Freitag, 23. August 2019, 10:44

C hina E xport ??

HRler

Bootsmann

Beiträge: 128

Wohnort: Nähe Bremen

Bootstyp: HR39 / Zugvogel

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. August 2019, 11:14

Hinsichtlich der notwendigen Zulassung wäre doch die erste Frage , ob der Trailer im öffentlichem Raum betrieben werden soll welcher der StVZO unterliegt oder nur auf dem
privaten und abgeschlossenem Hafengelände.

Dann liegt, dies ist los gelöst von den Vorschriften, ein Teil der Verantwortung sicher immer beim Eigentümer. Fällt das Schiff um, einer liegt drunter und ein Gutachter stellt fest, dass
der Trailer mangelhaft zusammengebaut oder gewartet wurde, steht der Eigentümer auch mit einem Bein im Gefängnis.
Daher sollte mal als Eigentümer eines Trailers auch ein Eigenintertesse haben das der Trailer vernünftig konstruiert, gebaut und gewartet wurde und wird.
Hat man davon keine Ahnung holt man sich jemdanden der diese hat. Wie bei allen Dingen von Elektrik bis zur Rettungsweste.

Grüße, Oliver

15

Freitag, 23. August 2019, 12:00

Da würde mich ja interessieren, ob der aufmerksame Hafenmeister auch eine gültige G608 verlangt, das dürfte / müßte er sogar. CE für Hafentrailer ist Quatsch, die meisten sind schon älter als Methusalem, als es die CE Kennzeichnung noch gar nicht gab.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Wer nackt badet, braucht keine Badehosenfigur!

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 679

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. August 2019, 12:55

CE ist gut.
C E ist China.

Eh, umgekehrt, oder?
C hina E xport ??

Yep, das oder irgendwas anderes, aber sicher nicht das, was du dachtest.

Besondere Vorsicht ist bei Elektronik geboten; dort ist diese chinesische Schummelei recht verbreitet.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Grisu100

Bootsmann

Beiträge: 124

Wohnort: Portsmouth, Virginia

  • Nachricht senden

17

Samstag, 31. August 2019, 00:01

Man kann sich diese Buchstaben auch aussschneiden und auf den Trailer kleben. Oder noch ganz andere Zertifikate..... :D
Genau, damit Urkundenfälschung betreiben.

18

Samstag, 31. August 2019, 08:24

Ups, @nixxe: wurde enttarnt. Lass schnell die ganzen Kleber verschwinden bevor die Aufkleberpolizei Deine Hütte durchsuchen kommt :-)

19

Samstag, 31. August 2019, 09:41

Man kann sich diese Buchstaben auch aussschneiden und auf den Trailer kleben. Oder noch ganz andere Zertifikate..... :D
Genau, damit Urkundenfälschung betreiben.


Bis zur Urkundenfälschung ist noch ein gaaanz weiter Weg...

Zitat Wikipedia: "Die CE-Kennzeichnung ist daher kein Qualitätssiegel, sondern eine Kennzeichnung, die durch den Inverkehrbringer in eigenem Ermessen aufzubringen ist und mittels der er zum Ausdruck bringt, dass er die besonderen Anforderungen an das von ihm vertriebene Produkt kennt und dass selbiges diesen entspricht."

:D
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

20

Samstag, 31. August 2019, 17:13

CE= China Export
GS= Große Scheiße
TÜV Süd, Rheinland etc.= Der Verein hat den Druck der Werbebroschüren und die Befestigung der Klopapierrollenhalter in der Vorstandsetage zertifiziert.

Bei sicherheitsrelevanten Bauteilen darauf achten, dass keine Siegel, Zertifikate vorhanden sind. Sonst geht es so wie den Brasilianern, die im Schlamm ertrunken sind.
War jetzt ziemlich gemein, aber recherchiert einmal, was eine solche Organisation tatsächlich geprüft hat.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 285   Hits gestern: 2 417   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 887 851   Hits pro Tag: 2 344,39 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 723   Klicks gestern: 19 078   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 521 854   Klicks pro Tag: 18 476,45 

Kontrollzentrum