Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Kandrzyn

Proviantmeister

Beiträge: 394

Wohnort: Z.Zt. wieder an der Ems , sonst Kłodnica Port / Kędzierzyn

Schiffsname: Kłodnica

Bootstyp: Holzboot ohne Segel

Heimathafen: Kędzierzyn - Kożle Port

  • Nachricht senden

21

Freitag, 5. Februar 2016, 18:06

Hallo.
Ich gehe davon aus , dass JEDE Skipperin / JEDER Skipper alle Scheine im Selbststudium
schafft. Dennoch haben Kurse oft einen unschätzbaren Vorteil : Die Kursleiter können
zielgerichteter auf die Prüfungsanforderungen zusteuern. Bei Funk Kursen z.b. Sind es
die Geräte an denen geübt wird , die auch in der Prüfung eingesetzt werden.
So ging es mir in Iserlohn Hemer beim Vorläufer des SRC. Wochenendausbildung und am
Sonntag gegen 9 Waren die Prüfer da und es ging an denselben Geräten in die Prüfung.
Diese Form von Beruhigung / Sicherheit hat dann eben auch ihren Preis. Der ist aber ,
gemessen an den Gesamtkosten für Boot Funk , ........ , bedeutungslos.
Es grüßt
Der Janek





:segeln:

22

Freitag, 5. Februar 2016, 19:06

@Chris64: Da hätte ich fast mehr Stunden erwartet. Hast du irgendwelche Vorbildungen oder bist du Lernen sowieso gewöhnt?
Irgendwelche Vorbildungen sagt man mir schon nach. :to_pick_ones_nose2: Aber nichts Einschlägiges. Vielleicht ist die Schätzung jetzt auch etwas knapp, ist schon ein paar Jahre her. Mir kam es viel vor, und ich war eher erschrocken, wie zäh es sich im fortgeschrittenen Alter lernt. Hochgerechnet wären das für den ganzen SSS immerhin 3-4 Full-Time-Arbeitswochen. :Mauridia_44:
Gruss,
Christof

Beiträge: 76

Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Bootstyp: Kein eigenes

  • Nachricht senden

23

Samstag, 6. Februar 2016, 12:52

Liebe Mitforistinnen und Mitforisten,

Ich möchte mich auch tiefer mit der Materie beschäftigen. Da ich nicht gut durch zuhören lerne, habe ich ebenfalls vor mich imSelbststudium durch den Stoffnzu arbeiten. Allerdings habe ich nun, nachdem heute das Material bei mir eingetroffen ist eine Verunsicherung erlebt. Das Buch Übungen und Aufgaben Sport Seeschifferschein von Herdam und Schulz in der 3. Auflage aus 2014 verweist auf ein Begleitheft Ausgabe 2010. Das steht aber erst im Vorwort, also im inneren des Buches. Zumindest bei DK ist die entsprechende Ausgabe vergriffen. Hier wird auf die neue verlinkt die ich somit auch bestellt habe (Begleitheft SSS und SHS Ausgabe 2015). Gibt es hier große Unterschiede oder kann ich die neuere Ausgabe auch verwenden?

Fragende Grüße,
Mario

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 61 387

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

24

Samstag, 6. Februar 2016, 13:43

Das Begleitheft (Auflage 2015) zum SSS/SHS bezieht sich inhaltlich auf 2005 und sollte daher weitestgehend mit dem Buch Übungen und Aufgaben Sport Seeschifferschein von Herdam und Schulz in der 3. Auflage aus 2014 kompatible sein.
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 429

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

25

Samstag, 6. Februar 2016, 18:25

@Chris64: Da hätte ich fast mehr Stunden erwartet. Hast du irgendwelche Vorbildungen oder bist du Lernen sowieso gewöhnt?


das kann man nicht verallgemeinern, da jeder anders lernt.
* der eine hat das sogenannte fotographische Gedächtnis und merkt sich die Fragen anhand der Bilder und optischer Marken.
* der andere macht es übers schreiben. Habe früher stets den wichtigen Stoff als Merksätze komprimiert und mir somit eigene Tabellen bzw. Lernlisten erstellt.
Nur durch sinnvolles komprimieren und aufschreiben bleibt das hängen.
so jedenfalls bei den Prüfungsfragen und deren Basis.

Dies aber ganz abgesehen von relevantem Hintergrundwissen, welches man sich schon aus Interesse aneignet.
Oder wenn man, wie manche der Nordlichter, von Kindesbeinen an, mit Meer, Booten und den maritimen Dingen in Berührung war.
Das bedingt ein entschieden besseres Verständnis für den zu erlernenden Stoff.
Dann liegt es noch beim Lernenden an der Tagesform, wie beim Sportler, da er in den wenigsten Fällen fulltime sich das erarbeiten kann.
Es sei den man macht es im Urlaub. I.d.R. wird man vom Alltag - auch dem beruflichen - aus der Stoff geholt oder es mangelt an Konzentration.
Erfahrungsgemäß lernt man gut mit einem oder zwei Leuten zusammen. Im Winter ist doch genau die richtige Zeit für so etwas.

also macht mal schön...die nächste Saison kommt bestimmt...

:D
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

J.Cousteau

Proviantmeister

Beiträge: 537

Wohnort: München

Schiffsname: tbd

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 7. Februar 2016, 13:13

Ich möchte zu der guten Bücherliste von Lütt Matten noch dieses Buch ergänzen:
Es gibt (zum Glück) keinen Standard-Fragenkatalog, aber viele der kurzen Fragen findest du hier:
A. Bahrami: Fragenkatalog zum Sportseeschifferschein und Sporthochseeschifferschein
Eine recht umfangreiche Leseprobe hier.

Ansonsten mein Tipp: nicht nur Fragen und Antwortn lernen, du bist fit für die Prüfung, wenn du den Stoff richtig durchdrungen hast und "lebst".

Viel Erfolg,
Jac
Die Voraussetzung für Wissen ist die Neugier.
(La condition pour le savoir est la curiosité.)

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 61 387

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 7. Februar 2016, 15:32

Ich möchte zu der guten Bücherliste von Lütt Matten noch dieses Buch ergänzen:
Es gibt (zum Glück) keinen Standard-Fragenkatalog, aber viele der kurzen Fragen findest du hier:
A. Bahrami: Fragenkatalog zum Sportseeschifferschein und Sporthochseeschifferschein
Eine recht umfangreiche Leseprobe hier.
...
Hatte ich bewusst nicht empfohlen, da ich insbesondere die dort gegebenen Antworten für z.T. schlecht (unvollständig und/oder falsch) halte. Aber wenn man nicht alles glaubt, ohne es zu hinterfragen, hat man zumindest mit den Fragen schon mal einen Ansatz, was dran kommen könnte.
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Beiträge: 1 404

Wohnort: Berlin, Pregnancy Hill

Schiffsname: Van Anderen

Bootstyp: Charterbüchse

Heimathafen: Keine Ahnung

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 7. Februar 2016, 18:45

Hatte ich auch aus genau dem selben Grund auf meiner Liste nicht aufgeführt.
LG, Christoph

Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 429

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 7. Februar 2016, 18:49

Hatte ich auch aus genau dem selben Grund auf meiner Liste nicht aufgeführt.


fällt vieleicht in das oben erwähnte " aus Fehlern lernt man gut..." ? :Mauridia_44:

:D
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Beiträge: 1 404

Wohnort: Berlin, Pregnancy Hill

Schiffsname: Van Anderen

Bootstyp: Charterbüchse

Heimathafen: Keine Ahnung

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 7. Februar 2016, 19:52

fällt vieleicht in das oben erwähnte " aus Fehlern lernt man gut..." ?


hmmnajaneinvielleicht! :S Stiftet beim Selbstlernen vielleicht doch eher Verunsicherung :ueberlegen:
LG, Christoph

Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 429

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 3

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 7. Februar 2016, 19:56

fällt vieleicht in das oben erwähnte " aus Fehlern lernt man gut..." ?


hmmnajaneinvielleicht! :S Stiftet beim Selbstlernen vielleicht doch eher Verunsicherung :ueberlegen:


gibt da nicht den anderen Lösungs- und Lernweg ?
Zu bemerken, erkennen, wissen - wie man es nicht machen soll, ist auch Art zu lernen.

:D
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

32

Donnerstag, 30. August 2018, 21:25

alte Prüfungsunterlagen Übungsaufgaben für die Sportseeschifferschein-Theorieprüfung

Ich habe die Sache im Selbststudium - mit Hilfe von Fernkursunterlagen - gemacht. Prüfungen jeweils 2 auf einmal abgelegt, alles auf Anhieb bestanden. Ich würde es wieder so machen. Wenn man sich alleine mal verrennt und wieder rauskommt, dann lernt man mehr als durch Vorbeter. Unter dem Strich hilft sowieso nur üben - üben - üben, damit Routine und Tempo für die Prüfung reichen. Die man ebenfalls alleine bestehen muss. Mir hat es Spass gemacht, und lange Winterabende verkürzt. Letzlich bleibt es eine Typsache.

Hallo

hat jemand noch alte Prüfungsunterlagen bzw. Übungsaufgaben für die Sportseeschifferschein (SSS)-Theorieprüfung, die man nicht in der normalen Buchhandlung kaufen kann?

Könnte ich da mal "online" (z.B. Foto mit dem Smartphone) hineingucken ?

Ich habe schon andere Foreneinträge dazu gesehen und antworte mal bei diesem Thread hier.
Viele Dank und viele Grüße
Tom

33

Donnerstag, 30. August 2018, 21:30

Hallo Tom,

ich habe Dir gerade dazu eine PN geschickt.

Gruß
Ralf

Orage

Kapitän

Beiträge: 732

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: "Hamburg"

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 30. August 2018, 22:00

Der Seemeilen-Nachweis liegt aber schon vor, oder? (Neben der grauen Theorie braucht man für den SSS den Nachweis von 700 bzw. 1000 sm, was für manchen Aspiranten das deutlich größere Problem darstellen könnte...).
procul negotiis

J.Cousteau

Proviantmeister

Beiträge: 537

Wohnort: München

Schiffsname: tbd

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 30. August 2018, 22:53

Hallo

hat jemand noch alte Prüfungsunterlagen bzw. Übungsaufgaben für die Sportseeschifferschein (SSS)-Theorieprüfung, die man nicht in der normalen Buchhandlung kaufen kann?

Hallo Tom,
ich wohne auch in München und kann dir gerne einige Unterlagen geben.
Leider bin ich ab Samstag zwei Wochen auf Törn, gerne also danach.
Am 5.10. ist Forums-Stammtisch im Grosswirt, da werden auch einige (Schein)erfahrene Segler dabei sein.
Gruss
Jacques
Die Voraussetzung für Wissen ist die Neugier.
(La condition pour le savoir est la curiosité.)

36

Donnerstag, 27. September 2018, 21:49

mittlerweile biege ich auch solangsam auf das angesteuerte Ziel ein - nach so vielen Stunden intensiven lernens, dass ich gar nicht sagen will wieviele...
Ich tu mich echt wahnsinnig schwer mit der lernerei - da mach ich kein Geheimniss draus - das Alter und eben viele Jahre kein Gehirnjogging mehr gemacht...

11.Nov Praxixprüfung in Cux - 2.Dez die ersten beiden Theorieprüfungen in FFM: Wetter und Schifffahrtsrecht.
Mein Online Kurs bei Eichler fäng leider erst am 08.Nov. an - aber den nehm ich sicherheitshalber auch noch mit.

Auf diesen Thread kam ich durch die Suche nach "Bahrami" - durch den arbeite ich mich grad durch bzw. ich lese ihn halt mal durch.Bei Themengebieten wo ich schon etwas fitter bin, musste ich schon das eine oder andere Mal herzhaft über die Antworten im Bahrami lachen...
Wie hier im Forum schon öfters zu lesen ist,- Fragen lesen und dann selbst lösen und auf jeden Fall die Antworten im Bahrami für sich selbst hinterfragen - schad net!
Auch die SHS Fragen im Bahrami mal anschauen/überfliegen. Seite 181 explizite SHS Frage: Was versteht man unter signifikanter Wellenhöhe :D
Auch Herdam/Schulz war für mich ein rotes Tuch. WIE Herdam schreibt und erklärt,- das liegt mir gar nicht - da hätte ich fast hingeschmissen - an DEM Buch bin ich echt fast verzweifelt. Alle anderen Bücher die hier so genannt wurden hab ich durch und haben auch Spaß gemacht - bzw. waren interessant zu lesen ,- jetzt muss ich diese nur noch ein paar mal durchackern, damit ich auch was im Oberstübchen drinnen bleibt.
Mein größtes Problem ist die Fragen richtig zu verstehen,- zu verstehen was genau gefragt ist und nicht irgendwas ganz anderes zu erklären, da gehört auch Übung dazu,
eben zu erkennen - zu verstehen - was auf die Frage dann genau erklärt oder beschrieben werden soll.

Wenn mir auch jemand mit Übungsfragen die man so nicht im Buchhandel kaufen kann helfen könnte, wäre ich auch sehr dankbar dafür.
----------------------------------------------
Gruß Hubertus

Beiträge: 187

Wohnort: Palma de Mallorca

Schiffsname: Alegría

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

37

Freitag, 28. September 2018, 14:01

Viel Erfolg!



hast ne PN
Ein Franzose und ein Deutscher stehen am Strand.
Da geht der Franzose los und ruft "Sieh! Ich kann über das Wasser laufen!"
Da murmelt der Deutsche "nicht mal schwimmen kann der..."

38

Montag, 3. Dezember 2018, 16:46

Hallo,
ich stecke auch gerade in den Prüfungsvorbereitungen zum SHS. Leider finde ich fast gar nichts an Übungsaufgaben (außer dem Standardwerk Damm und dem Übungsbuch Kumm). Bei den wenigen Segelschulen die den SHS unterrichten, leider keine in der Nähe meines Wohnortes, wird natürlich auch nichts rausgerückt. Kann ich auch teilweise verstehen, sind ja deren Kronjuwelen. Anderseits gibt es nun mal die Autodidakten :-)
Falls mir jemand seine SHS-Übungen zugänglich machen könnte, egal in welcher Form, wäre ich sehr dankbar. Ein paar einfache Fotos per Whatsapp oder Mail würden schon helfen.

Mit seglerischen Grüßen
Jürgen

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 61 387

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. Dezember 2018, 17:01

Das Ding kennst Du? https://www.delius-klasing.de/uebungsaufgaben-7468


Bei den wenigen Segelschulen die den SHS unterrichten, leider keine in der Nähe meines Wohnortes, wird natürlich auch nichts rausgerückt. Kann ich auch teilweise verstehen, sind ja deren Kronjuwelen.
Nee, kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Da werden pro Jahr deutlich weniger als 100 SHS (2016 waren es 71) abgenommen. Da kann es sich doch gar nicht lohnen auf riesige Einnahmen aus SHS-Schulungen zu hoffen. Ist da auch keiner der Anbieter bereit gegen ein paar Euronen was raus zu geben? :motzen:
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 53 716

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

40

Montag, 3. Dezember 2018, 17:09

….. Ist da auch keiner der Anbieter bereit gegen ein paar Euronen was raus zu geben? :motzen:


Well Sailing bietet einen Service und auch Kursmaterial für Autodidakten an

http://www.well-sailing.de/autodidaktenservice1.html
Mens sana in Campari Soda

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 871   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 151 192   Hits pro Tag: 2 339,85 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 373   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 647 720   Klicks pro Tag: 18 965,8 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen