Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Samstag, 3. Juni 2017, 11:19

Büchervergleich zum lernen auf den SKS Bark/Dreyer

Mein persönlicher Erfahrungsbericht:
Also ich muss jetzt doch hier eventuellen Neueinsteigern und Angängern des SKS Scheins ein Buchtipp geben.
Ich hab mich die letzten 6 Wochen durch das Buch von RolfDreyer "Sportküstenschifferschein und Sportbootführerschein See" regelrecht mit Gewalt durch-gekämpft.
Beim Kapitel Schiffartsrecht hätt ich dann fast die Flinte ins Korn geworfen und hab überlegt ob ich mein Vorhaben - den SKS Schein - zu machen - lieber bleiben lass.
Völlig frustriert - dacht schon das ich aus Altersgründen (+50) das wohl nicht mehr verstehen kann.
Dann gab mir ein Bekannter einen Tipp,- ich solle doch mal das Buch von Bark "Sportküstenschifferschein + Sportbootführerschein See" probieren.
Erst war ich ungläubig - dachte was gibt es an diesem eh trokenen Thema wohl im Buch zu verbessern ? - dachte das muss halt so unverständlich sein, wie Gesetzestexte
nun mal in der Regel sind. Weit gefehlt - im Buch von Bark war das dann halbwegs ohne Kopfweh zu bekommen zu lesen und zu verstehen, so dass man sich auch etwas
merken kann. Nach dem Schiffartsrecht nahm ich dann doch wieder das Buch vom Dreyer, weil ich halt ein Fan von dem Mann bin, ich ihn auch mal persönlich kennen
lernen durfte,- na ja - da hat man halt eine andere Beziehung zum Autor. Und den SBF See hab ich auch bei ihm gemacht.
Aber nun wieder auf neue völliger Frust beim Thema Wetterkunde.
2 Wochen hab ich mich jetzt wieder mit dem Kapitel Wetter im Dreyerbuch rumgeschlagen und fast verzweifelt weil
einfach nix klar verständlich war nach dem lesen - alles mehrfach lesen und immer wieder für mich persönlich nach irgendwelchen "Eselsbrücken" für Erklärungen suchen...
Nun wieder zum Buch vom Bark gewechselt - das Thema Wetter nochmal - und es ist wirklich eine Wohltat in dem Buch vom Bark zu lesen.
Viele Tipps an Rande - was über den Prüfungsstoff hinnaus geht (wie auch bei Dreyer!) ABER! nett und interessant geschrieben - alles was ich zusätzlich auf YouTube und
im Internet über Wettergeschehen recherchiert habe, findet sich hier in gleicher Ausdrucksform und an Beispielen wieder. Alles kam mir dann irgendwie bekannt vor
wegen den zusätzlichen Recherchen im Internet die ich betrieben hatte um Wettergeschehen zu verstehen.
Im Buch von Dreyer klingt alles erst mal ganz anderst, wenn auch das gleiche gemeint ist und alles wohl auf das gleiche hinausläuft, meinte ich im Buch vom Dreyer wohl in eine andere Gedankenwelt versetzt zu sein. Es ist irgendwie alles so "verquert" geschrieben.
Das Buch von Dreyer erhebt den Anspruch auch für den SSS Schein geeignet zu sein,- ein paar Dinge gehen dann wohl deutlich über das SKS Wissen hinaus,-
aber im Grunde ist das eine Zugabe und hat nix mit dem eigentlichen SKS Prüfungsstoff zu tun - dieser bleibt im Dreyer Buch eben schwer verständlich.
Mein Buchtipp für SKS Anwärter also ganz klar Bark ""Sportküstenschifferschein + Sportbootführerschein See".
----------------------------------------------
Gruß Hubertus

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 142

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Juni 2017, 21:15

Der Bark wäre auch mein Favorit.
Ich habe mir beide angeschaut und komme mit Bark einfach besser zurecht.

3

Montag, 17. Juli 2017, 15:42

Gibt es nicht seit Kurzem eine Änderung bzgl. der Prüfung für den SKS? Ist das Buch denn dann noch aktuell?

g-mac

Bootsmann

Beiträge: 139

Wohnort: 51° 34' 2" N 6° 44' 51" E

Schiffsname: Charter

Bootstyp: Charter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juli 2017, 15:45

Gibt es nicht seit Kurzem eine Änderung bzgl. der Prüfung für den SKS? Ist das Buch denn dann noch aktuell?

Soweit mir bekannt bei SKS und SSS nur die Praxis, also Manöver. Guckst Du hier -> Verschärfte Praxisprüfung SKS und SSS ab 2017 und hier -> http://www.dsv.org/ausbildung/sportbootfuehrerscheine/
Das Buch ist eigentlich für den theoretischen Teil der Prüfung und damit aktuell ;)
LG
Gregor

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 369

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Juli 2017, 15:03

Dreyer ist gewöhnungsbedürftig...nicht schlecht, aber
z.B. in Kombination mit Seebuch thematisch doch etwas verschoben

Bark ist o.k.

wer z.B. sich selbst schult, oder es lieber etwas kompakter haben möchte, da wäre noch

von R.Brauner / Lutz Böhme / Frank Kleine Jäger das SKS-Buch
https://www.delius-klasing.de/lehrbuch-f…-amtlichen-7499

Für Binnen gibt es das auch,
Für See muss man es wohl antiquarisch bzw. in der Bucht gebraucht besorgen, da Del.Klasing es nicht mehr verlegt.

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yachtcoach« (19. Juli 2017, 15:03)


6

Sonntag, 10. September 2017, 13:05

Im Buch von Dreyer klingt alles erst mal ganz anderst, wenn auch das gleiche gemeint ist und alles wohl auf das gleiche hinausläuft, meinte ich im Buch vom Dreyer wohl in eine andere Gedankenwelt versetzt zu sein. Es ist irgendwie alles so "verquert" geschrieben.



Hallo Hubertus,

vorab möchte ich deine Sympathie für Rolf Dreyer teilen. Ich habe mir seinen Onlinekurs für ein halbes Jahr gebucht und war/bin ziemlich begeistert von dem hohen Maß an Illustration und seiner angenehmen Art, einem die einzelnen Sachverhalte näher zubringen - soll hier keine Werbung sein :O ! Ich habe mir ebenfalls den Dreyer für den SKS gekauft und muss zugeben, dass er sich auch für mich zäh und langwierig gestaltet. Den Barke werde ich mir nächsten Monat mal als Vergleichswerk zu Gemühte führen. Auch wenn das Buch von Dreyer teilweise "verquer" geschrieben ist, meine ich, dass es sein Geld wert ist.

7

Sonntag, 10. September 2017, 20:14

Richtig Sööb. Ich hab es auch grad wieder rausgekramt um Schallsignale (alle die wichtig sind) mal wieder nachzuschlagen und die Lichterführungen werde ich mir auch ALLE nochmal darin anschauen.
----------------------------------------------
Gruß Hubertus

spliss

Proviantmeister

Beiträge: 459

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. September 2017, 21:13

Zwar fliegt hier so ein gelbes SSS-Buch von v.Haeften / Schultz (DK) herum, aber am liebsten lese ich momentan "Seemannschaft." Dieser Schinken hat alles, was reinen Lehrbüchern fehlt.
Über mein LRC-Buch von Andreas Braun (Seefunk) habe ich noch während der Prüfungsvorbereitung geärgert, da ist einiges nicht mehr aktuell.

Einen weiteren deutschen Schein strebe ich nicht an, wenn noch mal was passiert, dann evtl. RYA YM.
Nach Sextantenkauf kommt prüfungslos zunächst ein Astrokurs. Der Spitzenreiter der Angebote möchte 500 eur..... ?(

Den Kauf des Buches "Der Sextant" von Dag Pike (auch von DK) kann man sich hübsch sparen: 70% Palaver. (|

Dreyer als SKS-Buch fand ich imho spröde, ein altes Buch von Bark / Overschmidt (o.s.ä.) war nennenswert lesbarer.

bG! spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

milchcow

Offizier

Beiträge: 355

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. November 2017, 12:15

Seemannschaft

Meinst Du "Seemannschaft: Handbuch für den Yachtsport" mit der ISBN 978-3768832489?

Viele Grüße,
Josh

Beiträge: 959

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:09

Interessante Erfahrungen hier.

Wir hatten früher nur den Dreyer bei uns im Kurs als Standardbuch.
Mittlerweile auch den Bark und den finde ich persönlich auch ein wenig besser.
Ist aber aus Ausbilderperspektive evtl. auch schwierig zu beurteilen.

Holger

Homberger

Kapitän

Beiträge: 658

Wohnort: Ratingen

Bootstyp: Bavaria 30 Cruiser

Heimathafen: Stavoren

Rufzeichen: PE3215

MMSI: 244010500

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Dezember 2017, 07:57

Hallo,

Ich hatte SKS und SSS im Selbststudium gemacht.

SKS: Bark
SSS: Haeften/Schultz.

Sind beide aus meiner Sicht OK. Wichtig ist, dass man auch zusätzlich die Übungsbücher durchgeht. Sonst wird es mit Geschwindigkeit (speziell die Berechnungen bei Navigation/Tide) recht eng. Für den SSS benötigt man für Wetterkunde weitere Literatur. Haeften/Schultz reicht nicht. Zumindest nicht für Selbststudium.

Viele Grüße,
Andreas

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 067   Hits gestern: 2 829   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 078 451   Hits pro Tag: 2 339,27 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 15 350   Klicks gestern: 20 907   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 146 306   Klicks pro Tag: 19 011,67 

Kontrollzentrum

Helvetia